Die "Terra Australis" in der Wilhelma in Stuttgart ist naturnah gestaltet. Die Tiere haben mehr Platz als früher bekommen, die Besucher weniger. (Foto: Wilhelma / Lisa-Marie Grimmer)

Ab in den Urlaub

Wochenrückblick: Wie komme ich nach Stuttgart und wo lohnt sich das?

Stand
AUTOR/IN
Thomas Fritzmann
Thomas Fritzmann (Foto: SWR)

Sommerferien! Bis zum 9. September bleiben die Schulen hier geschlossen. Parallel wird der Verkehr um Stuttgart eingeschränkt. Die Wilhelma ist trotzdem einen Besuch wert.

Hi, ich bin Thomas Fritzmann, Redakteur im Studio Stuttgart. Im Wochenrückblick schaue ich mit euch auf drei der wichtigsten Themen in dieser Woche zurück. Was ist passiert? Warum ist das wichtig? Wie geht es weiter?

Sommerferienstart in der Region Stuttgart: S-Bahn-Tunnel und B14 gesperrt

Stuttgart

Wegen Fahrbahn-Sanierung Stuttgart: B14 wird stadteinwärts bis September gesperrt

Autofahrerinnen und -fahrer, die in den Stuttgarter Kessel wollen, brauchen in den kommenden Wochen viel Geduld: Die B14 wird in Fahrtrichtung Stuttgart ab Mittwochabend gesperrt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Die B14 in Fahrtrichtung Stuttgart ist am Mittwochabend gesperrt worden. Bis Mitte September gibt es für Autofahrerinnen und Autofahrer keine Verbindung vom Schattenring zum Heslacher Tunnel. Grund dafür sind laut der Stadt Sanierungsarbeiten. Die gute Nachricht: Die entgegengesetzte Fahrtrichtung bleibt frei. Eine offizielle Umleitung für die gesperrte Strecke ist laut Stadt aber nicht möglich. Wie komme ich in den Sommerferien trotzdem nach Stuttgart?

Aus Fahrtrichtung Leonberg stellt die Sperrung der B14 kein größeres Problem dar. Autofahrende können die Strecke über die Wildpark- und Rotenwaldstraße nach Stuttgart nutzen. Auch die S-Bahnverbindung S6 ist bisher von den Streckensperrungen der Deutschen Bahn seit dem Frühjahr nicht betroffen.

Region Stuttgart

Stuttgart 21, Digitaler Knoten Der Streckensperrungs-Ticker: S-Bahn-Verkehr Stuttgart bis Ende Februar ausgedünnt

Der Bahnknoten Stuttgart wird digitalisiert. Immer wieder gibt es Signalstörungen und Zugausfälle. Was wann aktuell ist: fortlaufend hier im Sperrungsticker.

Eine größere Herausforderung stellt die Sperrung für Menschen in Vaihingen dar. Zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und Stuttgart-Vaihingen wird die Stammstrecke der Bahn gesperrt. Regionalexpresse sollen in der Zwischenzeit eine Alternative bieten. Direkt zum Hauptbahnhof fahren Regionalzüge zwischen Böblingen und Stuttgart mit Halt in Vaihingen. Außerdem fährt auch die Stadtbahn nach Stuttgart-Vaihingen.

Während der Sommerferien ist der S-Bahn-Tunnel zwischen Hauptbahnhof und Stuttgart-Vaihingen gesperrt. (Foto: SWR)
Während der Sommerferien ist der S-Bahn-Tunnel zwischen Hauptbahnhof und Stuttgart-Vaihingen gesperrt.

Gerade für Studentinnen und Studenten aus Leonberg fährt außerdem die Buslinie X60 mit zusätzlichen Fahrten zur Haltestelle Universität in Stuttgart-Vaihingen, während der Streckensperrung der Bahn. Die soll bis zum 8. September abgeschlossen sein.

In der Ferienzeit könnten die Straßen durch die Sperrungen voll werden, heißt es beim Automobilclub ADAC. Das kommt aber darauf an, wie viele überhaupt noch hier sind.

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Wo verbringt ihr den Sommerurlaub?

  • Entspannte Reise nach Balkonien 31,4%
  • Endlich mal wieder weg - aber innerhalb der EU 36,1%
  • Endlich mal wieder richtig weit weg 4,5%
  • Urlaub? Schön wärs... 28,0%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Über die Sperrung der B14 hat SWR4 am 25.7.2023 berichtet.

Schöne Stadt: Alles neu in Ludwigsburg - Lähmung in Stuttgart

Ludwigsburg

Bäume statt Autos Für besseres Klima: Arsenalplatz in Ludwigsburg wird umgestaltet

Ein großer Schattenplatz für heiße Sommer: Der Arsenalplatz in Ludwigsburg wird umgestaltet. Bäume, Wasserspiele und verschiedene Sitzgelegenheiten sollen dort entstehen.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Sperrungen in Ferienzeiten sind nichts neues. Der Berufs- und Schulalltag soll möglichst wenig gestört werden. Und tatsächlich ist die Frage berechtigt: Was soll ich in den Sommerferien überhaupt in Stuttgart? Die Sonne in den Kessel und Möglichkeiten sich abzukühlen, gibt es kaum. Um Abhilfe an heißen Tagen zu schaffen, will die Stadt Ludwigsburg den Arsenalplatz umbauen.

Ähnliche Projekte gab es auch in Stuttgart. Vor allem, will die Stadt seit Jahrzehnten den Neckar für die Bewohnerinnen und Bewohner erschließen, doch so richtig voran kommt sie dabei nicht. Eine kleine Historie:

Wann?Was?
Ende der 80erDie Stadt Stuttgart gibt erste Anregungen zur Umgestaltung des Neckars, unterschiedliche Konzepte und erste Bauprojekte den Neckar zu erschließen entstehen.
2012Im Wahlkampf wirbt der ehemalige Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) unter anderem von einem Kanu aus mit dem Slogan "Stuttgart muss wieder an den Neckar - the earlier the better"
2015Kuhn stellt seine Visionen vom Neckarumbau dem Gemeinderat vor
2016Der Gemeinderat gibt Gelder für die Umgestaltung des Neckars nach Kuhns Masterplan im Haushalt frei
2017Bei einem Pressetermin stellt Stuttgarts Baubürgermeister Peter Pätzold (Grüne) detaillierte Pläne zur Umgestaltung bis 2035 vor
2019Geplanter Baubeginn

Video herunterladen (74,7 MB | MP4)

Seither werden Bauarbeiten verschoben, es wird neu geplant, so richtig in Gang kommen die Umgestaltungen nicht. "Es ist die Vielzahl an Themen, die es in diesem Bereich zu lösen gibt", erklärte Baubürgermeister Pätzold im SWR-Interview. "Es ist eine Bundeswasserstraße mit Hochwasserschutz und vielen Anliegern, die ihre Vorstellungen einbringen wollen." Auch wenn es zeitlich immer enger wird, will die Stadt am Abschluss der Bauarbeiten im Jahr 2035 festhalten.

Über den Umbau des Arsenalplatz hat SWR4 am 21.7. berichtet.

Terra Australis: Neuer Besuchermagnet in der Wilhelma

Stuttgart

Neues Australien-Haus "Terra Australis": Down under in der Stuttgarter Wilhelma

Die "Terra Australis", die neue Themenwelt in der Wilhelma in Stuttgart, ist eröffnet. Vier der Bewohner, flauschige Koalas, haben das Zeug, neue Publikumslieblinge zu werden.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Für einen Ort ist Stuttgart aber immer eine Reise Wert - der zoologische-botanische Garten Wilhelma. Seit dem 30. Juni sind hier vier Koalas eingezogen. Scarborough und Auburn heißen die Weibchen, Aero und Navy die beiden Männchen. Zusammen mit anderen Bewohnern von "Down Under", wie beispielsweise Kowaris, Quokkas und Bürstenschwanz-Rattenkängurus, leben sie im neuen Themenhaus "Terra Australis" und wurden von den Besucherinnen und Besuchern sofort ins Herz geschlossen. Und auch ihre Pflegerin und ihr Pfleger lieben die grauen Fellknäuel.

"So flauschig das Fell ist, so scharf sind die Krallen, damit sie an den Bäumen klettern können."

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings. Die neue Elefantenwelt, die den vierbeinigen Riesen bis 2025 in der Wilhelma ein neues Zuhause geben sollte, wird es vorerst nicht geben. Im Landeshaushalt 2023/2024 wurden keine Gelder für das Elefantenhaus freigegeben. Doch die Wilhelma bleibt zuversichtlich. "Wir sind davon überzeugt, dass die Elefantenwelt realisiert wird." Sie hofft dabei auf den Landeshaushalt 2025/2026.

Über die "Terra Australis" hat die Landesschau Baden-Württemberg am 21.7.23 berichtet.

Das hat euch in dieser Woche am meisten interessiert:

Stuttgart

Häufige Spurwechsel und Überholmanöver Schüsse und Verkehrsstörungen bei Hochzeitskorso nahe Stuttgart

Bei einem Hochzeitskorso in der Nähe von Stuttgart-Feuerbach sollen vereinzelt Schüsse aus den mitfahrenden Autos abgegeben worden sein. Dies meldeten Bürger am Samstagmittag der Polizei.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Aktion am Inselbad in Untertürkheim "Identitäre Bewegung" hetzt in Stuttgart gegen Migranten

"Remigration" prangt auf einem Transparent am Dach des Inselbads. Wenige Minuten später sind die Täter verschwunden. Offenbar eine Aktion der "Identitären Bewegung".

SWR4 BW am Montag SWR4 Baden-Württemberg

Nürtingen

Linienbus prallt gegen Baum Nürtingen: 41 Menschen bei Bus-Unfall verletzt

Bei einem Unfall mit einem Linienbus in Nürtingen (Kreis Esslingen) sind am Montag 41 Menschen verletzt worden, davon einige schwer. Womöglich hatte der Busfahrer gesundheitliche Probleme.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Was hat euch in dieser Woche sonst noch beschäftigt? Schreibt uns: online.studiostuttgart@swr.de.

So haben wir in die vergangenen Wochen geblickt

Region Stuttgart

Darüber spricht die Region Stuttgart Wochenrückblick: eklige Gänsekacke und verbrannte Mühle

Wegen Nilgänsen ist ein Schwimmbadchef rausgeflogen. Und wie es trotz Brandkatastrophe in der Eselsmühle weitergeht und warum eine Millionendiebin arm dran ist - alles im Wochenrückblick.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Darüber spricht die Region Stuttgart Wochenrückblick: Zwischen Adrenalinrausch und Hoffnungsschimmer

Illegale Autorennen, brisante Relegations-Tage beim VfB Stuttgart und eine meterhohe Stichflamme beim Grillen. Alle Details dazu im Wochenrückblick für die Region Stuttgart.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Region Stuttgart

Darüber spricht die Region Stuttgart Wochenrückblick: Tödliches Fahrtraining und hohe VVS-Preise

Diese Woche war voller Emotionen: Es gab einen furchtbaren Verkehrsunfall, Bahnfahrer haben sich geärgert und Grund zur Freude gab es auch. Alles dazu im Wochenrückblick.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg