Der Transporthubschrauber CH-53 bei Nacht. (Foto: Pressestelle, Bundeswehr)

Verteidigungsministerium plant Investition

Bekenntnis zu Hubschrauberstandort Laupheim

Stand

Das Verteidigungsministerium hat sich zum Bundeswehrstandort in Laupheim (Kreis Biberach) bekannt. Zuletzt hatten geplante Umstrukturierungen dort für Unruhe gesorgt.

Der Standort Laupheim habe eine große Bedeutung für die Bundeswehr. Und das bleibe auch weiterhin so. Das schreibt Thomas Hitschler (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverteidigungsministeriums, auf eine Anfrage des SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster aus Biberach. Die geplante Verlegung des Hauptsitzes des Hubschraubergeschwaders 64 von Laupheim nach Brandenburg hatte zuletzt für Unruhe gesorgt.

Leichte Hubschrauber für Spezialoperationen

In den kommenden Jahren seien umfangreiche Veränderungen im Bereich der Hubschrauberkräfte der Luftwaffe vorgesehen, schreibt Hitschler. Das betreffe auch den Standort Laupheim. Die Zahl der schweren Transporthubschrauber am Standort werde zwar deutlich reduziert, dafür gebe es dort künftig aber mehr leichte Hubschrauber. Damit soll das Hubschraubergeschwader verstärkt Spezialoperationen unterstützen. Die Dienstpostenanzahl, also die Zahl der Stellen, bleibe am Standort Laupheim nach aktuellem Stand unverändert.

Laupheim

Bundestag beschließt Lieferung von zwölf Maschinen Bundeswehr in Laupheim bekommt neue Transporthubschrauber

Das Hubschraubergeschwader der Bundeswehr in Laupheim (Kreis Biberach) erhält neue Transporthubschrauber. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestags am Mittwoch beschlossen.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Hohe Investitionen in den Bundeswehrstandort Laupheim

Man plane, 216 Millionen Euro in die Infrastruktur am Standort zu investieren. "Zusätzlich wird aktuell für den Flugplatz Laupheim ein Bedarf in Höhe von rund 180 Millionen Euro abgeschätzt", schreibt Thomas Hitschler.

Mehr zum Hubschraubergeschwader in Laupheim

Laupheim

Einsatz im Überschwemmungsgebiet Laupheimer Hubschrauber hilft in Slowenien

Ein Team des Laupheimer Hubschraubergeschwaders ist derzeit mit einer Maschine im Einsatz nach den Unwettern in Slowenien. Die Bundeswehr leistet vor Ort Katastrophenhilfe.

SWR4 BW am Freitag SWR4 Baden-Württemberg

Laupheim

Einsätze im In- und Ausland Waldbrände: Hubschrauberpiloten aus Laupheim üben das Löschen

Das Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim (Kreis Biberach) wird immer wieder zum Löschen von Waldbränden angefordert. Die Besatzungen haben in dieser Woche den Löscheinsatz mit ihren Hubschraubern geübt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Laupheim

Bundeswehr trainiert für Auslandseinsätze Hubschrauber aus Laupheim üben Nachtflüge

Die Hubschrauber der Bundeswehr in Laupheim starten wieder zu nächtlichen Übungsflügen. Unterwegs sind sie im Raum Biberach, Ulm und Laupheim.

Der große "Habe-ich-lange-nicht-mehr-gehört-bzw.-kann-ich-gar-nicht-oft-genug-hören"-Tag in SWR4 BW SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR