Das Wetter im Südwesten

Nebel, Sonne und Wolken bei maximal 2 bis 9 Grad.

Ein Hoch verlagert sich allmählich nach Osteuropa, bestimmt dabei aber noch unser Wetter. Von Westen her nähert sich langsam ein atlantischer Tiefausläufer. Heute hält sich örtlich sehr zäher Nebel, vor allem an Oberrhein und Donau. Außerhalb des Nebels scheint zum Teil die Sonne, besonders häufig im Schwarzwald, auf der Alb und im Allgäu. Weiter nach Westen gibt es dichtere Wolken, am Nachmittag kann es um die Eifel etwas regnen. Die Temperatur steigt meist auf 5 bis 9 Grad, bei Dauernebel nur auf 2 bis 4 Grad. In der Nacht ist es meist bewölkt, örtlich fällt etwas Regen bei plus 5 bis minus 2 Grad. Morgen viele Wolken, vor allem in Rheinland-Pfalz zeitweise Regen. Maximal 4 bis 11 Grad. Auch am Dienstag trübes Novemberwetter, immer wieder leichter Regen bei 3 bis 9 Grad.

Unwetter Warnlage

Rheinland-Pfalz, Saarland

Warnkarte für Rheinland-Pfalz und das Saarland; Quelle: Deutscher Wetterdienst

Baden-Württemberg

Warnkarte für Baden-Württemberg; Quelle: Deutscher Wetterdienst