Bauernproteste Freiburg Innenstadt

Das war der BW-Newsticker am Morgen

Bauernproteste, Demos gegen Rechts, "Remigration" ist Unwort des Jahres, Mehrheit für bessere ÖPNV-Anbindung

Stand
AUTOR/IN
Marc-Julien Heinsch
SWR-Redakteur Marc-Julien Heinsch Autor Bild

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Marc-Julien Heinsch.

Kommt gut durch die Woche!

Und damit sag ich Tschüss für heute. Habt einen guten Start in diese Woche. Ich bin am Donnerstag wieder für euch da an dieser Stelle, morgen tickert Johannes Böhler.

Alle Nachrichten aus Baden-Württemberg findet ihr wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch im Radio und TV.

Ermittlungen wegen unangemeldetem Protest gegen Flüchtlingsunterkunft

Diese Geschichte aus dem Kreis Tübingen interessiert gerade viele von euch: Im Dezember hatten rund 300 Menschen vor einem Privathaus in Bodelshausen (Kreis Tübingen) demonstriert. Es ging um eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Am Wochenende wurde bekannt, dass gegen die Demonstrierenden ermittelt wird. Sie hatten sich im Dezember vor dem Privathaus der Unternehmerfamilie Hahn versammelt, die dem Landkreis Tübingen ein Gebäude für die Flüchtlingsunterkunft vermietet. Das Landratsamt Tübingen will 250 Geflüchtete in dem ehemaligen Firmengebäude in Bodelshausen unterbringen. Maria Hahn berichtete danach dem SWR, sie fühle sich seither im Ort nicht mehr wohl.

Bodelshausen

Ermittlungsverfahren eingeleitet Unangemeldete Demonstration in Bodelshausen hat Konsequenzen

Im Dezember hatten rund 300 Menschen vor einem Privathaus in Bodelshausen demonstriert. Es ging um eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Nun wird gegen die Aktivisten ermittelt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Australien Open: Laura Siegemund sorgt für Überraschung

Die Tennisspielerin aus Metzingen (Kreis Reutlingen) bezwang die Weltranglisten-Siebzehnte Jekaterina Alexandrowa aus Russland in drei Sätzen. Drei Stunden bei über 30 Grad dauerte es, bis die Nummer 78 der Weltrangliste ihren zweiten Matchball verwandeln konnte.

Reportage von russisch-ukrainischem Grenzübergang

Wir schauen auf den Krieg in der Ukraine: In Krasnopilija, rund 20 Kilometer von der Grenze zu zu Russland entfernt, kommen viele Menschen an, die aus den russisch besetzten Gebieten der Ukraine geflohen sind. ARD-Korrespondentin Andrea Beer hat sich dort umgesehen:

"Remigration" ist Unwort des Jahres 2023

Gerade wegen des aufgedeckten Geheimtreffens von Rechtsextremen und AfD-Mitgliedern ist der Begriff in aller Munde: "Remigration". Ein euphemistischer Begriff der Neuen Rechten, der für die Deportation von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsgeschichte steht. Nun ist "Remigration" von der überwiegend aus Sprachwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bestehenden Jury an der Philipps Universität Marburg zum Unwort des Jahres gekürt worden. "Remigration" sei ein beschönigender Kampfbegriff und solle eine menschenunwürdige Abschiebepraxis verschleiern, so die Jury der sogenannten sprachkritischen Aktion. Bis 31. Dezember konnte jeder und jede seinen Kandidaten einreichen, die Jury hatte die Wahl zwischen 2.301 Einsendungen.

Bundesweit Ermittlungsverfahren gegen Apotheker - Anklage in Baden-Baden

Das Bundesgesundheitsministerium hat nach Informationen von WDR, NDR und SZ Anzeigen gegen Apothekerinnen und Apotheker in mehreren deutschen Städten erstattet. Sie stehen im Verdacht, das staatlich bezahlte Corona-Medikament Paxlovid illegal weiterverkauft zu haben. Anfang 2023 stellte das Bundesgesundheitsministerium fest, dass einzelne Apotheken zum Teil mehr als 1.000 Packungen des Medikaments bestellt hatten. Im Gesundheitsministerium kam deshalb der Verdacht auf, dass Paxlovid dort illegal weiterverkauft werde. Zahlreiche Ermittlungsverfahren laufen noch, in Baden-Baden hat die Staatsanwaltschaft ihre Vorermittlungen bereits abgeschlossen. Gegen einen Apotheker wurde kurz vor Weihnachten wegen des Verdachts der Untreue in Tateinheit mit unerlaubtem Großhandelstreiben Anklage erhoben. Er soll knapp 1.400 Packungen Paxlovid ins Ausland verkauft haben.

A6 Richtung Mannheim nach Unfall gesperrt

Die A6 nahe Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) ist nach einem Unfall aktuell in Richtung Mannheim gesperrt. Eine Person wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge waren drei Fahrzeuge am Unfall beteiligt. Die Unfallursache und der genaue Hergang sind noch unklar, derzeit staut sich der Verkehr auf vier Kilometern.

Wie groß ist der Einfluss der Bauern auf die Politik?

Habt ihr vielleicht auch schon mal gehört: Die Landwirtinnen und Landwirte haben eine mächtige Lobby, also großen Einfluss auf die Politik. Und tatsächlich ist die Bundesregierung der Bauernschaft ja bereits entgegengekommen. Meine Kollegin Eva Huber hat recherchiert, wie viel politische Macht die Landwirtschaft in Deutschland hat:

Podcast-Empfehlung: Wild Wild Web - Geschichten aus dem Internet

Heute möchte ich euch den Podcast von Janne Knödler und André Dér-Hörmeyer ans Herz legen. "Wild Wild Web" hat schon zwei Staffeln bester Storytelling-Podcast-Unterhaltung hinter sich. Jede Staffel eine große Geschichte. Erst das verrückte Leben von Kim Dotcom, dann die Menschen hinter PornHub. Und jetzt in Staffel drei jede Folge eine neue Geschichte. Meine liebste drehte sich um "Das wahrscheinlich größte Rätsel des Internets" - ein mysteriöses Geräusch, das Menschen überall auf der Welt hören und mutmaßen, wer oder was dahinterstecken könnte. Alles einfach nur mitreißend erzählt und sympathisch rübergebracht. Hört mal rein, es lohnt sich!

Ihr findet alle Staffeln des Podcasts in der ARD Audiothek und überall, wo ihr Podcasts hört.

Warum Frauen in der Kommunalpolitik oft fehlen

Hättet ihr es gewusst? In Baden-Württemberg gibt es ganze 22 Gemeinderäte, in denen keine einzige Frau sitzt. Und auch dort, wo Frauen in den Kommunalparlamenten vertreten sind, sind sie häufig bei weitem in der Unterzahl. Wo die Gründe dafür liegen, hat sich Lisamarie Haas angeschaut und mit Frauen in der Kommunalpolitik in der Region Neckar-Alb gesprochen:

Tübingen

Männer dominieren noch immer Gemeinderäte Anfeindungen, alte Strukturen, Zeitmangel: Wenig Frauen in der Politik

Sie machen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung aus, aber in der Kommunalpolitik sind Frauen oft wenig vertreten. Warum ist das so? Eine Spurensuche in der Region Neckar-Alb.

Sechs Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Sechs Menschen sind bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Waiblingen-Neustadt (Rems-Murr-Kreis) am Sonntagmittag verletzt worden. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300.000 Euro, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. Fünf Bewohner erlitten demnach eine Rauchvergiftung, ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und prüft, ob möglicherweise eine vergessene Kerze zu dem Brand geführt haben könnte. Neben dem Wohnhaus wurde auch ein geparkter Wagen beschädigt, der Feuer fing.

Lebensmittelpreise: Was kommt bei Erzeugern an?

10.000 Traktoren werden heute in Berlin erwartet zur großen Bauernkundgebung. Egal, was man von Tonfall und Form der Proteste im ganzen Land hält, sie bieten die Chance, sich die Probleme in der Landwirtschaft in Deutschland vor Augen zu führen. Ein ganz zentrales ist die immer größer werdende Differenz zwischen Erzeuger- und Verbraucherpreisen. Darauf hat zuletzt auch BW-Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) hingewiesen und die Ergebnisse einer Studie vorgestellt, die zeigen, dass gestiegene Herstellungskosten für Lebensmittel im Supermarkt direkt weitergegeben werden. Fallen die Kosten wieder, fallen die Preise aber nicht im gleichen Maße. Auf Instagram haben wir mal grafisch aufbereitet, was bei Landwirtinnen und Landwirten von den Lebensmittelpreisen im Supermarkt am Ende ankommt:

Hilfe bei Armut: 30 Jahre Vesperkirche in Stuttgart

Eine Stuttgarter Institution wird 30 Jahre alt - und wird so sehr gebraucht wie nie. 2023 wurden in der Leonhardskirche so viele warme Essen an Bedürftige ausgegeben wie nie zuvor. 600 bis 700 Menschen bekamen zuletzt pro Tag eine warme Mahlzeit, sagt die Leiterin der Stuttgarter Vesperkirche, die Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann. Umgerechnet waren das 26 Prozent mehr Essen als noch im Jahr 2022. "Das hat unter anderem mit der Inflation und der Energiekrise zu tun. Das merken wir hier in der Vesperkirche."

Stuttgart

30 Jahre Vesperkirche Die Armut in Stuttgart wächst: Immer mehr Menschen brauchen Hilfe

Die Vesperkirche ist aus Stuttgart nicht mehr wegzudenken. Seit 30 Jahren gibt es in der Leonhardskirche warmes Essen und gemütliches Miteinander - und das ist wichtiger denn je.

SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz SWR Aktuell

Nachrichten aus dem Ausland

Zeit für einen kurzen Blick ins Ausland:

Israel meldet 9.000 getötete Hamas-Terroristen

Die israelischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben im Gaza-Krieg, der in Folge der Terror-Angriffe auf Israel am 7. Oktober begann, bislang 9.000 Terroristen der islamistischen Hamas getötet. Der Krieg dauert nun bereits 100 Tage. Nach Angaben der von der Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde wurden in dieser Zeit fast 24.000 Menschen getötet. Bei dieser unabhängig nicht überprüfbaren Zahl wird nicht zwischen Kämpfern und Zivilisten unterschieden.

Historischer Thronwechsel: Frederik X. ist dänischer König

Nach 52 Jahren auf dem Thron hat Königin Margrethe II. von Dänemark ihre Regentschaft an ihren Sohn Frederik übergeben. Den Thronwechsel im deutschen Nachbarland feierten in Kopenhagen Tausende Menschen auf den Straßen.

Island: Feuer nach Vulkanausbruch

Die Bewohnerinnen und Bewohner des isländischen Fischerorts Grindavik kommen nicht zur Ruhe: Knapp einen Monat nach einem ersten Vulkanausbruch meldete die isländische Meteorologiebehörde IMO am Sonntagmorgen einen erneuten Ausbruch mit Flammen, Rauch und Lava nördlich von Grindavik. Der kleine Ort wurde wieder evakuiert. Auf Bildern von Überwachungskameras ist zu sehen, dass durch den Vulkanausbruch in zwei Häusern Feuer ausbrach, wie AFP berichtet.

BW nimmt weniger Steuern ein als angenommen

Habt ihr es mitbekommen? Am Wochenende wurde bekannt, dass in Baden-Württemberg 2023 deutlich weniger Steuergeld eingenommen wurden, als noch im Oktober prognostiziert. Die Netto-Steuereinnahmen, also nach Abzügen etwa aus dem kommunalen Finanzausgleich, betrugen demnach 36,1 Milliarden Euro - und lagen damit 600 Millionen Euro unter dem geschätzten Betrag. Vor allem die Einnahmen durch die Grunderwerbssteuer, die man beim Kauf eines Grundstücks zahlen muss, brachen im vergangenen Jahr deutlich ein - von rund 2,2 Milliarden auf etwa 1,7 Milliarden Euro. Das Finanzministerium erklärt das mit der Lage am Immobilienmarkt. BW-Finanzminister Bayaz sieht eine finanzpolitische Zäsur. Weil man vorgesorgt habe, könne man die Mindereinnahmen zwar auffangen, klar sei aber: "Die finanziellen Spielräume werden noch kleiner, dazu kommt das strenge Urteil des Verfassungsgerichts zur Haushaltspolitik. Wir werden uns im anstehenden Doppelhaushalt mehr denn je auf klare Schwerpunkte verständigen müssen."

In eigener Sache: Kennt ihr schon unseren Newsletter?

Ihr wollt direkt zum Frühstück die wichtigsten Nachrichten für Baden-Württemberg in eurem E-Mail-Postfach? Direkt nach dem Aufstehen wissen, was am Abend und in der Nacht passiert ist und was der Tag noch bringt? Dann ist unser Newsletter was für euch! Von Montag bis Freitag, immer zwischen 6:30 Uhr und 6:45 Uhr, bringen wir euch auf Stand.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Das ist los auf den Straßen in BW

Am Sonntagabend ist bei Geislingen (Kreis Göppingen) ein 31-jähriger Autofahrer in den Gegenverkehr geraten und tödlich verunglückt. Heute Morgen sind die Autobahnen im Land noch recht frei, rund um Freiburg soll es durch Bauernproteste den ganzen Tag zu Verkehrsbehinderungen kommen. Kommt gut durch!

Eure Strecke war nicht dabei? Eine detaillierte Übersicht findet ihr hier:

Verkehrsbehinderungen: Bauernproteste rund um Freiburg

Keine blockierten Straßen, aber Verkehrsbehinderungen - das erwarten die Stadt Freiburg und die Polizei heute beim 24-Stunden-Protest der Landwirtinnen und Landwirte. Angekündigt wurden Fahrten von Traktoren auf der B31 in Freiburg und zwischen Buchenbach und Hinterzarten (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Begonnen haben die Proteste um 0 Uhr. Auch Bauern aus dem französischen Elsass solidarisieren sich mit dem Protest der Nachbarn in Baden-Württemberg.

Freiburg

Autofahrer aufgepasst! Bauernproteste auf B31 in Freiburg: Damit rechnen Polizei und Stadt

Mit einer 24-Stunden-Protestaktion wollen auch Landwirte rund um Freiburg am Montag gegen die Agrarpolitik protestieren. An diesen Orten kann mit Traktoren gerechnet werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Umfrage: Große Mehrheit in BW für Mobilitätsgarantie

Keine große Überraschung, aber doch ein Zeichen dafür, wie wichtig ein guter öffentlicher Nahverkehr für Lebensqualität sein kann: 82 Prozent der Befragten einer aktuellen Forsa-Umfrage in BW stimmten der Aussage zu, dass alle Orte im ländlichen Raum mindestens im 30-Minuten-Takt an den ÖPNV angebunden sein sollten. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sieht sich dadurch zwar in seinem Kurs Richtung Garantie bestätigt, zuletzt hatte er aber einräumen müssen, dass sein Ziel wohl erst 2030 erreicht wird. Ursprünglich sollte durch den ÖPNV-Ausbau nach Plänen des Verkehrsministeriums bis 2026 während der Hauptverkehrszeiten alle 30 Minuten auf dem Land und alle 15 Minuten in der Stadt ein Bus oder Zug fahren.

Opferschutz-Organisation Weißer Ring sucht Ehrenamtliche

Sie helfen, wenn Menschen Opfer von Gewalt, von Stalking oder sexuellen Übergriffen werden: Der Weiße Ring sucht Beraterinnen und Berater. Derzeit arbeiten laut Vereinschef Hartmut Grasmück 277 Menschen bei der Opferschutz-Organisation in Baden-Württemberg. Nicht genug, denn fast zwei Drittel von ihnen sind über 60 und an fünf Standorten (Ludwigsburg, Reutlingen, Calw, Konstanz und Mannheim) fehlen Leiterinnen und Leiter, um die Aufgaben zu koordinieren. Grasmück möchte die Zahl der Ehrenamtlichen bis Jahresende auf 300 steigern, sieben bis acht Fälle bearbeitet jeder von ihnen pro Jahr, so Grasmück. Der Weiße Ring wird durch Beiträge seiner 4.500 Mitglieder in BW, Spenden, Nachlässe und Geldauflagen für Straftäter finanziert. So kann die Organisation auch für Kosten notwendiger Umzüge und eine erste Rechtsberatung aufkommen.

Bundesliga-Start ins neue Jahr: So lief es für die BW-Vereine

Am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde konnte keines der vier Teams aus Baden-Württemberg siegen. Lediglich der SC Freiburg und der FC Heidenheim kamen jeweils auf ein Unentschieden. Hoffenheim hatte bereits am Freitag 0 zu 3 beim FC Bayern verloren und auch die Stuttgarter mussten am Sonntag in Mönchengladbach eine 1-zu-3-Niederlage wegstecken. Für den VfB endete die Hinrunde allerdings trotzdem mit einem starken dritten Platz. Freiburg rangiert derzeit auf Platz sieben. Hoffenheim ist Achter und Heidenheim belegt den neunten Platz. Damit liegen alle BW-Teams in der oberen Tabellenhälfte.

Alle Ergebnisse der BW-Vereine am 17. Spieltag

SC Freiburg - Union Berlin 0:0

1. FC Köln - 1. FC Heidenheim 1:1

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart 3:1

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 3:0

Die Rückrunde beginnt am 19. Januar.

Mutiger Vater aus Offenburg erhält Rettungsmedaille des Landes

Im November wurde an einer Offenburger Schule ein 15-Jähriger erschossen. Möglicherweise noch Schlimmeres verhinderte Sabah Ayoub: Der Familienvater entwaffnete und überwältigte den mutmaßlichen Schützen, einen 15-jährigen Jugendlichen. Für sein beherztes Eingreifen wurde Ayoub nun geehrt. Gestern wurde ihm von Innenminister Thomas Strobl (CDU) die Rettungsmedaille des Landes verliehen. 

Offenburg

Sabah Ayoub wurde vom Land BW geehrt Nach tödlichen Schüssen an Offenburger Schule: Mutiger Vater erhält Rettungsmedaille

Nach den tödlichen Schüssen an einer Offenburger Schule wurde ein Vater mit der Rettungsmedaille des Landes geehrt: Sabah Ayoub hatte den mutmaßlichen Täter überwältigt.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

So wird das Wetter in Baden-Württemberg

Auch nach dieser frostigen Nacht heißt es wieder: Vorsicht Glättegefahr! Heute ist es in Baden-Württemberg oft bewölkt mit Schneeschauern. Südlich der Donau bleibt es zunächst trocken mit sonnigen Abschnitten. Die Temperaturen erreichen minus zwei Grad auf der Ostalb bis plus drei Grad am Bodensee. Dazu weht böig auffrischender Westwind.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus der SWR Aktuell-TV-Sendung von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (37,1 MB | MP4)

Gegen Rechts: Zehntausende bei bundesweiten Protesten

Nachdem eine "CORRECTIV"-Recherche ein Geheimtreffen von AfD-Politikern mit Rechtsextremen aufgedeckt hat, haben sich in mehreren deutschen Städten Tausende Menschen zu Demonstrationen versammelt. Unter anderem in Berlin, Potsdam, Kiel und Saarbrücken protestierten sie mit Slogans wie "Stoppt die Brandstifter. Stoppt die AfD". Bei der Kundgebung in Potsdam waren auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne). Beide haben dort ihren Wahlkreis.

Das wird heute wichtig in Baden-Württemberg

Bauernproteste gehen weiter: Nach vor allem lokalen Aktionen zum Ende der vergangenen Woche kommen Landwirtinnen und Landwirte aus ganz Deutschland heute in Berlin zusammen. Die Landwirtschaftsverbände haben zur Großdemonstration am Brandenburger Tor in Berlin geladen. Sie wollen gegen angekündigte Subventionskürzungen demonstrieren. Unterstützt werden sie auch von der Transportbranche. Finanzminister und FDP-Chef Christian Lindner will bei der Kundgebung auftreten. Außerdem sind heute auch Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Ampel-Parteien geplant. Und auch in Baden-Württemberg laufen wieder Aktionen, wie etwa rund um Freiburg.

U-Ausschuss im Landtag zur "Polizei-Affäre": Im Landtag von Baden-Württemberg tagt heute wieder der Untersuchungsausschuss zur sogenannten Polizei-Affäre. Er befasst sich mit dem Handeln von Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) und seinem Ministerium im Fall des Verdachts der sexuellen Belästigung gegen den Inspekteur der Polizei sowie der Beförderungspraxis in der Polizei selbst. Heute sollen weitere Zeugen aus den Reihen der Polizei angehört werden.

Bauernproteste: Kundgebung am Brandenburger Tor

Am heutigen Montag planen Vertreterinnen und Vertreter aus Landwirtschaft und Transportgewerbe eine gemeinsame Kundgebung in Berlin. Sie protestieren unter anderem gegen geplante Kürzungen von Subventionen durch die Bundesregierung - etwa beim Agrardiesel. Auch zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Baden-Württemberg sind dabei. Ausgehend von fünf Sammelpunkten sollen Lkw und Traktoren nach Berlin zur Straße des 17. Juni fahren. Am Mittag wollen bei der Kundgebung unter anderem Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes aus Eberstadt bei Heilbronn, und Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), sprechen. Auch Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wird erwartet. Außerdem haben die Ampel-Fraktionschefs Gespräche mit den Spitzen der Landwirtschaftsverbände angekündigt.

Handball-EM: Deutschland startet souverän in die Hauptrunde

Mit einer starken Leistung gegen Nordmazedonien (34:25) hat sich die deutsche Handballnationalmannschaft der Männer gestern den Einzug in die Hauptrunde gesichert.

Schönen Start in die Woche!

Ich bin Marc-Julien Heinsch und berichte euch bis 10 Uhr, was in Baden-Württemberg und der Welt passiert.

Wenn euch unser Angebot gefällt oder ihr Fragen, Wünsche oder Kritik habt, schreibt mir gern eine Mail an newsticker-bw@SWR.de.

SWR-Redakteur Marc-Julien Heinsch Autor Bild
SWR-Redakteur Marc-Julien Heinsch

Der Ticker vom Freitag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Freitag ++ Debatte: Bürgergeld nur für Arbeitsunfähige? ++ Bahnstreik: Auswirkungen bis Samstag ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.