Nach den Schüssen auf eine Menschengruppe ist der Bereich nahe der Tankstelle in Konstanz abgesperrt

Das war der BW-Newsticker am Montag

BW-Newsticker am Morgen: Motiv nach Schüssen in Konstanz noch unklar, "Wolfsgruß" auch beim Public Viewing in Stuttgart

Stand
Autor/in
Katharina Fuß
SWR-Redakteurin Katharina Fuß

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Katharina Fuß.

Tschüss!

Es ist 10 Uhr, damit endet heute unser BW-Newsticker. Ich bin gespannt, wie der Transport des 350-Tonnen schweren U-Boots auf dem Neckar weitergeht und verabschiede mich für heute. Habt einen guten Start in die Woche!

Morgen begrüßt euch hier mein Kollege Jens Fischer. Bis dahin findet ihr alle Nachrichten für das Land wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, auf WhatsApp, bei Instagram, Facebook und X (früher Twitter) und natürlich auch im Radio und TV.

1.000 Papierkraniche für den Frieden in Metzingen

Heute wird`s bunt in Metzingen. Vor dem Rathaus flattern rund 1.000 gefaltete und bemalte Kraniche. Der Grund: Die Stadt beteiligt sich am weltweiten Flaggentag des Bündnisses "Mayors for Peace" - Bürgermeister für den Frieden. Vor dem Rathaus in Metzingen wird daher heute auch um 11 Uhr die Flagge des Bündnisses der Mayors für Peace gehisst. Damit will die Oberbürgermeisterin von Metzingen, Carmen Haberstroh, ein Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen setzen.

14. Juni: Rund 1.800 kunstvoll verarbeitete Origami-Kraniche hängen über der historischen Krämerbrücke in Erfurts Altstadt. Die Kunstinstallation zum Krämerbrückenfest 2024, das noch bis zum 16. Juni andauert, steht unter dem Motto "1.000 Kraniche bringen Frieden“ und ist eine Idee des Künstlers Lars Bucki. Eine schöne Botschaft, finden Sie auch?
Symbolbild

Neben der Flagge werden rund 1.000 Kraniche in die Luft fliegen - gebastelt von Schülerinnen und Schülern der Metzinger Schulen. Mit dem Aktionstag soll an die Opfer des Atomwaffenangriffs auf Hiroshima und Nagasaki im 1945 erinnert werden. Mayors for Peace ist eine internationale Organisation, die sich insbesondere für atomare Abrüstung einsetzt. Mehr als 600 Städte und Gemeinden in Deutschland beteiligen sich an der Aktion.

Kinderfest abgesagt: Mütter organisieren Ersatz-Umzug

Eine schöne Meldung erreicht uns aus unserem Nachbarland Bayern: Dort haben drei Mütter am Wochenende in Jedesheim im Kreis Neu-Ulm einen spontanen Kinderumzug organisiert - als Ersatz für das historische Kinderfest im benachbarten Illertissen. Wie die "Illertisser Zeitung" schreibt, war das Kinderfest mit rund 700 Kindern kurzfristig abgesagt worden, weil für den Mittag Unwetter erwartet wurden. Um den enttäuschten Kindern eine Freude zu machen, organisierten die drei Frauen noch am Samstagvormittag einen kleinen Umzug samt Imbiss in der Gemeindehalle. Rund 70 Kinder nahmen daran teil.

U-Boot U17 hat Alte Brücke in Heidelberg unterquert

Es hat geklappt! Das ausgemusterte U-Boot U17, das von Speyer nach Sinsheim transportiert wird, hat um kurz vor 9 Uhr heute Morgen in Heidelberg die Alte Brücke unterquert. Viele Menschen hielten diesen fünfminütigen Moment mit ihren Kameras und Handys fest. Fachleute hatten das Boot vorher mit einem Spezialgerät auf die Seite gelegt, damit es unter der Brücke durch passt. Jetzt ist das Boot auf dem Weg nach Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis), dort ist ein Tag Pause eingeplant. Die nächste Station ist dann Haßmersheim (Neckar-Odenwald-Kreis). Dort wird der Koloss aus dem Wasser gehoben und für den rund zweiwöchigen Straßentransport verladen. Endstation des U-Boots U17 ist das Technikmuseum in Sinsheim.

"Immobiliengipfel Rhein-Neckar" beschäftigt sich mit Krise im Wohnungsbau

Bestehende Aufträge werden storniert, immer weniger Neuaufträge: Die Krise im Wohnungsbau verschärft sich. Die Mehrheit der Wohnungsbauer klagt über die aktuelle Situation. Beim "Immobiliengipfel Rhein-Neckar" in Mannheim steht heute die Krise im Wohnungsbau im Mittelpunkt. Unter anderem berichten die Bau-Bürgermeister von Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen über ihre aktuellen Pläne. Es geht um die Frage, was Kommunen dafür tun können, dass mehr Wohnungen gebaut werden. Bei der Tagung sprechen unter anderem Mannheims Oberbürgermeister Christian Specht und sein Schwetzinger Kollege René Pöltl.

Burkhartlinde bei Überlingen ist Nationalerbe-Baum

Sie gilt als einer von Deutschlands beeindruckendsten Bäumen: die Burkhartlinde oberhalb von Überlingen (Bodenseekreis). Stolze 450 Jahre zählt sie. Jetzt ist sie als Nationalerbe-Baum ausgezeichnet worden.

Überlingen

Sommerlinde ist rund 450 Jahre alt Burkhartlinde bei Überlingen ist Nationalerbe-Baum

In Überlingen (Bodenseekreis) steht einer von Deutschlands beeindruckendsten Bäumen. Nun ist die Burkhartlinde am Gasthof Haldenhof als Nationalerbe-Baum ausgezeichnet worden.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Offenbar Messerangriff auf Bahnreisende in Stuttgart

Am Hauptbahnhof Stuttgart hat ein Mann laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung in der Nacht offenbar zwei Reisende mit einem Messer verletzt. Die Polizei bestätigt bisher, dass es einen Vorfall beim Warteraum der Deutschen Bahn gegeben hat. Dabei seien eine 63 Jahre alte Frau und ein 69 Jahre alter Mann verletzt und ins Krankenhaus gebracht wurden. Kurz darauf konnte die Polizei einen 26-jährigen Tatverdächtigen außerhalb des Bahnhofs festnehmen.


Stuttgart

Innerhalb von zwei Tagen Mehrere Verletzte nach Messerattacken in Stuttgart

Am Hauptbahnhof Stuttgart hat ein Mann im Warteraum Reisende mit einem Messer verletzt. Bereits zwei Tage zuvor wurde eine andere Person auch mit einem Messer angegriffen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

In eigener Sache: SWR Aktuell ist auch bei WhatsApp

Ihr wollt noch mehr Nachrichten, aber auch Alltags- und Servicethemen oder Veranstaltungstipps? Da haben wir was für euch: Denn SWR Aktuell ist jetzt auch bei WhatsApp. Dort informieren wir euch kompakt und abwechslungsreich in unserem neuen Channel:

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Zwischenbilanz: Rund 700.000 Fans kamen bisher zur EM nach Stuttgart

Wer in Stuttgart lebt oder arbeitet, hat es gemerkt: Durch die EM war viel los in der Host City. Das zeigt auch die Zwischenbilanz der Veranstaltungsorganisation der Stadt Stuttgart, in.Stuttgart. Rund 700.000 Fans haben demnach bisher in den insgesamt vier Fanzonen in der Landeshauptstadt gefeiert. "Unser Ziel war es, die ganze Stadt zum Stadion zu machen", erklärte der Gesamt-Projektleiter Thomas Pollak. "Das Stadion war an jedem Spieltag ausverkauft und auch die Stimmung war faszinierend."

Die Verantwortlichen sind zufrieden damit, wie die Fußball-EM in Stuttgart bisher verlaufen ist. Obwohl weniger Fans kamen, als ursprünglich erhofft.

Stuttgart

Zwischenbilanz der Host City Rund 700.000 Fans kamen bisher zur EM nach Stuttgart

Die Verantwortlichen sind zufrieden damit, wie die Fußball-EM in Stuttgart bisher verlaufen ist. Obwohl weniger Fans kamen, als ursprünglich erhofft.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

SWR Aktuell Community bei Facebook: Diskussionen über Rentensystem

Die so genannten Babyboomer gehen in Rente. Gleichzeitig gibt es immer weniger junge Menschen, die in die Rentenkasse einzahlen. Viele werden daher zusätzlich privat fürs Alter vorsorgen müssen.

Auch in Baden-Württemberg sinkt das Vertrauen vieler junger Menschen in das Rentensystem. Dieses Thema hat bei unserer Community auf Facebook für Diskussionen gesorgt. Viele kritisieren das Rentensystem und fordern ein Umdenken, zum Beispiel in der Beamtenpension. Andere schreiben, dass es ja nichts Neues sei, dass man privat vorsorgen müsse.

Die Babyboomer gehen in Rente. Gleichzeitig gibt es immer weniger junge Menschen, die in das System einzahlen. Viele werden wohl zusätzlich privat fürs Alter vorsorgen müssen, um Altersarmut zu entgehen.Posted by SWR Aktuell on Saturday, July 6, 2024

Wahl in Frankreich: Elsass stimmt überraschend für Macron

Wir hatten ja bereits einen Blick über die Grenzen zu den Parlamentswahlen in Frankreich geworfen. Dort hat Premierminister Gabriel Attal seinen Rücktritt angekündigt. Das Mitte-Lager von Präsident Macron verfüge über keine Mehrheit mehr, sagte er zur Begründung. Das Linksbündnis ist überraschend stärkste Kraft in Frankreich geworden, gefolgt vom Mitte-Lager. Der rechtsnationale Rassemblement National (RN) ist drittstärkste Kraft.

Bei unseren direkten Nachbarn, im Elsass, hat das Lager von Präsident Emmanuel Macron die meisten Stimmen erhalten. Nur einen einzigen Wahlkreis im Norden des Elsass konnte der Rassemblement National für sich entscheiden. Damit ist die Stichwahl am Rhein für den RN kräftig schiefgegangen. Vor einer Woche lagen Le Pens Rechtsnationale noch in den meisten Wahlkreisen im Elsass vorn. Jetzt hat Macrons sie verdrängt - 9 der 15 Wahlkreise entschieden sich für das Präsidentenlager. Das linke Bündnis Nouveau Front Populaire (NFP) setzt sich wie bereits im ersten Wahlgang in den drei Straßburger Wahlkreisen durch. In ganz Frankreich gewinnen die Linken die meisten Stimmen.

Verkehr in BW

Montagmorgen - viel Berufsverkehr auf den Straßen im Land. Besonders Geduld ist im Moment auf der A6 Heilbronn Richtung Mannheim gefragt. Hier gab es zwischen Wiesloch/Rauenberg und dem Kreuz Walldorf einen Unfall in der Baustelle, sechs Kilometer Stau ab Sinsheim, 30 Minuten dauert es länger. 

Wo es außerdem länger dauert, erfahrt ihr hier:

Wegen Krankheit: Erneut Einschränkungen im Stuttgarter S-Bahn-Verkehr

Die S-Bahnlinien S4 und S5 in Stuttgart fahren bis einschließlich Freitag nur halbstündig. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Grund seien erneut viele Krankheitsfälle bei den Mitarbeitenden. Spontan kann die Bahn offenbar keine bessere Lösung anbieten - mittelfristig sollen solche Probleme aber seltener auftreten.

Laut Bahn wurden bereits in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich viele Mitarbeitende geworben. 25 neue Lokführerinnen und Lokführer sollen beispielsweise in den kommenden Wochen ihre Ausbildung abschließen und das Bahnteam vollständig unterstützen. Mit der Einschränkung der Linien S4 und S5 will die Bahn gewährleisten, dass trotz der Krankheitsfälle möglichst viele S-Bahnen wie geplant fahren können.

"Wolfsgruß" auch beim Public Viewing in Stuttgart

Der "Wolfsgruß" sorgt weiter für Diskussionen: Vor dem Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft zwischen den Niederlanden und der Türkei haben tausende türkische Fans den umstrittenen Geste gezeigt. Der "Wolfsgruß" gilt als
rechtsextremistisches Symbol und als das Erkennungsmerkmal der sogenannten "Grauen Wölfe".

Die "Grauen Wölfe" sind Anhänger der Ülkücü-Bewegung. Ihr erklärtes Ziel: alle Turkvölker vereinen und das in den Grenzen des ehemaligen Osmanischen Reichs. Mit Turkvölkern sind etwa 40 verschiedene Volksgruppen gemeint, die in unterschiedlichen Ländern leben - von Teilen Europas über den Mittleren Osten, bis nach China und Sibirien. In Frankreich und Österreich sind die Bewegung und ihre Symbole verboten. In Deutschland ist das zwar nicht der Fall, allerdings wird die Bewegung vom Verfassungsschutz beobachtet.

Stuttgart

Etliche Türkei-Fans auf dem Schlossplatz Public Viewing Stuttgart: Ende für die Türkei bei der Fußball-EM

Auch die Türkei ist nun aus der Fußball-Europameisterschaft ausgeschieden. Das Spiel gegen die Niederlande haben viele türkische Fans auf dem Stuttgarter Schlossplatz geschaut.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Container brennen vor Wäscherei in Crailsheim

Vor einer Wäscherei in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) hat es in der Nacht gebrannt. Mehrere Wäschecontainer standen in Flammen. Das Feuer war heute gegen 2:15 Uhr in den Wäschecontainern ausgebrochen, die vor dem Gebäude standen. Als die Feuerwehr eintraf, standen wohl 15 dieser Container in Flammen. Das Feuer griff auch auf die Außenwand der Wäscherei über. Die Einsatzkäfte konnten aber recht schnell löschen - verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist laut Polizei noch völlig unklar. Der Sachschaden wird aktuell auf rund 80.000 Euro geschätzt.

Crailsheim

80.000 Euro Schaden Nach Brand in Wäscherei in Crailsheim: Polizei geht von Brandstiftung aus

Vor einer Wäscherei in Crailsheim waren in der Nacht zu Montag einige Wäschecontainer in Brand geraten. Die Polizei vermutet, dass Absicht dahintersteckt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Mercedes-Benz eCampus wird eröffnet

In Stuttgart eröffnet Mercedes-Benz am Mittag seinen eCampus. Er soll ein "weiterer Meilenstein" in der Elektrifizierung von Fahrzeugantrieben sein, so der Autobauer. Dabei sind unter anderem Mercedes-Chef Ola Källenius, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (beide Grüne).

Die Sonne geht hinter einem Mercedes-Stern auf dem Mercedes-Benz-Werk auf.

Schwertransport von U-Boot geht heute in Heidelberg weiter

Das ausgemusterte U-Boot U17, das vom rheinland-pfälzischen Speyer ins Technik Museum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) transportiert wird, ist am Wochenende in Heidelberg angekommen. Viele Menschen haben das Spektakel bisher verfolgt. In diesen Minuten soll es weitergehen - und in Heidelberg die Alte Brücke unterquert werden. Damit das U-Boot unter der Brücke durch passt, muss es mit einer speziellen Vorrichtung auf die Seite gedreht werden. Ziel der heutigen "Etappe" soll Eberbach im Rhein-Neckar-Kreis sein.

Hier könnt ihr euch die Bilder vom Anfang der Reise der U17 anschauen:

Video herunterladen (45,1 MB | MP4)

Toilettengang in der Halbzeitpause - was das für die Wasserwerke bedeutet

Wisst ihr was eine "Spülkurve" ist? Nein? Das hat etwas damit zu tun, dass viele Menschen die Halbzeit-Pause für den Toilettengang nutzen. Und das Phänomen des dann plötzlich stark steigenden Wasserverbrauchs wird "Spülkurve" genannt.

Die war auch in den Daten der Stadtwerke Karlsruhe während des EM-Spiels der deutschen Nationalelf am Freitagabend zu sehen. Dort bereiten sich die Mitarbeitenden auf außergewöhnliche Situationen wie die EM vor. Wasserbehälter würden im Vorhinein aufgefüllt und am Tag des Spiels selbst so reguliert, dass genügend Trinkwasser zum Abfangen der Spitzen während der Halbzeit und am Spielende vorhanden sei, heißt es von den Karlsruher Stadtwerken. Außerdem werden Brunnen- und Netzpumpen speziell während der Spielpausen zugeschaltet.

Die "Spülkurve" und die besonderen Vorbereitungen der Wasserwerke auf die EM-Spiele hat auch unsere Community bei Instagram bewegt:

BW will weiter junge Leute für die Feuerwehr begeistern

Die Feuerwehren in Baden-Württemberg haben anders als viele andere Bereiche kein Nachwuchsproblem. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der aktiven Kinder und Jugendlichen nach Angaben des Landesinnenministeriums kontinuierlich gestiegen. Zuletzt habe es einen Anstieg von 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gegeben.

"Dies ist der Nachwuchsarbeit in den Gemeindefeuerwehren zu verdanken", heißt es vom Ministerium. Damit das Interesse an der Feuerwehr bleibt, will das Land daher auch die Jugendarbeit mehr unterstützen. Nachwuchsarbeit sei deshalb entscheidend, damit junge Menschen den Beruf oder eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr ergreifen, betont das Innenministerium in einer Antwort auf eine Anfrage aus der FDP-Landtagsfraktion.

Damit der Nachwuchs weiter kommt, unterstützt Baden-Württemberg die Jugendarbeit etwa durch zwei pädagogische Fachkräfte an der Landesfeuerwehrschule Bruchsal sowie durch Zuwendungen an die Gemeinden und den Landesfeuerwehrverband. Darüber hinaus hat das Innenministerium mit dem Landesfeuerwehrverband eine landesweite Nachwuchskampagne erarbeitet. Den Gemeindefeuerwehren werden Poster und Flyer zur Verfügung gestellt.

Vor 4.000 Fans: Erstes Training von Julian Schuster beim SC Freiburg

Beim Sport-Club Freiburg hat gestern eine neue Zeitrechnung begonnen. Erstmals seit rund zwölf Jahren stand beim Training nicht mehr Christian Streich an der Seitenlinie, sondern sein Nachfolger Julian Schuster, der ehemalige Kapitän der Mannschaft. Zum ersten Mal überhaupt fand außerdem ein Auftakttraining der Freiburger an einem Sonntag statt und dazu noch im Stadion. Rund 4.000 Fans waren dabei, so viele wie noch nie. Schuster sagte, das sei auch für ihn ein besonderer Tag "Ich bin vor 16 Jahren hierher gekommen. Ich habe mir viel ausgemalt, aber dass ich jetzt hier als Trainer sitzen kann, das hätte ich damals nicht gedacht."  Für den 39-Jährigen ist es die erste Aufgabe als verantwortlicher Cheftrainer.

Das Wetter in BW bleibt die Woche erst mal wechselhaft

Wir haben uns ja schon fast daran gewöhnt, ein Tag Pulli, ein Tag kurze Hose: Der Sommer bleibt wechselhaft. Aber erst mal die gute Nachricht: Heute gibt es nach Auflösung örtlicher Hochnebelfelder viel Sonne und ein paar harmlose Quellwolken. Die Temperaturen steigen auf 21 Grad im Hochschwarzwald und bis 27 Grad in der Kurpfalz. Auch am Dienstag wird es sonnig und sommerlich warm bis heiß, am Mittwoch gibt es dann aber schon wieder Abkühlung mit Schauern und Gewittern.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr immer in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (38,8 MB | MP4)

OB-Wahlen in Sinsheim und Bretten

Und auch bei uns in Baden-Württemberg wurde gewählt: Unter anderem war gestern OB-Wahl in zwei Städten im Land - in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) und in Bretten (Kreis Karlsruhe). Anders als in Frankreich gab es hier aber in beiden Fällen im ersten Wahlgang einen klaren Sieger.

In Sinsheim setzte sich Marco Siesing (CDU) gegen seine Konkurrenten durch. Er erhielt im ersten Wahlgang rund 76,7 Prozent der Stimmen und lag somit deutlich über der 50-Prozent-Hürde. Auf Platz zwei bei der Wahl kam mit rund 18,8 Prozent der Stimmen Thomas Seidelmann (parteilos), er ist seit vier Jahren Bürgermeister von Neckarbischofsheim im Rhein-Neckar-Kreis.

Auch in Bretten fiel die Entscheidung recht klar aus: Nico Morast (CDU) bekam rund 65,6 Prozent der Stimmen. Damit erreichte auch er schon im ersten Wahlgang die notwendige absolute Mehrheit. Auf Platz zwei landete die 24-jährige Jana Freis (parteilos) mit rund 18,2 Prozent der Stimmen.

Wahl in Frankreich: Linksbündnis gewinnt

Ein kurzer Blick über die Grenze zu unseren Nachbarn in Frankreich. Dort wurde gestern gewählt. Überraschend hat das Linksbündnis die entscheidende Runde der Parlamentswahl gewonnen, gefolgt vom Mitte-Lager von Präsident Emmanuel Macron. Der rechtsnationale Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen landet voraussichtlich nur auf Platz drei. Der RN hatte nach der ersten Runde noch vorne gelegen.

Das wird heute wichtig

Der Fahrzeughersteller Mercedes-Benz eröffnet heute in Stuttgart-Untertürkheim den "eCampus". Dieser soll ein "weiterer Meilenstein" in der Elektrifizierung von Fahrzeugantrieben sein. Dabei sind unter anderem Mercedes-Chef Ola Källenius, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (beide Grüne).

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) präsentiert heute die Ergebnisse ihres Dienstwagen-Checks. Dazu hat die DUH 252 Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker der Bundes- und Landesregierungen befragt, um zu erfahren, wie klimaschädlich ihre Dienstwagen sind.

Das rund 350 Tonnen schwere U-Boot U17 soll heute seinen Weg in ein Museum in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) auf dem Neckar fortsetzen. Geplant ist, dass der von der Marine aussortierte Stahlkoloss auf einem Schwimmponton Heidelberg in Richtung Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) verlässt. Dazu muss U17 die Alte Brücke passieren, die aber zu niedrig für den Transport ist.

Landesbauernverband rechnet mit normaler Getreideernte

Dieser Sommer ist gefühlt voll mit Unwettern, Regen oder Hochwasser. Deshalb gab es schon aus mehreren Ecken von Baden-Württemberg Rufe von Landwirtinnen und Landwirten, dass sie sich Sorgen um ihre Ernte machen. Der Landesbauernverband rechnet jetzt aber trotzdem mit einer weitgehend normalen Getreideernte in Baden-Württemberg. Aktuell gehe man von einer durchschnittlichen bis leicht überdurchschnittlichen Ernte und größtenteils guten Qualitäten aus, teilte der Verband mit. Demnach stehen Wintergerste, Winterweizen und Winterraps gut da. Auch Zuckerrüben entwickeln sich gut. Anders sieht es bei der Sommergerste aus. Hier berichten die Landwirte teilweise von ungleichen und eher dünnen Beständen. Beim Mais erwartet der Landesbauernverband eher eine schlechte Entwicklung aufgrund der zu feuchten und kalten Witterung. Schäden durch Schnecken und Krähen führten bei Sojabohnen teilweise zu Totalausfällen.

Baden-Württemberg

Probleme bei Mais und Sommergerste Trotz nassem Sommer: Landesbauernverband BW rechnet mit normaler Getreideernte

Der Sommer 2024 ist in BW bislang sehr nass. Der viele Regen hat Folgen für die Landwirtschaft. Trotzdem rechnen die Landwirte mit einer weitgehend normalen Getreideernte.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Motiv noch unklar: Ein Schwerverletzter nach Schüssen in Konstanz

An einer Tankstelle in Konstanz ist gestern auf eine Menschengruppe geschossen worden. Die Schüsse wurden laut Polizei von einem fahrenden Roller aus abgegeben. Ein Mann wurde schwer verletzt. Bei den Tätern soll es sich um einen Rollerfahrer und dessen Beifahrer handeln. Sie entkamen zunächst unerkannt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Man stehe noch am Anfang der Ermittlungen, hieß es von der Polizei.

Konstanz

Mann an Tankstelle schwer verletzt Schüsse in Konstanz: Zwei Tatverdächtige in der Schweiz festgenommen

Nachdem am frühen Sonntagmorgen an einer Tankstelle in Konstanz auf eine Menschengruppe geschossen und ein Mann schwer verletzt wurde, sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Guten Morgen!

Trotz der Unwetter mit Hochwasser und viel Regen, rechnet der Landesbauernverband mit einer relativ normalen Ernte, in Konstanz ermittelt die Polizei nach den Schüssen auf eine Menschengruppe an einer Tankstelle. Guten Morgen, mein Name ist Katharina Fuß und bis 10 Uhr versorge ich euch hier mit allem Wichtigen aus und für Baden-Württemberg. Bei Fragen, Wünschen oder Kritik zum Newsticker erreicht ihr mich per Mail an newsticker-bw@SWR.de.

SWR-Redakteurin Katharina Fuß
SWR-Redakteurin Katharina Fuß

Der Ticker vom Freitag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Freitag ++ EM-Viertelfinale in Stuttgart ++ Unbekannte sprengen Geldautomaten ++ Bodensee: Touristen kentern beim Rudern ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.