Die Stände des Weihnachtsmarkts Esslingen leuchten am Abend. Im Hintergrund die Esslinger Burg. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Von Bergwerkstollen bis Barock

Interaktive Karte: Die schönsten Weihnachtsmärkte in BW nach Datum

Stand
ONLINEFASSUNG
Jakob Fandrey
SWR-Redakteur Jakob Fandrey (Foto: SWR)
Bianca Brien
Michael Ströbel

Glühwein, Lichterketten und Kunsthandwerk: In vielen Innenstädten in Baden-Württemberg haben wieder die Weihnachtsmärkte geöffnet. Jeder Markt hat seine Besonderheiten.

Auch in diesem Jahr werden die Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg voraussichtlich wieder Millionen Menschen anziehen. Wer über die eigene Region hinaus einen Glühwein oder gebrannte Mandeln genießen will, wird in dieser Übersicht fündig. Für den einen oder anderen Weihnachtsmarkt lohnt sich auch ein Blick über die Landesgrenze hinaus.

Aalen-Wasseralfingen: Lichterglanz im Bergwerk

Einen Weihnachtsmarkt unter Tage gibt es in Aalen. Das Besucherbergwerk "Tiefer Stollen" im Stadtbezirk Wasseralfingen schmücken an vier Tagen im Dezember zahlreiche Lichter und Verkaufsstände. Die Stadt warnt aber vor langen Wartezeiten bis zur Einfahrt, weil sich nur eine bestimmte Zahl an Menschen gleichzeitig im Bergwerk aufhalten darf. Der Weihnachtsmarkt findet vom 7. bis 10. Dezember statt. Am Sonntag hat er von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt.

Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

Zu den ältesten Weihnachtsmärkten gehört der Markt in Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn). 1487 verlieh Kaiser Friedrich III. der damaligen Reichsstadt Wimpfen das Privileg, einen Markt vor Weihnachten abzuhalten. Die denkmalgeschützte Altstadt schafft eine Atmosphäre, die auch über die Landesgrenzen hinaus beliebt ist. An den ersten drei Adventswochenenden (1. bis 17. Dezember) öffnet der Markt freitags von 12 bis 21:30 Uhr, samstags von 11 bis 21:30 Uhr und sonntags von 11:30 bis 20 Uhr.

Baden-Baden: Weihnachtsmarkt mit Karussell und Riesenrad

Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden soll seine Besucherinnen und Besucher mit dem Ambiente vor dem Kurhaus Baden-Baden, Konzerten und Ständen überzeugen. Mit einem Mini-Riesenrad und einem Kinderkarussell kommen auch junge Gäste auf ihre Kosten. Wer bei dem Angebot den Überblick verliert, kann einen etwa zweistündigen, geführten Rundgang über den Christkindelsmarkt buchen. Seit dem 23. November ist er geöffnet, in der Regel täglich von 11 bis 21 Uhr. Er dauert noch bis zum 6. Januar.

Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden (Foto: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH - Pressestelle)
Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden vor dem Kurhaus. (Archivbild)

Christkindlesmarkt in Biberach mit Auftritten auf der Weihnachtsbühne

Vom 2. bis 17. Dezember lädt der Christkindlesmarkt in Biberach ein. In mittelalterlicher Kulisse entfaltet sich ein Weihnachtsdorf mit 80 Hütten. Auf der Weihnachtsbühne bieten Auftritte der Vereine, Chöre, Kindergärten und Musikanten an 16 Tagen ein stimmungsvolles weihnachtliches Rahmenprogramm. Der Markt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Mittwochs und samstags geht es bereits um 10 Uhr los. Am Freitag und Samstag lassen sich Getränke und Speisen bis 21 Uhr genießen.

Burg Hohenzollern lädt zum "Königlichen Winterzauber" ein

Beim "Königlichen Winterzauber" können Besucherinnen und Besucher das weihnachtliche Ambiente auf der Burg Hohenzollern genießen. Ein klassischer Weihnachtsmarkt ist es laut Veranstalter nicht, eher eine Sonderausstellung. Glühwein gibt es aber trotzdem. Der "Königliche Winterzauber" ist am 24. November gestartet und dauert bis zum 7. Januar. Geöffnet ist er in der Regel sonntags bis donnerstags von 15 bis 20 Uhr und freitags und samstags von 15 bis 21 Uhr. Ruhetage sind der 27. und 28. November sowie der 4., 5., 11., 18., 24. und 31. Dezember. Der Eintritt beträgt für Erwachsene mit Online-Ticket 22 Euro.

Esslingen: Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt

Der Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt in Esslingen wirbt mit 180 Ständen und rund 500 kulturellen Programmpunkten. Eine Besonderheit sind dabei verschiedene Workshops, die Besucherinnen und Besucher buchen können. Darunter zum Beispiel ein Kurs für rituelles Räuchern oder ein Fechtworkshop. Der Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt in Esslingen ging am 23. November los und endet am 21. Dezember. Geöffnet hat er täglich von 11 bis 20:30 Uhr, freitags und samstags schließt er um 21:30 Uhr.

Stuttgart

Weihnachtsmärkte, Riesenrad, Christmas Garden Hier kommt man in der Region Stuttgart in Weihnachtsstimmung

Die Region Stuttgart ist in Weihnachtsstimmung. Auf vielen Weihnachtsmärkten genießen die Menschen ihren Glühwein, aber auch an anderen Orten kommt Budenzauber auf. Ein Überblick.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

50 Jahre Freiburger Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr feiert der Freiburger Weihnachtsmarkt sein 50-jähriges Bestehen. Die Tradition reicht allerdings schon bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals gab es einen Christkindlmarkt am Münsterplatz. Kinder konnten sich zum Beispiel am 6. Dezember vom Nikolaus beschenken lassen. Weiter können sie bei der Weihnachtsbäckerei mitmachen oder selbst Kerzen ziehen.

Ansonsten gibt es an mehr als 120 Marktständen Kunsthandwerk und Leckereien. Startschuss für den Freiburger Weihnachtsmarkt war am 23. November, Schluss ist am 23. Dezember. Geöffnet ist er montags bis samstags zwischen 10 und 20:30 Uhr und sonntags zwischen 11:30 und 19:30 Uhr.

Menschen gehen über den Weihnachtsmarkt.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)
Menschen gehen über den Freiburger Weihnachtsmarkt. (Archivbild)

Heidelberger Altstadt erstrahlt ganz weihnachtlich

Malerische Gassen und weihnachtliche Buden bestimmen das Bild in der Altstadt von Heidelberg. Der Heidelberger Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Bismarckplatz über den Universitätsplatz bis zum Kornmarkt. Dort ziehen weiße Spitzenzelte und eine Weihnachtskrippe die Blicke auf sich. Am Karlsplatz lädt eine Eisbahn zum Schlittschuhfahren ein.

Die Stadt bietet außerdem kostenpflichtige Weihnachtsmarktführungen an, bei denen es eine Tasse Glühwein oder Kinderpunsch gibt. Geöffnet sind die Buden seit dem 27. November. Der Weihnachtsmarkt endet am 22. Dezember. Geöffnet hat er sonntags bis freitags von 11 bis 21 Uhr, am Samstag bis 22 Uhr.

Heilbronn: Käthchen Weihnachtsmarkt mit "Christmas Beats"

Seit dem 21. November und noch bis zum 22. Dezember lädt der Käthchen Weihnachtsmarkt nach Heilbronn ein. Täglich können Besucherinnen und Besucher dort von 11 bis 20 Uhr Punsch, Glühwein und andere Leckereien genießen. Die Bühne auf dem Marktplatz bietet ein abwechslungsreiches Programm für alle Gäste. Samstagabends legen in der Scheune auf dem Kiliansplatz und in der Almhütte auf dem Marktplatz DJs im Rahmen der "Christmas Beats" auf.

Region Heilbronn-Franken

Vorbereitungen für Vorweihnachtszeit in Heilbronn-Franken Advent, Advent... Märkte, Aktionen und ganz viel Herz

Für die kommende Adventszeit laufen die Eventvorbereitungen auf Hochtouren. Neben den großen und bekannten Weihnachtsmärkten gibt es auch viele kleinere Aktionen mit viel Herz.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Weihnachtsmarkt in Karlsruhe mit Riesenrad und Konzerten

Der Christkindlesmarkt auf dem Marktplatz und dem Friedrichsplatz in Karlsruhe taucht die Fächerstadt in weihnachtliche Stimmung. Ein rund 40 Meter hohes Riesenrad, Konzerte und Stände sollen die Besucherinnen und Besucher anziehen. Der Christkindlesmarkt findet vom 28. November bis zum 23. Dezember statt. Geöffnet hat er montags bis donnerstags und sonntags von 11 bis 21 Uhr und freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr.

Weitere Weihnachtsmärkte in der Region Karlsruhe finden sie in diesem Artikel:

Karlsruhe, Baden-Baden, Pforzheim

Überblick Weihnachtsmärkte 2023 Weihnachtsmarkt in Karlsruhe gestartet

Der Karlsruher Christkindlesmarkt öffnete am Dienstag seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Die Weihnachtsmärkte in Pforzheim, Rastatt und Bruchsal starteten bereits am Montag.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Konstanz lädt zum Weihnachtsmarkt am See

In Konstanz können Gäste bis zum 23. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt am See die Hütten entlang des Ufers bis zum Stadtgarten besuchen. Zu den Höhepunkten zählt ein historisches Pferdekarussell von 1897 mit handgeschnitzten Figuren, Kinder erwartet das Weihnachts-Wichtel-Dorf. Auch das Weihnachtsschiff liegt wieder im Hafen. Konstanzer Musikgruppen und Musikvereine spielen auf dem Weihnachtsmarkt traditionelle Weihnachtsmusik. 170 Händlerinnen und Händler sowie Gastronomen haben täglich ab 11 Uhr geöffnet.

Lindauer Hafenweihnachtsmarkt am Bodensee

Seit dem 23. November und noch bis zum 17. Dezember findet in Lindau (Bayern) der Hafenweihnachtsmarkt statt. Dieser bietet seinen Gästen eine adventliche Atmosphäre direkt am Bodensee nahe der Grenze zu Baden-Württemberg. Der Markt präsentiert eine vielfältige Auswahl an Kunsthandwerk und Geschenkartikeln. Von handgefertigtem Schmuck über Holzschnitzereien bis hin zu dekorativen Weihnachtsartikeln sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Livemusik wird geboten. Der Markt ist immer Donnerstag bis Sonntag von jeweils 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Konstanz

Auch in Oberschwaben Christkindlesmärkte ab dem Wochenende Weihnachtsmärkte am Bodensee starten

Es beginnt zu weihnachten am Bodensee und in Oberschwaben: Die großen Weihnachtsmärkte öffnen am Donnerstag ihre Buden. Zahlreiche weitere in der Region folgen am Wochenende.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ludwigsburg: Weihnachtsmarkt in Barock-Kulisse

Der Barock-Weihnachtsmarkt lockt Besucherinnen und Besucher ins Herz von Ludwigsburg. Der barocke Marktplatz ist festlich geschmückt, rund 160 Aussteller bieten Waren an. Außerdem treten Künstlerinnen und Künstler sowie Vereine dort auf. Der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt hat am 23. November begonnen und geht bis zum 22. Dezember. Geöffnet hat er in der Regel täglich von 11 bis 21 Uhr.

Wasserturm, Kapuzinerplanken und Märchenwald: Die Weihnachtsmärkte in Mannheim

Mit seinen geschmückten Holzhäuschen und funkelnden Lichtern bietet der Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm seit dem 27. November und bis zum 23. Dezember eine festliche Atmosphäre. Besucher erwartet an 160 Hütten eine vielfältige Auswahl an Kunsthandwerk und weihnachtlichen Leckereien. Das Herzstück des Marktes bildet der Wasserturm, umgeben von einer Eislaufbahn. Auch das über 130 Jahre alte Etagenkarussell mit der kraftvollen Orgel, Kinderriesenrad, Märchenkarussell und Kindereisenbahn finden dort Platz. Geöffnet hat der Markt täglich von 11 bis 21 Uhr.

Ebenfalls seit dem 27. November (bis 23. Dezember) gibt es den "WeihnachtsMarkt" auf den Mannheimer Kapuzinerplanken und den Mannheimer Märchenwald auf dem Paradeplatz. Auch dort finden Besucher und Besucherinnen ein buntes Angebot an Handwerk, Kunstwerk und Kochkünsten - und liebevoll gestaltete Märchenhütten auf dem Paradeplatz im Herzen der Quadratestadt.

Offenburg: Weihnachtsmarkt mit 200 Quadratmeter großer Rollschuhbahn

Der Weihnachtsmarkt in Offenburg (Ortenaukreis) hat seit dem 21. November seine Tore geöffnet, er endet am 23. Dezember. Er wartet in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Neuerung auf: Premiere auf dem Markt feiert die 200 Quadratmeter große Rollschuhbahn in der Winterwelt des Vinzentiusgartens. Die Nutzung ist kostenfrei, Rollschuhe können gegen eine geringe Gebühr von zwei Euro ausgeliehen werden.

Neben den üblichen Weihnachtsmarktständen gibt es in der Klosterkirche eine Lichter- und Klangshow: Das Kloster "Unserer Lieben Frau" ist ab dem 1. Dezember geöffnet - jeweils freitags und dienstags von 16 bis 20 Uhr; mittwochs und samstags von 16 bis 18 Uhr sowie am 3. Advent (17. Dezember) von 16 bis 20 Uhr. Der restliche Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Offenburg

Als einer der ersten in BW Offenburger Weihnachtsmarkt eröffnet

In nicht mal mehr fünf Wochen ist Heiligabend. In Offenburg weihnachtet es schon jetzt: Der Weihnachtsmarkt ist am Dienstag als einer der ersten in Baden-Württemberg eröffnet worden.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Zwischen Höllentalbahn und Viadukt: Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Zwischen bewaldeten Hügeln und dem gut 40 Meter hohen Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn leuchtet traditionell der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht bei Breitnau (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald). Es gibt Kunsthandwerk und Schwarzwälder Spezialitäten. Der Weihnachtsmarkt ging bereits am 24. November los, findet immer an den Wochenenden statt und endet am 17. Dezember. Freitags kann man ihn in der Regel zwischen 15 und 21 Uhr, samstags zwischen 14 und 21 Uhr und sonntags zwischen 14 und 20 Uhr besuchen. Der Eintrittspreis richtet sich nach der Ankunftszeit und beginnt für Erwachsene bei 5,50 Euro.

Ravensburger Christkindlesmarkt: Kunsthandwerk und Köstlichkeiten in festlicher Atmosphäre

Der Christkindlesmarkt in Ravensburg ist am 1. Dezember gestartet und endet am 23. Dezember. Vom Marienplatz bis zur Bachstraße lockt der Weihnachtsmarkt mit hochwertigem Kunsthandwerk, leckeren schwäbischen Spezialitäten und herzhaften Leckereien. Tradition und festliche Stimmung prägen den Markt, besonders rund um das Rathaus.

In der Bachstraße beeindruckt der Reischmann Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkern, die Besucher bei ihrer Arbeit beobachten können. Kinder können den Nikolaus treffen und Geschichten aus dem größten Adventskalender Oberschwabens lauschen. Musikalisches Ambiente rundet das vorweihnachtliche Erlebnis ab. Öffnungszeiten sind von 11 bis 20 Uhr.

Weihnachtsmarkt in Reutlingen mit Riesenrad, Karussell und Schlittschuhbahn

Der Reutlinger Weihnachtsmarkt 2023 lädt Besucherinnen und Besucher seit dem 22. November (bis 21. Dezember) in die Altstadt und den Bürgerpark zu einem vielseitigen adventlichen Erlebnis ein. Von der Marienkirche bis zum Albtorplatz bieten viele geschmückte Buden Köstlichkeiten wie Grillspezialitäten, Lebkuchen und Mandeln. Highlights sind das Riesenrad, ein Karussell, eine Krippe, Märchenstunden, der tägliche Besuch des Nikolaus und eine Eislaufbahn.

Zusätzlich zum festlichen Angebot der Verkaufsstände sorgen Schulen und Vereine mit selbstgebackenen Leckereien sowie handgemachten Geschenken für eine authentische Atmosphäre. Ein buntes Rahmenprogramm komplettiert das vorweihnachtliche Flair. Die Öffnungszeiten: 11 bis 22 Uhr.

Buntes Kulturprogramm beim Weihnachtszauber in Schwäbisch Hall

Der Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Hall findet vom 30. November bis zum 20. Dezember statt. Der Markt erstreckt sich über den Marktplatz, vorbei an der Kirche St. Michael bis in die engen Gassen der Altstadt. Neben den Klassikern wie Glühwein, Weihnachtsleckereien und Geschenkideen gibt es auch ein buntes Kulturprogramm - samt Ausstellungen, Nachtwächterführung und Theatervorstellungen.

Vom 1. bis 3. Dezember fand außerdem der Kunsthandwerkmarkt vor der Hospitalkirche und im Kornhausviertel statt. Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Am Eröffnungstag (30. November) hatten die Stände ab 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt für den Markt ist frei, manche Veranstaltungen sind aber kostenpflichtig.

Eröffnung Weihnachtsmarkt Schwäbisch Hall (Foto: Pressestelle, Stadt Schwäbisch Hall)
Der Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Hall (Archivbild)

Glühwein auf dem Schlossplatz beim Kurfürstlichen Weihnachtmarkt in Schwetzingen

An vier Wochenenden, zwischen dem 23. November und dem 17. Dezember, ist der Kurfürstliche Weihnachtsmarkt in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) geöffnet - rund um das berühmte Schloss. Der stimmungsvoll beleuchtete Ehrenhof, die Beleuchtung der kurfürstlichen Schlossfassade und der einladende Schlossplatz bilden dabei eine einzigartige Kulisse. Hobbykünstler und Kunsthandwerker, darunter Korbflechter und Krippenbauer, präsentieren dort ihre liebevoll hergestellten Geschenkideen.

Der Weihnachtsmarkt ist donnerstags und freitags von 17 bis 21:30 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 12 bis 21:30 Uhr.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Konzerten

Besucher laufen über den Stuttgarter Weihnachtsmarkt.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt findet vom 29. November bis 23. Dezember statt.

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist einer der ältesten seiner Art in ganz Europa. Er taucht die Landeshauptstadt traditionell in ein Lichtermeer. Auf dem Schlossplatz steht auch in diesem Jahr ein Riesenrad, in der Stiftskirche und im Innenhof des Alten Schlosses sind verschiedene Konzerte geplant. Der Markt findet vom 29. November bis 23. Dezember statt. Geöffnet hat er sonntags bis mittwochs von 11 bis 21 Uhr, donnerstags von 11 bis 22 Uhr und Freitag und Samstag von 11 bis 22:30 Uhr.

Viele Weitere Infos gibt es in diesem FAQ:

Stuttgart

Die wichtigsten Infos im Überblick FAQ zum Weihnachtsmarkt Stuttgart 2023: Das sollten Besucher wissen

Wann ist der Stuttgarter Weihnachtsmarkt geöffnet? Was kostet ein Glühwein? Wie sind die Öffnungszeiten des Riesenrads? Wo kann ich parken? Die Antworten gibt es hier im Überblick.

SWR4 BW am Mittwoch SWR4 Baden-Württemberg

Weihnachtsmarkt in Ulm: Krippe mit echten Tieren

Unter dem höchsten Kirchturm der Welt lädt der Weihnachtsmarkt in Ulm zum Bummeln ein. Und auch wenn die Veranstalter mit einem Glühwein-Werbeplakat für Aufsehen und Kritik sorgten - rund um das Münster herum gibt es viel mehr zu sehen und zu genießen als nur das berühmte Heißgetränk: Insgesamt 120 Verkaufsstände bieten Waren aller Art an - von Deko und Leder über Stühle bis hin zu Knödeln. Außerdem gibt es eine Krippe mit echten Tieren. Der Weihnachtsmarkt ging am 27. November los und dauert bis 23. Dezember. Geöffnet hat er täglich von 10 Uhr bis 20:30 Uhr.

Unter anderem um den Weihnachtsmarkt in Ulm gab es zuletzt eine Debatte aufgrund erhöhter GEMA-Gebühren:

Ulm

Veranstalter in Ulm und Gmünd sind verärgert Wegen hoher GEMA-Gebühren: Weihnachtsmärkte ohne Musikprogramm?

Chöre und Vereine singen traditionell während des Weihnachtsmarktes vor dem Ulmer Münsterportal. Die GEMA verlangte dafür bisher schon Gebühren. Künftig steigen die Kosten wohl drastisch.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Weihnachtsmarkt in Basel mit 13 Meter hoher Weihnachtspyramide

Rund 155 Stände gibt es in diesem Jahr beim Weihnachtsmarkt im Schweizerischen Basel auf dem Barfüsserplatz und auf dem Münsterplatz. Ein beliebter Treffpunkt ist die gut 13 Meter hohe Weihnachtspyramide auf dem Barfüsserplatz. Der Weihnachtsmarkt Basel läuft bis zum 23. Dezember, Startschuss war am 23. November. Er hat täglich von 11 bis 20:30 Uhr geöffnet.

im Vordergrund Menschen und Hütten vor einer Stadtkulisse  (Foto: SWR, Laura Könsler)
Der Barfüsserplatz ist ein beliebter Treffpunkt auf dem Basler Weihnachtsmarkt.

Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber: weltweit bekannt

Der Rothenburger Reiterlesmarkt in Bayern zählt zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Der Markt mit seinen 54 Buden ist täglich vom 1. bis 23. Dezember geöffnet. Auf der Bühne am Grünen Markt spielen täglich Bläsergruppen aus der Region um Rothenburg - umgeben von der berühmten mittelalterlichen Kulisse der Rothenburger Altstadt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag 11 bis 19 Uhr und Freitag bis Sonntag 11 bis 20 Uhr.

Straßburger Weihnachtsmarkt mit über 300 Ständen

Der Straßburger Weihnachtsmarkt im Elsass zieht jährlich rund zwei Millionen Besucher an und ist auch bei deutschen Weihnachtsmarktfans sehr beliebt. Angebote gibt es an mehr als 300 Ständen mitten in der Altstadt. Er läuft seit dem 24. November und geht am 24. Dezember zu Ende. Geöffnet hat er in der Regel täglich in der Regel zwischen 11:30 und 21 Uhr.

Schild mit blauen Leuchtbbuchstaben über einem Eingang zum Weihnachtsmarkt.  (Foto: SWR)
Der Straßburger Weihnachtsmarkt lockt viele Besucher. (Archivbild)

Mehr zum Thema Weihnachten im Südwesten

Rheinland-Pfalz

Nach Ende der Weihnachtszeit Winter- und Silvestermärkte begleiten RLP ins neue Jahr

Landauf und landab lockten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz mit Lebkuchen, Verkaufsbuden und Glühweinständen. Der Großteil ist geschlossen und abgebaut, andere sind nach den Feiertagen in Wintermärkte übergegangen.

SWR4 am Wochenende SWR4

Stuttgart

Eilentscheidung des Oberbürgermeisters Zusätzliche Poller für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt Stuttgart

Kurz vor dem Start des Weihnachtsmarkts in Stuttgart hat die Stadt noch schnell mobile Poller an Zufahrtsstraßen aufgestellt. Ein Gutachter hatte Lücken im Sicherheitskonzept erkannt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Mehr Polizisten auf Streife, Container als Durchfahrschutz So schützt die Polizei die Weihnachtsmärkte in BW

Die Anschlagsgefahr ist laut Verfassungsschutz so hoch wie lange nicht. Wie gut sind die Weihnachtsmärkte im Land auf die Gefahr vorbereitet?

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Stand
ONLINEFASSUNG
Jakob Fandrey
SWR-Redakteur Jakob Fandrey (Foto: SWR)
Bianca Brien
Michael Ströbel