Ein Müllauto der PreZero Service Süd (Foto: SWR)

Umweltsparte der Schwarz Gruppe

PreZero übernimmt Müllabholung im ganzen Kreis Heilbronn

Stand
AUTOR/IN
Peter Wedig

Neben der Lebensmittel- und IT-Branche ist die Schwarz Gruppe auch in der Abfallwirtschaft aktiv. Im neuen Jahr wird die Müllabholung auf den Landkreis Heilbronn ausgeweitet.

PreZero, die Umweltsparte der Schwarz Gruppe aus Neckarsulm (Kreis Heilbronn), wird ab 2024 im gesamten Heilbronner Kreisgebiet den Restmüll, die Bioabfälle und den Sperrmüll übernehmen. Im südlichen Landkreis ist PreZero bereits seit 2021 aktiv, nachdem das Unternehmen Teile des Entsorgungsgeschäfts des vorherigen Betreibers SUEZ übernommen hatte. Im nördlichen Landkreis war bisher ein Subunternehmer im Auftrag von PreZero aktiv.

Der Auftrag läuft erst einmal über zwei Jahre, da es danach ein neues Abfallwirtschaftskonzept für den Landkreis geben soll.

Übergang soll laut Unternehmen reibungslos ablaufen

Für die Bürgerinnen und Bürger soll sich dadurch fast nichts ändern. Allerdings empfiehlt Alexander Ludwig, der für das operative Geschäft in der Region zuständig ist, zum 1. Januar noch einmal genau in den Abfallkalender zu schauen: Einzelne Abholtage könnten sich ändern, auch die Uhrzeiten, wann die Müllabfuhr kommt, da sich die Routen eventuell ändern werden. Das Unternehmen bittet auch darum, Mülltonnen gut sichtbar an den Straßenrand zu stellen, damit die neuen Fahrerinnen und Fahrer auch keine übersehen.

Müllwagen der PreZero Service Süd. (Foto: SWR)
Einzelne Abholtage und -uhrzeiten können sich ändern, sonst soll außer dem Logo auf dem Müllwagen für die Bürgerinnen und Bürger kein Unterschied bemerkbar sein.

Die meisten Mitarbeitenden würden sich gut im Landkreis auskennen, weswegen die Umstellung reibungslos ablaufen sollte, sagt das Unternehmen. Für Mitarbeitende des Subunternehmens, das zuvor den nördlichen Landkreis bediente, gab es auch die Möglichkeit, zu PreZero zu wechseln. Nur wenige würden das aber machen, die meisten bleiben beim vorherigen Arbeitgeber.

Vertrag geht nur über zwei Jahre

Die Vertragslaufzeit beträgt nur zwei Jahre und ist damit recht kurz. PreZero ist aber zuversichtlich, dass es danach an eine Verlängerung geht. Da der Kreis Heilbronn eben auch die Heimat der Schwarz Gruppe ist, wolle man hier Flagge zeigen, sagt Daniel Berens, der Geschäftsführer der PreZero Service Süd. Das Unternehmen investiert für den Auftrag rund fünf Millionen Euro in eine komplette neue Fahrzeugflotte.

Ab dem 1. Januar 2024 übernimmt PreZero die Müllabholung im kompletten Landkreis Heilbronn. (Foto: SWR)
Von links nach rechts: Alexander Ludwig, zuständig für das operative Geschäft der Region, Daniel Berens, Geschäftsführer PreZero Service Süd, Anton Steckl, Leiter Kommunalvertrieb

PreZero ist zwar auch im Bereich Wiederaufbereitung und Recycling aktiv, noch allerdings nicht für den Kreis Heilbronn. Der neue Vertrag betrifft erst einmal nur die Abholung, für das weitere Vorgehen ist PreZero nicht mehr zuständig. Sollte es hierzu in Zukunft eine neue Ausschreibung geben, werde aber ein Einstieg geprüft, so das Unternehmen.

In der Fußball-Bundesliga bereits seit Jahren aktiv

Auch im Fußball ist PreZero für die Abfallwirtschaft aktiv, zum Beispiel für den FC Bayern München in der Allianz Arena. Die Zusammenarbeit soll auch darüber hinaus ausgebaut werden.

Neckarsulm

Beim FC Bayern trinkt man jetzt Lidl-Wasser Schwarz Gruppe arbeitet künftig mit FC Bayern zusammen

In der Allianz Arena war die Schwarz Gruppe bereits für die Abfallwirtschaft zuständig. Jetzt hat sie mit dem FC Bayern eine Zusammenarbeit in weiteren Bereichen vor.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

In der PreZero-Arena des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim ist das Unternehmen ebenfalls für den Abfall zuständig - beziehungsweise versucht, ihn immer weiter zu vermeiden. So soll stark auf Mehrweg und Recycling gesetzt werden, um den Abfall wieder dem Kreislauf zuzuführen. Laut dem TÜV gelingt das schon mit 85 Prozent des Mülls.

Mehr über Lidl und die Schwarz Gruppe

Neckarsulm

Studie: Bedarf so hoch wie seit zehn Jahren nicht Fachkräftemangel: So will die Schwarz Gruppe Fachkräfte anziehen

Laut einer aktuellen Studie ist der Fachkräftebedarf so hoch wie seit zehn Jahren nicht. Die Schwarz Gruppe setzt für mehr Attraktivität auch auf flexible Arbeitszeitmodelle.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Bad Wimpfen

Alles nur Marketing? Warum Discounter Lidl die Preise seiner veganen Eigenmarken senkt

Beim Discounter Lidl mit Sitz in Bad Wimpfen sollen Produkte der veganen Eigenmarken in Zukunft genauso viel kosten wie das Fleisch-Pendant. Das steckt hinter der Preissenkung.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Neckarsulm

"Schwarz Digits" mit 7.500 Beschäftigten Neckarsulmer Schwarz Gruppe gründet neue IT- und Digitalsparte

Die Neckarsulmer Schwarz Gruppe mit Lidl und Kaufland gründet eine neue IT- und Digitalsparte. Sie trägt den Namen "Schwarz Digits". Damit stellt sich der Konzern noch breiter auf.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Peter Wedig