Symbolbild: Ein Schild "Warnstreik" steht vor einem Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) während des Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr. (Foto: dpa Bildfunk, Robert Michael/dpa (Symbolbild))

Das war der BW-Newsticker am Montag

BW-Newsticker am Morgen: Details zum ver.di-Streik diese Woche erwartet, Toter nach Brand in Asylunterkunft, Scholz Dienstag in Freiburg

Stand
AUTOR/IN
Matthias Deggeller
Matthias Deggeller (Foto: Matthias Deggeller)

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Matthias Deggeller.

Tschüss!

Das war's für heute mit dem BW-Newsticker. Morgen ist mein Kollege Nils Kraft mit dem Neuesten aus dem Land für euch da. Bis dahin findet ihr wie immer alle Nachrichten aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch im Radio und TV.

Schlägerei in Stuttgart-Zuffenhausen

In Stuttgart-Zuffenhausen hat es in der Nacht eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten gegeben. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, ist laut Polizei noch unklar. Die Beamten lösten die Schlägerei auf und nahm die Personalien der Beteiligten auf. Bisher gibt es keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit der Gewaltserie in der Region Stuttgart.

Bundeskanzler morgen in Freiburg

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kommt morgen zum Spatenstich für das neue Dietenbachviertel nach Freiburg. Auf dem Areal soll Wohnraum für 16.000 Menschen entstehen sowie eine Schule und 22 neue Kitas. Es ist eines der größten Bauprojekte Deutschlands, das der Kanzler mit seiner Anwesenheit würdigen will. Gleich zwei Gruppen wollen protestieren: Klimaschützer, die ein Wäldchen retten wollen und Bauern, die den Wegfall landwirtschaftlicher Flächen durch den Bau des Stadtteils kritisieren.

Freiburg

Spatenstich und Bauerndemo im Stadtteil Dietenbach Olaf Scholz in Freiburg: So läuft der Kanzler-Besuch am Dienstag

Auf die Schaufel, fertig los: Bundeskanzler Olaf Scholz kommt am Dienstag zum Spatenstich für das neue Dietenbachviertel nach Freiburg. Ihn erwartet auch einiger Protest.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Spontane Hochzeiten - Aktion am Wochenende in Pforzheim

Spontan kirchlich heiraten - ohne großes Fest und lange Vorbereitungszeit. Das war am Wochenende bei einer Aktion der evangelischen Kirche in Pforzheim möglich. Paare jeden Alters hätten sich gemeldet, erzählen die fünf Pfarrerinnen und Pfarrer, die die Trauungen durchführten. Das Interesse sei so groß gewesen, dass an die ursprünglich eintägige Aktion noch ein zweiter "Hochzeitstag" drangehängt wurde. Und auch dieser sei schnell ausgebucht gewesen - wobei im Angebot nicht nur Trauungen waren. Auch Segnungen oder das Erneuern des Eheversprechens waren möglich. Voraussetzung für die Hochzeit war allerdings, dass die standesamtliche Trauung schon stattgefunden hatte und mindestens einer der Brautleute evangelisch ist.

Pforzheim

Heiraten ohne großes Fest und lange Vorbereitungszeit Evangelische Kirche in Pforzheim ermöglicht spontane Hochzeiten

Spontan kirchlich heiraten - ohne großes Fest und lange Vorbereitungszeit. Das war am Wochenende bei einer Aktion der evangelischen Kirche in Pforzheim möglich.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ermittlungen wegen Gaffer-Video nach Stadtbahnunfall in Stuttgart

Nach dem Stadtbahnunfall in Stuttgart vom Freitag mit 15 Verletzten ermittelt die Polizei wegen eines Gaffervideos gegen eine unbekannte Person. Sie soll die schwer verletzte Stadtbahn-Fahrerin gefilmt haben - statt Erste Hilfe zu leisten.

Gefahrenlage: Campus der Waldorf-Schule bleibt heute geschlossen

Wegen einer Gefahrenlage bleibt heute der Campus der Waldorf-Schule im Aalen-Hirschbach geschlossen. Laut einem Bericht der "Schwäbischen Post" bestehe der Verdacht, dass sich ein Amoklauf auf dem Campus ereignen könne. Dies teilten gestern die Führungsgremien der Schule in einer E-Mail an die Familien der Kinder von Schule, Kindergarten und Waldkindergarten mit. Das Polizeipräsidium Aalen betont, dass die Schließung ohne Absprache mit der Polizei erfolgt sei.

Das wird wichtig im März

Was ändert sich für die Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz im März 2024? Eine Zusammenfassung ist gerade online gegangen. So wird zum Beispiel die Umzugspauschale für Steuererklärungen höher. Auch die Strompreise vieler Anbieter steigen.

Details zum Warnstreik im Nahverkehr erwartet

Erneute Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di legen diese Woche vermutlich den Nahverkehr in vielen Städten in Baden-Württemberg lahm. Heute Nachmittag sollen Details zu den Streiktagen bekannt werden. Voraussichtlich sind im Land erst Ende der Woche Aktionen geplant.

Baden-Württemberg

Einschränkungen im ÖPNV Warnstreik im kommunalen Nahverkehr: Sieben Städte in BW betroffen

Die Gewerkschaft ver.di hat für Donnerstag und Freitag zum Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. In BW betroffen sind unter anderem Stuttgart, Freiburg, Karlsruhe und Heilbronn.

Lange "Ekel-Liste" im Kreis Rastatt

Finden Lebensmittelkontrolleure ernsthafte Verstöße zum Beispiel gegen Hygienevorschriften in Restaurants, landen diese auf Warnlisten. Im Landkreis Rastatt gab es zuletzt besonders viele, so ein Mitarbeiter der dortigen Behörden. Das liege daran, dass immer mehr Menschen versuchen, Restaurants oder andere Lebensmittelgeschäfte zu eröffnen, ohne eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen zu haben, heißt es. Darüber hinaus sei aber auch die Gesetzgebung strenger geworden. Eine Veröffentlichung gebe es dennoch nicht wegen Kleinigkeiten. "Leichte Mängel reichen nicht für die Ekel-Liste", sagte der Lebensmittelkontrolleur.

Rastatt, Bühl

Immer häufiger Einträge Kreis Rastatt: Darum landen immer mehr Betriebe auf der Ekelliste

Immer häufiger erwischt es Betriebe im Kreis Rastatt: ein Eintrag auf der sogenannten Ekelliste. Ein Lebensmittelkontrolleur aus Rastatt erzählt, warum das so ist.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Die Wetteraussichten für BW

Ein vom Atlantik kommendes Tief sorgt heute für mehr Wolken in Baden-Württemberg. Zwischendurch kann es immer wieder regnen. Die Temperaturen steigen auf 7 Grad am Titisee und bis 13 Grad am Rhein. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus östlicher Richtung.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (39,8 MB | MP4)

Leuchtender Berg: Traktoren-Demo in Cleebronn

Rund 500 Traktoren haben gestern den Michaelsberg bei Cleebronn (Kreis Heilbronn) zum Leuchten gebracht. Hintergrund war eine Protestaktion von Landwirtinnen und Landwirten aus der Region. Die Bauern begründen den Protest mit den anhaltenden politischen Problemen. Es gehe neben dem geplanten Subventionsabbau beim Agrardiesel auch um einheitliche Produktionsstandards innerhalb der EU und Bürokratieabbau. Zudem werden Lösungen für die schlechte Lage im Weinbau gefordert. Alles blieb friedlich, auch Zwischenrufe bei den einzelnen Redebeiträgen von Politikern und Bauernvertretern gab es nicht.

Cleebronn

Demo unter anderem gegen zu viel Bürokratie Protest in Cleebronn: Bauern beleuchten den Michaelsberg

Rund 500 Traktoren haben am Sonntagabend den Michaelsberg bei Cleebronn zum Leuchten gebracht. Hintergrund war eine Protestaktion von Landwirtinnen und Landwirten aus der Region.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Die aktuelle Verkehrslage in Baden-Württemberg

Ruhige Fahrt auf den Straßen in Baden-Württemberg für den Moment. Das kann sich natürlich immer ändern.

Wie es konkret auf eurer Strecke aussieht, könnt ihr hier immer hier nachschauen:

Brand in der Walldorfer Astoria-Halle

Bei einem Brand in der Walldorfer Astoria-Halle (Rhein-Neckar-Kreis) sind gestern zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer war offenbar in der Restaurant-Küche unter der Halle ausgebrochen. Besondere Situation: Zur gleichen Zeit wurde in der Halle ein Handballspiel ausgetragen. Die Einsatzkräfte brachten etwa 50 Personen vorsorglich in Sicherheit. Ein größerer Schaden entstand laut Polizei wohl nicht. Später kam heraus, was zum Brand geführt hatte: Auf dem Herd hatte sich eine Pfanne mit Fett entzündet.

Großaufgebot der Polizei bei Fastenpredigt von Winfried Kretschmann

Bei der Fastenpredigt von Winfried Kretschmann (Grüne) in einer Kirche in Uttenweiler (Kreis Biberach) ist die Polizei gestern mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen. Erwartete Demonstrationen blieben zunächst allerdings aus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Fastenpredigt sei somit friedlich verlaufen, so ein Sprecher. Eine Reiterstaffel, ein Hubschrauber sowie weitere Einsatzkräfte waren vor Ort. Warum war so viel Polizei da?

Winfried Kretschmann (Bündnis 90Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, bedankt sich nach der Fastenpredigt in der Bussenkirche St. Johannes Baptist auf dem Bussen bei der Polizei. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Florian Bodenmüller)
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bedankte sich nach der Fastenpredigt in Uttenweiler (Kreis Biberach) bei der Polizei für ihren Einsatz.

Kretschmann sagte, dass die hohe Polizeipräsenz wegen der Vorfälle am Aschermittwoch notwendig sei. Beim politischen Aschermittwoch in Schorndorf vor mehr als einer Woche behinderten Störer die Abreise der Grünen-Bundesvorsitzenden Ricarda Lang. Zuvor war in Biberach eine geplante Veranstaltung mit Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und anderen prominenten Grünen - darunter auch Kretschmann - kurzfristig wegen Sicherheitsbedenken abgesagt worden, nachdem eine Demonstration aus dem Ruder gelaufen war.

Parteitag der AfD in BW eskaliert

In Rottweil hat sich die AfD in Baden-Württemberg am Wochenende eine chaotische Veranstaltung geliefert. Nach dem Durcheinander hat Alice Weidel, AfD-Bundessprecherin, ihre parteiinternen Gegner um den Stuttgarter Bundestagsabgeordneten Dirk Spaniel im SWR-Interview heftig kritisiert: "Das sind vor allem Leute, die gegen die Partei arbeiten." Diese hätten am Samstag versucht, den Parteitag "zu sabotieren". Weidel ist sich sicher: "Das ist natürlich eine Parteischädigung gewesen. Das lässt sich auch nicht mehr von der Hand weisen." Zudem sind die beiden Landesvorsitzenden Markus Frohnmaier und Emil Sänze im Amt bestätigt worden. Zuvor hatte sich AfD in Rottweil eine stundenlange Auseinandersetzung um die Abhaltung ihres Parteitags geliefert. Unter anderem hatten Vorstandsmitglieder am Samstag auf offener Bühne gestritten und sich gegenseitig die Mikrofone abgeschaltet.

Video herunterladen (51 MB | MP4)

Schwierige Suche nach Standorten für Erstaufnahmeeinrichtungen

Baden-Württemberg muss bis 2026 voraussichtlich rund 27.300 neu ankommende Geflüchtete jährlich in Erstaufnahmeeinrichtungen unterbringen. Das Land will deshalb die Plätze dort massiv aufstocken. Mittelfristig müssten etwa 9.000 dauerhaft zur Verfügung stehende sogenannte Regelplätze zusätzlich geschaffen werden, heißt es aus dem Justizministerium. In einer Kabinettsvorlage für morgen heißt es, neue Standorte für die Erstaufnahme seien damit nötig. Aktuell gibt es den Angaben zufolge rund 6.300 Regelplätze, 7.300 weitere wurden in vorübergehenden Notunterkünften eingerichtet. Nötig seien, ausgehend von einem durchschnittlichen Aufenthalt der Menschen von fünf Monaten, insgesamt 15.000 Plätze. Neue Standorte zu finden ist alles andere als einfach. Zuletzt haben wir über Fellbach berichtet.

Baden-Württemberg

Mittelfristig 9.000 Plätze zusätzlich benötigt Baden-Württemberg will mehr Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete

Justizministerin Gentges (CDU) plant, Geflüchtete länger in Erstaufnahmeeinrichtungen zu lassen. Sie sollen erst auf die Kommunen verteilt werden, wenn sie eine Bleibeperspektive haben.

Sonntagmorgen SWR1

Ein Toter nach Brand in Asylunterkunft

Gleich eine wichtige Nachricht von gestern Abend: Nach dem Brand in einer Asylunterkunft in Nördlingen (Kreis Donau-Ries/Bayern) ist ein Mensch gestorben. Drei weitere Personen erlitten leichte bis schwere Verletzungen, wie ein Polizeisprecher am späten Sonntagabend mitteilte. Die Ursache des Brandes war demnach noch unklar. Laut Polizei ist die Unterkunft nicht mehr bewohnbar. Die rund fünfzig Bewohner wurden vorerst in einer Halle untergebracht. Der Schaden sowie weitere Details sind noch nicht bekannt.

Nördlingen

Polizei schließt Brandstiftung aus Feuer in Asylunterkunft in Nördlingen: Ein Toter und mehrere Verletzte

Beim Brand in einer Asylunterkunft am Sonntag in Nördlingen ist ein Mann gestorben. Zwölf Menschen wurden verletzt. Die Polizei schließt einen Brandanschlag aus.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Das wird heute wichtig

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Wirtschaftsgrößen gründen das neue Bündnis "Wirtschaft für Demokratie". Dafür kommt der Bundespräsident heute nach Stuttgart und spricht im LOOK21, der Hauptgeschäftsstelle des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, auf der Veranstaltung "Für Demokratie und gegen Extremismus". Organisiert wird der Tag von Südwestmetall, die IG Metall tritt als Partner auf.

Der Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags um die Polizei-Affäre und den vom Dienst freigestellten Inspekteur der Polizei wird heute Vormittag fortgesetzt. Der Ausschuss befasst sich mit sexueller Belästigung in Landesbehörden, mit den Beförderungspraktiken bei der Polizei und mit der Weitergabe eines Anwaltsschreibens durch Innenminister Thomas Strobl (CDU).

In Karlsruhe werden bei einer Kundgebung vor dem Michelin-Werk in Karlsruhe rund 200 Beschäftigte erwartet. Michelin hatte im November mitgeteilt, dass der Standort Karlsruhe bis spätestens Mitte 2025 schließen wird. Dort arbeiten rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Laut Gewerkschaft IG BCE geht es jetzt für die Belegschaft in Karlsruhe in die entscheidende Phase.

Guten Morgen!

Es geht in die neue Woche und ich begrüße euch herzlich!

Mein Name ist Matthias Deggeller und ich begleite euch heute bis 10 Uhr mit Nachrichten für das Land in den Tag. Wenn euch unser Angebot gefällt oder ihr Fragen, Wünsche oder Kritik habt, schreibt mir gern eine Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Matthias Deggeller (Foto: Matthias Deggeller)
SWR-Redakteur Matthias Deggeller

Der Ticker vom Freitag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Kretschmann lädt zu Bildungsallianz ++ BASF kündigt Stellenabbau an ++ SC Freiburg erkämpft Achtelfinale ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.