Zwei Menschen stehen an einem Bahnsteig, als ein Zug einfährt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Arne Dedert)

Das war der RLP-Newsticker am Montag

Zugverkehr um LU läuft wieder, Enquete-Kommission Ahrflut, Vermisster in Trier wieder da

Stand
AUTOR/IN
Tim Stobbe

Nach schweren Störungen am Wochenende läuft der Zugverkehr im Raum Ludwigshafen wieder. Was der Tag sonst bringt? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Adieu und bis morgen!

Der RLP-Newsticker für den Montagmorgen ist schon an seinem Ende angelangt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und das Mitverfolgen. Morgen sehen wir uns dann wieder hier, einen schönen Montag wünsche ich.

Solltet ihr Fragen, Kritik oder Anregungen haben, schreibt uns gern eine E-Mail an rlp-newsticker@swr.de.

Shani Louk ist tot

Die von der Terrormiliz Hamas entführte Deutsche Shani Louk ist tot. Das hat die Mutter der 22-Jährigen bestätigt. Sie habe die Nachricht vom israelischen Militär erhalten. Shani Louk war am 7. Oktober bei einem Musikfestival in der Negev-Wüste in den Gazastreifen verschleppt worden. Ihre Familie, die teilweise in Baden-Württemberg lebt, hatte die Bundesregierung wiederholt aufgefordert, sich für ihre Freilassung einzusetzen.

Über dieses Thema berichtete SWR1 Rheinland-Pfalz am 30.10.2023 um 9:30 Uhr

Auflösung: Weltspartag bei vielen nicht hoch im Kurs

Nun, wie habt ihr's mit dem Weltspartag? Offenbar eher nicht so. Mehr als die Hälfte hat bei der Abstimmung für "Gähn!!!" gestimmt - also zumindest der Spartag spielt für viele keine Rolle mehr. Aber rund ein Drittel macht sich unserer nicht repräsentativen Umfrage nach durchaus noch auf in die Bankfiliale, um ein paar Präsente abzustauben.

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Was denkt ihr, wenn ihr "Weltspartag" hört?

  • Gähn!!! 50,5%
  • Ja! Auf zur Filiale und her mit den Kalendern, Bleistiften, Heftchen und Plastikschweinen! 34,0%
  • Sparen? Ich check' mal in der App meine ETFs und Aktienkurse. 15,5%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Vermisster Mann in Trier-Olewig ist wieder da

Der 82 Jahre alte Mann aus Trier-Olewig, der seit Sonntagnachmittag vermisst wurde, ist wieder da. Heute früh gegen 9 Uhr sei er laut Polizei angetroffen worden. Demnach befinde er sich nun zur medizinischen Versorgung im Krankenhaus.

Auch auf den Wochenmärkten in RLP fehlt Personal

Geht ihr gerne auf den Wochenmarkt? Ich für meinen Teil besuche ihn sehr gern und regelmäßig. Nicht nur, dass es meist eine tolle Auswahl regionaler Waren gibt - der Marktbesuch lässt sich anders als ein Supermarktbesuch mit dem Spaziergang mit Hund kombinieren. Immer häufiger sehe ich jedoch Lücken in den Reihen der Marktstände. Wie in vielen Branchen fehlt es an Mitarbeitenden. Die Betreiber finden immer weniger Personal. Meine Social-Media-Kolleginnen und -Kollegen haben sich das Geschehen im Land genauer angeschaut:

Krisenforscher kritisiert Ahrflut-Gutachten der Staatsanwaltschaft

Der Leiter des Instituts für Krisenforschung in Kiel, Frank Roselieb, sieht im Gutachten der Staatsanwaltschaft Koblenz zur Ahr-Flut handwerkliche Fehler. Das sagte der Krisenforscher auf SWR-Anfrage. Roselieb kritisiert, dass der Gutachter offenbar annehme, dass die Flut im Sommer 2021 so außergewöhnlich war, dass es nichts Vergleichbares gebe. Das stimme aber nicht, sagt Roselieb. Die Hochwasser von 1804 und 1910 an der Ahr seien durchaus vergleichbar gewesen.

Roselieb sagt außerdem, der Gutachter sei in seinen Aussagen zu zurückhaltend. Er benenne nicht klar, welche nicht getroffenen Entscheidungen - beispielsweise vom damaligen Landrat Jürgen Pföhler - wahrscheinlich zu Toten geführt hätten. Das kenne er aus vergleichbaren Gutachten anders. Genau diese Punkte sind auch für das Ermittlungsverfahren interessant: Der Koblenzer Anwalt Christian Hecken vertritt mehrere Hinterbliebene der Flutkatastrophe und nannte das Gutachten einen Skandal. Er kündigte an, Roselieb um eine ausführliche Stellungnahme für das Verfahren zu bitten.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Koblenz am 30.10.2023 um 8:30 Uhr

150.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand im Rhein-Hunsrück-Kreis

Bei einem Scheunenbrand in Badenhard im Rhein-Hunsrück-Kreis am Wochenende ist laut Polizei ein Schaden von etwa 150.000 Euro entstanden. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Das Feuer war den Angaben zufolge am Samstagabend gegen 22:45 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte demnach verhindern, dass sich das Feuer auf das Wohnhaus und das Nachbargrundstück ausbreitete – die Scheune selbst brannte bis auf die Grundmauern ab. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Ein Pferd musste laut Polizei wegen Brandverletzungen behandelt werden.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Koblenz am 30.10.2023 um 8:30 Uhr

B39 bei Weidenthal wieder frei

Nach der Sperrung der B39 zwischen Kaiserslautern und Frankeneck ist die Straße wieder freigegeben. Wegen einer mit Wasser voll gelaufenen Baugrube in Weidenthal musste die Straße gesperrt werden. Die Grube wurde ausgepumpt.

Weltrekord in Neustadt: Die längste Vollernter-Parade!

In Neustadt an der Weinstraße ist am Wochenende ein neuer Weltrekord aufgestellt worden: Das größte Treffen von Traubenvollerntern. Aus Weinanbaugebieten in ganz Rheinland-Pfalz und darüber hinaus wurden die Maschinen in die Pfalz gebracht. In einer fünf Kilometer langen Parade quer durch die Weinberge fuhren die 158 landwirtschaftlichen Maschinen zum Weltrekord - offiziell abgenommen von einem Vertreter des Guinnesbuch der Rekorde.

Video herunterladen (86,1 MB | MP4)

Landau: Kardinal-Wetter-Platz soll Hinweistafel erhalten

Kardinal Friedrich Wetter, einst Bischof von Speyer, wurde in mehreren Fällen Fehlverhalten im Umgang mit sexuellem Missbrauch in seinem Verantwortungsbereich nachgewiesen. Das ergab die Veröffentlichung des Münchener Missbrauchsgutachtens. Ein nach ihm benannter Platz in Landau in der Pfalz ist anschließend in die Diskussion geraten. Sollte man ihn umbenennen oder lieber nicht? In der Frage ist nun eine Entscheidung gefallen: Der Platz wird weiterhin Kardinal-Wetter-Platz heißen. Aber er wird um eine Hinweistafel ergänzt. Wenn man das Schild entfernen würde, wäre das wieder ein Wegschauen und Verschweigen, sagte ein Betroffener. Deshalb sei es wichtig, dass das Schild bleibe.

Über dieses Thema berichtete SWR1 Rheinland-Pfalz am 29.10.2023 um 17 Uhr

Was geschah am 30. Oktober im Jahr ...

  • 1938 - Mit der Ausstrahlung des Hörspiels "Krieg der Welten" löst der Regisseur Orson Welles in den USA angeblich eine Massenhysterie aus. Das Stück handelt von einer Invasion der Erde durch Marsbewohner.
  • 1973 - In Istanbul wird die erste Brücke über den Bosporus als bis dahin längste Straßenbrücke Europas offiziell eröffnet.
  • 2008 - Nach 85 Jahren wird der Flughafen Berlin-Tempelhof zugunsten des geplanten Hauptstadtflughafens in Schönefeld geschlossen. Ein Volksentscheid für die Offenhaltung des Airports war im Frühjahr gescheitert.

Die Ferien sind vorbei - zeigt her eure Bilder!

Mit dem heutigen Montag sind in Rheinland-Pfalz die Herbstferien vorbei. Ob ihr nun frei hattet oder auch nicht - vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen schönen herbstlichen Schnappschuss gemacht! Ich würde mich freuen, wenn ihr ihn mit uns teilt. Nutzt dafür gern einfach dieses Formular:

Nach Edenkoben: Bildungsministerium will Konzepte zur Anwesenheitskontrolle in Schulen

Die Schulen in Rheinland-Pfalz sollen schriftliche Konzepte einreichen, wie sie kontrollieren, ob Schülerinnen und Schüler anwesend sind. Das wollen das Bildungsministerium und die Schulaufsichtsbehörde. Hintergrund ist ein Missbrauchsfall in Edenkoben. Dort ist ein Mädchen auf dem Weg in die Schule entführt worden.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 30.10.2023 um 7 Uhr

Heute ist Weltspartag!

Ein Kind schaut sich sein gut gefülltes Sparschwein an (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Patrick Pleul)
Sparen am Weltspartag

Wer von euch kennt ihn noch? Am 30. Oktober 1925 wurde der erste Weltspartag von den europäischen Sparkassen ausgerufen. Er sollte in seiner ursprünglichen Absicht für das vorsorgende Sparen werben. Jahrzehntelang strömten Heerscharen von Kindern mit ihren Eltern und Großeltern zur Bankfiliale, um das Sparbuch zu checken und ein paar Goodies abzustauben. Aber wie sieht es heute aus?

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Was denkt ihr, wenn ihr "Weltspartag" hört?

  • Gähn!!! 50,5%
  • Ja! Auf zur Filiale und her mit den Kalendern, Bleistiften, Heftchen und Plastikschweinen! 34,0%
  • Sparen? Ich check' mal in der App meine ETFs und Aktienkurse. 15,5%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Enquete-Kommission zur Flut stimmt über Abschlussbericht ab

Die nach der Ahrflut eingesetzte Enquete-Kommission des rheinland-pfälzischen Landtags trifft sich heute ein letztes Mal in Grafschaft. Dort will sie über den Abschlussbericht abstimmen. Sie empfiehlt unter anderem konkrete Maßnahmen für mehr Schutz vor Hochwasser und Starkregen. Unter anderem soll Gewässern mehr Raum gegeben werden. So könnten beispielsweise Überflutungsflächen vergrößert und Deiche erhöht werden. Zudem soll das Lagern von Gegenständen und Materialien an den Ufern per Gesetz eingeschränkt werden. Die Kommission empfiehlt auch bei der Bauplanung, Hochwasser und Starkregen mehr zu berücksichtigen. Bestehende Baugebiete in Überschwemmungsgebieten sollten nicht ausgedehnt werden. Zudem rät die Kommission, dass Kommunen bei der Katastrophenvorsorge stärker und verbindlicher zusammenarbeiten.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Koblenz am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

Mann aus Trier-Olewig vermisst

Ein 82-jähriger Mann aus Trier wird seit gestern Mittag vermisst. Am Sonntag hat die Polizei zusammen mit der Feuerwehr nach dem Senior im Stadtteil Olewig gesucht. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Laut Polizei befindet sich der Mann möglicherweise in einer hilflosen Lage. Der Vermisste ist 1,75 groß. Er trägt graue Kleidung und Pantoffel. Die Suche werde heute morgen fortgesetzt.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Trier am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

Gemeinde- und Städtebund RLP kann heute einen neuen Geschäftsführer bekommen

Der Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz braucht eine neue Geschäftsführung. Der amtierende Geschäftsführer Karl-Heinz Frieden wird das Amt aus gesundheitlichen Gründen im Frühjahr 2024 niederlegen. Sein Nachfolger möchte Moritz Petry (CDU) werden. Er ist der amtierende Bürgermeister der Verbandsgemeinde Südeifel. Der Landesausschuss wählt heute. Da Petry der einzige Bewerber ist, stehen seine Chancen wohl gut. Als Geschäftsführer des Gemeinde- und Städtebunds wäre der 48-jährige Petry Ansprechpartner für 2.400 Städte und Gemeinden im Land.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Trier am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

Road Rage in Frankenthal: Autofahrer bei Streit mit Waffe bedroht

In Frankenthal sind am Wochenende ein Autofahrer und vier Fußgänger in Streit geraten. Dabei soll einer der Fußgänger den Autofahrer mit einer Schreckschusswaffe bedroht haben. Laut Polizei war der Streit entstanden, weil der Autofahrer zu schnell gefahren war und damit die vier anderen gefährdet hatte. Beim anschließenden Streitgespräch sei es dann auch zu körperlichen Angriffen gekommen.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Mannheim-Ludwigshafen am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

Nach Stellwerk-Ausfall in Ludwigshafen: Züge fahren wieder

Im Raum Ludwigshafen läuft der Zugverkehr seit gestern Abend wieder. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Wegen Personalausfällen im Stellwerk Ludwigshafen konnten übers Wochenende stundenlang keine Nah- und Fernverkehrszüge mehr durch die Stadt fahren. Dadurch sind zahlreiche Züge ausgefallen oder mussten teils weitläufig umgeleitet werden. Betroffen war die komplette Rhein-Neckar-Region, Auswirkungen waren auch in Frankfurt und Stuttgart zu spüren.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Kaiserslautern am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

B39 bei Weidenthal gesperrt - Baugrube vollgelaufen

Die B39 zwischen Kaiserslautern und Frankeneck ist derzeit voll gesperrt. Die Polizei teilte mit, dass eine große Baugrube in der Ortsmitte von Weidenthal mit Wasser voll gelaufen sei. Es sei deshalb im Moment nicht möglich, durch Weidenthal zu fahren. Die Baugrube liege direkt an der Ortsdurchfahrt der B39 und müsse jetzt erst ausgepumpt werden. Wie lange das dauere, konnte die Polizei noch nicht sagen. Autofahrer werden derzeit aus Richtung Kaiserslautern über Bad Dürkheim umgeleitet, aus Richtung Neustadt müssen sie den Umweg über Johanniskreuz in Kauf nehmen.

Über dieses Thema berichtete SWR4 Studio Kaiserslautern am 30.10.2023 um 6:30 Uhr

Darauf schaut Deutschland und die Welt

  • Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) führt in Marokko Gespräche zum Thema Migration. Die Bundesregierung strebt ein Abkommen mit Herkunftsländern von Migranten wie Marokko an, die sowohl eine Abschiebung von Ausreisepflichtigen erleichtern als auch die Anwerbung von Fachkräften fördern sollen.
  • In Peking wird die chinesische Sicherheitskonferenz fortgesetzt: Laut chinesischen Staatsmedien kommen Vertreter aus mehr als 90 Ländern beziehungsweise von Organisationen zu der 10. Ausgabe des Treffens, das China 2006 das erste Mal abhielt. Auch eine Delegation des US-Verteidigungsministeriums soll kommen. Dies könnte als Annäherung auf Verteidigungsebene zwischen China und den USA gesehen werden. Auch Deutschland schickt laut den Veranstaltern einen Vertreter.
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beginnt einen offiziellen Besuch in Tansania. Er will in Afrika Partnerschaften ausbauen. In Tansania will Steinmeier Präsidentin Samia Suluhu Hassan ermutigen, ihren demokratischen Reformkurs fortzuführen. Dabei stellt sich Steinmeier auch der Kolonialgeschichte: Denn morgen wird er in Songea erwartet. Hier hatte sich eines der blutigsten Kapitel der deutschen Kolonialgeschichte abgespielt. Mit großer Brutalität schlugen die Kolonialherren im damaligen Deutsch-Ostafrika zwischen 1905 und 1907 einen Aufstand gegen ihre Herrschaft nieder.

Wie sieht es auf den Straßen im Land aus?

Die Ferien sind vorbei und es geht für viele wieder früh auf die Straße. Aktuell ist es dort jedoch noch ruhig. Lediglich auf der A3 Richtung Frankfurt zwischen Bad Honnef und Neustadt/Wied gibt es nach einem Unfall in der Nacht Einschränkungen. Zur Übersicht mit allen Verkehrsmeldungen geht es hier entlang:

Das Wetter: Es bleibt erstmal nass

Die neue Woche startet genau so, wie sie aufgehört hat: regnerisch. Die Temperaturen klettern auf 13 bis maximal 16 Grad. Auch in den Tagen darauf bleibt es nie so wirklich trocken. Mehr weiß Thomas Ranft:

Video herunterladen (22,9 MB | MP4)

Das wird heute wichtig im Land

  • In Grafschaft legt die Enquete-Kommission des rheinland-pfälzischen Landtags zur Katastrophenvorsorge ihren Abschlussbericht vor - unter dem Motto "Zukunftsstrategien zur Katastrophenvorsorge". Es geht um die kommunale Zusammenarbeit im Hochwasserschutz und die Anpassung an Extremwetterereignisse in der Kommunalplanung.
  • Mainz 05 hat heute Mitgliederversammlung. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie die Anpassung der Mitgliedsbeiträge bei Familienmitgliedschaften.

Guten Morgen, Rheinland-Pfalz!

Guten Morgen da draußen im Lande! Mein Name ist Tim Stobbe und ich freue mich, euch durch den Morgen in Rheinland-Pfalz zu begleiten. Einen guten Start in die Woche wünsche ich - vor allem, wenn der Morgen wieder früher beginnt angesichts der geendeten Herbstferien.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann schickt mir gerne eine Mail an:
rlp-newsticker@swr.de. Wenn ihr eure Herbstimpressionen oder Herbstferien auf einem Foto mit mir teilen möchtet, dann geht es hier weiter:

Die RLP-Newsticker der Vorwoche

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Freitag ++ Streik im Einzelhandel ++ Mainz 05 im Kellerduell ++ Lkw blockierte A61 ++

Was ist in der vergangenen Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Tag? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Donnerstag ++ 14-Jährige angegriffen ++ Kein Gendern an Schulen ++ Tipps für Halloween mit Kindern ++

Was ist in der vergangenen Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Tag? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Mittwoch ++ Weinberg-Welpen vermittelt ++ B39 gesperrt ++ Programmkinos schließen ++

Was ist in der vergangenen Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Tag? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Tim Stobbe