STAND

Gábor Paál leitet die Redaktion SWR2 Wissen. Soweit dann noch Zeit bleibt, produziert er auch selbst Beiträge und Sendungen.

Gábor Paál (Foto: SWR, Oliver Reuther)
Gábor Paál Oliver Reuther

Einerseits haben es ihm Erd-Themen angetan. Klima, Welternährung, globale Konflikte, natürlich Ressourcen: Da schimmert noch das Studienfach Geographie durch. Er reiste für seine Feature nach Argentinien, Indonesien, Syrien und Schottland, oft ging es dort um Wälder und Meere, Landwirtschaft und Fische.

Auf der anderen Seite beschäftigen ihn „realphilosophische“ Fragen an der Grenze zwischen „Geist und Natur“. Seine erste Sendung für den Schulfunk – den Vorläufer von SWR2 Wissen – war 1993 ein Porträt des Biologen und Naturphilosophen Gregory Bateson, dessen Bücher (es sind zum Glück nicht so viele) ihn sehr geprägt haben. Sein eigenes realphilosophisches Thema ist das Phänomen Schönheit. Fragen der Ästhetik beschäftigen ihn seit seinem Studium. Nach einem ersten Fachbuch, einigen Aufsätzen und Sendungen (zuletzt: „Die Vermessung der Schönheit“) erschien 2020 sein Buch "Was ist schön? – Die Ästhetik in allem".

Dabei stand SWR2 Wissen lange Zeit nicht im Mittelpunkt seines beruflichen Lebens. Nach dem Studium und einem Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk war er erstmal Regionalreporter in Stuttgart, arbeitete dann lange für eher politische Hintergrund-Sendungen, moderierte SWR1 Thema heute oder das SWR2 Forum. 2015 übernahm Gábor Paál die Leitung der aktuellen Wissenschaftsredaktion. Nebenher entwickelte er multimediale Angebote weiter wie das „SWR2 Archivradio“ oder „1000 Antworten“. Auch diese gehören zur Redaktion „SWR2 Wissen“.

Paáls Berichte wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Heureka-Preis für Wissenschaftsjournalismus, dem Medienpreis Entwicklungspolitik, dem Medienpreis der Deutschen Geographie und dem UmweltMedienpreis.

STAND
AUTOR/IN