STAND
AUTOR/IN

Für die CDU ist der Wahlkreis Heilbronn seit 1976 eine sichere Bank. In all den Jahren hat stets ein CDU-Direktkandidat den Wahlkreis gewonnen. Aber wird das 2021 auch so sein?

Die politische Ausgangslage

Die treue Basis der CDU bröckelt und wird immer kleiner: Alexander Throm (CDU) kam 2017 noch auf 35 Prozent. Wehmütige Erinnerungen gibt es bei der SPD an die 60er- und 70er-Jahre, als noch Siege möglich waren, unter anderem mit Erhard Eppler. Bei der Wahl 2017 kam die SPD bei den Erststimmen auf 23 Prozent.

Ein besonders starkes Ergebnis erzielte bei der vergangenen Bundestagswahl die Alternative für Deutschland (AfD) im Wahlkreis Heilbronn. 15 Prozent der Erststimmen holte Franziska Gminder für die Partei. Kann sie diesen Erfolg 2021 wiederholen?

Eine weitere Frage steht auch im Raum: Wie viel Rückenwind haben die Grünen von der Landtagswahl im März mitgenommen? Susanne Bay (Grüne) hatte klar gegen Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) gewonnen und das Direktmandat für den Landtag geholt. Ist das auch bei der Bundestagswahl möglich? 2017 erreichten die Grünen bei den Erststimmen gerade einmal acht Prozent. Die FDP landete bei neun, die Linke bei vier Prozent.

Aktuell ist der Wahlkreis 267 mit vier Abgeordenten im Deutschen Bundestag in Berlin vertreten: Alexander Throm (CDU), Josip Juratovic (SPD), Michael Georg Link (FDP) und Franziska Gminder (AfD).

Die größten Herausforderungen vor der Bundestagswahl

Der Wahlkreis Heilbronn, der bis Möckmühl, Bad Rappenau, Eppingen und Wüstenrot reicht, ist sehr wirtschaftsstark. Hier hat etwa die Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland ihren Sitz. Bei Audi am Standort Neckarsulm arbeiten tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Veränderungen gerade in der Automobilindustrie sind mit der Wende hin zur Elektromobilität fundamental. Welche weiteren Akzente wird eine neue Bundesregierung hier setzen, was hat das für Auswirkungen auf Zulieferer? Das Thema wird in den nächsten Jahren nicht nur die Belegschaft bei Audi intensiv beschäftigen.

Es gibt im Wahlkreis Heilbronn aber auch viele kleine und mittelständische Unternehmen, die wirtschaftlich erfolgreich sind. Mehr Klimaschutz hat auch auf diese Firmen - etwa Handwerksbetriebe - Auswirkungen, wenn zum Beispiel erneuerbare Energien weiter ausgebaut werden. Manche Betriebe wünschen sich allerdings weniger Bürokratie.

Gerade in der Stadt Heilbronn spielt auch das Thema bezahlbarer Wohnraum eine große Rolle. Der zweite Bauabschnitt des neuen Stadtteils Neckarbogen steht an. In die Stadt sind durch den Bildungscampus der Dieter-Schwarz-Stiftung viele neue Studierende gekommen.

Heilbronn trägt auf dem Ortsschild mittlerweile den Zusatz "Universitätsstadt". Der Umbau zur "Wissensstadt" schreitet immer weiter voran. Zuletzt ist etwa die "Programmierschule 42" in die frühere Innovationsfabrik eingezogen. Heilbronn bewirbt sich außerdem um einen Innovationspark für Künstliche Intelligenz.

Auch die Landwirtschaft, etwa beim Obst- und Gemüsebau, hat eine besondere Rolle im Wahlkreis Heilbronn. Hier haben trockene Sommer bereits für Ernteeinbußen und Probleme bei der Versorgung mit Wasser gesorgt. In Offenau betreibt Südzucker ein großes Werk, in Bad Friedrichshall die Firma Hengstenberg.

Die Direktkandidatinnen und Direktkandidaten

Die Reihenfolge der Kandidierenden ergibt sich aus dem Endergebnis der Bundestagswahl 2017 in Baden-Württemberg.

Das Feld der Kandidatinnen und Kandidaten ist größtenteils bekannt und unverändert: Alexander Throm (CDU) und Josip Juratovic (SPD) treten wieder an. Ein neues junges Gesicht ist Isabell Steidel, die Kandidatin der Grünen. Michael Georg Link (FDP) und Franziska Gminder (AfD) gehen erneut ins Rennen. Konrad Wanner kandidiert für Die Linke.

Der ehemalige Fließbandarbeiter Josip Juratovic (SPD) wird wohl um den Wiedereinzug bangen müssen, nachdem ihn seine Partei auf der Landesliste weit hinten platzierte. Ex-Staatsminister Michael Georg Link (FDP) wird vermutlich den Wiedereinzug über die Landesliste schaffen. AfD-Kandidatin Franziska Gminder ist nicht abgesichert. Wieviel Zugkraft die Studentin Isabell Steidel (Grüne) entwickeln kann, wird mit Spannung erwartet.

Die Top-Themen vor der Wahl

Herausforderungen wie der Wandel in der Automobilindustrie und bezahlbarer Wohnraum sind natürlich auch die Top-Themen vor der Wahl. Hinzu kommt das Thema Infrastruktur. Der Berufsverkehr etwa auf der B27 sorgt allmorgendlich für Stau. Auf der Schiene wünscht sich Heilbronn seit langem eine bessere Anbindung an das Fernverkehrsnetz. Und die Frankenbahn als Verbindung nach Würzburg sorgt regelmäßig mit Verspätungen und Problemen für Schlagzeilen. Der Lkw-Dauerstau auf der A6 ist ebenfalls ein Thema.

Die Suche nach Fachkräften treibt die regionale Wirtschaft um. Ob Handwerksberufe oder Informatik - in manchen Bereichen ist es nicht einfach, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bekommen. Die Wirtschaft brummt, vor allem etwa auch im Bausektor. Entsprechend gering ist die Arbeitslosigkeit.

Auch die Folgen der Corona-Pandemie, etwa Einnahmeausfälle bei Kommunen, werden im Bundestagswahlkampf zur Sprache kommen - und wie Städte und Gemeinden weiter in Bildung und ihre Infrastruktur vor Ort investieren können.

Mit den SLK-Kliniken gibt es eine große Klinik in Heilbronn mit Standorten in Heilbronn und Bad Friedrichshall. Gesundheitspolitik hat damit auch Einfluss auf die beiden Standorte. Aktuell entstehen am Gesundbrunnen in Heilbronn weitere neue Klinikgebäude. Es handelt sich um Millioneninvestitionen.

So gehen die großen Parteien in den Wahlkampf

Bei der Landtagswahl fanden die meisten Veranstaltungen im digitalen Raum statt. Dank gesunkener Inzidenzwerte hoffen die Parteien jetzt wieder auf persönliche Kontakte und Veranstaltungen. Normalerweise kommen im Bundestagswahlkampf auch prominente Bundespolitikerinnen und Bundespolitiker in den Wahlkreis, um mit den Menschen vor Ort über die Programme ihrer Partei zu reden und zu diskutieren.

Ob digital oder real - natürlich werden die Kandidatinnen und Kandidaten an Wahlkampfständen im gesamten Wahlkreis 267 Heilbronn um Stimmen werben. Der Bundestagswahlkampf verspricht spannend zu werden.

Baden-Württemberg

Ausgangslage, Herausforderungen und Kandidierende Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Die Wahlkreise im Check

Was sind die wichtigsten Fragen im Wahlkreis? Wer kandidiert hier direkt und wer hatte bei der vergangenen Bundestagswahl die Nase vorn? Dies und mehr hier im SWR Wahlkreischeck.  mehr...

Fragen und Antworten zur Bundestagswahl 2021 Warum gibt es eigentlich Wahlkreise?

In Deutschland gibt es 299 Wahlkreise. Aber wie kommt es zu dieser Zahl? Warum gibt es so viele? Und warum sind manche Wahlkreise größer als andere? Hier die Erklärung.  mehr...

Baden-Württemberg

26. September 2021 Baden-Württemberg wählt: Bundestagswahl 2021

Am Sonntag, 26. September 2021, ist Bundestagswahl. In Baden-Württemberg sind 7,7 Millionen Menschen wahlberechtigt. Das sind die nächsten Schritte bis zur eigentlichen Stimmabgabe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN