In Hattenhofen (Kreis Göppingen) wurde durch ein Fenster auf den Kommunalpolitiker Georg Gallus (FDP) geschossen. Gallus wurde in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht aber nicht.

Polizei ermittelt mit Hochdruck

Nach Schüssen auf Gallus: Politiker steht unter Polizeischutz

Stand

Bei Schüssen in der Nacht auf Sonntag in Hattenhofen (Kreis Göppingen) ist der FDP-Kommunalpolitiker Georg Gallus schwer verletzt worden. In der Klinik steht er unter Polizeischutz.

In der Nacht auf Sonntag ist der FDP-Kreisrat und Landwirt Georg Gallus junior durch Schüsse schwer verletzt worden. Der 65-Jährige wurde zwischenzeitlich operiert. Er habe den Eingriff gut überstanden und befinde sich nach wie vor zur Behandlung in einer Klinik, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dort stehe er unter Polizeischutz.

Video herunterladen (53,1 MB | MP4)

Die Ermittlungen der Polizei liefen auf Hochtouren. Hierfür sei eine Ermittlungsgruppe namens "EG Hof" gegründet worden. Weitere Informationen könnten zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben werden.

Schüsse von außen durch ein Fenster

Die Schüsse wurden laut Polizei sehr wahrscheinlich von außen durch ein Fenster abgegeben. Der Landwirt habe sich in seiner Wohnung befunden, als die Schüsse fielen. Der oder die Täter sind nach wie vor flüchtig.

Der Landrat des Kreises Göppingen, Edgar Wolff (Freie Wähler), äußerte in einer Stellungnahme seine Betroffenheit. Er hoffe, dass die Hintergründe der Tat rasch aufgeklärt würden. Er bat darum, von Spekulationen abzusehen. Der Bürgermeister der Gemeinde Hattenhofen mit 3.000 Einwohnern, Jochen Reutter (parteilos), äußerte sich bestürzt. Die Tat sei unfassbar, er hoffe auf eine schnelle Aufklärung durch die Ermittler. Nach Einschätzung des Bürgermeisters ist Georg Gallus ein Regionalpolitiker von altem Schrot und Korn, streitbar und ein überzeugter Demokrat.

Rätsel über das Motiv

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Von Anfeindungen gegen den ehrenamtlich tätigen Kreisrat sei ihm nichts bekannt, sagte Bürgermeister Reutter. Das Opfer habe sich um Sparkassengeschäfte oder die Schließung einer kleineren Klinik gekümmert.

"Dass sich aus dieser politischen Tätigkeit so eine Tat entwickelt, kann ich mir persönlich schwer vorstellen."

Auch von Anfeindungen gegen Gallus sei ihm nichts bekannt, so Reutter. Auf seinem Hof werden Weihnachtsbäume verkauft, es wird Landwirtschaft betrieben und es finden beispielsweise Hochzeitsfeiern statt.

Vater des Opfers war bekannter FDP-Politiker

Der 2021 verstorbene Vater von Georg Gallus war Staatssekretär im Bundesagrarministerium und Vize der BW-FDP. Der FDP-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag, Hans-Ulrich Rülke, äußerte am Vormittag sein Entsetzen über die Tat. Seine Gedanken seien jetzt bei dem Kommunalpolitiker und seiner Familie. Auch der FDP-Landesvorsitzende Michael Theurer zeigte sich "schockiert über einen solchen brutalen Gewaltakt." Georg Gallus sei mit seinem kommunalpolitischen Engagement Vorbild und "liberale Säule, die maßgeblich für die Stabilität unserer kommunalen Demokratie beiträgt." Auch Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) wünschte Gallus eine baldige Genesung.

Stuttgart

Plochingen, Zuffenhausen, Eislingen/Fils Schüsse in Region Stuttgart: Polizei richtet Hinweis-Portal ein

Im vergangenen Monat wurden immer wieder Menschen im Großraum Stuttgart angeschossen. Hängen die Fälle zusammen? Nun bittet die Polizei die Menschen in der Region um Hilfe.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wiederholt Schüsse im Großraum Stuttgart

Die Tat reiht sich in eine Serie von ähnlichen Vorfällen im Großraum Stuttgart ein. Erst am Freitagabend wurde im Stadtbezirk Zuffenhausen ein Mann vor einem Restaurant angeschossen. Daraufhin hat die Polizei eine Sonderkommission eingerichtet, die unter anderem auch den Zusammenhang mit anderen Schuss-Vorfällen in der Region prüfen soll. Dazu arbeiten die Polizeipräsidien Stuttgart, Ulm und Reutlingen eng mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg und den Staatsanwaltschaften Ulm und Stuttgart zusammen.

Im Juli 2022 war zudem in derselben Straße vor demselben Restaurant schon einmal ein Schuss gefallen. Dabei soll laut Polizei aus einem fahrenden Auto heraus auf eine Gruppe Männer geschossen worden sein. Verletzt wurde damals niemand.

Ähnliche Vorfälle gab es im Februar in Plochingen (Kreis Esslingen) und Eislingen (Kreis Göppingen). Dabei waren ein Mann und eine Frau auf der Straße angeschossen und verletzt worden.

Mehr zu Schüssen im Großraum Stuttgart

Stuttgart

Zusammenhang mit anderen Vorfällen wird geprüft Nach Schüssen in Stuttgart: Sonderkommission eingerichtet

In Stuttgart-Zuffenhausen ist am Freitagabend ein Mann durch Schüsse verletzt worden. Die Polizei hat am Samstag eine Sonderkommission eingerichtet.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Eislingen an der Fils

Motiv noch völlig unklar Schüsse aus dem Auto: Junge Frau in Eislingen verletzt

In Eislingen/Fils ist am frühen Freitag auf eine Frau geschossen worden. Die Frau liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Die Polizei hat eine Sonderkommission gebildet.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Plochingen

Hintergründe noch unklar Plochingen: 66-Jähriger durch Schuss schwer verletzt

Ein 66-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen in Plochingen im Kreis Esslingen durch einen Schuss schwer verletzt worden. Laut Polizei besteht nach derzeitigem Stand keine Lebensgefahr.

SWR4 Schlagerparty SWR4

Stand
Autor/in
SWR