Das Wetter im Südwesten

Zunächst trüb und teils nass, dann gelegentlich Sonne, bis 17 Grad.

Der ehemalige Hurrikan EPSILON bestimmt mit feuchter Atlantikluft unser Wetter. Mit vielen Wolken beginnt der Mittwoch, da und dort fällt Regen. Tagsüber bilden sich nur noch vereinzelt Schauer. Gelegentlich kommt die Sonne durch. Die Temperaturen steigen bis 10 Grad in der Hohen Eifel, 13 Grad im Hunsrück, 15 Grad am mittleren Neckar und 17 Grad in der Ortenau. Anfangs weht stark böiger Südwestwind, später lässt er nach. Morgen windig, zeitweise Regen und etwas kühler. Am Freitag erst trüb, örtlich leichter Regen, im Tagesverlauf freundlicher. Am Wochenende teils neblig, teils sonnig und vor allem im Bergland außerordentlich mild.

Unwetter Warnlage

Rheinland-Pfalz, Saarland

Warnkarte für Rheinland-Pfalz und das Saarland; Quelle: Deutscher Wetterdienst

Baden-Württemberg

Warnkarte für Baden-Württemberg; Quelle: Deutscher Wetterdienst