Medikamente, Taschentücher und Nasenspray stehen auf einem Tisch.

Das war der Newsticker am Donnerstag

BW-Newsticker am Morgen: Warnungen vor Engpass bei Kinder-Medikamenten, Schwarzwald: Immer mehr Bäume sterben

Stand
Autor/in
Marcel Kuntz
Marcel Kuntz - Redakteur bei SWR Aktuell BW

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Marcel Kuntz.

Schönen Tag noch!

Schon ist es 10 Uhr - damit endet auch unser Newsticker für heute. Zum Mittagessen ist es zwar noch etwas früh, trotzdem würde uns eure Meinung zu folgender Spezialität interessieren ...

Maultaschenfleischkäse - ich muss zugeben, davon hatte ich noch nie gehört. Eine Bäckerei in der Stuttgarter Innenstadt verkauft nun aber genau das. Ich mag beides, aber getrennt voneinander. Würdet ihr es probieren? Schreibt es uns gerne bei Instagram in die Kommentare.

So sieht der Maultaschenfleischkäse aus

Morgen ist mein Kollege Patrick Seibert für euch da. Bis dahin findet ihr alle Themen aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch in Radio und Fernsehen. Bis bald und guten Hunger!

Regenwürmer leiden unter Trockenheit

Wegen zu wenig Regens seit Mai könnte auf Regenwürmer ein schwieriges Jahr zukommen. Davor warnen Expertinnen und Experten in Baden-Württemberg. "Je nachdem wie es mit dem Wetter weitergeht, könnte es eng werden", sagte der Agrarbiologe Otto Ehrmann aus Creglingen (Main-Tauber-Kreis). "Zwei trockene Jahre in Folge wären sehr schlecht" für die Regenwürmer - und für die Böden. Denn Regenwürmer lockern die Erde auf, durchlüften das Erdreich und machen es durchlässiger für Wasser. Trotz des schwierigen Jahres gibt es Grund zur Hoffnung: "Grundsätzlich können Regenwurm-Populationen sich gut erholen", betonte Ehrmann.

Baden-Württemberg

Klimawandel und Bodenqualität Trockenheit bedroht den Regenwurm und damit die Böden in BW

Wenn es zu wenig regnet, verziehen sich Regenwürmer in tiefere Erdschichten und auch Kleinstlebewesen schrauben ihre Aktivitäten herunter.

Panoramabad Freudenstadt: KI-Kameras in Betrieb

Im Panoramabad Freudenstadt überwachen jetzt Kameras mit künstlicher Intelligenz den Badebetrieb. Sie erkennen, wenn ein Mensch zu ertrinken droht und geben dann ein Signal an die Badeaufsicht, so die Stadtwerke. Dank künstlicher Intelligenz lerne das System mit der Zeit dazu und könne so Gefahren immer besser abschätzen. Durch die Technik erhoffen sich die Stadtwerke eine Entlastung des Badepersonals. Das Kamerasystem hat die Stadt rund 100.000 Euro gekostet.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 24. August 2023 um 9 Uhr.

131.000 Post-Covid-Fälle in BW im Jahr 2022 erfasst

Im Jahr 2022 litten mindestens 131.000 Menschen unter den Langzeitfolgen einer Covid-Infektion. Das geht aus den Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hervor. Darunter können auch Patientinnen und Patienten sein, die schon in den Jahren zuvor erkrankt waren. Wie schwer die Erkrankungen jeweils sind, oder wie lange sie andauern beziehungsweise angedauert haben, lässt sich aus der Statistik aber nicht herauslesen. Typische Symptome sind laut Kassenärztlicher Vereinigung zum Beispiel Geschmackseinschränkungen, Erschöpfung oder auch Atemnot. Laut Robert Koch-Institut (RKI) ist von Post Covid die Rede, wenn Beschwerden mehr als zwölf Wochen andauern.

