Maultaschentortilla aus dem Pfännle (Foto: SWR, trickytine)

SWR1 Pfännle 2020

Maultaschentortilla aus dem Pfännle mit Wildkräuter Luckeleskäs & Karottengrünpesto

Stand
KOCH/KÖCHIN
Eberhard Braun
Eberhard Braun (Foto: SWR, Jochen Enderlin)

Allgäuer Maultaschentortilla mit Emmentaler

Zutaten:

  • 8 Eier
  • 250 g Maultaschen
  • 300 g Gemüse der Saison (z. B. Petersilienwurzel, Karotte, Zucchini, Kürbis)
  • 100 g geriebener Allgäuer Emmentaler
  • 200 g Schmand oder Sauerrahm
  • 1 Frühlingswziebel
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält und fein geschnitten)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Stärke
  • Frische Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Thymian)
  • Etwas Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Gemüse in ca. 0,5 cm Würfeln schneiden. In einer ofenfesten Pfanne mit Butter 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze rührend anbraten. Salzen und pfeffern.

Frühlingzwiebeln klein schneiden und mit Knoblauchscheibchen in die Pfanne geben.

Maultaschen in dünne Scheiben schneiden und zum Gemüse geben.
Schmand mit 1 EL Stärke vermischen, dann Eier unterrühren. Kräuter, geriebenen Käse und die Gewürze zugeben und abschmecken.

Die Eiermischung über die Maultaschen-Gemüsemischung in der Pfanne gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft) für ca. 50 - 60 Minuten backen (bis die Masse auch in der Mitte stockt).

Pfanne aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden noch 15 Minuten ruhen lassen.

Maultaschen-Tortilla aus dem Pfännle

Wildkräuter-Luckeleskäs

Zutaten:

  • 500 g Quark
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Wildkräuter (Spitzwegerichm, Schafgarbe, Petersilie, Schnittlauch, etc.)

Zubereitung

Den Quark mit Sauerrahm, Salz, Pfeffer und die fein geschnittenen Kräuter mischen. Die Sahne steif schlagen und in den Quark rühren.

Karottengrün Pesto

Karottengrün ist viel zu schade, um es wegzuwerfen! Es schmeckt leicht pfeffrig, etwas nach Petersilie und leicht nach Karotte und passt super zu Nudeln, Spätzle, Kartoffeln, aufs Brot und lässt sich zu leckeren Dips verarbeiten. Das Gleiche gilt auch für Radieschengrün …

Zutaten:

  • 100 g Karottengrün (von jungen Bio-Karotten)
  • 50 g gemischte Nüsse (z. B. Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)
  • 100 ml Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 50 g geriebener Bergkäse
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, etwas Honig
  • 2 EL Kürbiskernöl (wer möchte)

Zubereitung

Karottengrün waschen und gut trocknen. Die groben Stängel entfernen.

Dann das Grün grob schneiden und mit den restlichen Zutaten (außer Käse) gut mixen. In das Pesto geriebenem Käse geben und in saubere Gläser abfüllen. 

Tipp:

Werden die Nüsse geröstet, schmeckt das Pesto intensiver. Wer das Pesto cremiger möchte, gibt noch Öl dazu.

SWR1 Küchenkäpsele