Halbinsel Höri am Bodensee

Halbinselland – Werke der Malerin Beate Bitterwolf im Hesse Museum Gaienhofen

Stand
AUTOR/IN
Barbara Paul

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Seit 2006 lebt die Malerin Beate Bitterwolf in Horn auf der Halbinsel Höri. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Architekten Wolfgang Beyer, kaufte sie eine leerstehende Fabrik und gründete darin eine „Akademie für zeitgenössische Kunst“, in der rund 40 Dozentinnen und Dozenten lehren. Sie selbst arbeitet dort vor allem in ihrem Atelier, schafft traumartig wirkende Bildwelten, inspiriert von der umliegenden Höri-Landschaft.

Ausstellung Beate Bitterwolf – Halbinselland im Hesse Museum Gaienhofen
Die Malerin Beate Bitterwolf.

Vom Kinderzimmer auf die Kinoleinwand Her mit der Knete: Wie der Werkstoff Kunst und Film erobert

Knete ist ein Allrounder und wird gerne von Klein und Groß benutzt: für erste Knetversuche, für Kunstwerke und für Filme und Musikvideos – und das schon seit mehr als 100 Jahren.   

Von der Kunstgeschichte ignoriert Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts: 3 Wiederentdeckungen, die für Aufsehen sorgen

Der Kunstmarkt hat die Werke von Frauen systematisch ignoriert und unterbewertet. Wir zeigen Ihnen drei, bei denen man sich staunend fragt, wie man diese Kunst verpassen konnte.

Kunst gegen Rechts Wenn Kunst politisch wird: Wie rechtsextreme Attentate in Kunst und Kultur Spuren hinterlassen

Kunst kann Politik, aber anders. Wenn sie gesellschaftliche Problemzonen beleuchtet, entstehen oft neue Perspektiven – etwa auf Rechtsextremismus in Deutschland. Wir stellen fünf Beispiele vor.

Stand
AUTOR/IN
Barbara Paul