Eine geschlossene Bahnschranke (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / CHROMORANGE | Torsten Krueger)

Das war der RLP-Newsticker am Montag

Auto mit Kindern gerät auf Bahngleise, Hund beißt drei Menschen, Ermittlungen gegen Lamborghini-Poser

Stand
AUTOR/IN
Mark Kalbus

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Ciao, bis morgen!

Das war es auch schon für heute. Ratzfatz war es 10.00 Uhr. Wichtige Nachrichten aus Rheinland-Pfalz gibt's weiterhin bei uns in Web, App und auf Social Media. Und morgen bin ich zur selben Zeit wieder zur Stelle. Bis dahin macht es gut, ciao!

Lamborghini-Poser in Neuwied unterwegs

Der Fahrer eines gelben Lamborghinis hat gestern in der Neuwieder Innenstadt mit seiner Fahrweise Aufsehen erregt. Wie die Polizei mitteilte, meldete ein Zeuge den Fahrer - weil dieser in Kreisen durch die Stadt gefahren sei. Dabei habe der Fahrer immer wieder unnötig stark beschleunigt und sei regelrecht gerast. Als die Polizei den Lamborghini-Fahrer zur Rede stellte, bestritt der die Vorwürfe. Ein Video von einem Zeugen habe die Fahrweise allerdings bestätigt, so die Polizei. Sie sucht jetzt nach weiteren Zeugen, die möglicherweise gefährdet wurden oder Angaben zur Fahrweise des Mannes machen können.

Neuwied

Riskant durch die Innenstadt gerast? Ermittlungen gegen Fahrer von gelbem Lamborghini in Neuwied

Manche Autos sind nicht zu übersehen und nicht zu überhören: So, wie der gelbe Lamborghini, der am Wochenende durch die Innenstadt von Neuwied gerast sein soll.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Fluthilfe in der Eifel dauert lange

Drei Jahre nach der Flutkatastrophe sind viele Anträge auf staatliche Fluthilfe aus der Eifel noch nicht abgeschlossen. Das geht aus Zahlen der Caritas hervor. Von 300 Anträgen, bei denen der Caritasverband Westeifel Unterstützung geleistet hat, sind demnach erst 50 komplett abgeschlossen. Bei jedem der 7.500 in der Eifel betroffenen Haushalte geht es laut Caritas darum, ob eine Elementarversicherung vorhanden ist. Wenn nicht, springt der Staat ein - und zahlt 80 Prozent des Schadens. Laut dem Caritas-Fluthilfekoordinator Alexander Knauf fühlen sich viele Eifeler aber vergessen. Denn vieles dauere sehr lang. Weil meist die Schäden an der Ahr im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stünden, fragten sich viele Eifeler: Was ist mit uns?

Rheinland-Pfalz

Der Hochwasser-Blog für RLP Liveticker zum Nachlesen - Keine Anklage gegen Ex-Landrat Pföhler nach der Flutkatastrophe

Jetzt ist es offiziell: Die Staatsanwaltschaft klagt den früheren Landrat Pföhler für sein Verhalten in der Flutnacht nicht an.

Blick zurück: Was geschah alles an einem 11.3.?

2020 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch von COVID-19 offiziell zur Pandemie. Das bedeutete, dass sich die neuartige Lungenkrankheit global verbreitete.

2011 erschütterte ein schweres Erdbeben die japanische Ostküste. 18.000 Menschen kamen durch das Beben und einen dadurch ausgelösten Tsunami ums Leben. Die Flutwelle sorgte zudem dafür, dass das Kühlsystem im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi ausfiel. In drei von sechs Reaktoren kam es zur Kernschmelze. Durch den Störfall wurde eine erhebliche Menge Radioaktivität freigesetzt.

Rauch steigt über dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima auf. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Abc News 24/handout)
Diese Bilder von der Atomkatastrophe in Fukushima gingen am 11. März 2011 um die Welt.

2009 lief ein 17-Jähriger in Winnenden (Baden-Württemberg) Amok. In der Albertville-Realschule ermordete er zwölf Menschen: acht Schülerinnen, einen Schüler und drei Lehrerinnen. Auf der Flucht tötete der Schütze drei weitere Menschen. Nachdem er von einem Polizisten angeschossen wurde, nahm sich der Amokläufer selbst das Leben. Die von ihm genutzte Waffe hat er seinem Vater, einem Sportschützen, entwendet.

Hund von Betrunkenem beißt drei Menschen

Schlimmer Vorfall am Landauer Bahnhof: Der Hund eines 45-jährigen betrunkenen Mannes hat dort gestern Nachmittag drei Menschen gebissen. Bei den Verletzten handelt es sich um einen 17-Jährigen, einen 28-Jährigen und eine 67-jährige Frau. Um sich vor dem Hund zu schützen, versteckten sich die drei hinter geparkten Fahrzeugen. Der Mann ging immer wieder in bedrohlicher Weise mit seinem Hund in ihre Richtung. Als die Polizei vor Ort erschien, griff der Hund auch eine Beamtin an - die Frau wurde aber nicht verletzt. Die Gebissenen wurden in ein Krankenhaus, der Hund ins nächstgelegene Tierheim gebracht. Gegen den Halter wird wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

🚴 Pendler-Radroute nach Mainz: Ausbau in Bingen beginnt

Gute Nachricht für Radfahrer in Rheinhessen: In Bingen beginnt heute der weitere Ausbau der Pendler-Radroute nach Mainz. Es geht um ein noch fehlendes Teilstück von Bingen-Gaulsheim bis zum Binger Hauptbahnhof. Dieses ist rund sechs Kilometer lang und führt vom Ortsrand bis in die Binger Innenstadt. Um die Strecke zur Pendler-Radroute zu machen, wird laut Stadt unter anderem eine Kreuzung so umgebaut, dass sie sicherer für Radfahrer wird und sie Vorfahrt haben. Die Fahrradstrecke in Bingen soll bis zum kommenden Sommer fertig werden. Die gesamte Radroute von Bingen über Ingelheim nach Mainz ist 31 Kilometer lang. Ein Großteil davon ist bereits ausgebaut und wird schon genutzt, zum Beispiel zwischen Bingen-Gaulsheim und Heidesheim.

Auto mit Kindern gerät auf Bahngleise

Brandgefährliche Situation in Altenbamberg: Eine Autofahrerin ist an einem Bahnübergang im Kreis Bad Kreuznach auf die Gleise gefahren, als gerade ein Zug kam. Dieser konnte nach Angaben der Bundespolizei aber rechtzeitig anhalten. Die Frau hatte am Samstag offenbar die rote Ampel und den Signalton an dem Bahnübergang ignoriert. Die Schranken schlossen sich, als sich die Frau mit ihren zwei Kindern im Auto mitten auf dem Bahnübergang befand. Laut Bundespolizei ist sie dann in Panik auf die Gleise gefahren. Durch ein technisches Signal wurde der herannahende Zugführer aber informiert, dass er sich dem Bahnübergang mit Schrittgeschwindigkeit nähern soll. Die Autofahrerin erwartet jetzt ein hohes Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Ein Auto steht auf Bahngleisen in Altenbamberg. (Foto: Bundespolizeieinspektion Kaiserslautern)
Der Vorfall auf den Bahngleisen hätte tödlich enden können.

📕 Arsen in Büchern: Aufruf zur Besonnenheit

In der Diskussion über arsenbelastete historische Bücher ruft die Leiterin des Landesbibliothekszentrums in Koblenz, Annette Gerlach, zur Besonnenheit auf. Gerlach sagte, es sei nicht neu, dass Einbände von Büchern vor allem aus dem 19. Jahrhundert mit dem grünlichen, giftigen Arsen gefärbt wurden. Solche Bücher kämen in Koblenz jedoch nicht in die Ausleihe und in den Umlauf. Grundsätzlich dürften arsenbelastete Bücher aber nie ohne Schutz mit Handschuhen und Masken genutzt werden, schlimmstenfalls müssten sie gesperrt werden. Sie hoffe, dass es bald eine Methode gebe, das Arsen auf Büchern unschädlich zu machen, sagte Gerlach. Die Universitätsbibliothek Kaiserslautern wird etwa 70 Bücher, die mit Arsen belastet sein könnten, nun in ein Archiv räumen.

Der Blick über den Tellerrand - Deutschland und die Welt

  • Der Verteidigungsausschuss berät heute in einer Sondersitzung zur Abhöraffäre um die russischen Spione bei einer digitalen Schaltkonferenz von Bundeswehr-Offizieren. In deren Gespräch ging es um die Einsatzoptionen von deutschen "Taurus"-Marschflugkörpern im Krieg in der Ukraine, falls diese an die Ukraine geliefert würden.
  • An 23 Unikliniken in mehreren Bundesländern sind heute Ärztinnen und Ärzte vom Ärztebündnis Marbuger Bund zum Warnstreik aufgerufen. In den Verhandlungen mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder fordert der Marburger Bund für 20.000 Ärztinnen und Ärzte 12,5 Prozent mehr Gehalt. Unter anderem soll in Homburg am Universitätsklinikum des Saarlandes eine "Vor-Ort-Aktion" der Streikenden stattfinden.
  • Heute endet die Jahrestagung des chinesischen Volkskongresses in Peking. Bei der Klausur wurde von Ministerpräsident Li Qiang ein Wachstum des Militäretats der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt um rund fünf Prozent vorgegeben.

Scharfe Kritik an Papst-Äußerung zur Ukraine

Ich weiß nicht, ob ihr er verfolgt habt - aber am Wochenende hat eine Aussage des Papstes zum Krieg in der Ukraine ziemliche Wellen geschlagen: In einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen legte Franziskus der Ukraine den "Mut zur weißen Fahne" nahe. "Wenn man erkennt, dass man besiegt ist, dass die Dinge nicht gut laufen, muss man den Mut haben, zu verhandeln", sagte der Papst. Verständlicherweise wies die ukrainische Regierung die Aussage scharf zurück. Aber auch aus Deutschland kommt Kritik: Außenministerin Annalena Baerbock etwa sagte in der ARD: "Ich frage mich wirklich, was er sich dabei gedacht hat." Sie verstehe es nicht. Am stärksten finde ich persönlich die Aussage des polnischen Außenministers Radoslaw Sikorski: "Wie wäre es, wenn wir Putin zum Ausgleich ermutigen würden, den Mut zu haben, seine Armee aus der Ukraine abzuziehen", schrieb Sikorski auf X. "Dann würde sofort Frieden einkehren, ohne dass Verhandlungen nötig wären."

How about, for balance, encouraging Putin to have the courage to withdraw his army from Ukraine?Peace would immediately ensue without the need for negotiations. https://t.co/gWNYSUt79u

📽️ Oscar für Dokumentarfilm "20 Tage in Mariupol"

Habt ihr euch die Dokumentation "20 Tage in Mariupol" schon angeschaut? Wenn nicht, kann ich es nur empfehlen. Der Film, der in Zusammenarbeit mit dem SWR entstand, ist ungemein bewegend. Er dokumentiert die Ereignisse in der ukrainischen Hafenstadt, als diese im Februar und März 2022 von russischen Streitkräften belagert wurde. Unter großer Gefahr zeigen die Filmemacher die katastrophalen Folgen der Belagerung für die Zivilbevölkerung. Vorsicht: Das Werk ist nichts für schwache Gemüter! Sollte es noch eines Grundes bedürfen, sich den Film anzuschauen, dann hat den jetzt die Oscar-Jury in Los Angeles geliefert: Dort wurde "20 Tage in Mariupol" in der vergangenen Nacht nämlich als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Die Macher von "20 Tage in Mariupol" (v.l.): Raney Aronson-Rath, Mstyslav Chernov und Michelle Mizner  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Invision via AP | Jordan Strauss)
Die Macher von "20 Tage in Mariupol" (v.l.): Raney Aronson-Rath, Mstyslav Chernov und Michelle Mizner

⚽ Dramatisches Kellerduell auf dem Betzenberg

Der 1. FC Kaiserslautern hat gestern ein starkes Zeichen im Abstiegskampf gesetzt. Lange sah es so aus, als müssten sich die Pfälzer vor heimischer Kulisse gegen Tabellenschlusslicht Osnabrück mit einem Unentschieden zufriedengeben. Doch die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel zeigte Kampfgeist und spielte bis zuletzt wuchtig nach vorn. Belohnt wurden die Roten Teufel für ihre Mühe dann in der zweiten Minute der Nachspielzeit: Bei einem Konter zog Ragnar Ache aus zehn Metern Entfernung ab und verwandelte zum entscheidenden 3:2 (0:0). Da sage ich nur: Glückwunsch FCK!

🛤️ Bahnstrecke LU-MZ seit heute gesperrt

Bahnfahrer aufgepasst: Die 70 Kilometer lange Strecke von Ludwigshafen nach Mainz ist seit Mitternacht wegen Bauarbeiten gesperrt. Als Ersatz werden zwei Wochen lang Busse eingesetzt. Pendler müssen laut Bahn längere Fahrzeiten in Kauf nehmen und öfter umsteigen. So entfallen beispielsweise die schnellen Expresszüge aus der Südpfalz und aus Mannheim nach Mainz. Lediglich im nördlichen Abschnitt der Strecke, nämlich zwischen Alsheim und Mainz, kann die S6 laut Bahn weitgehend planmäßig fahren. Die Strecke Ludwigshafen - Mainz ist ab dem Sommer eine der wichtigsten Umleitungsrouten, wenn die Riedbahn in Südhessen monatelang gesperrt ist. Deshalb werden jetzt für mehrere Millionen Euro Weichen, Schienen und Signale erneuert und Bahndämme saniert. Laut Bahn soll die Strecke am 24. März wieder eröffnet werden.

Und so sieht es auf den Straßen im Land aus

Gleich zum Wochenstart im Stau stehen? Nein, dann lieber vorher einen Blick in unseren Verkehrsservice werfen.

CSU will Cannabis-Konsum über Abwasser kontrollieren

Könnt ihr euch noch daran erinnern, als während der Corona-Pandemie das Abwasser auf die Virenlast untersucht wurde? Etwas Ähnliches schwebt der CSU nun für Cannabis vor. Die Partei fordert, den Konsum der Droge stärker über das Abwasser zu überwachen. So solle geprüft werden, ob sich der Konsum nach der Legalisierung verändere, sagte der CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, Klaus Holetschek, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Es brauche mehr Kontrolle, damit Deutschland nicht zur "Kiffer-Nation Europas" werde. Die Ampel-Regierung will den Besitz und Konsum von kleinen Mengen Cannabis zum 1. April erlauben. Der Bundestag hat schon zugestimmt, jetzt muss noch der Bundesrat grünes Licht geben.

Mehrere Cannabis-Pflanzen stehen in einem Aufzuchtszelt. Vor dem Landgericht Koblenz beginnt der Prozess gegen vier Männer, die beim Anbau von Cannabis-Plantagen im Westerwald geholfen haben sollen.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Christian Charisius)
An der geplanten Legalisierung von Cannabis scheiden sich die Geister.

🌙 Der Ramadan hat begonnen

Am Sonntag hat der muslimische Fastenmonat begonnen, auch in Rheinland-Pfalz ist der Ramadan in vielen Lebensbereichen sichtbar. Für 30 Tage fasten Muslime von Sonnenauf- bis untergang, darauf wird zum Beispiel im Alltag von Schulen, Kitas und bei Sportvereinen eingegangen. Am Ende des am Mondkalender orientierten Fastens wartet dann das Zuckerfest, einer der höchsten muslimischen Festtage.

RLP

Schulen, Sportplätze, Supermärkte Muslimischer Fastenmonat: Wo der Ramadan in Rheinland-Pfalz sichtbar ist

Ramadan-Straßenbeleuchtungen sind in Rheinland-Pfalz zwar derzeit nicht geplant, dafür wird Ramadan in vielen anderen Lebensbereichen sichtbar.

💮 Mandelblütenfest: Viele Besucher am ersten Wochenende

Ich habe es am Wochenende leider nicht zum Mandelblütenfest in Gimmeldingen geschafft - dafür aber Tausende andere Menschen. Die Straßen in dem Winzerdorf waren voll, gleichzeitig war es aber nicht überfüllt. Die Polizei, das Neustadter Stadtmarketing und auch die Gimmeldinger Ortsvorsteherin zeigten sich zufrieden mit dem Start des Festes. Am Samstag waren es nach Angaben des Stadtmarketings rund 10.000, am Sonntag dann etwa 7.000 Menschen, die es nach Gimmeldingen zog - und das aus der ganzen Region. Das Parkkonzept sei gut angenommen worden und ein Verkehrschaos ausgeblieben, so Polizei und Stadtmarketing. Das Fest findet an zwei Wochenenden statt - damit soll sich das Besucheraufkommen etwas besser verteilen. Außerdem haben Straußwirtschaften auch unter der Woche geöffnet.

Neustadt Gimmeldingen

Tausende Gäste am ersten Wochenende Feiern unter rosa Blüten - Mandelblütenfest läuft

In Gimmeldingen läuft das traditionelle Mandelblütenfest. Alleen mit rosafarben blühenden Mandelbäumen locken am ersten Weinfest-Wochenende rund 20.000 Besucher an.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

🦉 Eine einsame Eule auf der Landstraße

In der Nacht auf Sonntag hat eine Polizei-Streife bei Wörrstadt eine Eule gefunden. Die Polizisten hielten sie für einen Uhu und tauften ihn "Hugo". Das Tier ist stark abgemagert und machte keine Anstalten, sich von der Straße zu bewegen. Kurzerhand nahm die Streife ihn mit und übergab ihn an die Tierhilfe. Es stellte sich heraus, dass "Hugo" eine Eule und ein Weibchen ist, deshalb trägt sie jetzt den passenderen Namen "Adele". Was jetzt mit "Adele" passiert, könnt ihr hier nachlesen:

Polizei findet Eule bei Wörrstadt

🌧️ Und so wird das Wetter heute

Zur neuen Woche erwartet uns durchwachsenes Wetter mit vielen Wolken und tieferen Temperaturen als noch am Wochenende. Am Montag sind Höchstwerte von bis zu zehn, höchstens mal elf Grad und darunter zu erwarten. Auch Regenschauer wird es geben, heute vormittag und dann am Nachmittag kommen schon neue Wolken. "Ab Mittwoch, Donnerstag wird es dann aber wieder wärmer", erklärt Wetterexperte Karsten Schwanke, "und vom Gefühl her frühlingshafter".

Video herunterladen (28,2 MB | MP4)

Das wird heute wichtig in Rheinland-Pfalz

  • Im Tarifkonflikt des privaten Busgewerbes in Rheinland-Pfalz rückt ein Arbeitskampf näher. Die Gewerkschaft ver.di will heute Morgen über das Ergebnis der Urabstimmung für einen Streik berichten. Die letzten Hochrechnungen seien bereits so deutlich, dass mit einem vorzeitigen Ende des Tarifkonfliktes nicht mehr zu rechnen sei, hatte ver.di-Verhandlungsführer Marko Bärschneider am vergangenen Mittwoch in Mainz mitgeteilt.
  • Im Gutenberg-Museum in Mainz wird heute eine Digitalisierungskampagne für die Gutenberg-Bibeln vorgestellt. In Kooperation mit dem Unternehmen "Microbox" aus Nauheim und dem Digitalisierungszentrum der Johannes Gutenberg-Universität sollen die einzelnen Buchseiten aufgenommen werden, damit auch vom PC aus auf die Exemplare zugegriffen werden kann.
  • In der Staatskanzlei in Mainz trifft sich heute das Bündnis "Demokratie gewinnt!" mit Initiatorin Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Das Bündnis gibt es seit 2017. Es hat das Ziel, junge Menschen frühzeitig an Demokratie, Beteiligung und freiwilliges Engagement heranzuführen und die Lern- und Lebensorte von Kindern offen für deren Mitwirkung zu gestalten. Zu den Unterzeichnern des Gründungsdokuments gehört auch der SWR.

Tötung von Luise jährt sich

Heute jährt sich eine Gewalttat, die deutschlandweit für Entsetzen gesorgt hatte: die Tötung der zwölfjährigen Luise aus Freudenberg in Nordrhein-Westfalen. Das Mädchen war vor einem Jahr zu einer Freundin aufgebrochen. Weil es abends nicht nach Hause zurückkehrte, meldete ihre Familie es als vermisst. Einen Tag später wurde ihre Leiche dann in einem Waldstück bei Wildenburg in Rheinland-Pfalz gefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass Luise von zwei Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren erstochen worden war. Für die Eltern von Luise brach mit dem Tod ihrer Tochter eine Welt zusammen, sie leiden bis heute unter der Tat. Und auch bei den Ermittlern hat der Fall tiefe Spuren hinterlassen:

Freudenberg

Tiefe Trauer am ersten Todestag Ein Jahr nach dem Tod der zwölfjährigen Luise aus Freudenberg

Ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod der zwölfjährigen Luise aus Freudenberg ist das Entsetzen vor Ort noch immer groß. Auch die rheinland-pfälzischen Ermittler lässt der Fall nicht los.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

🎞️ Leider kein Oscar für Sandra Hüller

Wir haben ja alle etwas darauf gehofft, dass die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller für ihre Rolle in "Anatomie eines Falls" einen Oscar gewinnt. Leider hat es nicht geklappt! Die Trophäe für die beste weibliche Hauptrolle erhielt in der vergangenen Nacht Emma Stone. Trotzdem ging Hüller nicht vollkommen leer aus. Denn der Film "The Zone of Interest", in dem sie ebenfalls die Hauptrolle spielte, wurde als bester internationaler Film ausgezeichnet. Und auch den großen Gewinner des Abends, "Oppenheimer", wollen wir natürlich nicht unerwähnt lassen: Das biografische Epos über den Erfinder der Atombombe räumte den Preis für den besten Film sowie sechs weitere Trophäen ab.

Die Schauspielerin Sandra Hüller bei der Oscar-Verleihung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Richard Shotwell/Invision/AP | Richard Shotwell)
Sandra Hüller hatte gute Chancen, in Los Angeles ausgezeichnet zu werden.

🚄 GDL kündigt neue Bahn-Streiks ab Dienstag an

Mein erster Eintrag heute morgen ist leider kein erfreulicher - zumindest nicht, wenn ihr auf die Bahn angewiesen seid. Denn die Lokführergewerkschaft GDL hat im festgefahrenen Tarifstreit weitere Streiks angekündigt. Ab Dienstagfrüh um 2:00 Uhr werde die Arbeit für 24 Stunden niedergelegt, teilte die GDL gestern Abend mit. Im Güterverkehr beginne der Streik bereits heute Abend um 18.00 Uhr und werde morgen um 18:00 Uhr enden. Da der Bahn-Vorstand der GDL seit dem 19. Januar kein neues Angebot vorgelegt habe, führe dies "unweigerlich zum Arbeitskampf". Es ist bereits der sechste Streik der GDL in dieser Tarifrunde.

Deutschland

Zunehmend Kritik an Lokführergewerkschaft GDL-Streik beendet - Bahn will schnell wieder Normalbetrieb

Trotz Notfallplan der Bahn sind am Dienstag viele Züge ausgefallen. Bis Mittwoch, 2 Uhr wurde gestreikt. Laut Ankündigung der Bahn soll der Betrieb schnell wieder normal laufen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Guten Morgen, da draußen!

So, auf in eine neue Woche! Lasst es uns gemeinsam angehen - mein Name ist Mark Kalbus und ich bringe euch im Morgenticker alles, was in Rheinland-Pfalz heute wichtig wird.

Ihr habt ein tolles Foto auf Lager oder ein Thema auf dem Herzen? Schickt mir gerne eure Bilder 📸 Ihr habt Fragen, Anregungen, Kritik zum Morgen-Ticker? Kein Problem, schickt mir gerne eine Mail an rlp-newsticker@swr.de.

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Freitag ++ Weltfrauentag: Starke Frauen aus RLP ++ Weltraumschrott im Anflug ++ Mandelblütenfest beginnt ++

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Das war der RLP-Newsticker am Donnerstag Der Frühling ruft ++ Mal wieder Bahnstreik ++ Tag der Mülltrennung ++

Was ist in der Nacht in Rheinland-Pfalz passiert? Was bringt der Morgen? Mit unserem RLP-Newsticker seid ihr auf dem Laufenden!

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz