Windkraftanlagen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich)

Der RLP-Newsticker am Morgen

++ Weinbautage Neustadt ++ Weniger Französisch-Unterricht ++ Paracelsus-Klinik retten ++

STAND
AUTOR/IN
Annika Kercher
Bild von Annika Kercher (Foto: SWR)

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Macht's gut!

Und damit verabschiede ich mich für heute bei euch! Habt vielen lieben Dank fürs Lesen und Dabeisein, am super positiven Dienstag nach dem Blue Monday. Bei mir kommt gerade die Sonne raus und ich wünsche uns allen, dass sie den Tag über da bleibt - ein paar Sonnenstrahlen tun doch immer gut! Morgen ist Susan Reindl für euch im Ticker da - macht's gut und bis bald mal wieder!

Stilisierte gelbe Sonne mit Sonnenstrahlen. (Foto: SWR)
SWR

So viele Bio-Tanten sind unter euch

Ich hab mich heute morgen bei euch ja schon als Bio-Tante geoutet, die oft auf Bio-Produkte achtet. Und da es den Bioläden immer schlechter geht, hab ich euch mal gefragt, wie ihr mit den gestiegenen Kosten umgeht. Auch wenn die Umfrage natürlich überhaupt nicht repräsentativ ist, will ich euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Die meisten (circa 59 Prozent) versuchen weiterhin so oft wie möglich Bio-Produkte zu kaufen. Ich würde mal sagen, ich bin in ziemlich guter Bio-Gesellschaft und jetzt fühlt sich das Outing auch gar nicht mehr so sehr nach Outing an!

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Kauft ihr noch Bio-Produkte?

  • Ich kaufe weiterhin so oft wie möglich Bio-Produkte. 59,2%
  • Ich kaufe noch immer Bio-Produkte, achte aber mehr auf den Preis. Lieber Discounter als Reformhaus. 26,5%
  • Ich kaufe weniger Bio-Produkte, weil ich sparen muss. 4,1%
  • Ich habe noch nie bewusst Bio-Produkte gekauft. 10,2%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Wird unser Wein teurer?

Zu Vino sag ich nie no - oder so ähnlich! Wenn der Wein jetzt deutlich teurer wird, überlege ich es mir vielleicht doch nochmal. Die Winzer sagen nämlich, dass ihre Produktionskosten stärker gestiegen sind als das, was sie pro Flasche verlangen können. Bei den Weinbautagen in Neustadt soll jetzt beraten werden, wie man die Weinpreise halten kann. Also ich bin gespannt, was da wohl rauskommt!

Neustadt

Winzer beraten sich Weinbautage in Neustadt: Wie verhindern, dass Weinpreise explodieren?

Winzer und Weinbauexperten diskutieren am Dienstag im Neustadter Saalbau aus Anlass der Pfälzischen Weinbautage über die Zukunft des Weinbaus. Alles im Weinbau ist teurer geworden.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Hitze sorgt bei Australien Open für Spielunterbrechungen

Während der Deutsche Wetterdienst uns in Rheinland-Pfalz wieder kühlere Temperaturen vorhersagt, ist es in Melbourne bei den Australien Open bullenheiß. 36 Grad im Gegensatz zu maximal 6 Grad heute bei uns. Wegen der Hitze sind bei den Australien Open mehrere Matches für drei Stunden unterbrochen worden, auch einige deusche Spielerinnen und Spieler waren betroffen. Die Matches in den überdachten Stadien laufen aber weiter. Dort spielt gerade Olympiasieger Alexander Zverev gegen den Peruaner Juan Pablo Varillas.

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RLP am 17.01.2022 um 08:00 Uhr

Weniger Französisch-Unterricht in den Schulen

Je m'appelle Annika, et toi? - Ich hab in der Schule Französisch gelernt, als dritte Fremdsprache nach Latein und Englisch. Viel ist davon heute aber nicht mehr übrig. Neben meinen Französisch-Kenntnissen ist auch der Anteil an Schülerinnen und Schülern gesunken, die Französisch lernen wollen. Das Statistische Bundesamt sagt: Von 8,44 Millionen Kindern und Jugendlichen lernten im Schuljahr 2021/22 noch 1,29 Millionen Französisch. Rheinland-Pfalz steht mit ungefähr einem Viertel der Schülerinnen und Schüler noch ganz gut da. Nur im Saarland sind es noch mehr. Naja, Rheinland-Pfalz und Saarland grenzen ja auch an Frankreich, kein Wunder, dass hier mehr Interesse an der Sprache haben, als in Mecklenburg-Vorpommern, oder?

Was wird aus der Paracelsus-Klinik in Bad Ems?

Wenn ich mir den Fuß breche - was zum Glück noch nie passiert ist - aber, wenn ich mir den Fuß brechen sollte, dann habe ich ein Krankenhaus ganz in der Nähe, quasi fußläufig (Haha) ... Aber mal ernsthaft: Beim Thema Gesundheitsversorgung gibt es gerade eigentlich keinen Grund zum Scherzen. Immer mehr Kliniken in Rheinland-Pfalz schreiben rote Zahlen und können bestimmte Fachbereiche nicht mehr unterhalten, zum Beispiel die Geburtshilfe. Um die Paracelsus-Klinik in Bad Ems steht es auch nicht besonders gut. Heute will die Stadt an einem runden Tisch nochmal alles daran setzen, dass die Klinik offen bleibt.

Bad Ems

Gespräche am Runden Tisch Noch keine Lösung für Erhalt der Paracelsus-Klinik in Bad Ems

Die Paracelsus-Klinik in Bad Ems soll Ende März schließen. Daran hält der Betreiber fest - trotz der Gespräche am Runden Tisch am Dienstag. Die Stadt hofft trotzdem weiter auf den Krankenhaus-Standort.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Spekulationen zur Lambrecht-Nachfolge

Es wird weiter wild spekuliert, nachdem Verteidigungministerin Christine Lambrecht (SPD) ihren Rücktritt bekannt gegeben hat. Unser Berlin-Korrespondent Georg Schwarte meint, dass die männlichen Anwärter von gestern alle nicht mehr aktuell sind. Und das passt auch zu dem, was Wirtschaftsminister Robert Habeck (GRÜNE) der Deutschen Presse-Agentur gesagt hat. Er rechnet nämlich auch nach dem Rücktritt von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht mit einem paritätisch besetzten Kabinett. Das heißt, dass weiterhin gleich viele Männer wie Frauen in der Regierung vertreten sind. Trotzdem schwirren nun neue Anwärter-Namen durch Berlin, sagt Georg Schwarte. Zum Beispiel Karsten Breuer (parteilos). Der ist aktuell Generalleutnant der Bundeswehr - das würde heißen, dass ein Uniformträger Verteidigungsminister werden könnte. Der andere ist Boris Pistorius (SPD), langjähriger Innenminister von Niedersachsen. Also wieder zwei Männer und dazu meint Georg Schwarte: Parität könnte dem Kanzler zwar wichtig sein, aber möglicherweise auch nicht unabdingbar.

Lambrecht-Nachfolge Tag der Entscheidung

Kanzler Scholz will heute offenbar die Nachfolge der scheidenden Verteidigungsministerin Lambrecht bekannt geben. Über eine Reihe von Namen wird spekuliert - auch ein Novum könnte…

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RLP am 17.01.2022 um 08:00 Uhr

34.000 Euro Strafe für den FCK

Hoppla, das bezahlt man nicht mal eben aus der Portokasse. 34.000 Euro muss der 1.FC Kaiserslautern bezahlen und zwar wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans. Das hat das Sportgericht des Deutschen-Fußball-Bundes entschieden. Konkret geht es nach Angaben des FCK um drei Spiele im vergangenen Jahr, bei denen Anhänger Pyrotechnik zündeten - und zwar bei Hansa Rostock und Arminia Bielefeld, außerdem beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Ein Teil der Strafe kann nach Vereinsangaben für Sicherheitstechnik und Gewaltprävention verwendet werden. Und wo wir schon beim Thema Fußball sind! Unser Social Media Format Muss das so? schaut diese Woche auf das Thema Polizeieinsätze bei Fußballspielen:

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RLP am 17.01.2022 um 07:30 Uhr

Kauft ihr noch Bio?

Apfel am Baum (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Wolfram Steinberg)
picture alliance/dpa | Wolfram Steinberg

Leute, frei heraus: Ich bin eine Bio-Tante! Ich achte beim Einkaufen immer auf Bio-Produkte. Ganz besonders wichtig ist es mir bei Eiern, Fleisch und Milch. Und es gibt ja auch gute Gründe dafür: Zum Beispiel geht es den Tieren besser und die Böden werden weniger ausgelaugt, wenn auf die Bio-Standards geachtet wird. Seit der Inflation steckt die Bio-Branche aber in einer Krise. Viele können oder wollen sich in diesen Zeiten keine teuren Bio-Lebensmittel mehr leisten. Man schaut eben aufs Geld - mir geht es ja nicht anders! Besonders Bio-Fachgeschäfte und Hofläden leiden darunter, sie kämpfen zum Teil ums Überleben. Und selbst Discounter bekommen ihr Bio-Produkte nicht mehr so gut verkauft. Wie sieht es bei euch aus?

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Kauft ihr noch Bio-Produkte?

  • Ich kaufe weiterhin so oft wie möglich Bio-Produkte. 59,2%
  • Ich kaufe noch immer Bio-Produkte, achte aber mehr auf den Preis. Lieber Discounter als Reformhaus. 26,5%
  • Ich kaufe weniger Bio-Produkte, weil ich sparen muss. 4,1%
  • Ich habe noch nie bewusst Bio-Produkte gekauft. 10,2%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Aus dem Netz: Blue Monday positiv interpretiert

Gestern haben wir über die Blue Monday berichtet! Das soll der mieseste Montag des Jahres sein ... Alles dazu findet ihr im Post hier unten. Und ich will auch gar nicht mehr trübe Gedanken verbreiten, denn unter dem Beitrag gibt es einen Kommentar, der mir heute Morgen direkt ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Ulli hat nämlich geschrieben: "Das ist doch schön, wenn das der traurigste des Jahres ist, dann hätten wir den schonmal hinter uns. Und es folgen noch viele Montage dieses Jahr." Immer auf's Positive schauen - das find ich gut!

Windkraft in Rheinland-Pfalz

Hey, Rheinland-Pfalz spielt beim Thema Windkraft vorne mit! Die Fachagentur "Windenergie an Land" sagt: Der Donnersbergkreis und die Kreise Alzey-Worms und Rhein-Hunsrück gehören deutschlandweit zu den Landkreisen mit den flächenmäßig meisten Windrädern. Und das obwohl es in den südlichen Bundesländern deutlich weniger Windräder gibt als im Norden. Viele finden solche Windkraftanlagen ja ziemlich hässlich, aber in der Dämmerung sieht das doch ganz stimmungsvoll aus, oder?

Windkraftanlagen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich)
picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Über dieses Thema berichtete SWR 1 RLP am 17.01.2022 um 07:30 Uhr

Bargeld und der Hype auf TikTok

Gäbe es weniger Geldautomaten, würden weniger in die Luft gesprengt werden können - klingt total logisch. Aber wir haben in Deutschland noch richtig viele Automaten, die gut bestückt werden, denn wir Deutsche lieben offenbar das Bargeld. Warum? Die Bundesbank sagt, weil wir damit einen guten Ausgabenüberblick verbinden.
Und wisst ihr was: Auf TikTok liegen wir mit dieser Einstellung sogar im Trend! Cash Stuffing wird da total gehyped. Dabei geht es darum ein bestimmtes Budget für Ausgaben vorzugeben, die im Monat so anfallen. Zum Beispiel: Einkauf, Tanken, Freizeit. Und diese Planung wird komplett mit Bargeld gemacht. Die Anhängerinnen und Anhänger vom Cash-Stuffing-Trend versprechen sich davon, besser sparen zu können. Ihr könnt euch das nicht so recht vorstellen? So sieht das dann aus:

Aus der Nacht: Geldautomatensprengung in Bitburg

Und schon wieder gibt's eine Meldung, die wir in den letzten Wochen und Monaten gefühlt fast täglich lesen: Ein Geldautomat wurde gesprengt! Diesmal traf es Bitburg. Mehrere Bürger meldeten sich bei der Polizei, weil sie in den frühen Morgenstunden eine laute Explosion gehört hatten. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie das ist! Die Leute standen sicherlich senkrecht im Bett. Es gibt sogar Augenzeugen, die ein graues Auto gesichtet haben, das schnell Richtung B51 unterwegs gewesen sein soll.

Bitburg

Täter auf der Flucht Geldautomat in Bitburg gesprengt

Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen in Bitburg einen Geldautomaten gesprengt. Die Täter sind auf der Flucht.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Der Blick nach Deutschland und in die Welt

  • 2019 gelang mit dem Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden einer der spektakulärsten Coups der letzten Jahre - mit gestohlenen Gegenständen im Wert von ca. 113 Millionen Euro. Heute erwartet das Landgericht Dresden mehrere Geständnisse. Mitglieder eines bekannten Berliner Clans sitzen auf der Anklagebank.
  • Im US-Bundesstaat Kalifornien sind bei einem Schusswaffenangriff sechs Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben befinden sich darunter eine 17-Jährige und ihr Baby. Die Ermittler vermuten organisierte Kriminalität hinter dem Verbrechen.
  • Der Präsident der Bundesärztekammer, Reinhardt, hat sich dafür ausgesprochen, dass die Corona-Maskenpflicht auch im Gesundheitswesen beendet wird. Eine generelle Maskenpflicht sei nicht nötig, weil nicht jede Einrichtung mit Hochrisikopatienten zu tun habe. Die Praxen sollten selbst entscheiden dürfen.

Aus der Nacht: Betrunkener Autofahrer fährt Schilder um und flieht

In Vettelschoß (Landkreis Neuwied) war gestern ein Autofahrer unterwegs, der wohl zu tief ins Glas geschaut hatte. Gegen 21:30 Uhr hat er mit seinem Auto in der Kalenborner Straße mehrere Schilder umgenietet. Das kleine rote Auto sah danach nicht mehr so gut aus, es wurde stark beschädigt in der Nähe der Unfallstellen gefunden. Aber: Von dem Fahrer fehlte jede Spur. Und wo sucht man zuerst: Klar, beim Fahrzeughalter zuhause. Und da hat die Polizei den Mann auch tatsächlich gefunden, er war stark angetrunken. Der Atemalkoholtest zeigte 1,65 Promille. Und dann ging es aber noch weiter: Im Schlafzimmer haben die Beamten eine geringe Menge Marihuana gefunden. Da musste der Mann die Beamten auf die Wache begleiten, wo dann sein Führerschein sichergestellt wurde.

Das Wetter am Dienstag: Temperaturen um den Gefrierpunkt

Achtung, uffbasse! Heute Morgen könnte es auf den Straßen in Rheinland-Pfalz glatt werden! Die Temperaturen liegen zwischen 1 und -3 Grad. In den Morgenstunden könnte es auch noch ein bisschen regnen, aber der hört im Laufe des Tages auf und die Sonne kommt raus. Das sagt SWR-Wetterexperte Karsten Schwanke. Die gesamte Wettervorhersage aus der Sendung von gestern Abend könnt ihr euch hier nochmal anschauen:

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Das wird heute wichtig in Rheinland-Pfalz

  • Bundeskanzler Olaf Scholz und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (beide SPD) treffen sich heute mit den Spitzen der chemischen Industrie in Mainz. Dabei geht es um eine Standort-Strategie für RLP.
  • Heute starten in Neustadt an der Weinstraße die "Pfälzischen Weinbautage" - nach 2021 und 2022 wieder als Präsenzveranstaltung im Saalbau. Noch bis morgen gibt es dort Vorträge, Diskussionen und verschiedene Weinproben.
  • In Bad Ems findet ein "Runder Tisch" zur Schließung der Paracelsus-Klink statt. Bürgermeister und Landrat waren über die Entscheidung des Trägers zur Schließung des Krankenhauses verwundert, jetzt soll eine konstruktive Diskussion folgen.

Guten Morgen Rheinland-Pfalz!

Ein besonders herzlicher Gruß geht an alle Abiturientinnen und Abiturienten. Ich bin Annika Kercher und ich muss ehrlich zugeben: Ich bin froh, dass ich das seit 10 Jahren hinter mir hab! Was ich aber richtig cool finde: dass ihr kritisch auf den Zeitpunkt eurer Abitur-Phase schaut und es nicht als gegeben hinnehmt. Ich bin gespannt, was aus der Beschwerde in eurem offenen Brief wird ...

Bild von Annika Kercher (Foto: SWR)
Annika Kercher arbeitet als Autorin bei SWR Aktuell.

Leider kann ich kann euch zwar keine Lösungen vorsagen, aber alle, die heute Vormittag keine Prüfung schreiben müssen, halte ich sehr gerne bis 10 Uhr über die wichtigsten Ereignisse des Tages in Rheinland-Pfalz auf dem Laufenden. Ihr habt Anregungen, Lob oder Kritik? Das geht auch ohne offenen Brief: Schickt mir gerne eine Mail unter rlp-newsticker@swr.de. Und jetzt starten wir zusammen in diesen Dienstag!

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Morgen ++ 10 Jahre Ministerpräsidentin Dreyer ++ Hochwasser ++ Explosion in Haßloch ++

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Morgen +++ U-Ausschuss Flut hört Helfer +++ Kosten belasten Fastnachtsvereine +++ Neue Brücke für Koblenz +++

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz