Wochenrückblick Heilbronn KW 25

Darüber spricht die Region Heilbronn-Franken

Wochenrückblick: Missachtete Absperrungen, faule Erdbeeren und ganz viel Gehupe

Stand
Autor/in
Luca Bauer
Luca Bauer

Die einen Autofahrer missachten Absperrungen und sorgen für Gefahren, die anderen sind seit Tagen nur noch am Hupen. Das und noch mehr erfahrt ihr im Wochenrückblick.

Hallo in die Runde, ich bin Luca Bauer vom SWR Studio Heilbronn und ich möchte mit euch zusammen mal auf die Woche zurückblicken, die natürlich auch von der Fußball-EM geprägt war. Es gab aber nicht nur Public Viewing, grölende Fans und hupende Autos, sondern leider auch Autofahrerinnen und Autofahrer, die klar erkennbare Absperrungen ignoriert und so andere Menschen gefährdet haben - so geschehen beim Heilbronner Triathlon. Außerdem hätte ich mit Blick auf die vergangenen Tage noch verfaulte Erdbeeren im Angebot. Doch jetzt erst mal eins nach dem anderen...

Missachtete Absperrungen beim Heilbronner Triathlon

Regen und Frost vermiesen die Erdbeerernte

Hupende Fußballfans

Missachtete Absperrungen beim Heilbronner Triathlon

Sie sind teilweise 1,9 Kilometer geschwommen, 83 Kilometer auf dem Rad unterwegs gewesen und dann noch 21,6 Kilometer gerannt. Am Ende des Heilbronner Triathlons wurde aber weniger über die tapferen Sportlerinnen und Sportler gesprochen, sondern über einen Zwischenfall, der die ansonsten erfolgreiche Veranstaltung trübte. Ein die Strecke querendes Auto verletzte einen Fahrradfahrer schwer. Grund dafür war, dass gleich mehrere Autofahrerinnen und Autofahrer Streckensperrungen missachtet und Absperrungen auf die Seite geräumt hatten. Bereits am Montag konnte der angefahrene Fahrradfahrer das Krankenhaus wieder verlassen. Im Netz wurde derweil fleißig über missachtete Absperrungen und mögliche harte Strafen diskutiert.

"Jede Missachtung der Absperrungen birgt eine erhebliche Gefahr für die Teilnehmenden an der Sportveranstaltung", sagte ein Polizeisprecher dem SWR. Für die Missachtung von Durchfahrtsverboten gibt es ein Bußgeld von 50 Euro. Bei Gefährdung von anderen Menschen oder Gegenständen kann es zur Straftat werden und es drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Heilbronn

Radfahrer angefahren Nach Unfall bei Heilbronner Triathlon: Absperrungen werden häufig missachtet

Ein Autofahrer hat beim Heilbronner Triathlon eine Absperrung nicht beachtet und ist mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Ähnliches gab es schon bei anderen Großveranstaltungen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Dass Menschen Absperrungen ignorieren und andere gefährden, scheint nicht selten vorzukommen. Laut Heilbronner Polizei gibt es jedes Jahr viele Fälle, aber noch nie so viele wie in diesem Jahr. Beim Heilbronner Triathlon musste die Polizei vier Mal ausrücken und die Streckenposten unterstützen.

Regen und Frost vermiesen die Erdbeerernte

Die Landwirte in der Region Heilbronn-Franken haben dagegen nicht mit ignoranten Autofahrerinnen und Autofahrern zu kämpfen, sie hadern eher mit den Entscheidungen des Wettergottes. So ging durch den vielen Regen beim Spargel- und Beerenhof von Georg Grötzinger in Brackenheim (Kreis Heilbronn) mehr als die Hälfte der Erdbeeren im Freiland kaputt beziehungsweise verfaulte. Teilweise mussten sogar dreimal so viele Früchte aussortiert werden als gesunde Früchte vermarktet werden konnten.

Bei manchen Erzeugerinnen und Erzeugern ist die Ernte sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Deswegen endet die Saison bei vielen in den kommenden zehn Tagen. Unter anderem im Taubertal hatten die Landwirte zudem mit Spätfrösten Ende April zu kämpfen. Weil es in zwei Nächten minus fünf Grad hatte, sind bei Landwirt Tobias Barthel in Grünsfeld (Main-Tauber- Kreis) 60 Prozent der Blüten erfroren.

Brackenheim

Spargelbauer zufrieden mit Saison Deutliche Ernteeinbußen durch Frost und Regen bei Erdbeeren in Heilbronn-Franken

Der viele Regen der vergangenen Wochen hat den meisten Landwirten in Heilbronn-Franken die Erdbeerernte vermiest. Für die Spargelsaison gibt es dagegen eine positive Bilanz.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Auch die Spargelzeit endet vorzeitig. Statt traditionell am Johannistag, am 24. Juni, haben viele Landwirte in dieser Woche ihren letzten Spargel geerntet. Dort gab es zwar nicht so viele Ausfälle, dennoch machten die andauernden Niederschläge den Spargelbauern zu schaffen. Deren Erntehelferinnen und -helfer mussten fast regelmäßig im Regen arbeiten. Trotzdem konnten die Mitarbeitenden vielerorts bei der Stange gehalten werden und können sich jetzt über eine entspannte Sommerpause freuen.

Hupende Fußballfans

Von einer ruhigen Sommerpause sind Fußballfans zurzeit so weit entfernt wie der FC Bayern München in der vergangenen Saison vom Meistertitel. Bei der Fußball-Europameisterschaft hat es die deutsche Nationalmannschaft durch die zwei Siege zum Auftakt geschafft, wieder eine Euphorie im Land zu entfachen.

In Schwäbisch Hall feierten die Fans den Sieg in einem Biergarten am Haalplatz
In Schwäbisch Hall feierten die Fans den Sieg gegen Ungarn in einem Biergarten am Haalplatz.

Gefeiert wird nach den Spielen gerne mit Autokorsos. Waren nach dem Auftaktspiel der Deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch rund 200 Autos in Heilbronn unterwegs, sind es nach dem Spiel gegen Ungarn laut der Polizei schon 600 Autos gewesen. Richtig krachen lassen haben es aber die türkischen Fußballfans: Rund 1.100 Fahrzeuge fuhren am Dienstagabend quer durch Heilbronn.

Ausschließlich Fußball gucken, ist bei vielen aber nicht der Fall. So berichten die Freilichtspiele Schwäbisch Hall und Neuenstadt (Kreis Heilbronn) trotz EM von guten Besucherzahlen. Nur bei den Burgfestspielen Jagsthausen (Kreis Heilbronn) läuft der Vorverkauf eher zögerlich. Ein Grund für die Zurückhaltung ist laut einer Sprecherin die EM. Und die könnte für Deutschland noch ein paar Wochen gehen. Ich möchte jetzt von euch mal wissen:

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Wie weit packt es die Nationalmannschaft bei der Heim-EM?

  • Wir holen uns den Pokal, ist doch klar! 31,0%
  • Halbfinale sollte drin sein. 50,0%
  • Spätestens noch dem Viertelfinale müssen die Koffer gepackt werden. 19,0%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Vergangene Woche hat euch meine Kollegin Nicole Heidrich gefragt, welche Eissorten ihr am liebsten esst. Anlass dafür war, dass in Bad Mergentheim (Main-Tauber-Kreis) bei den Kommunalwahlen ein Eisverkäufer Gemeinderat-Stimmenkönig wurde. Bei der Abstimmung hat sich eine mehr als deutliche Mehrheit von rund 89 Prozent für die Klassiker Vanille, Erdbeere und Schoko ausgesprochen. 7,4 Prozent läuft es bei Gelato eiskalt den Rücken runter. Für nur 3,7 Prozent darf es etwas ausgefallener sein, zum Beispiel Basilikum-Erdbeere oder Bratwurst-Ingwer. Wie immer ist die Umfrage nicht repräsentativ und zeigt nur ein Stimmungsbild unserer Leserinnen und Leser.

Das war diese Woche sonst noch los:

Wertheim

Monatelanges Insolvenzverfahren ohne Ergebnis Oberbürgermeister sauer: Rotkreuzklinik Wertheim schließt

Die Rotkreuzklinik in Wertheim wird schließen, die Rettungsversuche sind gescheitert. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez findet deutliche Worte und macht seinem Ärger Luft.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Bad Wimpfen

Bislang keine Verstöße in Region Heilbronn-Franken bekannt Vorwürfe: Hat Lidl illegal seine Filial-Flächen vergrößert?

Lidl soll Verkaufsflächen in Filialen illegal erweitert und so mehr Umsatz gemacht haben. Das berichtet das Manager Magazin. Lidl will den aktuellen Vorwurf überprüfen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Gundelsheim-Böttingen

Wasser musste abgekocht werden Entwarnung: Trinkwasser in Gundelsheim und Hardthausen wieder sauber

Das Trinkwasser im Gundelsheim-Böttingen und in Harthausen-Kochersteinsfeld ist wieder frei von Keimen und Bakterien. Das Kreisgesundheitsamt hat das Abkochgebot wieder aufgehoben.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.