Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl im Landtag. (Foto: SWR, SWR)

Das war der BW-Newsticker am Morgen

BW-Newsticker am Morgen: U-Ausschuss zur Polizei-Affäre, fehlende Postfilialen, 49-Euro-Ticket später?

STAND

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Eva Röder.

Tschüss und einen schönen Schneetag noch!

Das war's von mir für heute. Ich genehmige mir jetzt erst mal den dritten Kaffee für heute - oder war's der vierte? Morgen ist für euch Berkan Cakir am Ticker. Dann bekommt ihr auch eine Auswahl von euren schönen Schneebildern zu sehen. Bis dahin findet ihr alle wichtigen Nachrichten wie gewohnt unter SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Twitter, Facebook, Instagram und natürlich auch im Radio und Fernsehen.

Macht's gut und passt auf euch auf!

Verfolgungsjagd wegen Klingelstreich

Ein zunächst harmloser Klingelstreich hat in Neresheim (Ostalbkreis) schlimme Folgen gehabt. Ein Junge wurde von einem Auto angefahren und verletzt. Der Zwölfjährige war laut Polizei mit Freunden unterwegs und klingelte an mehreren Türen. Die Jungs rannten davon, als ein 51- Jähriger nach Hause kam und sie bemerkte. Der Mann verfolgte die Gruppe mit seinem Auto und wollte offenbar dem Zwölfjährigen den Weg abschneiden. Dabei fuhr er mit dem Pkw gegen das Bein des Jungen. Der Mann stieg zwar kurz aus, fuhr dann aber davon. Der Junge wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Gegen den 51-jährigen Hausbesitzer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

SWR4 Baden-Württemberg berichtete darüber um 7:30 Uhr.

Kurzer Blick in die Welt

Ein Thema, das euch sehr beschäftigt, ist die Frage, ob Deutschland der Ukraine den Kampfpanzer Leopard 2 liefern soll. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat das bisher nicht zugesagt, jetzt prescht Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) vor, aber auch nicht so richtig: Sie würde Polen erlauben, die Panzer an die Ukraine zu liefern. Die Bundesregierung sei aber bisher nicht gefragt worden. Mehr dazu gibt's im Beitrag von Berlin-Korrespondentin Birte Sonnichsen:

Zu wenige Postfilialen

Vor allem, wenn ihr auf dem Land wohnt, kennt ihr wahrscheinlich das Problem. Wenn man mal ein Paket verschicken will, kann es sein, dass man ganz schön weit fahren muss. Es gibt nämlich weniger Postfilialen in Baden-Württemberg, als gesetzlich vorgeschrieben sind. Eigentlich sollte eine Postfiliale für 2.000 Einwohnerinnen und Einwohner zuständig sein, doch zum Beispiel in Hechingen (Zollernalbkreis), Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) oder in Schöntal (Hohenlohekreis) bleiben die Filialen unbesetzt. Im Land sind es insgesamt 29. Laut Post ist das aber kein größeres Problem, denn sie decke 99 Prozent der Pflichtstandorte ab. Hört dazu den Beitrag von Sabine Geipel aus der WIrtschaftsredaktion:

BW ruft fast komplettes Geld für Ganztagsbetreuung ab

Drei Jahre haben Land und Kommunen noch Zeit - ab 2026 hat jedes Grundschulkind ein Recht auf einen Ganztagsplatz. Und da ist noch einiges zu tun. Bis Ende des Jahres konnten Länder, Städte und Gemeinden noch Geld beim Bund über die Förderung "Beschleunigungsprogramm Ganztagsbetreuung" abrufen. Und Baden-Württemberg hat das auch getan: Etwa 96 Millionen zusätzliche Euro stehen jetzt Gebäude, Möbel, Spiel- und Sportgeräte zur Verfügung.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 23. Januar um 6:30 Uhr.

Fragt, was ihr wollt! ARD-Vorsitzender Kai Gniffke antwortet

Wie soll denn eigentlich die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aussehen? Wo fließt unser Beitrag hin? Und was essen Sie eigentlich zum Frühstück? Diese und andere Fragen könnt ihr am Dienstagabend dem Chef des SWR - Intendant Kai Gniffke - stellen. Er ist seit diesem Jahr auch Vorsitzender der ARD und hat einiges vor. Seid dabei am Dienstagabend ab 18 Uhr - live bei SWR3 auf Instagram. Das Motto lautet: "Fragt, was ihr wollt!"

Im Austausch mit euch Wow! So viele Fragen – das hat ARD-Chef Kai Gniffke geantwortet

Erfüllt der Öffentlich-Rechtliche seinen Auftrag? Warum wird in manchen Formaten gegendert? Intendant Kai Gniffke hat eure Fragen live auf Instagram beantwortet. Hier findet ihr das Gespräch, auch wenn ihr nicht live dabei sein konntet.

TALK SWR3

Pilotprojekt: E-Parkhaus in Heilbronn

Knapp ein Drittel der Parkplätze sind für E-Autos und die Ladepunkte bekommen ihren Strom von der Photovolatikanlage auf dem Dach - so soll es sein, wenn die sogenannte E-Quartiersgarage im Heilbronner Stadtteil Neckarbogen fertig ist. Heute ist erstmal Spatenstich. Das Parkhaus ist eins von drei Pilotprojekten im Land und wird mit zwei Millionen Euro gefördert. Damit sollen die Straßen im Stadtteil möglichst autofrei werden. Neben dem Parken soll auch der Umstieg auf Car-Sharing, elektrische Lastenräder oder den ÖPNV vereinfacht werden, heißt es.

Heilbronn

Eines von drei Pilotprojekten im Land Spatenstich für E-Quartiersgarage im Heilbronner Neckarbogen

Am Montag ist Spatenstich für eine neue E-Quartiersgarage im Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen. Das Parkhaus soll bis zu 195 Ladestationen für Elektroautos bieten.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Schneebilder gesucht!

Wenn ich aus dem Fenster schaue, dann sehe ich vor allem geräumte Straßen. Nur auf den Bäumen, Autodächern und auf der Wiese liegen noch kleine Schneehügel. Könnt ihr noch dem Schnee beim Frieren zuschauen? Dann schickt mir gerne Bilder davon und zwar hierhin.

BW-Verkehrsminister: Bund verzögert 49-Euro-Ticket

Ja, wann ist es denn jetzt soweit? Erst wollte die Bundesregierung das 49-Euro-Ticket zum Jahreswechsel, dann hieß es: Es wird doch der 1. Mai. Und selbst bei dem Termin ist sich Verkehrsminister Winfried Herrmann (Grüne) nicht mehr allzu sicher. Er sagt: In Baden-Württemberg seien alle bereit, nur Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) würde mit den Vorbereitungen nicht vorankommen. Und mit dieser Meinung ist Herrmann nicht alleine: Auch Bayern und Bremen haben sich in der Sache schon über das Bundesverkehrsministerium beschwert.

Baden-Württemberg

Start am 1. Mai in Gefahr? 49-Euro-Ticket: Baden-Württemberg übt Kritik an Verzögerung

Eigentlich sollte das 49-Euro-Ticket zum Jahreswechsel kommen, jetzt ist der Start am 1. Mai geplant. BW sieht die Schuld für die Verzögerung beim Bundesverkehrsministerium.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Verkehr am Morgen: Vorsicht Fahrzeuge im Weg!

Selbst wenn's nicht mehr so glatt ist auf den Straßen, heißt es: Vorsichtig fahren! Denn an einigen Stellen sind Pannenfahrzeuge im Einsatz. Zum Beispiel auf der A96 Lindau Richtung Bregenz steht ein Pannenfahrzeug in der Ausfahrt Lindau und Menschen sind auf der Fahrbahn. Vorsicht geboten ist auch auf der B10 Ulm Richtung Stuttgart: Auf Höhe Mettingen gibt's eine ungesicherte Unfallstelle auf der linken Spur. Da staut es sich auch schon. Und auf der B31 Freiburg Richtung Donaueschingen steht ein defektes Auto zwischen Hinterzarten und Neustadt, auch hier sind Menschen auf der Fahrbahn. Weitere Verkehrsmeldungen bekommt ihr unten. Fahrt vorsichtig!

Service Aktuelle Verkehrsmeldungen

Infos zu Staus, Unfällen, Baustellen und Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz direkt aus der Verkehrsredaktion des SWR.

Brand in Reutlingen: Obduktionsergebnisse werden bekannt gegeben

Das hat nicht nur die Menschen in Reutlingen geschockt, als bei einem Brand in einer sozialpsychiatrischen Einrichtung eine Bewohnerin und zwei Bewohner ums Leben gekommen sind. Dann stellte sich heraus, dass die Polizei gegen eine weitere Bewohnerin wegen dreifachen Mordes und elffachen versuchten Mordes ermittelt. Sie soll das Feuer gelegt haben. Weil die Frau selbst schwer verletzt ist, konnte die Polizei sie bisher nicht vernehmen. Vergangene Woche wurden die Leichen der verstorbenen Bewohner untersucht. Heute will die Polizei die Obduktionsergebnisse bekannt geben.

Reutlingen

Feuer in sozialpsychiatrischer Einrichtung Nach Brand in Reutlingen: Ermittlungen wegen dreifachen Mordes

Die Staatsanwaltschaft Tübingen ermittelt wegen Mordverdachts. Eine verdächtige und schwer verletzte Bewohnerin ist noch nicht vernehmungsfähig. Bei dem Brand starben drei Menschen.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Wetter am Morgen: Kalt, kälter, am kältesten!

Bisher war der Januar in Baden-Württemberg im Schnitt zu warm - jetzt bleibt's dafür erst mal kalt. Und ein paar Schneeflocken gibt's an einigen Orten auch noch dazu, sonst bleibt es aber überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen auf minus 3 bis plus 5 Grad.

Mehr Infos zum Wetter gibt es hier - im Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend zum Nachschauen:

Video herunterladen (6,2 MB | MP4)

Polizei-Affäre: Rolle Strobls ist Thema im U-Ausschuss

Der Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags zur Affäre um den suspendierten Inspekteur der Polizei beschäftigt sich heute mit der Beförderungspaxis bei der Polizei. Dabei wird vor allem die Rolle von Innenminister Thomas Strobl (CDU) in der Affäre eine Rolle spielen. Der ehemalige Personalleiter im Innenministerium hatte in der letzten Ausschusssitzung vor Weihnachten gesagt, Strobl habe den Mann auf der Stelle haben wollen. Dem suspendierten Inspekteur wird sexuelle Nötigung vorgeworfen.

Baden-Württemberg

Ermittlungen, U-Ausschuss und Rücktrittsforderungen Ein Jahr Polizei-Affäre in BW: Die Geschehnisse im Rückblick

Baden-Württembergs Innenminister Strobl ist unter Druck geraten - ausgelöst durch die Polizei-Affäre. Ein Fall von politischer Brisanz, der vor genau einem Jahr begonnen hat.

Das wird heute wichtig

  • Im Landtags-Untersuchungsausschuss zur sogenannten Polizei-Affäre werden heute die Aussagen von Innenministeriums-Mitarbeitern fortgesetzt. In dem U-Ausschuss geht es unter anderem um das Handeln des Innenministers Thomas Strobl (CDU) und des Innenministeriums im Fall des Verdachts der sexuellen Belästigung gegen den Inspekteur der Polizei Baden-Württemberg.
  • Auf einer Pressekonferenz in Mannheim wird der Nachhaltigkeitsbericht für die Bundesgartenschau 2023 vorgestellt.

Lucha: Gut aufgestellt für Corona-Varianten

Schnell vor dem Einsteigen in die Bahn noch die Maske aus der Tasche kramen - das ist bald Geschichte, zumindest vorerst. Auch die Maskenpflicht für das Personal in Arztpraxen gilt bald nicht mehr. Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) macht sich trotzdem keine größeren Sorgen um Corona-Varianten, die noch kommen könnten. "Wir sind eindeutig besser vorbereitet auf eine mögliche nächste Pandemie", sagte er der Deutschen Presseagentur. Und: "Beim Thema 'pandemische Entwicklungen' sind wir derart aufmerksam, da lauschen wir rund um die Uhr, ob Gras wächst." - Dann hoffen wir mal, dass sie auch alles hören.

Baden-Württemberg

Corona-Auflagen des Landes laufen aus Kommende Pandemien: Gesundheitsminister sieht BW gut vorbereitet

In der kommenden Woche fallen die letzten Corona-Regeln des Landes. Baden-Württembergs Gesundheitsminister Lucha sieht die Lage deutlich entspannter. Entwarnung gibt er aber nicht.

Guten Morgen!

Guten Morgen zu diesem doch fast überall verschneiten Montag. Ich bin Eva Röder und ich halte euch bis 10 auf dem Laufenden. Zwischendurch sah es so aus, als ob wir demnächst unsere Frühlingsklamotten wieder aus der Kiste holen können und jetzt können selbst die Städterinnen und Städter nochmal mit dem Schlitten den Berg runter flitzen - naja, es ist zumindest den Versuch wert. Wer's schafft, viel Spaß dabei! Jetzt aber zu den Nachrichten des Tages. Wenn euch unser Angebot gefällt oder ihr Fragen, Wünsche oder Kritik habt, freue ich mich über eine Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Hier könnt ihr zu passenden Themen eure Fotos hochladen.

Eva Röder (Foto: SWR)
Eva Röder ist unter anderem Redakteurin bei SWR Aktuell Baden-Württemberg und moderiert außerdem das SWR2 Forum.

Der Ticker vom Freitag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Streik bei der Post ++ Schnee und Ski ++ Corona-Studie ++

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Das ist beim Upload wichtig Nutzungsbedingungen für Zusendungen

Sie möchten uns ihre Fotos zur Verfügung stellen? Bitte lesen Sie sich zuerst unsere Nutzungsbedingungen durch.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG Datenschutz bei SWR.de

Der SWR nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen. Wir erklären Ihnen hier, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden.

STAND
AUTOR/IN
SWR