Coronavirus in RLP: Live-Blog zu den aktuellen Entwicklungen in Rheinland-Pfalz (Foto: Getty Images, GettyImages-1296140220)

Aktuelle Informationen

Corona-Live-Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

STAND

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Live-Blog.

Montag, 24. Januar

Impf-Vorbereitungen in Apotheken verlaufen offenbar schwierig
16:00 Uhr

Die Vorbereitungen für Corona-Impfungen in Apotheken in Rheinland-Pfalz gestalten sich offenbar schwierig. "Es ist so zäh wie Gummi", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Kammer, Thomas Christmann. Er gehöre zwar zu den Apothekern, die inzwischen eine Erlaubnis von der Landesapothekerkammer hätten, aber er habe keinen Impfstoff. Es sei dazu noch unklar, wie er diesen bekommen könne. Er wisse auch immer noch nicht, wie er Zugang zum Robert Koch-Institut erhalte, um Geimpfte zu melden. Anfang Februar sollen nach Darstellung der Landesapothekenkammer die ersten Praxisschulungen für Apotheker beginnen, die Corona-Schutzimpfungen anbieten wollen.

Landesweite Corona-Inzidenz steigt auf fast 700
15:00 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz steigt weiter. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) meldet 3.932 neue bestätigte Corona-Infektionen seit gestern. Drei weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 672,0 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 666,4). Die höchste Inzidenz hat weiterhin die Stadt Mainz mit 1.154,6, die niedrigste der Kreis Neuwied mit 297,1. Der Anteil von Omikron an den Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz laut LUA mittlerweile bei 93,8 Prozent.

Wegen Corona mehr Patienten mit Depressionen
11:15 Uhr

Die Corona-Pandemie verstärkt Ängste und Depressionen - das zeigt sich auch bei vielen Menschen in der Pfalz. Das Pfalzklinikum in Klingenmünster behandelt nach eigenen Angaben deutlich mehr Patienten mit Angst-Erkrankungen und Depressionen als vor der Pandemie.

Klingenmünster

Pandemie belastet die Psyche Auch in der Pfalz: Mehr Depressionen und Angst-Erkrankungen durch Corona

Die Corona-Pandemie verstärkt Ängste und Depressionen - das zeigt sich auch in der Pfalz. So behandelt das Pfalzklinikum in Klingenmünster deutlich mehr ambulante Patienten mit Angst-Erkrankungen und Depressionen als vor der Pandemie.  mehr...

In der Gastronomie fehlt Personal
9:15 Uhr

In der Westpfalz ist fast jeder vierte Job in der Gastronomie unbesetzt. Das liegt nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga daran, dass während der Pandemie viele Arbeitsplätze verloren gegangen sind. Weil Gaststätten zeitweise geschlossen wurden, mussten auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kurzarbeit. Um die Arbeit in der Gastronomie wieder attraktiv zu machen, gibt es nach Angaben der Dehoga Kaiserslautern ab April einen neuen Tarifvertrag: Darin wird Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ca. 24 Prozent mehr Gehalt zugesichert.

Ab heute Registrierung für Novavax-Impfung
7:30 Uhr

In Rheinland-Pfalz können sich Menschen ab heute für eine Corona-Impfung mit dem neuen Impfstoff des US-Herstellers Novavax registrieren. Die Anmeldung ist über das Impfportal des Landes möglich. Die Impfungen sind dann voraussichtlich ab Ende Februar möglich und richten sich laut Gesundheitsministerium an Menschen, die den bislang zugelassenen Impfstoffen skeptisch gegenüberstehen. Das Mittel von Novavax wurde kürzlich als fünfter Corona-Impfstoff in der EU zugelassen. Zwei Dosen werden im Abstand von etwa drei Wochen gespritzt.

Viele Apotheker zurückhaltend bei Corona-Impfungen
7:15 Uhr

Seit der neuen Impfverordnung dürfen auch Apotheker gegen Corona impfen. In der Region Trier überwiegen allerdings die Bedenken.

Trier

Bedenken überwiegen Viele Apotheker in der Region Trier wollen nicht gegen Corona impfen

Seit der neuen Impfverordnung dürfen auch Apotheker gegen Corona impfen. In der Region Trier überwiegen allerdings die Bedenken.  mehr...

Erneute Bund-Länder-Beratungen
4:00 Uhr

Die Omikron-Welle hat das Land erfasst. Bund und Länder beraten am Montagnachmittag in einer Videokonferenz über die Corona-Lage. Ministerpräsidentin Dreyer will im Anschluss über die Ergebnisse informieren. Die Pressekonferenz wird hier im Livestream zu sehen sein.

Rheinland-Pfalz

Dreyer informiert nach MPK Live ab 18 Uhr: Das plant RLP für die aktuellen Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen weiter rasant an und dennoch gibt es im Bund Forderungen nach künftigen Lockerungen der Regeln. Über die Ergebnisse der Bund-Länder-Beratungen will Ministerpräsidentin Dreyer gleich informieren.  mehr...

Hausärzteverband: Wenig Ungeimpfte in Praxisteams
3:15 Uhr

Der Hausärzteverband erwartet von der für den 15. März geplanten Einführung der Impfpflicht für Einrichtungen wie Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheimen keine größeren Auswirkungen auf die ambulante hausärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz. Landesverbandsvorsitzende Barbara Römer verwies auf eine Umfrage des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (ZI) in Arztpraxen vom vergangenen August. Die Erhebung habe ergeben, dass damals fast 98 Prozent der befragten Ärztinnen und Ärzte und gut 90 Prozent der Medizinischen Fachangestellten (MFA) vollständig geimpft gewesen seien.

Sonntag, 23. Januar

Grundschüler in Rheinland-Pfalz von Omikron voll erwischt
19:30 Uhr

Die Omikron-Welle in Rheinland-Pfalz hat nach drei Wochen Präsenzunterricht vor allem Grundschüler getroffen, zeigt eine exklusive SWR-Datenanalyse. Lehrer sind seltener infiziert.

Rheinland-Pfalz

Corona-Lage an Schulen Omikron in RLP: Vor allem Grundschüler betroffen

Die Omikron-Welle in Rheinland-Pfalz hat nach drei Wochen Präsenzunterricht vor allem Grundschüler getroffen, zeigt eine exklusive SWR-Datenanalyse. Lehrer sind seltener infiziert.  mehr...

Nach Corona-Ausbruch: Auch 1860-Spiel gegen 1. FC Kaiserslautern abgesagt
16:00 Uhr

Nach dem Stadtduell gegen Türkgücü München ist auch das Heimspiel des TSV 1860 München in der 3. Fußball-Liga gegen den 1. FC Kaiserslautern abgesetzt worden. Nach mehreren Corona-Fällen bei den "Löwen" hatte das zuständige Münchner Gesundheitsamt weite Teile der Mannschaft und des Betreuerstabes unter Quarantäne gestellt. Für die am Samstag ausgefallene Partie gegen Türkgücü sowie das Punktspiel gegen Kaiserslautern, das an diesem Dienstag stattfinden sollte, gibt es nach 1860-Angaben noch keine Nachholtermine.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Corona-Ausbruch bei 1860 München: FCK-Spiel gegen Löwen abgesagt

Nach dem Stadtduell gegen Türkgücü München ist auch das Heimspiel des TSV 1860 München in der 3. Liga gegen den 1. FC Kaiserslautern abgesetzt worden.  mehr...

Inzidenz steigt in Rheinland-Pfalz weiter an
12:00 Uhr

Die Omikron-Welle zeigt sich in immer höheren Zahlen der Sieben-Tage-Inzidenz. Seit gestern gab es in Rheinland-Pfalz 2.126 neue Corona-Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf nun 666,4 (Vortag 634,7). Weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion wurden nicht gemeldet. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Land hat weiter die Landeshauptstadt. In Mainz liegt der Wert jetzt bei 1.144,1. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz wird für Rheinland-Pfalz jetzt mit 5,32 (Vortag: 5,17) angegeben. Wegen Meldungsverzögerungen fällt dieser Wert allerdings immer zu niedrig aus.

Bar in RLP wegen Corona-Verstößen geschlossen
11:30 Uhr

Die Polizei Worms hat in der Nacht auf Sonntag eine Bar wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln geschlossen. Wie die Beamten mitteilten, wurden von den Gästen unter anderem die Maskenpflicht, das Abstand halten und die 2G-Plus-Regel nicht eingehalten. Deshalb sei die Bar für diese Nacht geschlossen worden. Das Mainzer Ordnungsamt hatte in der vorherigen Nacht den Nachtclub "Imperial" bis auf weiteres geschlossen. Nach Angaben der Mainzer Ordnungsdezernentin Manuela Matz (CDU) wurden Fehler bei der Kontaktdatenerfassung festgestellt. Nun soll mit dem Betreiber besprochen werden, wie es mit dem geschlossenen Club weitergehen soll. Das "Imperial" hatte zuletzt als Bar geöffnet.

Mehr Details zu Plänen für Impfpflicht
8:00 Uhr

Die Pläne für eine Impfpflicht ab 18 Jahren werden konkreter. Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Wiese, der zusammen mit anderen Abgeordneten der Ampel-Koalition Eckpunkte der Impfpflicht vorbereitet, hat jetzt Einzelheiten genannt: Die Pflicht sollte auf ein bis zwei Jahre befristet sein, für nicht mehr als drei Impfungen gelten und über Bußgelder durchgesetzt werden, sagte der Innen- und Rechtspolitiker der Nachrichtenagentur dpa. Über die Vorschläge soll am kommenden Mittwoch (26.1.) im Bundestag debattiert werden.

Corona-Pandemie Impfpflicht nimmt langsam Gestalt an

Auf höchstens drei Impfungen ausgelegt, befristet und über Bußgelder durchgesetzt: Wenige Tage vor der ersten Impfpflicht-Debatte im Bundestag stellen einige der Initiatoren erste…  mehr...

Wieder neue Hochrisikogebiete
7:30 Uhr

Seit heute gelten weitere 19 Staaten als Corona-Hochrisikogebiete. Dazu zählen in Europa nun Rumänien, die Republik Moldau und das Kosovo. Insgesamt stehen damit 155 Länder auf der Risikoliste des Robert Koch-Instituts (RKI). Neben den drei europäischen Ländern sind diese Länder neu hinzugekommen: Marokko, Tunesien, Algerien und Saudi-Arabien, Japan, Indien, Bhutan, Nepal, Mongolei, Kasachstan und Usbekistan sowie die Malediven, Brasilien, Chile, Ecuador und Paraguay. Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht mindestens den vollständigen Grundschutz mit der meist nötigen zweiten Spritze hat oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Frühestens fünf Tage nach der Einreise kann man die Quarantäne mit einem negativen Test beenden. Für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, endet die Quarantäne fünf Tage nach der Einreise automatisch.

Krankenhäuser in RLP erwarten mehr Patienten
6:00 Uhr

Viele Fachleute erwarten das Ende der Corona-Pandemie noch in diesem Jahr. Bereits in wenigen Wochen sei vermutlich der "Scheitelpunkt der Omikron-Welle" erreicht, glaubt die Virologin Ulrike Protzer von der TU München. Doch vorher müssten sich die Krankenhäuser wieder auf eine große Anzahl von Patienten einstellen.

Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz Omikron-Welle rollt auf "Normal"-Stationen in Kliniken zu

Immer mehr Virologen erwarten ein Ende der Corona-Pandemie noch in diesem Jahr. Doch die Krankenhäuser müssen zuvor wegen der Omikron-Variante noch die "fünfte Welle" stemmen.  mehr...

Sieben-Tage-Inzidenz bundesweit erstmals über 800
5:45 Uhr

Die vom Robert Koch-Institut (RKI) gemeldete bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz hat erstmals die Schwelle von 800 überschritten. Das RKI gab den Wert am Sonntagmorgen mit 806,8 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 772,7 gelegen, vor einer Woche bei 515,7. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI 85.440 Corona-Neuinfektionen. Das sind rund 32.900 Fälle mehr als vor einer Woche. Es gab 54 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion.

Montag 30 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gezählt. Seit Pandemie-Beginn verzeichneten die Gesundheitsämter laut den jüngsten Angaben des Instituts insgesamt 8.000.122 Infektionsfälle. Die Gesamtzahl der registrierten Corona-Toten in Deutschland stieg auf 115.649.

Blog zum Nachlesen

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen Liveblog der Vorwoche

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Live-Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was geht, was nicht? Diese Corona-Regeln gelten in Rheinland-Pfalz

Seit dem 14. Januar gelten in Rheinland-Pfalz verschiedene Änderungen in der Corona-Verordnung. Unter anderem wurde die Quarantäne-Regelung angepasst.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Fast 4.000 Corona-Neuinfektionen in RLP

In Rheinland-Pfalz steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter an. Mittlerweile melden sieben Städte bzw. Kreise einen Wert von über 1.000.  mehr...

Kaiserslautern

Infos zur aktuellen Lage im Westen der Pfalz Liveblog: Neueste Entwicklungen zu Corona

Alle wichtigen Informationen zu Corona-Pandemie im Westen der Pfalz.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN