U-Boot U17 wird für den Transport von Speyer nach Sinsheim vorbereitet und testweise gekippt

Vor der letzten Reise

Letzte Tests vor dem Transport von U-Boot U17 in Speyer

Stand
Autor/in
Pascal Lasserre
SWR-Autor Pascal Lasserre
Sebastian Barth
SWR-Reporter Sebastian Barth am Rhein

Beim Transport von U17 ab kommenden Sonntag von Speyer nach Sinsheim muss das U-Boot gekippt werden. Ob das funktioniert, wurde jetzt noch einmal getestet.

Das rostbraune U-Boot liegt auf einem Tieflader mit 30 Achsen auf dem Gelände des Technikmuseums in Speyer. Der haushohe Koloss neigt sich langsam auf die Seite - um genau 72 Grad. "Da darf wirklich gar nichts schief gehen. Deswegen ist diese Testphase ganz, ganz wichtig", sagt Matthias Krieg. Er ist Techniker beim Technikmuseum. "Da muss einfach alles sitzen und funktionieren."

Da darf wirklich gar nichts schief gehen. Da muss einfach alles sitzen und funktionieren.

Viele Hürden auf dem Transportweg

Rund einen Monat soll der Transport des U-Boots dauern. Zuerst geht es per Tieflader in Speyer zum Naturhafen, weiter dann auf eine Schwimmplattform über Rhein und Neckar. Und ab dem 13. Juli verläuft der Transport wieder über den Landweg bis zum Ziel: dem Technik Museum Sinsheim. Frieder Saam kennt als technischer Projektleiter alle Hürden auf der Strecke: "Wir müssen mit dem gedrehten U-Boot unter Bahnoberleitungen und Brückenbauwerken durch."

U-Boot U17 wird für den Transport von Speyer nach Sinsheim vorbereitet und testweise gekippt

Wir wissen ja, was auf uns zukommt.

U-Boot wird mehrfach gekippt und aufgerichtet

Sobald das U-Boot in Schräglage eine Brücke oder Oberleitung passiert hat, wird es jeweils wieder aufgerichtet. Es ist sicherlich weltweit das erste Mal, dass ein U-Boot mit so hohem technischen Aufwand transportiert wird. Die Verantwortlichen bleiben trotzdem gelassen. "Wir wissen ja, was auf uns zukommt," sagt Frieder Saam.

U-Boot U17 wird für den Transport von Speyer nach Sinsheim vorbereitet und testweise gekippt

Strecke wird für U-Boot-Transport vorbereitet

Kurz vor dem Transport wird die Strecke vom Technikmuseum zum Naturhafen vorbereitet. Straßen müssen abgesperrt, Ampeln gedreht oder Schilder abgebaut werden. Dafür wird das Museum von Polizei, Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk (THW) unterstützt. Matthias Krieg vom Technikmuseum sagt: "Die sind alle mit dabei, fiebern auch richtig mit und wollen auch, dass dieses Projekt gelingt."

Mehr zum U-Boot-Transport

Speyer

Viele Schaulustige begleiten den Transport U-Boot U17 erreicht Rheinhafen in Speyer früher als geplant

Am Sonntag ist in Speyer die vorerst letzte Etappe der U17 gestartet. Das ausgemusterte U-Boot der Bundesmarine soll ins Technik Museum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) gebracht werden.

Aktuell um 12 SWR1 Rheinland-Pfalz

Speyer

Aus dem Technikmuseum in Speyer nach Sinsheim U-Boot U 17 wird ab 30. Juni von Speyer nach Sinsheim transportiert

Der Transport von U17 zum Technikmuseum Speyer hatte zahlreiche Zuschauer angelockt. Ab dem 30. Juni wird das ausgemusterte U-Boot der Bundesmarine jetzt weiterverschifft - der Transport dauert vier Wochen.

Speyer

Großes Event am Wochenende Speyer: Vor 30 Jahren kam das U-Boot U9 ins Technikmuseum

Filme, Vorträge, echte U-Bootfahrer und ein Shanty-Chor - das Technik Museum Speyer feiert den Tag, an dem es sein erstes Großexponat bekam: die U9.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP