Der Reutlinger Gartenbauer Moser verlegt in Freudenstadt einen neuen Rasen für die Dänen. Die dänische Nationalmannschaft schlägt ihr Quartier für die Fußball-EM im Schwarzwald auf.

Schon 2008 für Final-Platz verantwortlich

EM in Freudenstadt: Reutlinger Gartenbauer legt neuen Rasen für die Dänen

Stand
AUTOR/IN
Tobias Faißt
Tobias Faißt arbeitet als multimedialer Reporter im SWR Studio Tübingen.

Fußball-Fans fiebern der Heim-EM entgegen. In Freudenstadt bekommen die Dänen fürs Turnier einen neuen Rasen. Verantwortlich: ein Gartenbauer aus Reutlingen mit Final-Erfahrung.

Eines der EM-Teams bezieht sein Quartier in Freudenstadt. Die Dänen kommen am 11. Juni im Schwarzwald an. Deshalb rückt noch schnell ein Reutlinger Gartenbauer an. Am Mittwoch hat Matthias Renz mit seinem Team im Hermann-Saam-Stadion einen neuen Rasen verlegt. Sein Wissen ist bei der UEFA seit Jahren gefragt.

Kurzfristiger Auftrag für Rasen in Freudenstadt

Der Auftrag für die Sportstättenbauer aus Reutlingen kam eher unerwartet. Die UEFA hat den Rasen in Freudenstadt überprüft und war genauso unzufrieden wie die dänische Nationalmannschaft. Diese hatte darauf gedrängt, einen Top-Platz fürs Training zu bekommen. Mitte April bekam die Gartenbaufirma Moser den Anruf. "Das war natürlich ein Problem. Durch die EM ist es schwierig, schnell an einen guten Rasen zu kommen", sagt Matthias Renz, Geschäftsführer der Sportstättensparte bei Moser.

Doch der erfahrene Sportanlagenbauer kommt noch an Ware für das Stadion in Freudenstadt. Die Dänen bekommen einen Naturrasen aus den Niederlanden. "Englisch oder holländisch ist eigentlich egal. Die Sorten sind überall gleich zusammengesetzt. Aber der Anzuchtboden und dessen Wasserdurchlässigkeit ist wichtig", erklärt der 58-Jährige auf Nachfrage. Da hat jeder Gartenbauer eben seine persönlichen Vorlieben.

Regen erschwert Arbeit in Freudenstadt

Auch wenn Freudenstadt vom Hochwasser verschont blieb, ist der Dauerregen der vergangenen Tage für die Arbeiten im Hermann-Saam-Stadion eine Herausforderung: "Die Böden sind aktuell so von der Nässe gesättigt, das erschwert unseren Job." Der neue Rasen werde eigentlich etwas zu nass aufgebracht, gibt Renz zu.

Während der EM ist das Reutlinger Unternehmen für die Pflege des Rasens zuständig. Je weiter die Dänen also im Turnier kommen, desto länger ist das Gartenbau-Team dann in Freudenstadt im Einsatz.

Kosten für neuen Rasen "schwer bezifferbar"

Wie viel die Erneuerung am Ende kostet, kann deshalb bisher noch nicht beziffert werden, sagt Freudenstadts Oberbürgermeister Julian Osswald (CDU) am Mittwoch dem SWR. Ein "niederer sechsstelliger Betrag" sei für die Baukosten angesetzt. Hinzu kommen dann noch die Pflegekosten. Eine SPD-Gemeinderätin, die sich vor Ort ein Bild macht, spricht von bis zu 400.000 Euro. Dieses Gesamtbudget hat der Rat in einer Eilentscheidung für den neuen Rasen freigegeben.

"Da bleiben wir deutlich drunter", versichert der Oberbürgermeister, ohne bei der Summe genauer zu werden. Da die UEFA erst kurzfristig entschieden hat, dass der Rasen erneuert werden muss, konnte Osswald eine finanzielle Beteiligung des europäischen Fußballverbandes erreichen. In welcher Höhe möchte er allerdings nicht verraten. "Darüber haben wir Stillschweigen vereinbart", so der OB.

Neuer Rasen für Dänen, Schotten und Schweizer

Die Anlage in Freudenstadt für die Nationalmannschaft aus Dänemark ist nicht das einzige Projekt für die Reutlinger Firma vor der EM. Im bayrischen Garmisch-Partenkirchen war Renz bereits für die Schotten im Einsatz. Auf der Waldau in Stuttgart gibt es einen neuen Rasen für die Schweizer. Beides Vorrundengegner der deutschen Nationalmannschaft. "Sollten sie Deutschland gefährlich werden, sind wir sicher nicht daran schuld", versichert Renz mit einem Lachen.

Bei der UEFA sind die Verantwortlichen jedenfalls schon lange von der Qualität der Reutlinger Rasenspezialisten überzeugt. Die EM 2008 in Österreich bezeichnet Renz heute als das Schönste, was er bisher erlebt hat: "Da waren wir schon ein Jahr vorher dabei und hätten während des Turniers noch den Rasen tauschen können - mussten wir aber gar nicht." Im Finale in Wien verlor Deutschland damals mit 1:0 gegen Spanien - auf dem Platz, für den die Reutlinger verantwortlich waren.

Gartenbauer auch an EM-Rasen in Stuttgart beteiligt

Die Erfahrung kann Renz in Freudenstadt gut gebrauchen. Denn die Dänen sind anspruchsvoll. "Deren Greenkeeper war schon dreimal da", verrät der Gartenbauer. Am Sonntag will der dänische Platzwart den Rasen ein letztes Mal kontrollieren. Zwei Tage später kommt dann die Nationalmannschaft ins Quartier.

Die Dänen starten am 16. Juni gegen Slowenien ins Turnier. Auch dann spielen sie auf einem Moser-Rasen. Die Reutlinger haben vor dieser Bundesliga-Saison den Platz in der Stuttgarter MHP-Arena erneuert. Der VfB spielte darauf eine furiose Saison und startet nach der EM als Vizemeister in der Champions League. Drei Trainingsplätze und ein Turnierrasen: In der EM steckt mehr Reutlingen als vielleicht im Vorfeld gedacht.

Als 14-Jähriger am ersten Rasen gearbeitet

Der 58-jährige Renz bezeichnet sich übrigens als Fußball-Fan, auch wenn er seit der Eröffnung der Allianz-Arena nicht mehr ins Stadion geht. "Jeder kleine, grüne Fetzen, der da hochgeflogen ist, tat weh", sagt Renz, der auch an diesem Rasen beteiligt war. Heute ist er nur noch auf Fußballplätzen unterwegs, wenn keine Zuschauer da sind. Zum ersten Mal an einem Rasen gearbeitet hat Renz, als er mit 14 Jahren mähen durfte - also 1980. Europameister damals in Italien: Deutschland.

Die Dänen und die EM in Freudenstadt:

Freudenstadt

Selbstgemacht auf der ganzen Welt Ausstellung zur EM: Freudenstadt präsentiert außergewöhnliche Fußbälle

Jugendliche aus Freudenstadt rätseln, ob sie mit diesen Fußbällen kicken können. Eine Ausstellung zeigt, dass Kinder weltweit für den Sport kreativ werden - weil sie es müssen.

SWR4 am Sonntagmorgen SWR4

Freudenstadt

Viele Aktionen für die Fans Fußball-EM: Freudenstadt freut sich auf die Dänen

Freudenstadt ist schon ganz "hygge". Die dänische Fußball-Nationalmannschaft wird während der Fußball-EM in Freudenstadt zu Gast sein. Jetzt wurde das Rahmenprogramm vorgestellt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Die Fußball-EM im Südwesten:

Stuttgart

Fußball | EM 2024 Beier, Undav, Führich und Co.: Das sind die deutschen EM-Fahrer aus dem Südwesten

Der DFB hat seinen vorläufigen Kader für die Heim-Europameisterschaft 2024 benannt. Diese Spieler aus dem Südwesten sind dabei.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Donaueschingen

Spanische Nationalmannschaft auf der Baar erwartet EM-Quartier in Donaueschingen - das sind die Extra-Wünsche der Spanier

Spaniens Nationalelf residiert während der Europameisterschaft in Donaueschingen. In ihrem Quartier bemüht man sich, auch den Spezial-Wünschen der Spanier gerecht zu werden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW