Rhythmusstörungen, Herzschwäche, Infarkt: was tun, wenn das Herz verrückt spielt?

STAND
MODERATOR/IN
Dr. Nabil Atassi
SWR1 Moderator Nabil Atassi (Foto: SWR)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Ein Drittel aller Herzinfarkte verläuft ohne die klassischen Beschwerden. Vorsorge: ein wichtiger Schutz.

So können Sie einem Herzinfarkt vorbeugen

  • Früherkennung und Vorsorge zusammen mit dem Arzt
  • gut 20 Minuten Laufen oder Fahrradfahren am Tag, Herzfrequenz-Ziele mit dem Arzt besprechen
  • Mediterrane Kost, also gemüsereiche Nahrung, versehen mit vielen ungesättigten Fettsäuren
  • Verhindern bzw. Abbau von Übergewicht
  • Nicht Rauchen bzw. mit dem Rauchen aufhören
  • Kinder untersuchen, wenn Hypercholesterinämie (erhöhte Cholesterinwerte) in der Familie bekannt ist
  • regelmäßige Cholesterinuntersuchung ist generell sehr wichtig

»Wenn ein Herzinfarkt zur Debatte steht, können Sie nicht oft genug zum Arzt gehen.«

Audio herunterladen (35,9 MB | MP3)

Herzrhythmusstörungen: warum der Herzschlag Aussetzer hat

Prof. Dr. Stephan Baldus ist Direktor der Kardiologie am Herzzentrum der Universitätsklinik in Köln und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Er gehört zu den profiliertesten Forschern auf seinem Fachgebiet und war Tagungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Studiert hat er in Ulm und Hamburg. In seiner Klinik therapiert er alle Erkrankungen am Herzen: Von der Herzschwäche bis zur Herzrhythmusstörung.

Video herunterladen (94,5 MB | MP4)

Herzkrankheiten und Infarkt: Symptome, Ursachen und Behandlung

Genau um diese Erkrankungen geht es bei den diesjährigen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. Wie erkenne ich diese Erkrankungen? Brennen, Stechen oder Druck auf der Brust kann nämlich viele unterschiedlichste Ursachen haben. Es muss nicht gleich der Herzinfarkt sein.

Video herunterladen (12,1 MB | MP4)

»Wir sind gut gewesen, in den vergangenen 40 Jahren die Akut-Sterblichkeit von z.B. Herzinfarkt zu beheben. Aber wir sind noch weit davon entfernt, die Erkrankung richtig zu verstehen. Wenn man ganz ehrlich ist, muss man sagen: die aller-allermeisten Erkrankungen unseres Faches sind unheilbar. Und das müssen wir ändern!«

Welche Rolle spielen Stress und Geschlecht bei Herzproblemen?

Wie ich den Notfall von der chronischen Erkrankung unterscheide, welche Erkrankungen am Herzen noch eine bedeutende Rolle spielen und welche innovativen neuen Therapien aktuell zur Anwendung kommen, darüber sprechen wir mit Prof. Stephan Baldus in SWR1 Leute.

Wichtiges zum Thema Herzkrankheiten

Unterschätztes Risiko Warum Schlafstörungen das Herz krank machen

Chronischer Schlafmangel erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Was führt zu schlechtem Schlaf? Und was hilft beim Einschlafen?  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Vorsorge ist wichtig Der Kampf gegen den stummen Infarkt

Ein Drittel der Herzinfarkte verläuft ohne die klassischen Beschwerden. Chronische Gefäßverschlüsse sind die Folgen. Die Wiedereröffnung solcher Verschlüsse ist kompliziert und ein Job für Spezialisten.  mehr...

Mannheim

Mannheimer Kardiologe Prävention in der Herzmedizin ist ausbaufähig

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Der Mannheimer Kardiologe Daniel Dürschmied sieht beim Thema Vorsorge noch Nachholbedarf.  mehr...

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

365 Tage SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick  mehr...