Bauschutt liegt nach der Flut vor dem Kurhaus in Bad Neuenahr. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Hochwasser in Rheinland-Pfalz

Flutkatastrophe 2021: Bad Neuenahr-Ahrweiler (Kreis Ahrweiler)

Stand

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde durch die Hochwasserkatastrophe schwer getroffen. Die Wassermassen verwüsteten große Teile der Stadt. Zahlreiche Menschen kamen ums Leben.

Fast alle Brücken in der Stadt wurden zerstört, viele Straßen stark beschädigt. Zahlreiche Gebäude wurden verwüstet. Die Wasser-, Strom- und Gasversorgung kam zum Erliegen. Das Kanalsystem wurde durch den Schlamm ebenfalls beschädigt. 68 Menschen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und zwei aus Bad Neuenahr-Heimersheim starben bei der Flutkatastrophe. Insgesamt waren neun Stadtteike betroffen: Bad Neuenahr, Ahrweiler, Bachem, Ehlingen, Green, Heimersheim, Heppingen, Lohrsdorf und Walporzheim.

Hier geht es zurück zur Hochwasser-Karte.

Sebastianstraße in Bad Neuenahr am 17.7.2021 (Foto: Privat/W. Cordes)
Die Sebastianstraße in Bad Neuenahr zwei Tage nach dem Hochwasser

So ist die Lage (Stand: 13.7.2022):

Die vom THW gebaute Behelfsbrücke steht nahe der früheren Landgrafenbrücke, die beim Hochwasser zerstört wurde (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)
Die vom THW gebaute Behelfsbrücke steht nahe der früheren Landgrafenbrücke, die beim Hochwasser zerstört wurde.

In Ahrweiler mussten nach Angaben des stellvertretenden Ortsvorstehers schätzungsweise fünf Häuser abgerissen werden. In dem Ortsteil gebe es aktuell zwei Behelfsbrücken. In den Sommerferien soll neben der Autobrücke am Ahrtor außerdem eine provisorische Fußgängerbrücke gebaut werden. Die Straßen konnten den Angaben zufolge notdürftig repariert werden. Auf dem Friedhof am Ahrtor soll eine neue Aussegnungshalle gebaut werden. Außerdem ist ein neuer Bauhof für die Mitarbeiter der Stadt geplant. Zudem soll die alte Friedhofskapelle renoviert und als Gedenkstätte für die Opfer der Flutkatastrophe hergerichtet werden.  

Das zerstörte Freibad in Ahrweiler soll im Sommer wieder eröffnet werden. Auch die zerstörte Spielbank will im Sommer wieder eröffnen. Sie zieht in den Bahnhof um. Eigentlich sollte 2023 in Bad Neuenahr-Ahrweiler die Landesgartenschau stattfinden. Die Veranstaltung wurde jedoch komplett abgesagt. Der Wiederaufbau im Ahrtal habe absolute Priorität, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende der Landesgartenschaugesellschaft Guido Orthen (CDU) mit, der zugleich Bürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler ist.

Im Stadtteil Bad Neuenahr sind alle Straßen nach Angaben des Ortsvorstehers wieder befahrbar. Lediglich Straßen unmittelbar an der Ahr würden sich noch im Bauzustand befinden. Auch die Ampelanlagen seien wieder intakt, rund 80 Prozent der Straßenbeleuchtung wurde wieder installiert.

Insgesamt sieben Brücken wurden in dem Ortsteil durch die Flut zerstört. Bislang wurden insgesamt sechs provisorische Brücken aufgebaut: drei Autobrücken und drei Fußgängerbrücken. Ein großes Thema ist nach Ansicht des Ortsvorstehers die Fußgängerzone: Dort müsse in den nächsten Monaten die komplette Infrastruktur erneuert werden. Mittlerweile hätten aber einzelne Geschäfte und auch Gastronomiebetriebe wieder geöffnet. Die Pop-Up-Malls, die zwischenzeitlich errichtet wurden, sollen Ende August wieder abgebaut werden. 

In den Stadtteilen Heimersheim, Ehlingen und Green wurden den Angaben zufolge insgesamt 670 Wohneinheiten beschädigt: 568 in Heimersheim, 53 in Ehlingen und 49 in Green. In den kommenden Wochen und Monaten würden noch einige Häuser abgerissen. Es gebe noch eine intakte Brücke, drei wurden von der Flut zerstört. Das Technische Hilfswerk hat eine provisorische Brücke aufgebaut. Die Straßen seien in allen drei Ortsbezirken schon kurz nach der Flut wieder befahrbar gewesen. Der Spielplatz in Green sei geflutet worden, die Spielplätze in Heimersheim und Ehlingen könnten aber genutzt werden. Der Sportplatz wurde vom Hochwasser verschont: Dieser würde aktuell von vielen Vereinen aus der Region genutzt.

In Walporzheim sind bisher drei Häuser abgerissen worden. Straßen wurden noch nicht saniert. Ein Brücken-Neubau ist für 2024/2025 geplant, eine weitere Brücke soll provisorisch hergestellt und später neu gebaut werden. Der Sportplatz ist noch nicht wieder aufgebaut. Das Dorfgemeinschaftshaus wird noch renoviert.

Eindrücke aus Bad Neuenahr-Ahrweiler:

15.7.2022

12.7.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stadtrat beschließt Neubau eines Kombibades Ahr-Thermen in Bad Neuenahr-Ahrweiler werden nicht wieder aufgebaut

Die bei der Flut zerstörten Ahr-Thermen in Bad Neuenahr-Ahrweiler werden nicht wieder aufgebaut. Das hat der Stadtrat am Montagabend beschlossen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

8.7.2022

Ahrweiler

Neustart nach Sanierung Freude nach der Flut: Freibad Ahrweiler ist wieder auf

Das ist eine gute Nachricht kurz vor den Ferien: Monatelang wurde das von der Flut zerstörte Freibad in Bad Neuenahr-Ahrweiler saniert, seit Freitagmorgen kann man dort wieder schwimmen gehen.

3.7.2022

1.7.2022

Schalkenbach

Gelder für Vereinsprojekt gesammelt Ahrtal: "Cathome" soll an Flutopfer Johanna Orth erinnern

Die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel können sich über ein neues Außengehege für ihre Schützlinge freuen. Es wurde in Erinnerung an Flutopfer Johanna Orth errichtet.

23.6.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Agentur für Arbeit hat betroffene Unternehmen befragt Ahrtal: Auslaufen des Kurzarbeitergeldes gefährdet viele Jobs

Das Kurzarbeitergeld wird voraussichtlich für viele Betriebe an der Ahr am Monatsende nicht verlängert. Das gefährdet laut einer Umfrage der Agentur für Arbeit, die dem SWR vorliegt, etliche Arbeitsplätze im Ahrtal.

22.6.2022

9.6.2022

7.6.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler Brücken sollen bis 2028 wieder aufgebaut sein

Die 18 bei der Flutkatastrophe zerstörten oder schwer beschädigten Brücken in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler sollen bis 2028 wieder aufgebaut werden.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler Stadt will Hochwasserschutz selbst regeln

Die Stadtverwaltung und der Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler fordern deutlich mehr Tempo bei Hochwasserschutzmaßnahmen entlang der Ahr.

31.5.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach Kritik an hohen Kosten Kreistag Ahrweiler stimmt für kleinere Gedenkveranstaltung für Flut

Die Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Flutkatastrophe im Juli soll in einem kleineren Rahmen stattfinden als ursprünglich geplant. Dafür hat der Kreistag am Dienstag gestimmt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

27.5.2022

13.5.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

"Viele sind traumatisiert" Erste größere Demo von Flutbetroffenen an der Ahr

Die Flut im Ahrtal hat viele Menschen getötet und Tausende Häuser zerstört. Der Wiederaufbau ist langsam. Dagegen regt sich Protest. Am Donnerstag gingen Menschen auf die Straße.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler Polizeiinspektion zieht nach Flut zurück ins sanierte Gebäude

Die Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler zieht nach der Flut zurück in ihr saniertes Gebäude. Es war durch die Flut arg beschädigt.

2.5.2022

Ahrweiler

Neustart nach Sanierung Freude nach der Flut: Freibad Ahrweiler ist wieder auf

Das ist eine gute Nachricht kurz vor den Ferien: Monatelang wurde das von der Flut zerstörte Freibad in Bad Neuenahr-Ahrweiler saniert, seit Freitagmorgen kann man dort wieder schwimmen gehen.

21.4.2022

17.4.2022

25.3.2022

10.3.2022

8.3.2022

3.3.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gewerkschaft und Bürger sind verärgert Sanierung der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler verzögert sich

Auch die Polizeistation in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist im vergangenen Sommer überflutet worden. Frühstens 2023 kann das Gebäude in Ahrweiler erst wieder bezogen werden.

28.2.2022

20.2.2022

10.2.2022

1.2.2022

31.1.2022

20.1.2022

19.1.2022

17.1.2022

15.1.2022

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Eltern von Opfer kritisieren Behörden Die Wut nach der Flut: "Tod von Johanna war unnötig"

Die 22-jährige Johanna Orth gehört zu den 67 Todesopfern der Flut aus der Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hätte ihr Tod verhindert werden können?

3.1.2022

16.12.2021

11.12.2021

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Verschnaufen über die Feiertage Helfer-Shuttle im Ahr-Flutgebiet plant längere Pause - Profis gesucht

Tausende Freiwillige haben den Ahr-Flutopfern geholfen. Nun will ihr Shuttledienst längere Zeit pausieren. Zugleich sind mehr Fachfirmen gefragt.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

7.12.2021

23.11.2021

19.11.2021

16.11.2021

11.11.2021

10.11.2021

6.11.2021

4.11.2021

3.11.2021

29.10.2021

20.10.2021

18.10.2021

16.10.2021

14.10.2021

7.10.2021

2.10.2021

28.9.2021

26.9.2021


24.9.2021

22.9.2021

21.9.2021

20.9.2021

18.9.2021

17.9.2021

14.9.2021

8.9.2021

7.9.2021

2.9.2001

1.9.2021

29.8.2021

27.8.2021

26.8.2021

25.8.2021

21.8.2021

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Flutkatastrophe im Ahrtal Früherer Atomschutzbunker blieb vom Hochwasser verschont

Im flutgeschädigten Ahrtal verbirgt sich auch der einstige Bunker der Bundesregierung. Wie hat sich hier die Katastrophe ausgewirkt? Mit welchen Wasserproblemen haben einst die Erbauer gekämpft?

20.8.2021

19.8.2021

18.8.2021

13.8.2021

11.8.2021

7.8.2021

3.8.2021

31.7.2021

30.7.2021

29.7.2021

28.7.2021

22.7.2021

20.7.2021

Trinkwasseraufbereitungsanlage des THW in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Foto: SWR)
Trinkwasseraufbereitungsanlagen wie diese kann das THW in die Türkei bringen.
Ahrweiler

Aufräumarbeiten Obskure "Helfer" in den Hochwassergebieten

Nach den verheerenden Unwettern ist die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung groß. Die Aufräumarbeiten locken allerdings auch obskure "Helfer" aus dem Umfeld der "Querdenker"- und Verschwörungsideologen-Szene an.

16.7.2021

Rheinland-Pfalz

Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz Hochwasser 2021: Auf einer Karte die aktuelle Lage in allen Orten

Unvorstellbare Regenmengen haben am 14. und 15. Juli 2021 zur größten Naturkatastrophe in der Geschichte von Rheinland-Pfalz geführt. Auf unserer Karte zeigen wir die betroffenen Orte.

Ahrweiler, Antweiler, Altenahr, Schuld, Insul, Bad Neuenahr-Ahrweiler

SWR-Datenanalyse zur Flutkatastrophe an der Ahr Noch ein Vermisster - Aktuelle Daten und Fakten

Mehr als 130 Tote, Tausende sind obdachlos. Hunderte Gebäude sind weggerissen. Satellitenbilder zeigen annähernd, wie groß die Zerstörung an der Ahr ist. Eine SWR-Datenanalyse.

Rheinland-Pfalz

Der Hochwasser-Blog für RLP Kein Verständnis für Verfahrenseinstellung gegen Pföhler

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Dossier: Leben nach der Flutkatastrophe

Die Flutkatastrophe an der Ahr und in der Region Trier liegt fast drei Jahre zurück. Manches ist repariert oder wiederaufgebaut, doch vieles noch lange nicht geheilt. Das ist der aktuelle Stand.

Stand
AUTOR/IN
SWR