Zimmer in der Frauenpension der Caritas für wohnungslose, gesundheitlich beeinträchtigte Frauen in Bad Cannstatt

Frauenpension der Caritas in Bad Cannstatt

Stuttgart: Neue Unterkunft für wohnungslose, gesundheitlich beeinträchtigte Frauen

Stand
AUTOR/IN
Bernice Tshimanga
Bernice Tshimanga
Verena Neuhausen
Verena Neuhausen

Auf der Straße und krank - besonders für Frauen eine große Herausforderung. Um Betroffene adäquat versorgen zu können, gibt es in Stuttgart eine neue Frauenpension der Caritas.

Hell, neue Möbel, viel Platz, Raum für Privatsphäre und eine eigene Küche - Maggie kann ihr Glück kaum fassen, als sie ihre neue Unterkunft in der Wilhelmstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt zum ersten Mal sieht. Die gelernte Köchin ist dreifache Mutter, obdachlos und alkoholkrank. Für Frauen wie Maggie gibt es jetzt ein neues Angebot der Caritas.

Video herunterladen (71,1 MB | MP4)

Die Krankheit habe Spuren hinterlassen, erzählt sie. "Ich bin inzwischen trockene Alkoholikerin, und jetzt geht es mir gut. Aber sobald ich anfange zu trinken, geht es mir nicht gut. Es gibt Rückfälle, die sind ganz schlimm. Und jeder Rückfall wird schlimmer."

Sobald ich anfange zu trinken, geht es mir nicht gut.

Maggie freut sich, dass sie einen Wohnraum in der neuen Frauenpension der Caritas beziehen kann.
Maggie freut sich, dass sie einen Wohnraum in der neuen Frauenpension der Caritas beziehen kann.

Unterkunft mit Hilfe bei gesundheitlichen Nöten

Wohnungslose Frauen wie Maggie, die zusätzlich mit körperlichen und psychischen Problemen kämpfen, sollen in der neuen Unterkunft der Caritas Stuttgart ein geschütztes, vorübergehendes Zuhause finden - mit besonderer Unterstützung: Aufzug, barrierefreie Bäder, und einer Pflegepädagogin. Diese Fachkraft soll den Frauen bei ihren gesundheitlichen Nöten helfen, erklärt Birgit Reddemann, Fachdienstleiterin "Hilfen für Frauen" beim Caritasverband für Stuttgart.

"Sie kann motivieren, Rechte und Möglichkeiten wahrzunehmen. Die Fachkraft kann bei Arztterminen begleiten, wenn Sozialarbeiterinnen nicht die Zeit und die Möglichkeiten dazu haben. Sie kann dabeibleiben dolmetschen und mithören", sagt Reddemann.

Hilfe zur Selbsthilfe

Schätzungen zufolge gibt es etwa 1.000 wohnungslose Frauen in Stuttgart. Mit dem neuen Angebot bekommen betroffene Frauen nicht nur eine Wohnung, sondern auch Zugang zum Gesundheitssystem. Außerdem soll es den Zugang zu anderen Hilfesystemen erleichtern, so Birgit Reddemann. Denn ein Leben in Armut, ohne feste Bleibe, mit Sucht oder Gewalterfahrungen führt häufig dazu, dass sich gesundheitliche Probleme und Krankheiten verstärken und dazu, dass Betroffene frühzeitig altern. Ein Teufelskreis.

Unterstützung im Kampf gegen die Alkoholsucht

Das neue Angebot bedeutet für Maggie viel, denn im Kampf gegen die Sucht ist Hilfe für sie überlebenswichtig. Es erleichtere, wenn man das Herz ausschütten und Klartext reden kann, sagt die trockene Alkoholikerin. Und jemand der erkennt, wenn Maggie kurz vor einem Rückfall steht. "Man merkt das nicht, wenn man an dem Punkt ist, wo man nicht aufhören will, und weiter trinken will. Nur Menschen, die sich auskennen und die merken: Ich glaube, sie braucht Hilfe."

Neue Wohnpension mit 30 Plätzen

Insgesamt 30 Frauen sollen in Ein- und Mehrbettzimmern in der neuen Wohnpension ein geschütztes Zuhause finden - bisher waren die Frauen in einer anderen Unterkunft der Wohnungslosenhilfe untergebracht. Der Umzug ist für kommende Woche geplant.

Maggie ist dankbar für dieses Hilfsangebot der Caritas. Und weiß schon genau, was in ihrem neuen Rückzugsraum nicht fehlen darf: "Blumen - die machen mich glücklich!".

Mehr zum Thema Obdachlosigkeit

Stuttgart

Über 30 Wohnungen bis 2025 mit Vonovia Stuttgart: "Housing First" vermittelt Wohnungen an Obdachlose

Das bundesweite Projekt "Housing First" gibt es jetzt auch in Stuttgart. Dabei werden für obdachlose Menschen Wohnungen zur Verfügung gestellt - ohne überfordernde Auflagen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stuttgart

Sozialverbände fordern mehr Engagement Stuttgart: So viele Wohnungslose wie fast nirgends in Deutschland

Kaum eine andere Stadt hat eine so hohe Wohnungslosen-Quote wie Stuttgart, berichtet die Diakonie. Sie fordert, dass mehr gegen Wohnungslosigkeit getan wird.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Gewalt und sexuelle Übergriffe Obdachlose Frauen in Heilbronn und der Region leben gefährlich

Das Verbrechen an einer Obdachlosen in Lauda-Königshofen hat erneut deutlich gemacht, wie gefährlich das Leben auf der Straße sein kann, insbesondere für Frauen.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn