Die Scheune des Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn steht in Flammen (Foto: SWR)

Keine Verletzten - alle Pferde gerettet

Eine Million Euro Schaden nach Brand bei Gasthof in Walldürn

STAND

Rund um einen Gasthof in Walldürn (Neckar-Odenwald-Kreis) ist es am Samstag zu einem Brand gekommen. Eine größere Pferdestallung musste evakuiert werden.

Video herunterladen (10,6 MB | MP4)

Das Feuer auf dem Gelände des Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn ist komplett gelöscht. Die Einsatzkräfte haben das Gelände am späten Sonntagnachmittag verlassen, teilte der Kreisbrandmeister mit. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Am Samstagnachmittag war auf dem Gelände des Ponyhofs ein Feuer ausgebrochen, bei dem Scheunen, Ställe und eine große Lagerhalle in Flammen gestanden hatten.

Hunderte Stroh- und Heuballen abgelöscht

Am Sonntag musste die Feuerwehr mehr als 100 glühende Stroh- und Heuballen aus einer Lagerhalle holen, teilte der Kreisbrandmeister mit. Das Dach der großen Halle war eingestürzt und auf die dort gelagerten Stroh- und Heuballen sowie Holzschnitzel gefallen. Die Feuerwehr zog diese mit schwerem Gerät und zwei Baggern auseinander und holte sie aus der Lagerhalle. Die abgelöschten Stroh- und Heuballen wurden auf eine benachbarte Wiese gestellt.

Das Dach einer Lagerhalle ist eingestürzt. Ein Bagger holt Strohballen aus der Lagerhalle.  (Foto: SWR)
Auf dem Gasthof "Linkenmühle" in Walldürn ist das Dach einer Lagerhalle eingestürzt und auf Strohballen gefallen. Die glühenden Strohballen mussten aus der Lagerhalle geholt werden.

Starke Rauchentwicklung rund um Gasthof "Linkenmühle"

Während der Arbeiten stieg am Sonntag den Tag über starker Rauch auf. Anwohnerinnen und Anwohner in Rippberg und Hornbach mussten Fenster und Türen geschlossen halten. Dies gelte nun nicht mehr, so die Feuerwehr. Am Sonntagabend gebe es nirgendwo mehr Rauch.

Weißer Rauch steigt über dem Hof in den Himmel. Auf einer Weide davor stehen Pferde. Einige mussten aus den Ställen gerettet werden. (Foto: SWR)
Von dem Gelände des Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn stieg starker Rauch auf. Anwohner mussten Fenster und Türen geschlossen halten.

Feuerwehr: Gewässer sind nicht belastet

Am Samstagnachmittag hatte es Probleme gegeben, genügend Löschwasser zu beschaffen. Deswegen sei Wasser aus einem Bach in der Nähe entnommen worden, teilte der Kreisbrandmeister mit. Da das benutzte Löschwasser auch wieder in den Bach abgeflossen sei, habe die untere Wasserbehörde Proben genommen. Diese hätten ergeben, dass es zu keiner Belastung des Wassers in der Umgebung gekommen sei, so der Kreisbrandmeister.

Pferde und Schafe aus den Ställen gerettet

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Nach Polizeiangaben konnten alle Pferde und Schafe aus der angrenzenden Stallung gerettet werden. Wie der Kreisbrandmeister mitteilte, geht es den Tieren gut. Ein Tierarzt habe sich die Pferde, Ponys und Schafe angesehen.

Die Scheune des Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn steht in Flammen (Foto: SWR)
Die Scheune des Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn stand in Flammen.

Schaden liegt bei rund einer Million Euro

Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei rund einer Million Euro. Zum Gelände des in der Region bekannten Gasthofs "Linkenmühle" in Walldürn gehören ebenfalls ein Hotel-Restaurant und weitere Wohngebäude. Die Feuerwehr konnte am Samstag ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude verhindern.

Mehr zum Thema Brände in der Region

Mannheim

Fahrzeug komplett abgebrannt Auto brennt in Mannheimer Tiefgarage - Zwei Verletzte

In Mannheim hat am Sonntagnachmittag ein Auto in einer Tiefgarage gebrannt. Zwei Personen wurden verletzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heidelberg

Großeinsatz der Feuerwehr Brand in Mehrfamilienhaus auf dem Boxberg in Heidelberg

In einem Mehrfamilienhaus auf dem Boxberg in Heidelberg hat es am Sonntagabend gebrannt. Nach Angaben der Polizei brachten sich 32 Menschen selbst in Sicherheit.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR