Abenteuerliche Reise durch Israel auf der "Road 90": vom See Genezareth bis ans Rote Meer

STAND
MODERATOR/IN
Jens Wolters
SWR1 Moderator Jens Wolters (Foto: SWR, SWR1)

Die Journalistin und Autorin Nicola Albrecht fuhr auf der "Road 90" in Israel. Das ist die längste Nationalstraße Israels, von der libanesischen Grenze durch das Westjordanland bis ans Rote Meer.

Audio herunterladen (36,3 MB | MP3)


Israel: Die Road 90 – ein echtes Erlebnis

Vorbei an erstaunlichen Landschaften und bekannten Orten wie dem See Genezareth traf Nicola Albrecht auf ihrer Reise auch auf die Menschen im "Hinterhof" des heiligen Landes. Sie begegnete Abenteurern, Aussteigern und Beduinen. Eines haben alle Menschen entlang der Road 90 gemeinsam: Sie kämpfen um ihr Dasein.

»Der Nahostkonflikt ist ein komplizierter, komplexer Konflikt. Es ist absolut unangebracht, hier Schwarzweiß-Denken walten zu lassen. Es gibt so viele Grau-Schattierungen - und [es gilt] immer wieder zu erklären, immer wieder die Essenz herauszuarbeiten und gleichzeitig Leid und Ungerechtigkeit auf beiden Seiten zu sehen … Die Leidtragenden der Politik sind ja immer die Menschen - und zwar auf allen Seiten. Das ist auch etwas, das einen als Mensch nicht unbedingt emotionslos zurücklässt.«

Video herunterladen (132,9 MB | MP4)

Nicola Albrecht: Die Korrespondentin

Nicola Albrecht ist kein Neuling in Israel, sechs Jahre lang leitete sie das ZDF-Studio in Tel Aviv, berichtete als Krisen-Reporterin aus und über den Nahen Osten – zum Beispiel auch während des Arabischen Frühlings.

»Die Zeiten, die ich in Kriegsgebieten verbracht habe – auch mal an der Front – das waren Zeiten, die mich insofern geprägt haben, dass ich das Gefühl habe, in diesen Extremsituationen den Menschen besser kennenzulernen, zu erfahren, das solche Extremen das Beste, aber leider auch das Schlechteste aus den Menschen hervorbringt. Das hat mir die Augen geöffnet und mir, glaube ich, einen anderen Blick auf uns verschafft.«

Aktuell leitet sie das ZDF-Studio in Potsdam. Studiert hat sie Komparatistik - also die Wissenschaft von der Literatur in ihren internationalen und interdisziplinären Bezügen - Kunstgeschichte und Anglistik in Bonn und hat ihr Studium mit der Promotion in Komparatistik abgeschlossen.

Nicola Albrecht: Die Autorin

In ihrem Buch "Mein Israel und ich – entlang der Road 90" erzählt Nicola Albrecht von Menschen, die sie willkommen geheißen haben. Mal mit der Begrüßung (hebräisch) "Schalom", mal mit (arabisch) "Salam".

Es ist mehr als eine Reise. Es ist ein Abenteuer, das Leben.

In SWR1 Leute sprechen wir mit ihr über ihre Erlebnisse auf dieser sehr persönlichen Reise durch ihr Herzens-Land Israel.

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.

Archiv: Sendungen der letzten beiden Jahre SWR1 Leute von A bis Z

Zwei Jahre SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick