Bis in die Nacht hinein haben Feuerwehreinsatzkräfte nach dem Unwetter im Kreis Sigmaringen umgestürzte Bäume von Straßen und Wegen geräumt.

Unwetterwarnung auch für Freitag

Gewitter über Sigmaringen: Überflutungen und umgestürzte Bäume

Stand

Über mehrere Orte im Kreis Sigmaringen ist am Donnerstagabend ein Unwetter mit Starkregen und Hagel gezogen. Auch für Freitag gibt es eine Unwetterwarnung für BW.

Wegen eines Unwetters im Kreis Sigmaringen waren die Feuerwehren am Donnerstagabend an zahlreichen Orten gleichzeitig im Dauereinsatz, unter anderem in Mengen, Inzigkofen und Beuron. Durch den Starkregen mit Hagel seien mehrere Keller mit Wasser vollgelaufen, teilte der Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen am Donnerstagabend mit. Bäume seien umgestürzt.

Gewitter über Sigmaringen: Feuerwehr spricht von "Verwüstung"

Besonders habe es Sigmaringen und Sigmaringendorf getroffen, sagte Joachim Pfänder, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Sigmaringen. Auf dem viel genutzten Radweg zwischen den beiden Ortschaften sind mehrere Bäume und Felsbrocken auf die Fahrbahn gestürzt. Radfahrer am Freitagmorgen sollen hier besonders vorsichtig sein, es kann zu Fahrbahneinschränkungen kommen. Pfänder sprach gegenüber dem SWR von "Verwüstung".

Laut Angaben der Polizei von Freitagvormittag sind ein Zelt und ein Bauzaun auf geparkte Autos, sowie ein Baum auf einen Sattelzug gestürzt. Bei einem witterungsbedingten Unfall ist zudem ein junger Mann leicht verletzt worden. Die Polizei geht von einem Schaden von 13.000 Euro aus.

Im Kreis Sigmaringen sind durch ein extremes Unwetter mit Sturm, Starkregen und Hagel am Donnerstagabend an über 50 Einsatzstellen Bäume umgestürzt oder Keller mit Wasser vollgelaufen. Die Feuerwehr ist seit 19 Uhr im Einsatz.
Im Kreis Sigmaringen sind durch ein extremes Unwetter mit Sturm, Starkregen und Hagel am Donnerstagabend an über 50 Einsatzstellen Bäume umgestürzt oder Keller mit Wasser vollgelaufen. Die Feuerwehr ist seit 19 Uhr im Einsatz.

Weitere Unwetter am Freitag erwartet

Auch für Freitag gibt es eine Unwetterwarnung für Baden-Württemberg. Es könnte es vor allem den Osten und Südosten, also die Schwäbische Alb bis zum Allgäu, treffen, sagt SWR-Wetterexperte Sven Plöger. Von Frankreich her zieht ein Gewittertief nach Deutschland, so SWR-Wetterexperte Andreas Machalica. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet dann viele Schauer, mancherorts auch schwere Gewitter. Insbesondere am Freitagnachmittag könne es Starkregen mit bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit geben. Dazu rechnen die Wetterexperten mit Sturmböen mit etwa 80 Kilometer pro Stunde und bis zu zwei Zentimeter großen Hagelkörnern.

Vor allem Südbaden, der Bodensee und das Allgäu seien betroffen, sagt Machalica: "Wo genau die Schwerpunkte sind, ist aber schwer einzuschätzen." Im Hochschwarzwald erreichen die Temperaturen maximal 20 Grad, sonst liegen die Höchstwerte zwischen 21 und 28 Grad.

Im Main-Tauber-Kreis kam es am Freitagmorgen zu starken Regenfällen. Zu Schäden ist es laut Polizei aber nicht gekommen.

Wie sich das Wetter am Freitag und am Wochenende entwickelt, können Sie hier im Wetterbericht für Baden-Württemberg nachsehen:

Video herunterladen (40,1 MB | MP4)

DWD: Wetterlage beruhigt sich am Samstag

Am Samstag beruhigt sich die Wetterlage nach Informationen des DWD. Vielerorts wechseln sich Sonne und Wolken ab. Örtlich sind auch Schauer möglich. Die Temperaturen erreichen nur noch maximal 23 Grad am Rhein.

Mehr zum nassen Sommer 2024 in BW

Baden-Württemberg

Regen trübt den EM-Sommer Unwetter, Nässe, Kälte: Wo bleibt das "Sommer"-Märchen zur EM 24 in BW?

Der erhofft sonnige EM-Sommer 2024 wird aktuell viel von Regen getrübt. Berechtigt ist die Frage, ob das so normal ist und wie das Wetter am Freitag beim Deutschlandspiel aussieht.

Baden-Württemberg Wetter SWR BW

Baden-Württemberg

Unterkühlung droht Dauerregen und Überschwemmungen gefährden Rehkitze und andere Jungtiere

Extremwetterereignisse machen Wildtieren zu schaffen, darin sind sich Experten einig. Vor allem Rehe, bodenbrütende Vögel und Hasen dürften betroffen sein.

Baden-Württemberg

Schutz und rechtliche Lage Camping bei Gewitter in BW: Was sollten Naturliebhaber beachten?

Wer campen geht, kann auch mal in ein Gewitter geraten. Aber wie sieht die rechtliche Situation in Baden-Württemberg aus und wie kann man sich am besten schützen.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Stand
Autor/in
SWR