Kommt nach dem Ukraine Krieg ein Konflikt mit China?

STAND
MODERATOR/IN
Nicole Köster
SWR1 Leute-Moderatorin Nicole Köster (Foto: SWR)

In den USA steht der nächste Machtkampf an: die Senatswahlen. Ein weltpolitischer Konflikt schwelt ebenfalls: Westen vs China. USA Korrespondent Elmar Theveßen ordnet die Lage ein.

Audio herunterladen (32,3 MB | MP3)

Zentrales Thema der "Midterms": Wirtschaft, Inflation, Preissteigerung

Alle 2 Jahre wird die Zusammensetzung des US-Kongress' neu bestimmt. Fällt der Termin zwei Jahre nach den Präsidentschaftwahlen, spricht man von "Midterms" ("mitten in der Amtszeit"). Diese Zwischenwahlen sind das große politische Thema in den USA. Sie entscheiden über die Zusammensetzung beider Kammern des Kongress', dem Repräsentantenhaus und dem Senat. Die Umfragen deuten auf ein knappes Rennen hin.

Das Ergebnis der Zwischenwahlen ist für US-Präsident Joe Biden und die ganze Welt von großer Bedeutung. Es entscheidet darüber, ob der US Präsident seinen politischen Kurs halten kann. Noch hält er eine sehr kleine Mehrheit im Senat, die aber kippen könnte.

»Obwohl die Amerikaner auch Angst um die Demokratie haben - 70% sagen das - zählt für sie am Ende: kommen sie im Monat durch? Können sie ihre Familie versorgen? Und deswegen ist das bei den Wahlen das entscheidende Thema.«

Folgen einer möglichen Niederlage der Demokraten für die USA

Gewinnen die Republikaner eine Mehrheit, könnte es national wie international einige Veränderungen geben. Die Republikaner haben immer wieder angekündigt, ein nationales Verbot von Abtreibungen durchzusetzen, die Waffengesetze weiter zu lockern und die Rechte von Trans- und Homosexuellen weiter bzw. wieder einzuschränken.

Video herunterladen (89,7 MB | MP4)

Das ist bei der Wahl in den USA anders als sonst

  1. Die Lüge von der geklauten Wahl hat sich tief in das Bewusstsein vieler Amerikaner:innen hineingefressen. Dadurch gibt es mehr Zweifel am Wahlsystem.
  2. Die Bereitschaft zu Gewalt ist deutlich stärker.
  3. Die Kandidat:innen für Regierungsämter sagen, dass Amerika keine Demokratie sei, sondern eine konstitutionelle Republik. Demokratie wird als etwas schlechtes gesehen und wird interpretiert als "Demokratie ist, wenn die Mehrheit die Minderheit totknüppeln kann."

Nach den US Zwischenwahlen ist vor dem nächsten Konflikt: China

»Alle sind sich einig: Das ist der große Konflikt der Zukunft, der auch in einen Krieg ausarten kann. Vielleicht ein regional begrenzter im Indopazifik, aber eben nicht auszuschließen, dass es auch schlimmer käme. Und deswegen nehmen die USA es sehr ernst - und teilweise auch ernster als wir hier in Europa.«

Elmar Theveßen ist Leiter des ZDF-Studios Washington. Er analysiert die US-Politik und hat über das weltpolitische Thema unserer Zeit geschrieben: den Konfrontationskurs zwischen den USA und China in "Kampf der Supermächte". Welche Felder sind entscheidend für den Wettlauf der Weltmächte?

»China tut vieles, was Amerika in den letzten Jahrzehnten auch getan hat. Das ist Weltmachtpolitik mit allen Mitteln. Aber ich glaube, Amerika hat ein Stück weit daraus gelernt. Und: Bei den USA steht kein autoritäres System dahinter, sondern Demokratie, die Weiterverbreitung von individuellen Rechten. Das ist bei China anders: Hier geht es um die Ausbreitung des Autoritarismus.«

Auf welcher Seite steht Europa?

Im SWR1 Leute-Gespräch mit Elmar Theveßen geht es um die Fragen: Wie geschlossen verhält sich die NATO in der China-Strategie? Und wie entscheiden sich die Europäer im Ringen mit China gegen Autoritarismus und für Demokratie?

SWR1 Leute: der politische Wandel in den USA

Baden-Württemberg

USA-Experte Dr. Josef Braml | 10.11.2022 Wohin steuert die größte Demokratie der Welt?

"Midterms" in den USA: Die Zwischenwahlen sind von enormer Bedeutung für die Richtung, die Amerika jetzt einschlagen könnte - und auch ein Kampf zwischen Biden und Trump.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Washington

US-Korrespondent Elmar Theveẞen | 3.11.2022 Kommt nach dem Ukraine Krieg ein Konflikt mit China?

In den USA steht der nächste Kampf um die Macht an: die Senatswahlen. Und der nächste weltpolitische Konflikt schwelt bereits: der Westen gegen China.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

USA-Korrespondent Arthur Landwehr | 17.5.2022 Kennt die USA wie kein anderer: Wohin steuert Amerika?

USA Kenner Arthur Landwehr über die Zukunft Amerikas nach Trump und die Herausforderungen Joe Bidens mit Russland und dem Krieg in der Ukraine

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

USA-Korrespondentin Marie-Astrid Langer | 20.1.2022 Darum ist Kamala Harris zur mächtigsten Frau der USA aufgestiegen

Marie-Astrid Langer lebt und arbeitet in San Francisco. Sie ist USA-Korrespondentin und schrieb ein Buch über US-Vizepräsidentin Kamala Harris.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.

Archiv: Sendungen der letzten beiden Jahre SWR1 Leute von A bis Z

Zwei Jahre SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick