Regenwasser fließt über einen Wanderweg.

Schäden im Wald bei Markdorf

Zahlreiche Wanderwege am Gehrenberg nach Unwetter gesperrt

Stand

Nach dem Unwetter in der Bodenseeregion Ende Juni sind am Gehrenberg bei Markdorf noch zahlreiche Wanderwege gesperrt. Der Starkregen hat dort große Schäden angerichtet.

Starkregen und Unwetter hatten im Bodenseekreis und im Hegau Ende Juni zu Überschwemmungen, gefluteten Straßen, vollgelaufenen Kellern, gesperrten Bahnstrecken und zu Stromausfällen geführt. Auch im Waldgebiet am Gehrenberg bei Markdorf (Bodenseekreis) richtete der starke Regen große Schäden an. Viele Wanderwege sind dort weiterhin gesperrt.

Großteil der Wanderwege am Gehrenberg betroffen

80 Prozent der Wanderwege am Gehrenberg sind betroffen. Viele von ihnen sind gesperrt, weil der Starkregen die Wege teilweise sogar weggeschwemmt habe, sagte der zuständige Revierförster dem SWR. Es gebe zudem tiefe Rinnen auf den Wegen.

So berichtete SWR Aktuell am 26. Juni über die Überschwemmungen in der Bodenseeregion:

Video herunterladen (64,3 MB | MP4)

Erste Schätzung: Schäden in Höhe von 130.000 Euro

Im Wald am Gehrenberg räumt derzeit eine Fachfirma die Wege frei. Bis zu 50 Zentimeter dicke Baumstämme habe der Regen auf die Wege geschwemmt, so der Revierförster. Nach einer ersten Schätzung entstanden Schäden in Höhe von rund 130.000 Euro.

Wichtig sei, dass die Abwasserkanäle inzwischen wieder von Holz befreit sind und funktionieren. Bis zu den Sommerferien soll der Großteil der Wanderwege wieder begehbar sein, hofft der Förster.

Mehr über das Unwetter am Bodensee

Bad Schussenried

Statistik der Wetterwarte Süd Juni-Wetterbilanz: Unwetter, Überflutungen, Rekordpegelstände

Der Juni in der Region Bodensee-Oberschwaben war wechselhaft - und verregnet. Es gab aber auch schwül-heiße Tage. Die Wetterwarte Süd verrät, ob es bald Hoffnungen auf ein Sommerhoch gibt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Aulendorf/Herbertingen

Laut Bahn am Donnerstag gesamtes Gleisbett weggespült Nach Unwetter: Bahnstrecke Herbertingen-Aulendorf bis 9. Juli gesperrt

Ein Unwetter hat am Donnerstag laut Deutscher Bahn das Gleisbett auf der Strecke so stark beschädigt, dass kein Zugverkehr mehr möglich ist. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Rielasingen-Worblingen, Gottmadingen, Singen

"Jahrhunderthochwasser" an Radolfzeller Aach, Gebäudeschäden in Singen "Flutwelle, wie wir sie noch nie hatten": Der Tag nach dem Unwetter im Kreis Konstanz

Am Tag nach dem Unwetter entspannt sich die Lage in den betroffenen Gemeinden. In Singen hat es ein Theater schwer getroffen. Schlimmeres konnte in Rielasingen-Worblingen verhindert werden.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.