Über dem weißen Industriebau in Meßkirch hängen dichte, schwarze Rauchwolken.  (Foto: Sascha Mader)

Ermittlungen zur Ursache laufen

Drei Millionen Euro Schaden bei Brand in Meßkirch

Stand

Es war ein Rieseneinsatz für die Feuerwehren aus dem Kreis Sigmaringen. Bei dem Feuer am Montag in Meßkirch ist ein Millionenschaden entstanden. Die Polizei sucht die Brandursache.

Nach dem Großbrand am Montag bei einem Medizintechnikhersteller in Meßkirch (Kreis Sigmaringen) ermittelt inzwischen die Polizei. Sie untersucht, wie es zu dem Brand kommen konnte. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei mittlerweile auf drei Millionen Euro.

Den Brandort in Meßkirch hat die Polizei beschlagnahmt. Das sei bei einer unklaren Brandursache das normale Vorgehen, sagte eine Sprecherin dem SWR. Es würden Spuren gesichert, um die Brandursache zu ermitteln. Das könne mehrere Tage dauern. Der Betrieb des Medizintechnikherstellers stehe derzeit still.

In der Produktionshalle war am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Rund 300 Feuerwehrleute aus dem Kreis Sigmaringen waren in Meßkirch im Einsatz. Sie mussten mehrere Beschäftigte aus dem brennenden Gebäude retten, ein Mitarbeiter kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Eine schwarze Rauchwolke über der Halle war weithin zu sehen. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten, Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten.

Artikel zu weiteren Großbränden in der Region

Engstingen

Spurensicherung soll am Montag kommen Lagerhalle in Engstingen abgebrannt

Am Samstagmorgen ging die Meldung ein: Brand bei einem Werkzeug- und Maschinenhersteller in Engstingen. Eine Lagerhalle ist zerstört. Laut Polizei entstand ein Millionenschaden.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Deilingen-Delkhofen

Suche nach Brandursache Millionenschaden nach Feuer in Betrieb in Deilingen

200 Feuerwehrleute waren am Montag mit dem Löschen eines Großbrands in Deilingen-Delkhofen beschäftigt. Eine Person wurde verletzt. Ein Brandsachverständiger sucht nun nach der Ursache.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Horb am Neckar

Schaden in Höhe von 1,5 Millionen Euro Großbrand in Horb am Neckar: Maschine fing Feuer

Im Industriegebiet in Horb (Kreis Freudenstadt) hat eine holzverarbeitende Firma gebrannt. Das Feuer war in einer Maschine ausgebrochen. Der Schaden liegt bei 1,5 Millionen Euro.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR