Der Weihnachtsmarkt in Karlsruhe (Foto: SWR, Martin Besinger)

Überblick Weihnachtsmärkte 2023

Weihnachtsmarkt in Karlsruhe gestartet

Stand
AUTOR/IN
Mirka Tiede
SWR-Reporterin steht in einem Großraumbüro (Foto: SWR)

Der Karlsruher Christkindlesmarkt öffnete am Dienstag seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Die Weihnachtsmärkte in Pforzheim, Rastatt und Bruchsal starteten bereits am Montag.

In der Nähe von Baden-Baden fand am letzten Novemberwochenende ein besonderer Weihnachtsmarkt statt:

Christkindelsmarkt Baden-Baden

Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden hat am 23. November 2023 geöffnet. Bis zum 6. Januar 2024 gibt es auf dem Platz vor dem Kurhaus neben Buden mit Kunsthandwerk und Essen, eine Bühne, auf der täglich Livekonzerte gespielt werden. Darüber hinaus finden sich auf dem Christkindelsmarkt eine Märchenstraße, beleuchtete Kirchenfenster, eine Krippenausstellung, ein Karussell, ein Mini-Riesenrad, eine Weihnachtsbackstube für Kinder und Gourmet-Iglus.

Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden (Foto: SWR)
Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden

Neu dieses Jahr ist eine zweistündige Führung über den Weihnachtsmarkt unter anderem mit Essensproben und den schönsten Fotospots. Der Christkindelsmarkt öffnet täglich von 11 bis 21 Uhr. Abweichende Öffnungszeiten gibt es auf der Veranstaltungsseite des Christkindelsmarkt Baden-Baden.

Weihnachtsmarkt in Straßburg

Der Weihnachtsmarkt in Straßburg hat am 24. November eröffnet. Bis zum 24. Dezember präsentieren mehr als 300 Stände Leckereien und außergewöhnliche Handwerkskunst, die das Elsässer Weihnachten symbolisieren. Die Buden sind über verschiedene Plätze in Straßburg verteilt und täglich von 11:30 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember schließen die Stände bereits um 18:00 Uhr. Das große Highlight in Straßburg steht auf dem Place Kléber, dem zentralen Platz von Straßburg. Dort erwacht täglich der Große Weihnachtsbaum stündlich zwischen 16:00 und 21:00 Uhr mit Musik und sowie um 22:00 und 23:00 Uhr ohne Musik zum Leben.

Goldener Weihnachtsmarkt in Pforzheim

Am 27. November wurde der Goldene Weihnachtsmarkt in Pforzheim mit der traditionellen Verteilung der "Dambedeis" an die anwesenden Kinder eröffnet. Rund um die Goldene Engelspyramide auf dem Marktplatz und der angrenzenden Fußgängerzone sind 50 Stände und Lauben verteilt, die verschiedene Leckereien und Handwerk anbieten. Für die Kinder gibt es zwei Karussells und ein goldenes Riesenrad. An jedem Adventssonntag können die Kleinen auch den Nikolaus treffen.

Pforzheim

Alles unter Kontrolle Weihnachtsmarkt Pforzheim: Marktmeister betreuen Endspurt des Aufbaus

Endspurt in Pforzheim: Die letzten Vorbereitungen für den Goldenen Weihnachtsmarkt in Pforzheim laufen. Die Marktmeister Marc Pfrommer und Jörg Folke behalten dabei alles im Blick.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Der Weihnachtsmarkt dauert bis 22. Dezember und ist täglich zwischen 11:00 und 20:00 Uhr geöffnet. Direkt neben dem Pforzheimer Weihnachtsmarkt findet von 27. November bis 30. Dezember im Blumenhof der Mittelaltermarkt statt. Neben den historischen Ständen gibt es dort Feuershows, ein Bühnenprogramm und altes Handwerk.

Weihnachtsmarkt Rastatt

Der Rastatter Weihnachtsmarkt wurde am 27. November um 18 Uhr feierlich eröffnet. Bis zum 23. Dezember bieten 30 Händler auf dem Marktplatz Leckereien, Dekoration und Geschenkideen an. Auf der Weihnachtsmarktbühne gibt es musikalisches Programm. Für Kinder gibt es ein Karussell, eine Kindereisenbahn und eine Kinderaktionshütte am historischen Rathaus. Besondere Aktionen finden sich auf der Veranstaltungsseite des Rastatter Weihnachtsmarktes.

Der Weihnachtsmarkt Rastatt (Foto: SWR)
Der Weihnachtsmarkt Rastatt

Weihnachtsmarkt Bruchsal

Am 27. November startete mit einem Auftritt des Posaunenchors Heidelsheim auch in der Bruchsaler Innenstadt der Weihnachtsmarkt. Bis zum 30. Dezember gibt es dort verschiedene Geschenkideen und weihnachtliche Köstlichkeiten. Direkt an der riesigen Weihnachtspyramide steht die Kulturbühne, auf der jeden Tag Musikprogramm geboten wird. Als besonderes Highlight hat am 6. Dezember zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr der Nikolaus seinen Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt. Die Öffnungszeiten sind Sonntag bis Donnerstag von 12:30 bis 21 Uhr und Freitag und Samstag: 12:30 bis 21:30 Uhr. An Heiligabend und an beiden Feiertagen ist der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Vom 6. bis zum 11. Dezember gibt es darüber hinaus den Adventsmarkt im Ehrenhof am Schloss. In festlich dekorierten Pagodenzelten gibt es Handwerkerkunst oder weihnachtliche Leckereien. In einer weihnachtlich geschmückten Kinderstube werden verschiedene Bastelaktionen für Kinder geboten und am 6. Dezember kommt auch der Nikolaus.

Der Christkindlesmarkt in Karlsruhe ist auf mehrere Plätze verteilt. Auf dem Friedrichsplatz ist ein Tannenwäldchen. (Foto: SWR)
Der Christkindlesmarkt in Karlsruhe ist auf mehrere Plätze verteilt. Auf dem Friedrichsplatz ist ein Tannenwäldchen.

Christkindlesmarkt Karlsruhe

In Karlsruhe begann der Christkindlesmarkt am 28. November. Bis 23. Dezember sind die Buden des Weihnachtsmarktes, verstreut über Markt- und Friedrichsplatz, geöffnet. Auf dem Platz vor der St. Stephankirche gibt es ein Kinderland. Die feierliche Eröffnung beginnt ab Dienstag, 18 Uhr. Es treten die Sängerinnen und Sänger des Chors "Weihnachten neu erleben" auf und als krönender Abschluss des Abends wird der "Fliegende Weihnachtsmann" seine erste Runde der Saison drehen. Der Weihnachtsmarkt ist Sonntag bis Donnerstag von 11:00 bis 21:00 Uhr und Freitag und Samstag von 11:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.

SWR-Reporterin Greta Hirsch vom Start des Christkindlesmarkt in Karlsruhe:

Sternlesmarkt Ettlingen

Am 30. November startet in der Ettlinger Altstadt der Sternlesmarkt. In den Sternschuppenhütten bieten bis zum 28. Dezember Kunsthandwerkerinnen und -handwerker zum Beispiel ihre selbstgeschnitzten Holzspielzeuge oder Lederwaren an. Für Kinder gibt es ein historisches Kinderkarussell und eine Eisenbahn. Neu ist dieses Jahr die "Kinderbackstube". Auf der Sternlesbühne gibt es täglich Programm.

Die offizielle Eröffnung beginnt am 30. November um 12 Uhr. Im Anschluss daran wird es für die Kinder Hefesterne und Freifahrten auf dem Karussell und der Eisenbahn geben. Um 18 Uhr beginnt ein musikalisches Bühnenprogramm. Ab dem 1. Dezember wird die Schlossfassade zum Adventskalender, der von drei siebten Klassen des AMG Ettlingen gestaltet wird. Der Sternlesmarkt ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember schließt der Markt bereits um 14 Uhr. Am 25. Dezember ist er geschlossen.

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Karlsruhe-Durlach

In Karlsruhe-Durlach geht es ab dem 29. November weihnachtlich-mittelalterlich zu. Bis zum 22. Dezember gibt der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt unter anderem Einblicke in die mittelalterliche Färberei, Schneiderei und Schmiedetechnik. Für eine mittelalterliche Stimmung sorgen vor Ort auch Feuerkörbe, Kerzenlicht, Gaukler und Musikanten. Auf der Bühne gibt es ein täglich wechselndes Programm, unter anderem traditionelle Livemusik. Der Markt öffnet täglich ab 11:30 Uhr.

Eine Frau mit Mittelalter-Kostüm kocht wie im 15. Jahrhundert. (Foto: SWR)
Eine Frau mit Mittelalter-Kostüm kocht wie im 15. Jahrhundert.

Weihnachtsmarkt Bretten

Ab dem 30. November bringt der Weihnachtsmarkt in Bretten Weihnachtsstimmung auf den Marktplatz. Neben Essensständen und Kunsthandwerk gibt es bis zum 17. Dezember ein täglich wechselndes Bühnenprogramm. Für Kinder gibt es ein weihnachtliches Bastelprogramm, ein Karussell und eine weihnachtlich dekorierte Kinderstube mit täglich wechselnden Angeboten. Am zweiten und dritten Adventswochenende veranstaltet die Stadt Bretten im Rahmen der Brettener Weihnachtsmomente den Kunsthandwerkermarkt auf dem Kirchplatz.

In Dunkeln wird der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Bretten mit Lichterketten beleuchtet. (Foto: Thomas Rebel)
Der Weihnachtsmarkt in Bretten

Adventsmarkt Bühl

Ab dem 1. Dezember startet auf dem Kirch- und Marktplatz in Bühl der Adventsmarkt. An den Ständen bieten die Händlerinnen bis zum 21. Dezember neben Essen auch verschiedene Kunst- und Handwerksarbeiten an. Auch Weihnachtsbäume werden vor Ort verkauft. Es gibt ein tägliches Begleitprogramm mit Livemusik und Mitmachaktionen. Zwischen 20 und 22 Uhr spielen regionale Bands auf der Bühne. Weitere Informationen und die Öffnungszeit gibt es auf der Veranstaltungsseite des Adventsmarktes.

Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Am Wochenende startet der Weihnachtsmarkt im Künstlerhaus in Weisenbach. Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Handgetöpferte Keramik wird beim Weihnachtsmarkt im Künstlerhaus angeboten Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Hochwertiger Keramik-Schmuck mit individueller Note Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Handgefertigtes Keramikgeschirr auf dem Weihnachtsmarkt im Künstlerhaus Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Uriges Ambiente im Bauernhaus: Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach ist klein aber fein. Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt in Weisenbach im Murgtal startet am Wochenende. (Foto: SWR, Foto: Susann Bühler)
Hobbykünstlerin Sara Wörner bietet handgemachte Naturseifen mit Kräutern an Bild in Detailansicht öffnen

Kleinere Weihnachtsmärkte

Andere Wochenendweihnachtsmärkte sind unter anderem das Märchenhafte Calw am ersten Adventswochenende oder der Weihnachtsmarkt im Klosterhof Maulbronn, der Gernsbacher Weihnachtsmarkt, der Weihnachtsmarkt in Bad Wildbad, die über das zweite Adventswochenende stattfinden. In Sasbachwalden gibt es am ersten und zweiten Adventswochenende einen glutenfreien Weihnachtsmarkt.

Die schönsten Weihnachtsmärkte in BW und RLP

Rheinland-Pfalz

Nach Ende der Weihnachtszeit Winter- und Silvestermärkte begleiten RLP ins neue Jahr

Landauf und landab lockten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz mit Lebkuchen, Verkaufsbuden und Glühweinständen. Der Großteil ist geschlossen und abgebaut, andere sind nach den Feiertagen in Wintermärkte übergegangen.

SWR4 am Wochenende SWR4

Baden-Württemberg

Von Bergwerkstollen bis Barock Interaktive Karte: Die schönsten Weihnachtsmärkte in BW

Glühwein, Lichterketten und Kunsthandwerk: In vielen Innenstädten in Baden-Württemberg haben wieder die Weihnachtsmärkte geöffnet. Jeder Markt hat seine Besonderheiten.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Glühwein, Bratwurst & Co. Gestiegene Preise auf dem Weihnachtsmarkt in Karlsruhe: Was leisten sich die Besucher?

Steigende Preise auf dem Weihnachtsmarkt in Karlsruhe: Teure Lebensmittel und hohe Herstellungskosten treffen auch die Schausteller. Was leisten sich Besucherinnen und Besucher?