Warteraum im Stuttgarter Hauptbahnhof: Hier wurden mehrere Personen mit einem Messer in der Nacht auf Montag verletzt.

Innerhalb von zwei Tagen

Mehrere Verletzte nach Messerattacken in Stuttgart

Stand

Am Hauptbahnhof Stuttgart hat ein Mann im Warteraum Reisende mit einem Messer verletzt. Bereits zwei Tage zuvor wurde eine andere Person auch mit einem Messer angegriffen.

In der Nacht auf Montag hat ein Mann zwei Reisende am Stuttgarter Hauptbahnhof mit einem Messer angegriffen. Das teilten die Stuttgarter Staatsanwaltschaft und die Polizei Stuttgart mit. Der mutmaßliche Täter sei gegen 2 Uhr nachts mit anderen Reisenden im Warteraum der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof gewesen. Zunächst soll der Tatverdächtige unvermittelt auf einen 69-jährigen Mann eingestochen haben. Eine 63-jährige Frau ging dazwischen und wurde dabei ebenfalls schwer verletzt. Beide kamen ins Krankenhaus.

Video herunterladen (53 MB | MP4)

Festnahme nach Angriff auf Reisende im Hauptbahnhof

Der mutmaßliche Täter floh zunächst. Knapp eine Stunde später nahm die Polizei den 26-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Eckensees im Oberen Schlossgarten fest. Am Montagnachmittag wurde er einem Haftrichter vorgeführt. Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Der Tatverdächtige befindet sich nun in Untersuchungshaft und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Weitere Messerattacke: Mann am Bauch verletzt

Neben der Messerattacke in der Nacht auf Montag kam es Samstagnacht zu einem weiteren Vorfall mit einem Messer. Dabei soll eine fünfköpfige Gruppe einen 29-Jährigen in der Stuttgarter Innenstadt unvermittelt angegriffen haben. Er war laut Polizei mit drei weiteren Menschen unterwegs. Ein 28-jähriger Begleiter wollte helfen, dabei wurde er mit einem Messer am Bauch verletzt. Der 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Landespolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen. Sie geht nach bisherigen Erkenntnissen nicht davon aus, dass sie zusammenhängen. Im Zusammenhang mit dem Messerangriff auf den 28-Jährigen sucht sie nach Zeugen. Einen entsprechenden Aufruf postete sie auf dem Kurznachrichtendienst X.

Gefährliche Gegenstände wie Messer bei EM an Bahnhöfen verboten

Während der Fußball-Europameisterschaft gilt ein zusätzliches Waffenverbot rund um Bahnhöfe in Stuttgart. Demnach dürfen am Hauptbahnhof sowie rund um die Bahnhöfe Bad-Cannstatt und Neckarpark keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden. Zu den gefährlichen Gegenständen gehören beispielsweise Messer, Scheren, Schusswaffen oder Abwehrsprays. Wer dagegen verstößt, muss laut Bundespolizei bis zu 25.000 Euro Zwangsgeld zahlen. Das Verbot gilt noch bis zum Ende der EM am 15. Juli. Daneben gilt weiterhin in der Stuttgarter Innenstadt eine Waffenverbotszone.

Weitere Polizeieinsätze in Stuttgart

Stuttgart

Veranstalter hält an Sicherheitskonzept fest Nach Messerangriff in EM-Fanzone in Stuttgart: Tatverdächtiger in U-Haft

Beim Public Viewing zur Fußball-EM auf dem Schlossplatz in Stuttgart hat es eine Auseinandersetzung gegeben. Dabei wurden drei Männer verletzt, einer schwebte kurzzeitig in Lebensgefahr.

Stuttgart

Ein Tatverdächtiger festgenommen Stuttgart: Mann bei Auseinandersetzung im Lehenviertel schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung im Stuttgarter Lehenviertel ist am Vormittag ein Mann schwer verletzt worden. Die Polizei konnte den möglichen Täter bereits festnehmen.

SWR4 am Freitag SWR4

Stuttgart

Wie kam ein 19-Jähriger bewaffnet auf das Gelände? Nach Macheten-Vorfall auf Frühlingsfest: Sicherheitskonzept funktioniert laut Veranstalter

Ein 19-Jähriger schleust eine rund 50 Zentimeter lange Machete auf das Stuttgarter Frühlingsfest. Wie konnte er mit der Waffe trotz Kontrollen auf das Wasen-Gelände gelangen?

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.