Peter Kurz | (Scheidender) Oberbürgermeister

Mannheims OB zieht Bilanz

Stand

Audio herunterladen (37,6 MB | MP3)

In Mannheim geht eine Ära zu Ende: Der SPD-Politiker Peter Kurz war fast 16 Jahre lang Oberbürgermeister der zweitgrößten Stadt in Baden-Württemberg. Eine lange Zeit, in der man viel bewegen kann. Der drastische Mangel an Kita-Plätzen, ein umstrittener Verkehrsversuch und eine neue Bibliothek für 70 Millionen Euro – das waren zuletzt Themen, die die Menschen in Mannheim bewegt haben. Jetzt übernimmt nach knapp 70 Jahren SPD-Regentschaft ein CDU Mann in der Quadratestadt an Neckar und Rhein. Der bisherige erste Bügermeister Christian Specht wird nach knappem Wahlsieg im zweiten Wahlgang am 9. Juli als neuer OB in Mannheim übernehmen. Wieder einmal war bei der OB-Wahl eine extrem niedrige Wahlbeteiligung zu verzeichnen: Gerade einmal 30,9 Prozent der Bürger:innen gingen für den 2. Wahlgang zu den Urnen. Bei der Hauptwahl am 18. Juni hatte die Wahlbeteiligung noch bei 32,22 Prozent gelegen. Während seiner letzten Tage im Amt ist der scheidende Mannheimer OB Peter Kurz in SWR1 Leute. Wir ziehen mit ihm Bilanz seiner Amtszeit und schauen auf die drängendsten Probleme in der Stadt, von der viele sagen, sie sei die einzig wahre Metropole in Baden-Württemberg.

Moderation: Nabil Atassi

Mannheim

Ex-OB Peter Kurz | 25.7.2023 Mannheim bekommt neuen OB: Peter Kurz zieht Bilanz

Mannheim bekommt einen neuen Oberbürgermeister. OB Peter Kurz zieht Bilanz: Was hat er erreicht, welche Probleme bleiben für Christian Specht?

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR