Umleitungsschild auf der B37 an der Alten Brücke in Heidelberg wegen Hochwassergefahr.

Dauerregen in der Rhein-Neckar-Region

Hochwassergefahr: Heidelberger Schlossbeleuchtung verschoben

Stand

Schon seit Freitagnachmittag ist klar, dass die Heidelberger Schlossbeleuchtung um eine Woche verschoben wird wegen des schlechten Wetters. Einige Kommunen rechnen mit Hochwasser.

Wie seit vielen Jahren sollte in Heidelberg der Sommer mit Schlossbeleuchtung und Feuerwerk eingeläutet werden. Wegen des Dauerregens wurde die Veranstaltung am Freitagnachmittag um eine Woche auf Samstag, den 8. Juni verschoben.

Viel Regen hat für stehendes Wasser unter der alten Brücke in Heidelberg gesorgt.
In Heidelberg hat der Regen für stehendes Wasser unter der Alten Brücke gesorgt. Die Feuerwehr hat die B37 wegen des steigenden Pegelstandes des Neckars gesperrt.

Heidelberg und Eberbach bereitet sich auf Hochwasser vor

Wegen Hochwassergefahr ist am Samstag die B37 in Heidelberg im Bereich der Alten Brücke in beide Richtungen gesperrt worden, hier tritt der Neckar immer am schnellsten über die Ufer. Laut Stadt rechnet man damit, dass der Pegel noch bis Sonntagmittag ansteigen wird.

Auch in Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) ist man vorbereitet, dass die Bundesstraße überflutet wird. Dort rechnet man mit einem Pegelstand bis zu 6,40 Meter.

Hochwasser in ganz Baden-Württemberg

In ganz Baden-Württemberg kämpfen Einsatzkräfte gegen drohende Überflutungen. In vielen Gemeinden entlang der von Dauerregen belasteten Flüsse könnte es zu heftigen Überschwemmungen kommen.

Alle Entwicklungen in unserem Liveticker zum Hochwasser in BW:

Mehr zum Thema Hochwasser

Heilbronn

Feuerwehren sind immer wieder im Einsatz Dauerregen sorgt in Heilbronn-Franken teils für Überschwemmungen und volle Keller

Feuerwehren und Bürger an Flüssen und Bächen wappnen sich für ein Hochwasser. In Lauffen am Neckar sind die ersten Keller vollgelaufen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Ulm

Lage am Samstagabend entspannt sich leicht Aktuelle Hochwasserlage: Stadt Ulm richtet Bürgertelefon ein

Die Lage an Iller und Donau entspannt sich am Samstagabend. Seit dem Nachmittag hat die Stadt Ulm ein Bürgertelefon eingerichtet. Der Pegel der Donau erreichte die Meldestufe 4.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR BW

Stand
Autor/in
SWR