Flappach bei Ravensburg (Foto: SWR)

Im Winter ein verwunschener Ort

Sagenhafter Ort: Der Flappach-Weiher bei Ravensburg

STAND

Der Flappach in Ravensburg schlängelt sich als Bächlein teils sichtbar durch die Stadt und staut sich schließlich zu einem Weiher. Wo im Sommer reger Badebetrieb herrscht, kann man im Winter gemütlich spazieren gehen.

Der Flappach-Weiher ist im Sommer ein beliebtes Naturfreibad bei Ravensburg. Für Simone Lipski ist der Weiher aber gerade im Winter ein Lieblingsort. Dann ist es dort sehr ruhig und bei Schnee wirkten die einsam dastehende Rutsche und der teils zugefrorene See fast verwunschen, erzählt Lipsky. Was sie sonst noch an dem Weiher und seiner Umgebung schätzt, hat sie SWR-Reporterin Thea Thomiczek erzählt.

Als Flappach wird sowohl der Bach durch Ravensburg als auch der Weiher etwas außerhalb der Stadt bezeichnet. Beides sei eng mit dem Stadtgeschehen und der Geschichte der Stadt verbunden, so die Kulturamts-Mitarbeiterin. In früheren Zeiten habe das Fließgewässer die Mühlen in und um Ravensburg angetrieben. Heute sei der Bach im Sommer besonders bei Kindern sehr beliebt.

Flappach-Bach und Flappach-Weiher

Den Flappach-Weiher, in dem sich das Wasser des Bachs staut, nennt Simone Lipski den "zweiten Marktplatz" der Stadt. Im Sommer strömten die Ravensburger an den Weiher. Dort treffe sich Alt und Jung, man halte einen Schwatz und verbringe die Freizeit gemeinsam.

Naherholungsgebiet der Ravensburger

Auf der nördlichen Seite des Flappach-Weihers blickt man auf ein abgezäuntes Naturschutzgebiet. Für die Ravensburger ist der ganze Flappach ein wunderbares Naherholungsgebiet.

Eindrücke rund um den Flappach-Weiher

Mehr Beiträge der Serie "Sagenhafter Ort"

Konstanz-Meersburg

Kommissar Kluftingers mystischer Bodensee Sagenhafter Ort: Fähre zwischen Konstanz und Meersburg

Autor Volker Klüpfel hat zusammen mit Michael Kobr durch die Kluftinger-Krimis das Allgäu deutschlandweit bekannt gemacht. Sein persönlicher sagenhafter Ort hat aber mit dem Bodensee zu tun.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Bad Schussenried

Besinnlichkeit mit Alpenblick Sagenhafter Ort: Kapelle "Maria auf dem Berge"

In Kleinwinnaden in Bad Schussenried steht eine moderne Kapelle: "Maria auf dem Berge", gebaut 1996. Für den kürzlich gestorbenen Kunsthändler Georg Britsch war sie ein "Sagenhafter Ort".

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Konstanz

Mehr als tausendjährige Geschichte Sagenhafter Ort: Die Krypta im Münster Konstanz

Die Krypta des Konstanzer Münsters ist mit über tausend Jahren der älteste Teil der ehemaligen Bischofskirche. Für den früheren Münster-Mesmer Konrad Schatz ist die Krypta ein sagenhafter Ort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Konstanz

Besondere Akustik und offene Atmosphäre Sagenhafter Ort: Bruder Klaus Kirche in Konstanz

Die Bruder Klaus Kirche in Konstanz ist eine der jüngsten Kirchen der Stadt. Für Michael Auer, der viele Jahrzehnte in der Kirchengemeinde gewirkt hat, ist sie ein sagenhafter Ort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Wolfegg

Kopie nach italienischem Vorbild Sagenhafter Ort: Loretokapelle in Wolfegg

Loretokapellen sind weit verbreitet. Alle gehen sie auf das Vorbild im italienischen Loreto zurück. Für Tanja Kreutzer ist die Loretokapelle in Wolfegg ein persönlicher Lieblingsort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Meersburg

Panoramablick mit dem See zu Füßen Sagenhafter Ort: Die Meersburger Schlossterrasse

Die Terrasse des Neuen Schlosses in Meersburg ist ein beliebter Aussichtspunkt für Touristen. Für den Allgäuer Krimiautor Michael Kobr ist sie ein sagenhafter Ort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR