Ihr RLP-Newsticker am Morgen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Das war der RLP-Newsticker am Morgen

++ Fehlende Medikamente ++ Sperrung auf A62 ++ Bahnstrecke bei Koblenz frei ++

STAND
AUTOR/IN
Tim Stobbe
Tim Stobbe ist Redakteur bei SWR Aktuell in Rheinland-Pfalz (Foto: SWR)

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was geschieht am Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Adieu und bis morgen!

10 Uhr - das war's schon wieder mit dem Morgen-Ticker für Rheinland-Pfalz. Danke für die Aufmerksamkeit, liebe Leserinnen und Leser. Morgen übernimmt meine Kollegin Susan Reindl hier den RLP-Ticker am Morgen.

Euch ist etwas aufgefallen oder ihr möchtet uns Feedback geben? Dann schreibt uns gern an rlp-newsticker@swr.de.

Quiz-Auflösung: Wo wird heute neben Nikolaus die Unabhängigkeit gefeiert?

In Finnland! 1917 einigte sich das Finnische Parlament darauf, künftig als unabhängiger Staat zu existieren. Zuvor war Finnland mehr als 100 Jahre lang ein autonomes Großfürstentum und Teil des russischen Reiches gewesen. Den Unabhängigkeitstag, der in Finnland "itsenäisyyspäivä" (bitte einmal laut vorsprechen, Finnisch ist sehr schön) heißt, wird seit 1919 gefeiert und ist im Laufe der Zeit zu Finnlands Nationalfeiertag geworden.

Auflösung der Umfrage zu Oliver Bierhoff

Das Aus von Oliver Bierhoff interessiert euch offenbar nur bedingt. In unserer morgendlichen Umfrage nach der Meinung zur Vertragsauflösung von Bierhoff beim DFB ist die am häufigsten gegebene Antwort: "Um was für eine WM geht es noch gleich?" Das Interesse an dieser Personalie ist offenbar ähnlich hoch wie an der Weltmeisterschaft in Katar generell, so mein Eindruck.

Quiz-Zeit: Was anderswo am 6. Dezember gefeiert wird

Klar: In Deutschland und vielen anderen Ländern gibt es vor allem für die Kinder heute nur ein wichtiges Thema - den Nikolaus. Ob Sack, Stiefel oder Gabenteller: "Nik'laus legt gewiss was drauf" (oder hinein). Dabei ist er nicht nur zu Fuß oder mit dem Schlitten unterwegs:

Der Nikolaus ist ein ausgesprochen guter Taucher - und verteilt, wie hier im Großaquarium des Multimar-Wattforums, auch kleine Leckereien an die Fische. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Der Nikolaus ist ein ausgesprochen guter Taucher - und verteilt, wie hier im Großaquarium des Multimar-Wattforums, auch kleine Leckereien an die Fische. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Es geht aber auch über Wasser: Wenn es sein, muss schnappt er sich das nächste Segelboot, um seine Geschenke bei Lübeck auf dem Fluss Wakenitz verteilen zu können. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Wenn die Brandung, wie hier am Malibu Beach in den USA, für ein Boot zu stark ist, macht der Nikolaus auch auf dem Surfbrett eine gute Figur, um sein Ziel zu erreichen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Um den Kindern die Geschenke vorbeizubringen, ist ihm auch kein Weg zu gefährlich. Im Notfall seilt er sich einfach vom Dach ab. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Was viele nicht wissen: Der Nikolaus hat schon sehr lange ein großes Faible für die Eisenbahn - ganz besonders gerne fährt er in historischen Zügen. Sein Lieblingsplatz: Natürlich vorne beim Lokführer in Münsingen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Für Kurzstrecken schwingt sich der Nikolaus in Köln gerne aufs Fahrrad - das schont die Umwelt und hält fit! Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Es ist eilig? Dann wirft der "Rasende Ruprecht" in Berlin den Motor an und fährt mit Vollgas auf dem Motorrad zu den Kindern. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Schnee liegt, aber für den Schlitten ist es in der Schweiz zu steil? Dann greift der Nikolaus zu seinen Ski und schwingt den Berg hinab zu den wartenden Kindern oder... Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...wenn dort ein Kind nicht auf dem Land- oder Wasser-Weg zu erreichen ist, ist der Nikolaus auch bereit, seine Geschenke per Fallschirm zu übergeben! Das nennen wir mal Einsatz. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen

Doch hoch oben im Norden feiert ein Land heute ein politisch wichtiges Ereignis: den Unabhängigkeitstag. Wer weiß, wo?

Jeder Zehnte heizt bisher noch nicht

Wegen der hohen Energiepreise haben die meisten Deutschen ihr Heizverhalten diesen Winter komplett geändert. Das zeigt eine aktuelle Yougov-Umfrage. Jeder zehnte Haushalt hat demnach die Heizung bis Ende November noch gar nicht angemacht. Zwei Drittel der Befragten heizen zwar - aber zum Teil deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Klimawandel spielt beim Heizen nur eine untergeordnete Rolle: Nur jeder zwanzigste lässt die Heizung aus, um die Umwelt zu schonen.

Im Herbst spielte das Wetter den Menschen in Rheinland-Pfalz noch in die Karten: Durch die milden Temperaturen konnten wir 20 bis 40 Prozent der Heizkosten sparen, wie der SWR Heiz-Check ermittelt hat.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 6. Dezember um 8:00 Uhr.

Medikamentenmangel in RLP-Apotheken

Die Vorweihnachtszeit ist auch die Zeit für Schnupfen, Erkältungen und andere Infektionen. Doch viele Medikamente wie Fiebersaft, Hustensaft und Antibiotika sind derzeit für die RLP-Apotheken nicht zu bekommen. Ein Riesenproblem ist laut eines Apothekers im Kreis Altenkirchen der anhaltende Engpass beim Antibiotikum Amoxicillin. Es wird unter anderem bei Atemwegsinfektionen verschrieben. Apothekerinnen und Apotheker weichen auf Alternativen aus. Das sei aber nicht die beste Lösung, sagt Apotheker Thomas Christmann. Je häufiger und je mehr Antibiotika zum Einsatz kommen, desto größer ist das Risiko, dass sich dadurch Resistenzen bilden können. Dann helfen die Antibiotika nicht mehr gegen Infektionen.

Über dieses Thema berichtete SWR4 BW am 5. Dezember um 13:30 Uhr.

Was tun mit angeknabberten Schoko-Nikoläusen?

Mir persönlich ist das ja noch nie passiert, aber es soll Haushalte geben, in denen angeknabberte Schoko-Nikoläuse übrig bleiben. Doch was anstellen mit den kopflosen Nikoläusen und Schoko-Resten? Unser Social-Media-Team hat ein paar Tipps gesammelt.

Weniger Weihnachtsfeiern in vielen Restaurants

Für viele Vereine, Firmen und Privatleute stehen in den kommenden Wochen die Weihnachtsfeiern an. Viele Restaurants können und wollen aber längst nicht alle Aufträge dafür annehmen. Ein Gastronom aus dem Eifelkreis etwa will sein Restaurant nicht jedes Wochenende mit mehreren Weihnachtsfeiern belegen - um seine Angestellten zu schonen. "Es bringt ja nichts, die Mitarbeiter zu verheizen", sagt Johannes Ambros aus Bettingen. "Wenn wir hier um drei Uhr morgens den Laden aufräumen und die ersten wieder mittags da sein müssen, dann kann ich das nicht über vier Wochenenden an je zwei Tagen so machen."

Hinzu kommt, dass in der Gastronomie eh schon Personal fehlt. "In vielen Restaurants ist das Personal jetzt schon überlastet", sagt Alois Köhler vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband. Kämen noch viele stressige Weihnachtsfeiern hinzu, würden den Gastronomen die Mitarbeitenden weglaufen.

Anderswo gibt es wieder mehr solcher Weihnachtsfeiern: In Kaiserslautern etwa ist die Feierflaute nach den Jahren mit Corona-Einschränkungen vorüber.

Über dieses Thema berichtete SWR4 RP Studio Trier am 6. Dezember um 6:30 Uhr.

Oliver Bierhoff verlässt den DFB

Das Vorrundenaus der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar hat eine erste personelle Konsequenz: Oliver Bierhoff löst seinen Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund auf - nach 18 Jahren. Er war zuletzt "Geschäftsführer Nationalmannschaften und Akademie". Die Vertragsauflösung sei einvernehmlich, hieß es gestern Abend.

Mein Wirken war stets getrieben von der Überzeugung, mein Bestes für den DFB und die Nationalmannschaften zu geben. Umso mehr schmerzt mich das Abschneiden der Männer Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Russland und Katar. Ich gehe deshalb auch nicht ohne die nötige Selbstkritik. In den vergangenen vier Jahren haben wir es nicht geschafft, an frühere Erfolge anzuknüpfen und den Fans wieder Grund zum Jubeln zu geben.

Über dieses Thema berichtete SWR1 RP am 6. Dezember 2022 um 7:00 Uhr.

Ihr habt geliefert: Schnee im Westerwald!

Ihr habt den Beweis erbracht: Gestern hat es tatsächlich im Westerwald geschneit. Wir hatten euch um Schneebilder gebeten, weil wir uns in der nass-kalt-grauen Stimmung in Mainz überhaupt nicht vorstellen konnten, dass anderswo im Land Schnee liegt. Voilà: Der Blick gestern in den Garten von Bernd H. aus Montabaur zeigt - hier wäre locker der erste Schneemann drin gewesen.

Garten im Schnee (Foto: Nutzer Bernd Hoffmann)
In Montabaur hat es geschneit. Nutzer Bernd Hoffmann

Ihr habt Fragen, Ideen oder auch einfach schöne Bilder aus Rheinland-Pfalz für uns? Dann schreibt uns gerne an rlp-newsticker@swr.de oder direkt hier:

Mit einem * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Wählen Sie eine Datei
Bitte bestätige die Angaben *

Sicherheitsfrage

A62: Hörnchenbergtunnel wird gesperrt

Und noch eine Verkehrsmeldung, jedoch weniger erfreulich: An der A62 bei Landstuhl ist der Hörnchenbergtunnel Richtung Pirmasens heute tagsüber gesperrt - zwischen 8 und 16 Uhr, so die Autobahn GmbH, damit im Tunnel eine Belüftungsanlage abgebaut werden kann. Der Verkehr wird ab der A62-Ausfahrt Atzel Richtung Primasens umgeleitet. Morgen ist die Sperrung dann in Richtung Trier.

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RP am 6. Dezember 2022 um 6:00 Uhr.

Rechtsrheinischer Bahnverkehr wieder frei

Aufatmen für alle, die am Morgen entlang des Rheins mit der Bahn fahren: Die rechtsrheinische Bahnstrecke ist laut Bundespolizei nach einem Unfall am Abend wieder frei. An der Tunnelbaustelle zwischen Koblenz-Horchheim und Pfaffendorf war ein Autofahrer auf dem Bahnübergang ins Gleisbett gefahren, aus dem er nicht mehr herauskam. Ein Personenzug konnte den Angaben zufolge noch rechtzeitig bremsen, es sei nur zu einem minimalen Zusammenstoß zwischen Zug und Auto gekommen. Für die Zugreisenden habe die Bahn einen Ersatzverkehr organisiert.

Über dieses Thema berichtete SWR4 RP Studio Koblenz am 6. Dezember 2022 um 6:30 Uhr.

Was abseits von RLP heute wichtig wird

  • Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will grundlegende Reformvorschläge für die Krankenhäuser vorstellen. Zentrales Ziel ist, die Versorgung stärker von finanziellem Druck zu lösen. Dafür soll das System der Vergütung über Pauschalen für Behandlungsfälle entscheidend verändert werden, wie der SPD-Politiker vorab deutlich gemacht hat. Mit Empfehlungen dafür hat sich eine Expertenkommission der Regierung beschäftigt. Ein erstes Gesetzespaket, das unter anderem mehr Geld für Kinderkliniken vorsieht, beschloss der Bundestag am vergangenen Freitag.
  • In der Region Kiew bleibt offiziellen Angaben zufolge rund die Hälfte der Einwohner nach russischen Raketenangriffen weiterhin von der Stromversorgung abgeschnitten. Rund 1,8 Menschen leben in der Region, die Hauptstadt Kiew ausgenommen. Der größte private Energieversorger der Ukraine, DTEK, musste nach eigenen Angaben wegen Schäden durch die Angriffe vom Montag eine Anlage vom Netz nehmen. Das Kraftwerk sei in den vergangenen zwei Monaten 17 Mal Ziel von Angriffen gewesen.
  • Steigende Baukosten, Fachkräftemangel, Materialengpässe: Auch die mittelständische Bauwirtschaft kämpft mit Problemen. Wie die Stimmung in der Branche ist und was konjunkturell im kommenden Jahr auf sie zukommt, will der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) heute erläutern.
  • Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar werden die letzten beiden Viertelfinal-Tickets vergeben. Im ersten Achtelfinal-Spiel des Tages zwischen Spanien und Marokko ist der deutsche Gruppengegner Spanien klarer Favorit. Im späten Spiel kämpfen Portugal und die Schweiz um den Einzug in die Runde der besten acht Teams.

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RP am 6. Dezember 2022 um 6:00 Uhr.

Schnee und Regen in RLP am Dienstag - aber teils auch sonnig

Beim Wetter hat der Nikolaus heute wohl von allem etwas in seinen Sack gepackt. Zunächst aber mal die Warnung an die Autofahrerinnen und -fahrer unter euch: Auf den Straßen kann es heute früh glatt sein. Im Norden von Rheinland-Pfalz gibt es auch zunächst noch Regen- oder Schneeschauer. Später zeigt sich dort aber mal die Sonne, während es dann im Süden des Landes ungemütlich mit Regen wird.

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Das wird heute wichtig in Rheinland-Pfalz

  • Eine Gruppe als Weihnachtsmänner und -frauen verkleideter Motorradfahrer macht sich in Speyer auf eine PS-starke Spendentour für ein Kinderhospiz. Die männlichen und weiblichen Biker mit Mütze und Rauschebart besuchen seit 2015 am Nikolaustag unter anderem Kindergärten und Schulen und sind ein Phänomen in der Südpfalz. Im vergangenen Jahr sammelten die "Harley Davidson riding Santas" rund 105.000 Euro.

Guten Morgen Rheinland-Pfalz!

Drauß' vom Walde komm ich her - und bringe euch zwar keine Schokolade, dafür aber alle Infos und Nachrichten aus dem Land, die ihr am Nikolausmorgen wissen müsst.

Mein Name ist Tim Stobbe und ich beobachte für euch in unserem Newsticker am Morgen bis 10 Uhr die Lage in Rheinland-Pfalz.

Habt ihr Anregungen, Fragen oder Kritik? Schreibt mir gerne unter rlp-newsticker@swr.de.

Tim Stobbe ist Redakteur bei SWR Aktuell in Rheinland-Pfalz (Foto: SWR)
Tim Stobbe

Mehr Informationen zum Morningticker in RLP

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Morgen ++ Schnee und glatte Straßen ++ Tag des Ehrenamts ++ Prozess um versuchten Mord ++

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was geschieht am Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Unterhaltsam und informativ Neu seit November: Der RLP-Newsticker am Morgen

Starten Sie mit uns unterhaltsam und informativ in den neuen Tag! Was ist in der Nacht passiert, was wird heute wichtig. Das erfahren Sie kurz und knackig in unseren neuen Newsticker am Morgen.