Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, beim SWR Aktuell Sommerinterview (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weissbrod)

Ermittlungen gegen Innenminister

Strobl im SWR Aktuell Sommerinterview über Polizeiaffäre: "Belastet mich persönlich"

STAND

Im SWR Aktuell Sommerinterview hat Landesinnenminister Strobl darüber gesprochen, wie sehr ihn die Polizeiaffäre persönlich belastet. Außerdem darüber, wo er auch Rückhalt bekommt.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat eingeräumt, dass ihn die Affäre um ein weitergereichtes Anwaltsschreiben persönlich belastet. Der CDU-Landeschef sagte am Freitag Moderatorin Stephanie Haiber im SWR Aktuell Sommerinterview zu der Affäre und dem anhängigen Untersuchungsausschuss des Landtags: "Das braucht ja keine Socke. Das ist schon eine schwierige Situation für mich persönlich."

Baden-Württemberg

In Polizeiaffäre Dienstgeheimnisse verletzt? Staatsanwaltschaft bestätigt weitere Ermittlungen gegen BW-Innenminister Strobl - FDP spricht von Bananenrepublik

Nach der Strafanzeige gegen BW-Innenminister Strobl hat die Staatsanwaltschaft ein weiteres Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem muss sich der CDU-Politiker den Fragen des Innenausschusses stellen.  mehr...

Wenn er gewusst hätte, "was das für eine Welle macht", hätte er versucht, auf andere Weise Transparenz herzustellen. Der Innenminister bat aber auch um Verständnis: "Wir haben jeden Tag sehr viele Entscheidungen zu treffen und sehr viel zu tun. Wenn man den Blick zurücknimmt, läuft das eine oder andere auch nicht so ganz rund."

Hier das ganze Interview mit Innenminister Strobl zum Anschauen:

Video herunterladen (28,7 MB | MP4)

Strobl: Es gab mehrfach Entschuldigungen

Hintergrund der Affäre sind Ermittlungen gegen den höchstrangigen Polizisten im Land, den Inspekteur der Polizei, wegen sexueller Belästigung. Er ist vom Dienst suspendiert. Der Mann soll eine Kollegin sexuell bedrängt haben. Auch Strobl steht indirekt wegen der Sache unter Druck - er gab ein Schreiben des Anwalts des Inspekteurs an einen Journalisten weiter und bestritt dies zunächst. Die Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb auch gegen ihn.

Die Opposition fordert Strobls Rücktritt und will ihn in einem Untersuchungsausschuss unter Druck setzen. Der Minister sagte im SWR Aktuell Sommerinterview, für die "nicht optimale Kommunikation" zum Weiterreichen des Schreibens habe man sich mehrfach entschuldigt.

Baden-Württemberg

Wegen Weitergabe von Anwaltsschreiben Polizeiaffäre: Innenminister Strobl in Untersuchungsausschuss geladen

Diese Affäre hat ihn in die Bedrängnis gebracht: Innenminister Strobl muss sich für sein Vorgehen in den Ermittlungen gegen den höchstrangigen Polizisten im Land rechtfertigen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Rückhalt von Kretschmann und in der Koalition

Auf die Frage, ob er ausreichend Rückendeckung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und aus der grün-schwarzen Koalition verspüre, sagte der CDU-Politiker: "Winfried Kretschmann ist ein verlässlicher und vertrauenswürdiger Partner. Ich spüre auch viel Rückhalt in den Koalitionsfraktionen." In solchen Situationen erlebe man auch "sehr schöne Dinge", indem man Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen erhält, "von denen man es gar nicht gedacht hätte".

Strobl kritisierte, dass für manche Abgeordnete der Opposition das Ergebnis des U-Ausschusses schon im Vorhinein feststehe. "Denen geht es um politische Mätzchen." Viele dieser Abgeordneten forderten seit längerem seinen Rücktritt. Er könne sich nicht vorstellen, dass diese am Ende des Ausschusses sagen würden: "Jetzt werden wir uns mal beim Herrn Strobl entschuldigen." Er sehe dem Ausschuss mit "konzentrierter Gelassenheit und Realismus entgegen".

Strobl: "Wir brauchen bundesweiten Gasgipfel"

Strobl äußerte sich im SWR Aktuell Sommerinterview auch zur möglichen Energiekrise in Deutschland. Mit Blick auf die Gasknappheit im kommenden Winter forderte er, einen bundesweiten Gasgipfel: "Wir brauchen dringend einen Energiegipfel auf der Bundesebene mit den 16 Ministerpräsidenten, mit den Kommunalen aus ganz Deutschland, mit der Energiewirtschaft, der Wirtschaft, den Gewerkschaften und anderen mehr. So wie wir das in Baden-Württemberg diese Woche gemacht haben."

Baden-Württemberg

Ministerpräsident will Energiekrise verhindern Gasgipfel: In Baden-Württemberg sollen 20 Prozent Gas gespart werden

20 Prozent Gas soll in BW eingespart werden - dann lässt sich laut Ministerpräsident Kretschmann die Gasmangellage verhindern. Das Land hat einen Fünf-Punkte-Plan aufgelegt.  mehr...

Er habe wenig Verständnis dafür, dass Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) das nicht sofort nach seinem Urlaub mache. In dieser Lage, wo möglicherweise ein kalter Winter drohe, brauche Deutschland einen Plan, betonte der Landesinnenminister.

Mehr SWR Sommerinterviews

Baden-Württemberg

Schwere Mangellagen befürchtet Kretschmann im SWR Aktuell Sommerinterview: Deutschland muss dringend unabhängiger vom Gas werden

Im SWR Aktuell Sommerinterview hat Ministerpräsident Kretschmann erneut alle Bürger zum Energiesparen aufgefordert. Die Gaskrise bereite ihm große Sorgen.  mehr...

Baden-Württemberg

SWR Aktuell Sommerinterview SPD-Chef Stoch fordert Energiegeld: "Der Staat muss helfen"

Andreas Stoch, SPD-Vorsitzender in Baden-Württemberg, hat seine Forderung nach einem Energiegeld für Bürger durch das Land bekräftigt. Die Landesregierung müsse gezielt bedürftigen Menschen helfen.  mehr...

Baden-Württemberg

Tempolimit auf Autobahnen sei Symbolpolitik FDP-BW-Chef Rülke im SWR Aktuell Sommerinterview: Kernkraftwerke bis 2024 laufen lassen

Im SWR Aktuell Sommerinterview zeigt sich FDP-Fraktionschef Rülke offen für die Energiewende - aber noch nicht jetzt. Erneut fordert er den Rücktritt von Innenminister Strobl.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

SWR Aktuell Sommerinterview AfD-BW-Chef Frohnmaier für neue Atomkraftwerke in Deutschland

Im SWR Aktuell Sommerinterview spricht sich der neu gewählte AfD-Landesvorsitzende Frohnmaier für neue Atomkraftwerke aus. Zugleich sieht er Reformbedarf beim Verfassungsschutz.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Mehr zur Polizeiaffäre um Strobl

Baden-Württemberg

Ermittlungen gegen Thomas Strobl Polizeiaffäre: Worum geht es bei den Vorwürfen?

Sexuelle Belästigung - so lautet der Vorwurf gegen einen hochrangigen Beamten der Polizei. Während der "Polizeiaffäre" gerät Innenminister Thomas Strobl (CDU) immer mehr in den Fokus.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Wegen Weitergabe von Anwaltsschreiben Polizeiaffäre: Innenminister Strobl in Untersuchungsausschuss geladen

Diese Affäre hat ihn in die Bedrängnis gebracht: Innenminister Strobl muss sich für sein Vorgehen in den Ermittlungen gegen den höchstrangigen Polizisten im Land rechtfertigen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Was bisher geschah Die Affäre um Thomas Strobl und den Polizeiinspekteur von BW

Immer lauter werden die Vorwürfe gegen den Innenminister - auch der BW-Datenschutzbeauftragte hat sich geäußert. Dabei stand Strobl zunächst gar nicht im Fokus der eigentlichen Affäre.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR