Loretokapelle Wolfegg

Kopie nach italienischem Vorbild

Sagenhafter Ort: Loretokapelle in Wolfegg

Stand

Loretokapellen sind weit verbreitet. Alle gehen sie auf das Vorbild im italienischen Loreto zurück. Für Tanja Kreutzer ist die Loretokapelle in Wolfegg ein persönlicher Lieblingsort.

Tanja Kreutzer, Leiterin des Bauernhausmuseums Wolfegg, geht gerne zu der Wolfegger Loretokapelle (Kreis Ravensburg). Schon auf dem Weg durch die Allee mit Kreuzwegstationen zur Kapelle, die ihr Vorbild im italienischen Loreto hat, kann sie die Hektik des Alltags hinter sich lassen.

Was ihr an der Loretokapelle in Wolfegg besonders gefällt, hat sie SWR-Reporterin Thea Thomiczek erzählt.

Die Loretokapelle, manchmal auch Lorettokapelle geschrieben, ist ein Nachbau der "Casa sancta" von Loretto bei Ancona in Italien. Einer Legende zufolge ist im 13. Jahrhundert das heilige Haus aus Nazareth von Engeln ins italienische Loreto übertragen worden. Und wie bei der italienischen "Casa sancta" sind auch in Wolfegg die Wände mit Fresken und Marienmotiven verziert. Das rußgeschwärzte Gnadenbild ist immer auch Mittelpunkt eines Loretokapellen-Nachbaus. Während die Original-Fresken samt Gnadenbild in der "Casa sancta" bei einem Brand zerstört wurden, sind die originalgetreuen Kopien in Wolfegg noch erhalten.

"Für mich ist es ein Ort des Nachdenkens."

Loretokapelle Wolfegg
Am südlichen Ortsrand von Wolfegg führt eine kleine Allee hinauf zur Lorettokapelle. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Auf dem Alleenweg zur Kapelle kann Tanja Kreutzer bereits die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Die Kreuzwegstationen zwischen den alten Bäumen stammen aus dem Jahr 1881. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Die Lorettokapelle in Wolfegg wurde 1668 erbaut und von 1706 bis 1707 erweitert. Die Kirchweihe erhielt die Kapelle am 20. Oktober 1711 durch den Bischof von Konstanz. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Altar und Altarwand zeigen Holzreliefs mit Szenen aus dem Leben Marias. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Das Gnadenbild der Lorettokapelle wurde 1707 in großer Prozession feierlich in die Kapelle getragen. Davor wurde es im Italienischen Loretto geweiht und nach Wolfegg gebracht. Bild in Detailansicht öffnen
Loretokapelle Wolfegg
Für Tanja Kreutzer ist die Kapelle ein sagenhafter Ort. Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Beiträge der Serie "Sagenhafter Ort"

Meersburg

Panoramablick mit dem See zu Füßen Sagenhafter Ort: Die Meersburger Schlossterrasse

Die Terrasse des Neuen Schlosses in Meersburg ist ein beliebter Aussichtspunkt für Touristen. Für den Allgäuer Krimiautor Michael Kobr ist sie ein sagenhafter Ort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Ravensburg

Wolfram Frommlet denkt global und handelt lokal Sagenhafter Ort: Der Bauernmarkt in Ravensburg

Der Ravensburger Kulturschaffende Wolfram Frommlet kocht leidenschaftlich gerne. Fast alle Produkte dafür findet er auf dem regionalen Bauernmarkt. Ein sagenhafter Ort für den Freund guten Essens.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Bad Wurzach

Größtes intaktes Hochmoor Mitteleuropas Sagenhafter Ort: Wurzacher Ried

Das Wurzacher Ried im Kreis Ravensburg gilt als das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas. Für Naturpädagogin Sabrina Schiller ist es ihr persönlicher "sagenhafter Ort".

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Langenargen

Ruhe beim Segeln auf dem Bodensee Sagenhafter Ort: Malerecke in Langenargen

Für Marlies Grötzinger ist die Malerecke in Langeargen ein Sagenhafter Ort. Dort findet die Autorin auf ihrem Segelboot Inspiration für ihre Bodensee-Romane.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Burgweiler

Blick in die Natur Sagenhafter Ort: Pfrunger-Burgweiler Ried

Wolfgang Richter liebt die Natur. In seinem Beruf als Förster kann er das ausleben. Aber auch privat ist er gerne in der Natur unterwegs. Zum Beispiel im Pfrunger-Burgweiler Ried.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Konstanz

Historische Häuser in verwinkelten Gassen Sagenhafter Ort: Stadtteil Niederburg in Konstanz

Die Niederburg ist der älteste Stadtteil von Konstanz. In den verwinkelten Gassen zwischen Seerhein und Münster ist Ulrike Schatz aufgewachsen. Bis heute ist die historische Altstadt ein besonderer Ort für sie.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Stand
Autor/in
SWR