Die Ariane 6-Rakete startet in Französisch-Guayana ins Weltall.

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch

BW-Newsticker am Morgen: Ariane 6 mit Problemen, 40 Einsätze wegen Neonazi-Parole zu "L'amour toujours", Eskalierter Abistreich hat Folgen für Schüler

Stand
Autor/in
Berkan Cakir
SWR Aktuell-Redakteur Berkan Cakir

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Berkan Cakir.

Tschüss

Es ist 10 Uhr, damit endet heute unser BW-Newsticker. Morgen begrüßt euch hier mein Kollege Martin Heer. Bis dahin findet ihr alle Nachrichten für das Land wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, auf WhatsApp, bei Instagram, Facebook und X (früher Twitter) und natürlich auch im Radio und TV.

In eigener Sache: SWR Aktuell jetzt auch bei WhatsApp!

Noch mehr Nachrichten, aber auch Alltags- und Servicethemen oder Veranstaltungstipps? Da hätten wir was: Denn SWR Aktuell ist jetzt auch bei WhatsApp. Dort informieren wir kompakt und abwechslungsreich in unserem neuen Kanal:

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Verkehr in BW

Zwei größere Staus gibt es am Mittwochmorgen auf den Autobahnen in Baden-Württemberg. Auf der A5 zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord ist die rechte Spur aufgrund einer Baustelle gesperrt, die Folge: sechs Kilometer Stau. Auf der A6 zwischen Sinsheim und Kreuz Walldorf warten Autofahrer noch länger: neun Kilometer streckenweise stockender Verkehr.

Alle weiteren aktuellen Meldungen für eure Strecke findet ihr jederzeit in der SWR Aktuell App und hier:

Ariane 6: So viel BW steckt in der Weltraumrakete

Die Rakete Ariane 6 ist in Französisch-Guyana in Richtung All gestartet. Auch Baden-Württemberg hat bei der Entwicklung der Rakete mitgewirkt. Wichtige Elemente der Ariane-6-Trägerrakete wurden bei Zeppelin in Friedrichshafen und bei Lampoldshausen (Kreis Heilbronn) überprüft und getestet.

Wie die Tests liefen und warum die Standorte eine besondere Geschichte haben, seht ihr hier:

Video herunterladen (48,1 MB | MP4)

Größter Solarpark in BW geht in Betrieb

In Külsheim (Main-Tauber-Kreis) wird am Nachmittag der derzeit größte Solarpark in Baden-Württemberg in Betrieb genommen. Der Solarpark steht auf einer großen Freifläche in einem Wald und hat eine Gesamtleistung von etwa 68 Megawatt. Das heißt: Rechnerisch kann die Anlage rund 24.000 Haushalte mit umweltfreundlicher Solarenergie versorgen. Jährlich könnten so fast 50.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden, heißt es. Zur Eröffnung wird auch Landesumweltministerin Thekla Walker (Grüne) erwartet.

Külsheim

Anlage kann rund 24.000 Haushalte mit Solarstrom versorgen Größter Solarpark in Külsheim eröffnet

Es ist ein weiterer Schritt hin zur Energiewende. In Külsheim ist der momentan größte Solarpark in Baden-Württemberg entstanden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Kommentar zu Ausfällen bei der S-Bahn Stuttgart

Mein SWR-Kollege Werner Trefz ist einer von vielen Pendlern, die unter den ständigen Zugausfällen bei der S-Bahn Stuttgart zu leiden haben. Aktuell trifft es die Linien S4 und S5, die wegen erkranktem Personal nur alle halbe Stunde verkehren. "Liebe Bahnmanager, Sie verprellen für die Zukunft Kunden, die jetzt noch - gezwungenermaßen - mit Ihnen fahren", sagt Trefz in seinem Meinungsstück:

Jetzt abonnieren: Morgen-Newsletter für Baden-Württemberg

Gleich morgens auf dem neuesten Stand sein? Die wichtigsten News aus Baden-Württemberg gibt es mit unseren Morgen-Newsletter ganz bequem ins Mail-Postfach:

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Pflegeheime in BW werden teurer - Eigenanteil steigt

Die Pflege und das Wohnen im Heim werden in Baden-Württemberg immer teurer. Die selbst zu zahlenden Anteile für Pflegebedürftige und ihre Familien sind nochmals deutlich gestiegen, wie eine Auswertung des Verbands der Ersatzkassen mit Stand zum 1. Juli zeigt. Demnach waren in BW im ersten Jahr im Heim durchschnittlich 3.180 Euro pro Monat aus eigener Tasche fällig - das sind 149 Euro mehr als Mitte 2023. Mehr als in Baden-Württemberg muss nur in Nordrhein-Westfalen bezahlt werden. Der Bundesschnitt liegt bei 2.871 Euro.

Trotz höherer Entlastungszuschläge Eigenanteil der Pflegekosten in BW wieder gestiegen

Im Januar wurden die Entlastungszuschläge erhöht, dennoch sind die Kosten so hoch, dass Pflegebedürftige und ihre Angehörigen wieder mehr bezahlen müssen. Das zeigt eine neue Auswertung.

Anstöße SWR1 Baden-Württemberg

Hinweis: In einer ursprünglichen Fassung hatte die Deutsche Presse-Agentur geschrieben, dass in Bayern mehr gezahlt werden müsse als in Baden-Württemberg. Diese Angabe wurde mittlerweile korrigiert. Richtig ist, dass in Nordrhein-Westfalen mehr gezahlt werden muss.

Klinik mit Rekorddefizit: 32 Millionen Euro Verlust

Die Oberschwabenklinik (OSK) hat im vergangenen Jahr mit ihren Krankenhäusern in Ravensburg und Wangen im Allgäu einen Rekordverlust in Höhe von 32 Millionen Euro gemacht. Geschäftsleitung und Fraktionssprecher im Kreistag waren sich einig: Es sei ein schlechtes Ergebnis. Und schuld daran sei eine völlig verfehlte Krankenhauspolitik, so OSK-Geschäftsführer Franz Huber. Kommunale Träger wie der Landkreis Ravensburg müssten jetzt dafür zahlen. Dennoch sei die Trägerschaft wichtig, man stehe bei der medizinisches Versorgung in der Verantwortung für die Bürger, hieß es. Die Geschäftsleitung hat Hoffnung, dass sich die Zahlen bessern. Die Gründe: Steigende Patientenzahlen und neue Fachkräfte.

U-Boot U17 startet Land-Etappe

Das war wohl das letzte Mal, dass das ausgemusterte Marine-U-Boot U17 auf dem Wasser unterwegs war. Gestern ist es in Haßmersheim (Neckar-Odenwald-Kreis) unter den Augen von rund 2.000 Schaulustigen aus dem Wasser gehoben worden. Den Rest seiner Reise zum Technik Museum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) legt das 350 Tonnen schwere U-Boot dann über Land zurück. Dafür laufen die Vorbereitungen in Haßmersheim noch bis Samstag.

Haßmersheim

Spektakulärer Transport von Speyer nach Sinsheim U-Boot U17 ist in Haßmersheim angekommen

Das ausgemusterte U-Boot U17 hat Haßmersheim erreicht. Bei seiner Einfahrt ist das U-Boot mit einer Wasserfontäne sowie Salut-Schüssen aus einer historischen Kanone empfangen worden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Gravierendes Problem: Ariane 6-Triebwerk zündet nicht

Beim Start der Ariane 6 hatte alles gut ausgesehen. Die Verantwortlichen jubelten, feierten einen Bilderbuchstart. Doch als die Weltraumrakete ihr Triebwerk nochmals zünden sollte, klappte es nicht. Warum das ein erhebliches Problem ist, erklärt mein Kollege Uwe Gradwohl:

Weniger Urlauber auf Bauernhöfen in BW nach Corona-Boom

Während der Corona-Jahre zog es viele Urlauber auf Bauernhöfe. Nun sinkt die Nachfrage wieder: "Wir spüren einen leichten Rückgang im Vergleich zu den sehr starken Corona-Jahren", sagte die Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof in Baden-Württemberg, Constanze Bröhmer. Die Nachfrage sei etwa auf das Vor-Corona-Niveau zurückgegangen.

Nach einer Lockerung der Corona-Vorschriften durften Bauernhöfe in Baden-Württemberg im Mai 2020 wieder für Feriengäste öffnen. Daraufhin ging die Zahl der Anfragen in die Höhe, wie die Arbeitsgemeinschaft damals berichtete. Demnach hätten Vermieter ihre Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Schnitt zwischenzeitlich zwölffach belegen können. Laut Bröhmer spüren die Anbieter aktuell deutlich, dass "viele Gäste vielleicht nur noch einen Haupturlaub planen und der Zweit- und Dritturlaub eher vorsichtig angegangen wird". Das falle besonders in der Nebensaison auf. Eine weitere Herausforderung für die Höfe seien zunehmende Last-Minute-Buchungen.

Schweizer Fußballverein spielt Lockvogel für Japankäfer

Der FC Basel, 20-facher Meister in der Schweiz, steckt mitten in der Vorbereitungsphase für die kommende Saison. Doch der invasive Japankäfer bereitet den Kickern derzeit Probleme. Im Kanton wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Schädling zu bekämpfen - unter anderem gilt ein Bewässerungsverbot. Doch: Ohne Wasser kein guter Rasen, und damit auch kein Fußball. Nun darf der FC Basel seine Trainingsflächen aber mit einer Ausnahmeregelung doch bewässern. Betroffen sind zwei Fussballfelder auf dem Nachwuchs-Campus. Das Ziel: Die Schädlinge dort bewusst anlocken und dann vernichten. Denn die feuchten Flächen nutzt der Japankäfer gerne für die Eiablage und soll seinen Bekämpfern so in die Falle gehen. Öffentliche Trainings finden wegen des Japankäfers beim FC Basel nicht statt.

Prostituierte betrügt Senior um 81.000 Euro

Das Amtsgericht Karlsruhe hat eine Prosituierte zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt, weil sie einen Senior um über 81.000 Euro betrogen hat. Über Jahre hinweg soll sie sich Geld von ihm geliehen haben, ohne es zurückzahlen zu können. Dem Senior erzählte sie eine Lügengeschichte: In einem prallgefüllten Schließfach in der Schweiz befänden sich ihre Bargeld-Reserven, irgendwann könne sie ihm das Geld zurückzahlen. Der Senior glaubte ihr. Auch eine Liebesbeziehung soll die 40-Jährige ihm vorgespielt haben, um sich die 81.000 Euro zu erschleichen.

40 Polizeieinsätze wegen Neonazi-Parole zu "L'amour toujours" in BW

Das Grölen rechtsextremistischer Parolen zum Popsong "L'amour toujours" hat laut Landeskriminalamt in den vergangenen Monaten in Baden-Württemberg zu 40 Polizeieinsätzen geführt. Das ergab eine Umfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland. Bundesweit wurde die Polizei demnach zwischen Oktober 2023 und Juni 2024 in mindestens 368 Fällen alarmiert, weil zur Melodie des Liedes von Gigi D'Agostino die NS-Parole "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" gesungen wurde. Von den Landeskriminalämtern seien sowohl Vorfälle auf öffentlichen Volksfesten und in Diskotheken erfasst worden, als auch auf privaten Feiern und mehrfach an Schulen. Ende Mai hatte sich ein auf Sylt aufgenommenes Handyvideo in Internetnetzwerken verbreitet, in dem Partybesucher das umgetextete Lied singen. Das hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Die Stadt Stuttgart verkündete in der Folge, dass das Lied weder auf dem Wasen 2024 noch bei den Fan-Festen zur EM gespielt werden soll.

Wechselhafteres Wetter, Gewitter möglich

Ab heute wird das Wetter in in Baden-Württemberg wieder wechselhafter, auch mehr Gewitter werden erwartet. In der Nacht sind bereits erste Schauer und Gewitter von Westen her aufgezogen. Am Rhein und im Odenwald kann es windig werden. Ab dem Vormittag erwarten uns dann Sonnenschein und vereinzelte Schauer mit Temperaturen zwischen 26 und 29 Grad.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr immer in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (44,8 MB | MP4)

Mehrere Brände in der Region Stuttgart

Mehrere Brände haben die Feuerwehren in der Region Stuttgart auf Trab gehalten. In Ostfildern-Ruit (Kreis Esslingen) war gegen 20 Uhr am Dienstagabend ein Brand auf dem Dach des Neubaus im Krankenhaus ausgebrochen - vermutlich verursacht durch Bauarbeiten. Verletzt wurde niemand, der Brand konnte schnell gelöscht werden. Kurz zuvor wurde die Feuerwehr im Stuttgarter Osten zu einem leerstehenden Haus gerufen, bei dem die Flammen schon aus den Fenstern schlugen. Auch dort kam niemand zu Schaden. Die Brandursache ist nach Angaben der Feuerwehr noch nicht bekannt. Außerdem: In Böblingen mussten am Mittag 170 Menschen ein mehrstöckiges Geschäftshaus wegen eines Brandes verlassen.

Böblingen

Großer Rettungseinsatz Böblingen: Brand in Geschäftshaus - 170 Menschen evakuiert

In Böblingen hat es in einem Gebäude mit Geschäften und Praxisräumen gebrannt. Besonders für einen Textildiscounter hat das Feuer bittere Konsequenzen.

Melis Sekmen in Mannheimer CDU aufgenommen

Seit 2011 war sie Grünen-Mitglied, zog 2021 über die Landesliste in den Bundestag ein - nun trat Melis Sekmen aus der Partei aus und bei der CDU ein. Der Wechsel sorgte für Aufruhr. Nach der Unionsfraktion im Bundestag hat nun auch der Mannheimer CDU-Kreisverband die 30-Jährige mit offenen Armen empfangen.

Mannheim/Berlin

"Entscheidung wie ein Befreiungsschlag" Von den Grünen zur Union: Melis Sekmen im CDU-Kreisverband Mannheim

13 Jahre war Sekmen Mitglied der Grünen. Ihre Ankündigung, die Partei zu wechseln, sorgte für Aufruhr. Die Bundestagsabgeordnete wird künftig für die CDU im Parlament sitzen.

SWR4 am Dienstagabend SWR4

Das wird heute wichtig

Umweltministerin Thekla Walker (Grüne) weiht heute den laut Energieversorger EnBW bis dato größten Solarpark des Landes in Külsheim (Main-Tauber-Kreis) ein. Mit 68 Megawatt soll der Park schätzungsweise 24.000 Haushalte versorgen und 48.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Eine Teilinbetriebnahme fand bereits im Dezember 2023 statt.

Im BW-Landtag präsentiert heute die Enquete-Kommission "Krisenfeste Gesellschaft" ihren Abschluss zur Corona-Krise. Die Enquete-Kommission hat sich zwei Jahre lang mit den Lehren aus der globalen Pandemie beschäftigt und daraus Handlungsempfehlungen für die Zukunft abgeleitet.

Zum 1. Februar 2024 hat die österreichische Bundesbahn ÖBB-Personenverkehr die 2014 gegründete Go-Ahead-Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH übernommen. Die Go-Ahead-Tochter betreibt in Bayern und Baden-Württemberg mehrere Zugverbindungen im Regionalverkehr. Heute erhalten die deutschen Go-Ahead-Gesellschaften einen neuen Namen und einen neuen Markenauftritt.

Und dann ist heute Abend natürlich noch das zweite Halbfinale der Fußball-EM: Im Duell Niederlande gegen England entscheidet sich, wer im Finale am Sonntag gegen Spanien antreten wird.

Spanien im EM-Finale

Sechs Spiele, sechs Siege - damit hat sich Spanien den Einzug ins EM-Finale in Berlin am Sonntag verdient. Auch die so defensivstarken Franzosen konnten die Spanier nicht aufhalten. Historisch wurde es auch noch gestern Abend, denn Lamine Yamal schoss als jüngster Spieler aller Zeiten ein Tor bei einer EM: Nach dem frühen Führungstor des französischen Teams sorgte der 16-Jährige mit einem sehenswerter Treffer für den Ausgleich seiner spanischen Mannschaft.

Heute Abend wird in Dortmund der Finalgegner gesucht: Die Niederlande trifft ab 21 Uhr auf England.

Eskalierter Abistreich in Tübingen: Folgen für Schüler

An der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen haben mehrere Abiturientinnen und Abiturienten in der Nacht auf Montag die Schule verwüstet. Einen solchen "Abischerz" habe er in 27 Jahren noch nicht erlebt, sagte Schulleiter Martin Schall. Bei der Lagebesprechung zeigten sich die 25 Abiturienten tags darauf laut Schall sehr einsichtig. Sie wollten für die Kosten aufkommen, sich offiziell entschuldigen und bei Renovierungsarbeiten mithelfen, so der Schulleiter. Er war zuerst von einem Sachschaden in fünfstelliger Höhe ausgegangen.

Tübingen

Überflutetes Foyer und Müll Abistreich in Tübingen eskaliert: Schüler verwüsten Gymnasium

An einem Gymnasium in Tübingen ist ein Abistreich eskaliert. Einige Abiturienten haben in der Nacht auf Montag einen Teil der Schule verwüstet, so der Schulleiter. Ein Einzelfall?

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Europäische Rakete Ariane 6: Triebwerk macht Probleme

Gestern hatten wir hier im Ticker in der Rubrik "Das wird heute wichtig" den ersten Start der neuen europäischen Trägerrakete Ariane 6 erwähnt. Nun ist sie tatsächlich ins All abgehoben: Gegen 21 Uhr deutscher Zeit startete die 56 Meter hohe und 540 Tonnen schwere Rakete am europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana. Gut eine Stunde später kam die gute Nachricht: Die europäische Raumfahrtbehörde Esa meldete den Erfolg des Flugs, nachdem die Rakete mehrere Satelliten ausgeliefert hatte.

Später gab es dann aber ein Problem. Die neu entwickelte Oberstufe mit dem wiederentzündbaren Triebwerk hat nicht einwandfrei funktioniert und konnte sich nicht wie geplant zur Erde zurückfallen lassen.

Den Start der Rakete könnt ihr hier noch einmal sehen:

Video herunterladen (12,3 MB | MP4)

Guten Morgen!

Hallo an diesem Mittwochmorgen, mein Name ist Berkan Cakir. Bis 10 Uhr versorge ich euch hier mit allem Wichtigen aus und für Baden-Württemberg. Bei Fragen, Wünschen oder Kritik zum Newsticker erreicht ihr mich per Mail an newsticker-bw@SWR.de. Euch einen sonnigen und hoffentlich entspannten Tag.

SWR Aktuell-Redakteur Berkan Cakir
SWR Aktuell-Redakteur Berkan Cakir

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstag ++ Deutschlandticket wohl teurer ++ Keuchhusten wird zum Problem ++ Anton verlässt VfB ++ Drittklässler haben Defizite ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.