Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Aktuelle Informationen

Mittwoch, 30. November

STAND

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.

Landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Mainz-Bingen
15:00 Uhr

Das Landesuntersuchungsamt meldet für Rheinland-Pfalz am Mittwoch 1.082 neue bestätigte Corona-Fälle, fünf weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite Sieben-Tages-Inzidenz sinkt im Wochenvergleich weiter und liegt derzeit bei 138,8 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 178,3). Am stärksten betroffen ist weiterhin der Kreis Mainz-Bingen (226,9), am wenigsten der Kreis Bitburg-Prüm (98,1). Die landesweite Sieben-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 5,16 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 5,09).

Verkehrsverbund Rhein-Neckar für Beibehaltung der Maskenpflicht
13:00 Uhr

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar, VRN, will die Maskenpflicht wegen Corona im Öffentlichen Nahverkehr beibehalten. Grund dafür ist, dass in Bussen und Bahnen viele Menschen über einen längeren Zeitraum in geschlossenen Räumen unterwegs sind. Der VRN sei bei der Regelung zur Maskenpflicht aber an die Vorgaben der Länder Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen gebunden, in denen der Verkehrsverbund unterwegs sei. Das könnte das dazu führen, dass VRN-Mitarbeiter in derselben S-Bahn, etwa in Mannheim, die Einhaltung der Maskenpflicht kontrollieren müssen, in Ludwigshafen aber schon nicht mehr. So etwas sei den Fahrgästen nur schwer vermittelbar. Der VRN wünscht sich daher, dass die Maskenpflicht im ÖPNV bundesweit erhalten bleibt. Hintergrund sind die Gespräche der Landes-Verkehrsminister zum Umgang mit der Maskenpflicht im ÖPNV.

TK-Studie: Menschen bewegen sich seit Corona weniger
12:30 Uhr

In Deutschland wird deutlich weniger Sport ausgeübt als vor der Corona-Pandemie. Rund ein Drittel der Menschen bewege sich zu wenig, schreibt die Techniker Krankenkasse (TK) in einer Studie. Diese seien weniger als eine halbe Stunde am Tag aktiv. Laut TK liegt das unter anderem an Corona. Vor allem das Homeoffice sei ein Bewegungskiller. In den eigenen vier Wänden bewegten sich die Menschen weniger, außerdem falle der Arbeitsweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad weg. Während der Pandemie hatten aber auch zeitweise Fitnessstudios geschlossen und in Vereinen durfte nicht trainiert werden.

Zahl der Corona-Infektionen bundesweit gestiegen
4:00 Uhr

In Deutschland ist die Zahl der Corona-Infektionen gestiegen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden weitere 43.768 Infektionen registriert. Das sind 10.478 Fälle mehr als am Mittwoch vor einer Woche, als 33.290 verzeichnet wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 196,7 von 190,6 am Vortag. Das RKI meldet außerdem 134 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die bekannte Gesamtzahl liegt damit bundesweit bei 157.791 Todesfällen.

Rheinland-Pfalz

Was geht, was (noch) nicht? Aktuelle Corona-Regeln in RLP - Isolationspflicht gestrichen

Das Corona-Infektionsgeschehen beruhigt sich weiter in Rheinland-Pfalz. Infolgedessen werden die Vorsichtsmaßnahmen weiter zurückgefahren.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Nachrichten, Zahlen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu Corona  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR