Herbstsalate mit Birnen-Basilikumdressing (Foto: SWR, trickytine)

SWR1 Pfännle 2019 – Menü der Saison Herbstsalate mit Birnen-Basilikumdressing

Reicht für ca. 500 ml:

  • 75 ml milder Essig (z.B. Balsam Essig)
  • 50 ml Olivenöl oder neutrales Pflanzenöl
  • 25 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 Birne
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 EL Feigensenf
  • 1-2 EL grobkörniger Senf oder eingelegte Senfkörner
  • 30 Basilikumblätter
  • 1 Prise Abrieb einer Bio-Zitrone oder Limette
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zucker oder Honig

Extra

Herbstsalat (z.B. Rukola, Chicorée, Eichblatt, Spitzkohl, Frisée, Radicchio, Spinat) und Bio Hirtenkäse oder Bergkäse, feste Birnen, Kräuter, Nüsse und Sprossen nach Wahl

Basilikum Birnen Dressing (Foto: SWR, Foto: Cedric Franke)
Foto: Cedric Franke

Zubereitung

Für das Dressing die Birne schälen, entkernen und fein würfeln. Birnenwürfel in einem kleinen Topf mit 100 ml Apfelsaft 5 Minuten kochen. Dann pürieren und abkühlen lassen. Das Birnenpüree mit dem Essig, Salz, Pfeffer, Zucker (oder Honig), Basilikum, Öle, Feigensenf, Senf und Zitronenabrieb (oder Limettenabrieb) fein mixen.

Die festen Birnen längs in 0,5 cm Scheiben schneiden und in einer (Grill)pfanne mit etwas Öl beidseitig jeweils 1 Minute braten.

Den Salat auf Teller verteilen. Mit Käse, gebratenen Birnenscheiben, Nüssen, Kräuter und Sprossen belegen. Dazu das Dressing reichen.

Tipps und Tricks

Das Dressing wird feiner, wenn das Birnenpüree durch ein feinmaschiges Sieb gestrichen werden. Die feinen Kerne bleiben so zurück.

Noch mehr Pfiff bekommt das Dressing mit etwas Knoblauch, Chili und Bio-Gemüsebrühepulver.

Der Käse kann gewürfelt, in einem Weckglas, mit Öl, Kräuter, Knoblauch und Chili eingelegt werden.

Knusprig gebratene Speckscheiben passen auch gut zu den gebratenen Birnen.

KOCH/KÖCHIN
STAND