Staatsanwaltschaft Rottweil

Ergebnis der Obduktion liegt vor

Tote auf der Rückbank: Frau wurde vor Unfall auf A81 erstochen

Stand
Autor/in
Christoph Necker

Die Frau, die nach einem Unfall tot auf der Rückbank eines Autos auf der A81 bei Epfendorf gefunden wurde, ist erstochen worden. Eine weitere Frage ist noch offen.

Am Dienstagabend hat die Polizei nach einem Unfall auf der A81 bei Epfendorf (Kreis Rottweil) im Unfallauto eine tote Frau gefunden. Jetzt hat die Obduktion der Leiche ergeben, dass die Frau erstochen wurde und an dem hohen Blutverlust gestorben ist. Das hat die Staatsanwaltschaft Rottweil am Freitag bekannt gegeben. Wo die Frau starb, ist noch nicht bekannt. Das werde weiter ermittelt, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Epfendorf

Staatsanwaltschaft spricht von "Beziehungstat" Nach Leichenfund im Auto: Mann sitzt in Untersuchungshaft

Die Polizei geht davon aus, dass die tote Frau im Auto auf der A81 Opfer eines Verbrechens geworden ist. Ihr Ehemann sitzt nun wegen des Vorwurfs des Totschlags in Untersuchungshaft.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Haftbefehl gegen Ehemann

Gegen den getrennt lebenden Ehemann der Frau ist Haftbefehl erlassen worden. Er sitzt seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Der 36-Jährige aus Calw war am Dienstagabend schwerverletzt mit seinem Auto gegen eine Leitplanke auf der A81 bei Epfendorf im Kreis Rottweil gefahren. Die Polizei hatte anschließend auf der Rückbank seines Autos die Leiche der Ehefrau gefunden.

Der Mann war nach dem Unfall mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Klinikum gebracht worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich die Verletzungen selbst zugefügt hat.

Das Paar hatte zwei gemeinsame Kinder. "Wir wissen, es gab eine Beziehung und dort dürfte auch das Motiv liegen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema Gewalt gegen Frauen

Au

Mit Messer tödlich verletzt Au nahe Freiburg: Frau offenbar Opfer von Beziehungstat

Am Samstagabend ist in Au (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) eine Frau mutmaßlich von ihrem Partner getötet worden. Der Mann fügte sich auch selbst Verletzungen zu.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Ehemann verhaftet Femizid? Getötete Frau lag monatelang in Stuttgarter Wohnung

In Stuttgart soll ein 54-jähriger Mann seine Ehefrau getötet und die Leiche monatelang in der gemeinsamen Wohnung versteckt haben. Der Mann wurde am Ostersonntag festgenommen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Günzburg

Mutmaßlicher Täter in psychischem Ausnahmezustand 39-jährige Frau in Günzburg getötet

In Günzburg ist eine 39 Jahre alte Frau offenbar getötet worden. Tatverdächtig ist ein ebenfalls 39-jähriger Mann. Die Polizei fand die Leiche am Sonntagvormittag. Was bisher bekannt ist.

Stand
Autor/in
Christoph Necker

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.