Baden-Württemberg

Zahlen für 2022 Rund 131.000 Post-Covid-Fälle in Baden-Württemberg erfasst

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder, doch auch vergangene Wellen wirken nach. Rund 131.000 Post-Covid-Fälle hat die Kassenärztliche Vereinigung 2022 im Land erfasst.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Grünsfeld: Vier Bahnübergänge defekt - bis 2024

In Grünsfeld (Main-Tauber-Kreis) sind gleich vier Bahnübergänge auf einmal ausgefallen. Seit Juni müssen die Schranken manuell bedient werden - das kostet Zeit, Nerven und Geld. Bis zu 20 Minuten warten die Menschen zum Teil vor den Schranken. Für das abgestellte Personal, das nun die Übergänge bedienen muss, fallen monatlich rund 100.000 Euro an. Gestern hat die Deutsche Bahn der Gemeinde eine Lösung präsentiert: Der technische Defekt wird behoben - im ersten Quartal 2024 soll es soweit sein. Genehmigungs- und Vergabeverfahren sowie Ausschreibungen machen laut Bahn eine schnelle Wiederinbetriebnahme schwierig. "Wir können nicht einfach einen Elektriker da vorbeischicken. Die Deutsche Bahn hat strenge Sicherheitsstandards", so ein Vertreter der DB Netze AG.

Lauterbach warnt vor Engpass bei Arzneimitteln

Angesichts drohender Engpässe bei Kinderarzneien hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) den pharmazeutischen Großhandel aufgefordert, Vorräte für bestimmte Medikamente anzulegen. "Nach derzeitiger Einschätzung könnte im kommenden Herbst/Winter für bestimmte essentielle Antibiotika und weitere relevante Arzneimittel für Kinder eine angespannte Versorgungssituation entstehen", heißt es in einem Brief an die Branche, aus dem die Mediengruppe Bayern zitiert. Deshalb habe das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte "eine Dringlichkeitsliste Herbst-Winter 2023/2024 mit Arzneimitteln für Kinder mit höchster Priorität erstellt". Lauterbach spricht von einer "außerordentlich dringlichen Maßnahme". Er bittet die Mitglieder des Großhandels, "die Beschaffung und Lagerhaltung der aufgeführten Arzneimittel zu intensivieren". Um Engpässe bei Arzneimitteln zu vermeiden, wird zuweilen gefordert, die Produktion verstärkt zurück nach Deutschland zu holen. Doch die Pharmabranche in Baden-Württemberg reagiert eher zögerlich auf derartige Forderungen.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 24. August 2023 um 4 Uhr.

Kind bei Hitze im Auto eingeschlossen - was tun?

Immer wieder werden Kinder und manchmal auch Tiere bei Hitze in Autos eingeschlossen, zuletzt in Hechingen (Zollernalbkreis) und Sigmaringen. Wie kann das passieren? Und was kann man im Notfall tun? Mein Kollege Johannes Böhler ist diesen Fragen nachgegangen.

Baden-Württemberg

ADAC gibt Sicherheitstipps Kind versehentlich im Auto eingeschlossen - was tun?

Gleich dreimal wurden zuletzt in Baden-Württemberg Kinder aus verschlossenen Autos gerettet. Auch Tieren kann die Hitze im Auto gefährlich werden. Was im Notfall zu tun ist.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Gymnastik-WM: Doppel-Gold für Fellbacherin Varfolomeev

Bei der Gymnastik-WM im spanischen Valencia ist Darja Varfolomeev am Mittwochabend ein starker Auftakt gelungen. Die 16-Jährige aus Fellbach (Rems-Murr-Kreis) gewann zuerst die Goldmedaille mit dem Reifen, gute 45 Minuten später setzte sie sich dann auch mit dem Ball durch: Doppel-Gold. Es ist ihre zweite und dritte Goldmedaille, nach ihrem Sieg bei den Welttitelkämpfen im bulgarischen Sofia im vergangenen Jahr. Dort hatte sich die fünffache deutsche Meisterin im Keulenfinale Rang eins gesichert.

Valencia

Rhythmische Sportgymnastik Gymnastik-WM in Valencia: Varfolomeev holt Gold mit Reifen und Ball

Goldene Fiesta in Valencia: Darja Varfolomeev hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik gleich zwei Goldmedaillen an einem Tag gewonnen.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Falscher Priester muss 15 Monate in Haft

Ein Mann hat sich in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) als katholischer Priester ausgegeben. Dort soll er unter anderem Kinder getauft, Gottesdienste abgehalten und kostbare Gegenstände gestohlen und mehrere Tausend Euro vom Bankkonto der Kirchengemeinde abgehoben haben. Nun ist das Urteil gegen den damals 22-Jährigen rechtskräftig. Das Amtsgericht Stuttgart hat ihn am Mittwoch zu 15 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt, wegen des Missbrauchs von Titeln und Berufsbezeichnungen sowie wegen Betrugs und Computerbetrugs.

Winnenden

Urteil ist rechtskräftig Falscher Priester muss ins Gefängnis - 15 Monate Haft

Das Urteil gegen einen falschen Priester zu einer Haftstrafe ohne Bewährung ist rechtskräftig. Der Mann soll unter anderem in Winnenden Gottesdienste und Taufen abgehalten haben.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Über dieses Thema berichtete SWR4 Baden-Württemberg, Studio Stuttgart, am 24. August 2023 um 6:30 Uhr.

Schwarzwald: Immer mehr Bäume sterben

Das Baumsterben im Schwarzwald nimmt laut einer Studie der Universität Freiburg zu. Forscherinnen und Forscher haben die Daten aus 68 Jahren in dem Gebiet ausgewertet. Grund für das vermehrte Absterben der Bäume ist demnach, dass die Sommer immer heißer und trockener werden. Der Regen verdunste zu schnell, sodass die Bäume das Wasser nicht aufnehmen könnten. Allein im Jahr 2019 seien siebenmal so viele Bäume abgestorben wie sonst im Durchschnitt.

Über dieses Thema berichtete SWR Aktuell Radio am 24. August 2023 um 6:30 Uhr.

Verkehr in Baden-Württemberg

Es ist noch ruhig auf den Straßen in Baden-Württemberg. Aktuell staut es sich für Lkw auf der A861 an Dreieck Hochrhein in Richtung Schweiz. Zwischen Rheinfelden-Mitte (Kreis Lörrach) und dem Grenzübergang stockt es auf der rechten Spur über zwei Kilometer. Ebenfalls vor dem Grenzübergang dauert es für Lkw auf der A5 länger, zwischen dem Dreieck Weil am Rhein (ebenfalls Kreis Lörrach) und dem Grenzübergang Weil am Rhein/Basel. Dort steht ihr auf der rechten Spur auf einem Kilometer. Kommt gut und sicher an!

Wie es auf eurer Strecke aussieht, könnt ihr immer hier nachschauen.

Über dieses Thema berichtete SWR1 Baden-Württemberg am 24. August 2023 um 7 Uhr.

BW-Justizministerin kritisiert Selbstbestimmungsgesetz

Wer sich nicht mit seinem Geschlechtseintrag identifiziert, muss bislang in einem langwierigen und kostspieligen Verfahren den entsprechenden Eintrag ändern lassen. Das Bundesregierung hat daher gestern das sogenannte Selbstbestimmungsgesetz beschlossen - sehr zum Ärger der baden-württembergischen Justizministerin Marion Gentges (CDU). "Für die Änderung des eigenen Geschlechtseintrags soll zukünftig eine Erklärung ausreichen, ob man sich als Mann oder Frau fühle und nach einem Jahr Sperrfrist soll erneut das Geschlecht geändert werden können", so Gentges. Sie fürchtet, dass das Gesetz missbraucht werden könnte.

Video herunterladen (57,3 MB | MP4)

Messungen im Abwasser: Mehr Corona-Infektionen in Karlsruhe

In Karlsruhe stecken sich wieder mehr Menschen mit Corona an. Das hat das Abwassermonitoring des "Technologiezentrums Wasser" ergeben. Zunächst seien die Zahlen gesunken, wie es im Sommer zu erwarten war. Seit drei oder vier Wochen gibt es aber wieder einen leichten Anstieg, sagt Andreas Tiehm, Abteilungsleiter im Bereich Wassermikrobiologie. Auch das Robert Koch-Institut (RKI) hatte zuletzt von einem Anstieg der Zahlen berichtet. Insgesamt seien die Ansteckungen aber weiter auf einem niedrigen Niveau, so das RKI.

Darf ich Falschparker fotografieren und anzeigen?

Ein Freiburger dokumentiert in seiner Freizeit falschgeparkte Autos und andere Verkehrsverstöße. Bei unseren Leserinnen und Lesern hat die Geschichte viele Fragen aufgeworfen. Darf der Mann als Privatperson überhaupt Fotos von fremden Autos machen? Erlaubt das der Datenschutz? Und kann er als Unbeteiligter die Halterinnen und Halter überhaupt anzeigen? Meine Kollegen Matthias Roman Schneider und Fabian Töpel haben die Antworten.

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten Darf eine Privatperson Falschparker fotografieren und anzeigen?

Ein Mann in Freiburg radelt in seiner Freizeit durch die Straßen und fotografiert und dokumentiert falschgeparkte Autos und andere Verkehrswidrigkeiten. Darf er das?

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wetterwechsel steht bevor - Abkühlung zum Wochenende

Ja, die Hitze hat ein Ende - aber nein, am heutigen Donnerstag bleibt es in weiten Teilen Baden-Württembergs sehr warm. Bei 28 bis 35 Grad im Markgräflerland wird es meist schwül, Wind weht kaum. Die ersten Anzeichen für den "Wetterwechsel" zeichnen sich erst am Nachmittag im Norden und Nordwesten des Landes ab. Dort kann es zu Schauern und Gewittern kommen. Sonst bleibt es neben einigen Wolken sonnig. Auch am Freitag wird es mehr als 30 Grad warm, örtlich besteht die Gefahr von unwetterartigen Regenfällen und Gewittern. Erst der Samstag bringt Abkühlung mit wechselhaftem Wetter und kaum über 25 Grad.

Hier gibt es die Wetteraussichten zum Nachschauen aus der Sendung von gestern Abend:

Video herunterladen (45,6 MB | MP4)

Unfallrisiko neu bewertet: Hier könnten Kfz-Versicherungen teurer werden

Wenn Versicherungen das Unfallrisiko in Zulassungsbezirken neu bewerten, kann das für Kundinnen und Kunden teurer werden. Die Neueinstufung bei den sogenannten Regionalklassen führt laut des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft zu Erhöhungen in den Bezirken Emmendingen, Göppingen, Rottweil, Sigmaringen, Tübingen sowie im Schwarzwald-Baar-Kreis. Davon sind etwa 640.000 Menschen betroffen. Günstiger könnten Haftpflichtversicherungen für rund 540.000 Versicherte in Heidelberg, Rastatt, Ulm sowie dem Alb-Donau-, Hohenlohe- und Zollernalbkreis werden. Für die restlichen Bezirke ändert sich nichts.

Baden-Württemberg

Unfallrisiko steigt in sechs Bezirken Kfz-Haftpflicht: 640.000 Menschen in BW drohen höhere Beiträge

Versicherer bewerten regelmäßig das Unfallrisiko in Baden-Württemberg. In sechs Bezirken ist es zuletzt gestiegen. Pkw-Halter müssen dort mit höheren Beiträgen rechnen.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Über dieses Thema berichtete SWR1 Baden-Württemberg am 24. August 2023 um 5:30 Uhr.

Das wird heute wichtig in Baden-Württemberg

Virtuelle Baustelle: Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) besucht heute eine Baustelle auf der Bundesstraße 29. Dort entsteht unter anderem mithilfe von Drohnen und Virtual Reality ein digitaler Zwilling der Baustelle, der alle Informationen an einem Ort bündelt und als Blaupause für die Baustelle dient. Somit wird erst digital und dann real gebaut. Das soll Kosten sparen, Ressourcen schonen und die Bauzeiten verkürzen.

Ukrainischer Nationalfeiertag: Zum zweiten Mal seit Beginn des russischen Angriffskriegs begeht die Ukraine heute ihren Nationalfeiertag. Für den Jahrestag der 1991 erfolgten ukrainischen Unabhängigkeitserklärung von der Sowjetunion hat der Bürgermeister der Hauptstadt Kiew angesichts der anhaltenden Gefahr russischer Luftangriffe größere Feierlichkeiten verboten. Anlässlich des Feiertags sind Interessierte zum Tag der offenen Tür in das neue ukrainische Kulturzentrum für ukrainische Geflüchtete in Friedrichshafen (Bodenseekreis) eingeladen.

Pferdemesse startet: In Offenburg beginnt die "Eurocheval - Europamesse des Pferdes". Laut Veranstalter handelt es sich um Süddeutschlands größte Fachmesse rund um Pferdezucht, Pferdehaltung und Pferdesport.

Wagner-Chef Prigoschin an Bord von abgestürzter Maschine

An dieser Stelle schauen wir über den baden-württembergischen Tellerrand hinaus. Der Chef der russischen Söldnertruppe Wagner, Jewgeni Prigoschin, war an Bord eines Flugzeugs, das am Mittwoch in Russland abgestürzt ist. Das hat die Luftfahrtbehörde in Moskau am Abend mitgeteilt. Der Privatjet mit insgesamt zehn Insassen war von Moskau nach St. Petersburg unterwegs. Vermutlich habe keiner den Absturz überlebt. Vor zwei Monaten hatte Prigoschin gemeutert. Er forderte die Ablösung der Armeeführung und marschierte mit seinen Söldnern in Richtung Moskau, lenkte dann aber ein. Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter aus Aalen (Ostalbkreis) vermutet, dass der russische Präsident Wladimir Putin den Tod des Wagner-Chefs beauftragt hat. "Es war eine Frage der Zeit", sagte Kiesewetter in den "Tagesthemen".

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 24. August 2023 um 5 Uhr. 

Keine Verletzten nach Reisebus-Brand auf A81

Diese Bilder haben Schlimmeres befürchten lassen: Am Mittwochabend hat auf der A81 vor dem Tunnel Hölzern im Kreis Heilbronn ein Reisebus gebrannt. Doch alle 48 Mitglieder einer Seniorengruppe konnte sich retten. Die Autobahn war zwischen Kreuz Weinsberg und Neuenstadt am Kocher stundenlang gesperrt.

Hölzern

Reisegruppe mit Schrecken davon gekommen Ausgebrannter Reisebus: Feuerwehr zu Gefahren im Tunnel

Auf der A81 ist im Kreis Heilbronn ein Reisebus ausgebrannt. Alle Insassen konnten sich retten - kurz vor dem Tunnel kam der Bus zum Stehen. Die Feuerwehr klärt über Gefahren auf.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Über dieses Thema berichtete SWR Aktuell BW im Fernsehen am 23. August 2023 um 19:30 Uhr.

Guten Morgen!

Guten Morgen! Ich heiße Marcel Kuntz und versorge euch heute bis 10 Uhr mit allem, was in Baden-Württemberg wichtig ist. Bis dahin schauen wir zurück auf andere wichtige Ereignisse aus der Nacht, berichten, was in Baden-Württemberg und in der Welt passiert und wagen einen kleinen Blick voraus auf den Tag. Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem Angebot? Schickt uns gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Marcel Kuntz - Redakteur bei SWR Aktuell BW
Haut heute bis 10 Uhr im Newsticker in die Tasten - SWR-Redakteur Marcel Kuntz

Der Ticker vom Mittwoch zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch ++ René Weller gestorben ++ Geldautomat gesprengt ++ Aktien fürs Alter? ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz