Teilnehmer halten bei einer Kundgebung vor dem Neubau der Chirurgie des Universitätsklinikums ein Transparent mit der Aufschrift "Das Uni-Klinikum streikt" in die Höhe (Archivbild).

Das war der BW-Newsticker am Montag

Warnstreik an Unikliniken, Mann stirbt bei Geländelauf, Keine Porsche mehr für Top-Manager

Stand
Autor/in
Michael Ströbel
SWR-Redakteur Michael Ströbel

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Michael Ströbel.

Auf Wiederlesen!

Es ist 10 Uhr und unser Newsticker endet damit für heute. Morgen mache ich hier ab 6 Uhr für euch weiter - auch dann wieder wie gewohnt mit den wichtigsten und aktuellsten Nachrichten aus und für Baden-Württemberg.

Bis dahin findet ihr alle Nachrichten für das Land wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, auf WhatsApp, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch im Radio und TV.

US-Militär in Europa in erhöhter Alarmbereitschaft

Auf US-Militärstützpunkten in Deutschland und anderen europäischen Ländern herrscht Medienberichten zufolge erhöhte Alarmbereitschaft wegen Terrorgefahr. Das Pentagon habe auf den Stützpunkten am Wochenende die zweithöchste Sicherheitsstufe ausgerufen, berichtete der US-Sender CNN unter Berufung auf zwei nicht namentliche genannte Regierungsvertreter. Diese Sicherheitsstufe namens Force Protection Condition Charlie gilt, wenn von einer unmittelbar bevorstehenden Terrorbedrohung ausgegangen wird.

Das Pentagon reagierte auf Nachfrage zunächst nicht. Auch das zuständige Zentralkommando des US-Militärs (Eucom) mit Sitz in Stuttgart wollte sich auf Nachfrage des Senders CNN nicht zu den spezifischen Schutzvorkehrungen der Streitkräfte äußern. Ein Sprecher sagte jedoch, dass Eucom ständig eine Vielzahl von Faktoren prüfe, die für die Sicherheit des US-Militärs im Ausland von Bedeutung seien. "Im Rahmen dieser Bemühungen ergreifen wir oft zusätzliche Maßnahmen, um die Sicherheit unserer Militärangehörigen zu gewährleisten", so der Sprecher. Details dazu werde man nicht nennen.

Was Städte in BW gegen die Folgen des Klimawandels tun

Ab heute gilt das sogenannte Klimaanpassungsgesetz. Es verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, Pläne gegen die Folgen des Klimawandels zu erarbeiten. Bepflanzte Dächer, entsiegelte Flächen oder Frischluftschneisen sind einige Maßnahmen, mit denen sich Städte und Kommunen gegen größere Hitze oder Hochwasser wappnen wollen.

In Baden-Württemberg haben einige Städte schon angefangen, Hitzeschutzpläne oder Strategien gegen die Folgen von Starkregenereignissen zu entwickeln: Vor allem in Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg passiert schon einiges, um den Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen.

Klimaanpassungsgesetz in Kraft So passen sich Worms und Mannheim an den Klimawandel an

Ein neues Gesetz verpflichtet ab sofort Bund, Länder und Kommunen, Pläne gegen die Folgen des Klimawandels zu erarbeiten. Die Ausgangslage in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Aktuell SWR Kultur

In eigener Sache: SWR Aktuell ist jetzt auch bei WhatsApp

Ihr wollt noch mehr Nachrichten, aber auch Alltags- und Servicethemen oder Veranstaltungstipps? Da haben wir was für euch: Denn SWR Aktuell ist jetzt auch bei WhatsApp. Dort informieren wir euch kompakt und abwechslungsreich in unserem neuen Channel:

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Wer klaut schon warmes Bier?

Einen kuriosen Vorfall vom Wochenende hat die Polizei Schwäbisch Hall heute morgen gemeldet: Die Gastgeberin einer EM-Party im Schwäbisch Haller Ortsteil Gelbingen meldete am Samstag gegen 13 Uhr der Polizei, dass ein 30-Liter-Bierfass geklaut wurde, das für die Fete am Abend vorgesehen war. Rund drei Stunden später kam jedoch die Entwarnung: Ein Nachbar hatte das "unsachgemäß gelagerte Genussmittel", wie die Polizei schreibt, unter dem Carport der Frau entdeckt und kurzerhand in seinen Kühlschrank gepackt. Am Abend dann brachte er dann das kühle Bier zur Party mit.

Schwäbisch Hall

Unsachgemäße Lagerung führte zu kuriosem Fall Rettung oder dreister Bierklau in Schwäbisch Hall? Fans fehlte das Fass

Kurioser Fall am EM-Abend in Schwäbisch Hall: Kurz vor einer Party fehlte plötzlich das Bierfass. Aufgebracht rief eine Frau bei der Polizei an und meldete den angeblichen Diebstahl.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Verdacht auf Geiselnahme im Polizeirevier - U-Haft

Wegen des Verdachts der Geiselnahme sitzt ein 42 Jahre alter Mann seit Freitag in Untersuchungshaft. Wie die Polizei heute Morgen mitteilte, betrat der Mann vergangenen Donnerstag das Polizeirevier Albstadt (Zollernalbkreis) und forderte Zugang zum Zellentrakt. Nach ersten Erkenntnissen wollte er zu einem 24-Jährigen, der am selben Morgen wegen Körperverletzung festgenommen worden war. Bei einem seiner Opfer handelte es sich um den 42-Jährigen, dem der Jüngere am Dienstag mehrmals mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen haben soll.

Laut Polizei wollte der 42-Jährige zu dem ihm bekannten 24-Jährigen, um ihn für den Angriff zur Verantwortung zu ziehen. Um das zu erreichen, soll er vorgetäuscht haben, eine Handgranate bei sich zu haben. Die Beamten ließen ihn allerdings trotzdem nicht durch. Sie überwältigen den Mann und nahmen ihn fest. Er war unbewaffnet und führte auch keine Sprengmittel mit sich. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Verletzte nach Hausbrand in Pfinztal

Bei einem Wohnhausbrand in Pfinztal-Kleinsteinbach (Kreis Karlsruhe) sind heute Morgen mindestens vier Menschen verletzt worden, wie die Polizei berichtet. Nachdem sie das Gebäude noch rechtzeitig verlassen konnten, seien sie mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden. Das Feuer war nach Polizeiangaben kurz vor 6 Uhr ausgebrochen. Ursache und Schadenshöhe sind noch unklar. Der Einsatz dauert an.

Pfinztal

Feuer am Morgen ausgebrochen Brand eines Hauses in Pfinztal: Kinder verletzt

Bei einem Brand in Pfinztal im Kreis Karlsruhe sind nach Angaben der Polizei vier Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

So sehen Migranten in Heilbronn die jüngsten Wahlergebnisse

In Heilbronn haben rund 60 Prozent der Menschen einen Migrationshintergrund. Doch auch dort konnte die AfD bei der Kommunalwahl im Juni deutlich zulegen. Während einige Migranten angesichts des Rechtsrucks besorgt sind, haben andere ihr Kreuz selbst bei der AfD gemacht.

Heilbronn

Von Sorgen über Optimismus bis hin zu Freude "Rechtsruck": Wie Migranten in Heilbronn zu der Entwicklung stehen

Auch in Heilbronn spürte man bei den jüngsten Wahlergebnissen einen "Rechtsruck". Während das manchen Migranten Sorgen macht, sind andere wiederum gelassen, wählen selbst die AfD.

SWR4 Sprechstunde SWR4

27-Jährige stirbt bei Unfall auf B27 im Kreis Ludwigsburg

Zwischen Ludwigsburg und Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ist gestern eine 27-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie war laut Polizei auf der B27 mit ihrem Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke geprallt und wurde aus dem Auto geschleudert. Warum ist noch unklar, ein weiteres Fahrzeug sei nicht beteiligt gewesen.

Ludwigsburg

Fahrerin war nicht angeschnallt Ludwigsburg: 27-Jährige wird aus Auto geschleudert und stirbt

Eine 27-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall auf der B27 am Sonntag tödlich verunglückt. Die Frau war zwischen Ludwigsburg und Kornwestheim von der Straße abgekommen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

U-Boot U17 erreicht Rheinhafen in Speyer

Am Sonntag ist in Speyer die vorerst letzte Etappe der U17 gestartet. Das ausgemusterte U-Boot der Bundesmarine soll vom Technik Museum Speyer ins Technik Museum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) gebracht werden. Der Transport zum Ponton hatte am Sonntag gegen 8 Uhr begonnen und erreichte sein erstes Zwischenziel, den Rheinhafen, gegen 11 Uhr - rund eine Stunde früher als geplant.

Speyer

Viele Schaulustige begleiten den Transport U-Boot U17 erreicht Rheinhafen in Speyer früher als geplant

Am Sonntag ist in Speyer die vorerst letzte Etappe der U17 gestartet. Das ausgemusterte U-Boot der Bundesmarine soll ins Technik Museum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) gebracht werden.

Aktuell um 12 SWR1 Rheinland-Pfalz

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg

Werfen wir einen Blick auf die Straßen in BW: Auf der A6 zwischen Sinsheim und Kreuz Walldorf gibt es in Fahrtrichtung Mannheim rund sieben Kilometer Stau. Hier müsst ihr rund 20 Minuten mehr einplanen. Auf der A8 zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost gibt es in Richtung Stuttgart rund fünf Kilometer stockenden Verkehr und eine Verzögerung von bis zu zehn Minuten

Eure Route war nicht dabei? Wie es auf eurer Strecke aussieht, erfahrt ihr immer in der SWR Aktuell-App und hier:

Sexueller Missbrauch von Reitschülerin vor Gericht

Vor dem Amtsgericht Biberach beginnt heute der Prozess gegen einen 49-jährigen Mann, der eine Reitschülerin mehrfach sexuell missbraucht haben soll. Insgesamt 16 Übergriffe gab es laut Anklage zwischen 2018 und 2020. Demnach soll der Mann die damals 14-Jährige vergewaltigt haben - etwa auf gemeinsamen Fahrten zum Reitunterricht im Raum Riedlingen und bei sich zuhause. Darüber hinaus soll der heute 49-Jährige von dem Mädchen verlangt haben, ihm intime Fotos zu schicken.

Biberach

16 Übergriffe werden verhandelt Sexueller Missbrauch von Reitschülerin vor Biberacher Amtsgericht

Vor dem Amtsgericht Biberach beginnt am Montag der Prozess gegen einen 49-jährigen Mann, der eine Reitschülerin mehrfach sexuell missbraucht haben soll.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nobelpreisträger aus aller Welt zu Gast am Bodensee

Seit gestern tagen in Lindau am Bodensee Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger gemeinsam mit Wissenschaftsnachwuchs aus der ganzen Welt. Bei der 73. Nobelpreisträgertagung geht es vor allem um die Zukunft der Physik. 35 Preisträgerinnen und Preisträger aus den Bereichen Physik und Chemie sind in Lindau dabei.

Lindau

630 Wissenschaftler aus 90 Ländern Lindauer Nobelpreisträgertagung endet auf der Insel Mainau

Mit einer Schifffahrt von Lindau zur Insel Mainau ist am Freitag die 73. Nobelpreisträgertagung am Bodensee zu Ende gegangen. In diesem Jahr waren Chemiker und Physiker zu Gast.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Das wird im Juli in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wichtig

Neuer Monat, neue News: Die Renten steigen, die Brustkrebs-Vorsorge bleibt länger kostenlos und Kabelanschlüsse müssen von Mieterinnen und Mietern nicht mehr mitbezahlt werden. Außerdem ist die Riedbahnstrecke gesperrt. Ein Überblick, was im Juli alles wichtig wird:

Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz

Mehr Rente, höhere Diäten, Strecke Mannheim-Frankfurt wird gesperrt Das wird im Juli 2024 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wichtig

Die Renten steigen, die Brustkrebs-Vorsorge bleibt länger kostenlos und Kabelanschlüsse müssen von Mietern nicht mehr mitbezahlt werden. Was wird sonst noch wichtig in BW und RLP?

Schwarzwald: Geländelauf-Teilnehmer stürzt Abhang hinunter und stirbt

Ein Teilnehmer eines Geländelaufs im Schwarzwald ist etwa 100 Meter tief einen Abhang hinuntergestürzt und ums Leben gekommen. Einsatzkräfte fanden seine Leiche in einem sehr steilen Waldstück, wie die Bergwacht gestern mitteilte.

Angehörige hatten den 38-Jährigen am Samstagnachmittag als vermisst gemeldet, weil er nicht im Ziel des Laufs ankam. Bergwacht und Polizei suchten im Höllental bei Breitnau südöstlich von Freiburg unter anderem mit einem Hubschrauber und einem Drohnen-Team nach dem Mann.

Schwarzwald

Polizei sieht keine Versäumnisse des Veranstalters Schwarzwald: Geländelauf-Teilnehmer stürzt Abhang hinunter und stirbt

Ein 38-Jähriger, der am Samstag zu einem Geländelauf in Breitnau Schwarzwald gestartet war, ist unterwegs tödlich verunglückt. Die Polizei wird nicht weiter ermitteln.

Nachrichten, Wetter SWR Kultur

Frau aus Bad Urach aus Gefängnis in Venezuela entlassen

Eine junge Deutsche ist nach intensiven diplomatischen Bemühungen und mehr als zweieinhalb Jahren aus dem Gefängnis in Venezuela entlassen worden und nach Deutschland zurückgekehrt. Es handelt sich dabei um die 30-jährige Katharina M. aus Bad Urach (Kreis Reutlingen). Das hat die Reutlinger Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke (Grüne) dem SWR bestätigt.

Die 30-Jährige war wegen angeblichen Schmuggels von einem halben Kilogramm Marihuana zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden, hatte die Tat aber stets bestritten.

Deutschland trifft im Viertelfinale in Stuttgart auf Spanien

Jetzt ist amtlich, womit die meisten Fußballfans schon gerechnet hatten: Deutschlands Gegner im Viertelfinale heißt Spanien. "La Furia Roja" besiegte gestern die leidenschaftlich spielenden Georgier mit 4:1. Dabei hatte ein Eigentor in der 18. Minute durch Robin Le Normand Georgien zunächst noch träumen lassen. Erst kurz vor der Pause (39.) gelang Rodri der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel legten die Spanier schnell nach und untermauerten mit zwei weiteren Treffern in der Schlussphase ihre Rolle als Top-Favorit.

Am Freitag wartet dann in Stuttgart die vermutlich bisher größte Aufgabe für das deutsche Team. Anpfiff ist um 18 Uhr. Wie immer versorgen wir euch per Live-Ticker mit allen Infos zum und rund um das Spiel.

Wettervorhersage für BW: Der Juli startet mit Wolken und Schauern

Nach dem wechselhaften Wetter der vergangenen Tage gibt es auch heute wieder dichte Wolken, die örtlich Schauer und Gewitter bringen. Dazwischen bleibt es auch mal länger trocken, dann zeigt sich ab und an die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad und 24 Grad. Auch morgen und am Mittwoch wird es nicht sonderlich sommerlich: Es gibt viele Wolken, wenig Sonne, zeitweise Regen und kaum noch über 20 Grad.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr immer in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (36,6 MB | MP4)

VW: Keine Porsche mehr für Top-Manager

Top-Manager bei Volkswagen müssen auf Porsche-Modelle als Dienstwagen verzichten. Seit Anfang des Jahres gelte, dass es nicht mehr möglich sei, einen Porsche als Dienstwagen zu bestellen, sagte ein Volkswagen-Sprecher am Sonntag. Seitdem werde die Regelung auch so gehandhabt. Dabei gehe es um Geld: "Es ist tatsächlich eine Kosteneinsparung." Davon betroffen sind nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur rund 200 Mitarbeiter.

Wolfsburg

Klagen am Arbeitsgericht Sparkurs: Kein Porsche mehr für VW-Top-Manager beim Volkswagen-Konzern

Der Volkswagen-Konzern hat sich einen Sparkurs verordnet. Ein Porsche als Dienstwagen ist für Top-Manager von VW nicht mehr drin. Doch es gibt schon Widerstand.

G9: Initiative fordert neunjähriges Gymnasium für alle Klassen in BW

Die Elterninitiative für eine schnelle Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium in Baden-Württemberg will heute ein Volksbegehren im Innenministerium einreichen. Das kündigte das Organisationsteam der Initiative "G9 jetzt! BW" am Wochenende an. Das Innenministerium wird danach die Zulässigkeit prüfen und dann den Sammelzeitraum für das Volksbegehren festlegen. Dieser Prozess kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Für das Volksbegehren müssten die Eltern dann rund 770.000 Unterschriften sammeln.

Die Initiative verlangt für die laufenden Klassen eine zeitliche Streckung des verbleibenden Unterrichtsstoffs um ein Schuljahr, wie dies auch an den G9-Modellschulen gehandhabt werde.

Baden-Württemberg

"Kein Entgegenkommen" seitens der Landesregierung Initiative reicht Volksbegehren für G9 für alle Klassen in BW ein

Eine Elterninitiative setzt sich dafür ein, dass alle Kinder an
Gymnasien in BW erst nach neun statt acht Jahren Abitur machen können. Jetzt geht sie den nächsten Schritt.

Warnstreik an Unikliniken in BW

Ab heute bis einschließlich Mittwoch hat die Gewerkschaft ver.di erneut zu einem Warnstreik an den Unikliniken in Baden-Württemberg aufgerufen. Wegen des Streiks hat die Uniklinik Freiburg angekündigt, dass nicht dringend erforderliche Operationen und Ambulanztermine verschoben werden. Die Notaufnahme sei geöffnet und eine Versorgung der stationären Patientinnen und Patienten auf Wochenendniveau sei sichergestellt.

Es ist bereits der dritte Warnstreik in der laufenden Tarifverhandlung zwischen der Gewerkschaft ver.di und den vier Unikliniken im Land. Mit dem Warnstreik wolle man "mit maximalem Druck" in die vorerst letzte Verhandlungsrunde am 3. Juli gehen, heißt es von ver.di. In den Tarifverhandlungen mit dem Arbeitgeberverband der baden-württembergischen Uniklinika (AGU) fordert ver.di für die rund 30.000 Beschäftigten elf Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 500 Euro mehr pro Monat. Zudem verlangt die Gewerkschaft die Einführung eines Lebensphasenkontos, eine Entlastung von Pflegekräften sowie eine bessere Ausbildungsqualität.

Freiburg

Tarifverhandlungen Warnstreik an den Unikliniken: 1.000 Beschäftigte demonstrieren in Freiburg

In Freiburg haben rund 1.000 Beschäftigte der Uniklinik demonstriert. Der Warnstreik an den vier Unikliniken im Land geht noch bis einschließlich Mittwoch. Eine Notfallversorgung ist gewährleistet.

SWR4 am Dienstag SWR4

Das wird heute wichtig

Die Gewerkschaft ver.di hat zu dreitägigen Warnstreiks an den Unikliniken aufgerufen. Gestreikt wird ab heute in Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm. Damit will die Gewerkschaft Druck vor dem vorerst letzten Verhandlungstermin am 3. Juli aufbauen, um Urabstimmung und unbefristete Streiks noch zu vermeiden.

Heute tritt das sogenannte Klimaanpassungsgesetz in Kraft. Bundesländer und Kommunen in Deutschland müssen jetzt festlegen, wie sie sich an zunehmende Klimafolgen wie Hitze, Starkregen und Hochwasser anpassen wollen. Baden-Württemberg hat bereits eine eigene Strategie für die Klimaanpassung, umgesetzt wird sie laut Experten aber vor allem vom Umwelt- und Landwirtschaftsministerium.

Das Kultusministerium Baden-Württemberg verleiht heute den Schulpreis "Demokratie und Werte (er)leben". Es würdigt damit Schulen, die sich in besonderer Weise für eine demokratische Zukunft einsetzen. 72 Einrichtungen haben sich beworben. Ihnen winken Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 30.000 Euro.

Guten Morgen!

Hallo und Willkommen zum Newsticker am Montag. Ich bin Michael Ströbel und liefere euch heute bis 10 Uhr die Nachrichten aus und für und für Baden-Württemberg.

Bei Fragen, Wünschen oder Kritik zum Newsticker erreicht ihr mich per Mail an newsticker-bw@SWR.de.

SWR-Redakteur Michael Ströbel
SWR-Redakteur Michael Ströbel

Der Ticker vom Freitag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Freitag ++ Mückenplage in Karlsruhe ++Warnung vor Gewitter ++ Zecken: Wieder mehr FSME-Fälle in BW ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.