Geografie

Warum werden manche Seen als "Meer" bezeichnet und umgekehrt?

STAND
AUTOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Gábor Paál)

In Norddeutschland gibt es das Zwischenahner Meer, das Steinhuder Meer und das Engelsmeer – keine Meere, sondern Binnenseen. Und die Nordsee heißt "See" und nicht "Meer". Warum ist das so?

Audio herunterladen ( | MP3)

Dieses Phänomen gilt nicht nur für das Niederdeutsche, sondern auch für das damit eng verwandte Niederländische. Ganz deutlich wird das beim berühmten Ijsselmeer in Holland. Das heißt nämlich erst Ijsselmeer, seit es ein Binnengewässer ist. Als es zuvor noch eine große Meeresbucht war, hieß es Zuider-Zee – also „Südsee“, im Gegensatz zur Nordsee.

Woher kommt das? Hat irgendwann irgendwer in grauer Vorzeit gesagt: Wir machen jetzt alles andersrum? Wir spielen verkehrte Welt. Was bisher Meer hieß, nennen wir See und umgekehrt. – Aber so war es wohl nicht.

Meer und See: im Gegensatz zum Fluss "stehende" Gewässer

Eine Antwort habe ich mal vom Sprachwissenschaftler Thomas Becker aus Bamberg bekommen und finde sie auch ganz einleuchtend. Demnach hatten beide Wörter, Meer und See, ursprünglich die gleiche, nämlich „stehendes Gewässer“ – im Gegensatz zum Fluss. Die Bedeutung hat sich erst später ausdifferenziert; dies aber in den Ländern, die an der Küste liegen, anders als bei denen, die sich im Binnenland befinden.

In Norddeutschland, den Niederlanden, aber auch im Englischen wurde mit dem Begriff „See“ irgendwann nur noch das offene Meer bezeichnet, während in den küstenferneren Gegenden, also auch in Süddeutschland, der Begriff "See" nur noch für Binnengewässer benutzt wurde – vielleicht weil der Binnensee im Süddeutschen wichtiger war als das ferne Meer.

Ergänzend könnte auch eine Rolle gespielt haben, dass der süddeutsche Raum näher am lateinischen bzw. romanischen Sprachraum ist, und im Lateinischen bedeutet „mare“ nun mal auch Meer.

Geografie Warum gelten Europa und Asien als zwei Erdteile, wo es doch ein Kontinent ist?

Die Unterscheidung begann vor etwa 2.500 Jahren und geht zurück auf das Weltbild der alten Griechen. Die sahen sich als die Tüchtigen, die Gerechten, vor allem: die Demokraten. Es gab einen Verfassungsstaat und die demokratischen Strukturen der griechischen Polis. Als es den Griechen unerwartet gelang, die Perser in den Schlachten von Marathon und Salamis zu besiegen, grenzten sie sich von diesen „Barbaren“ ab. Die Perser kamen über Anatolien aus dem Osten – alles jenseits der Ägäis wurde nun von den Griechen als Erdteil der Barbaren betrachtet. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Etymologie Woher stammt der Begriff "Quarantäne"?

Um die Pest im 14. Jahrhundert einzudämmen beschloss Venedig, ankommende Schiffe 40 Tage lang zu isolieren. Von dieser Zahl 40 – italienisch quaranta – leitete sich die Quarantäne ab. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meereskunde Wie tief ist die Tiefsee?

Im Durchschnitt aller Weltmeere ist die Tiefsee fast 4.000 m tief. Aber die spektakulärsten Tiefen liegen bei 11.000 m. Von Anke Boetius  mehr...

Ästhetik Was macht schöne Landschaften aus?

Experimentell kann man zeigen, dass Menschen sich vor allem von solchen Landschaften angezogen fühlen, die Wasser und Vegetation enthalten: Die Nähe zu Flüssen, Seen, aber auch zum Meer ist also hochattraktiv. Menschen verbringen gerne Zeit am Wasser. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meer und Ozean

Energiekrise So will Frankreich den Ausbau der Windkraft vorantreiben

Während in Deutschland 1500 Windkraftanlagen auf dem Meer Strom liefern, sind es in Frankreich gerade einmal 81. Präsident Emmanuel Macron will das ändern. Er hat ein Projekt besucht, das Strom aus Windkraft nutzt, um grünen Wasserstoff zu produzieren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meeresbiologie Fische, Otter, Taucher: Algenwälder als Unterwasser-Paradies

Algenwälder sind ein wichtiges Ökosystem, Lebensraum für unzählige Meerestiere. Doch auch sie sind bedroht – durch den Klimawandel, Raubbau und Seeigel, die die Algen gerne fressen. Doch da kommen Otter als Helfer ins Spiel!  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt Internationales Hochsee-Schutzabkommen erneut gescheitert

Seit 20 Jahren streben die Vereinten Nationen ein Abkommen zum Schutz der Hochsee an. Doch auch im fünften Anlauf hat es nicht geklappt. Umweltschützer*innen sind enttäuscht. Die Leiterin der deutschen Delegation sieht allerdings wichtige Fortschritte.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ökologie Weltgrößter Lebensraum: Wird die Hochsee endlich geschützt?

Die Hochsee ist der größte Lebensraum der Welt, essenziell fürs Klima und bisher kaum geschützt. In New York verhandeln die Vereinten Nationen derzeit über ein internationales Schutzabkommen. Doch der Weg zum Schutz der Hochsee ist mühsam.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Rostock

Leben Stürmische Liebe – Geschichten von der Ostsee

Ein seekranker Wassersportler, eine junge Kapitänin und einer der letzten Fischer von Warnemünde: Sie alle haben eine enge Verbindung zur Ostsee. Genauso wie der Autor Hannes Opel.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Biologie Krebstiere – Die Bienen des Meeres

Biene Maja bekommt Konkurrenz unter Wasser: Bei der Bestäubung und Befruchtung von Pflanzen denken viele erstmal an Hummeln oder Bienen. Wie ein internationales Forscherteam herausgefunden hat, sind auch unter Wasser kleine Bestäuber unterwegs: Kleine Krebstiere, die Meerasseln  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meeresbiologie Orcas jagen vor Südafrika Weiße Haie

Die Killerwale machen ihrem Namen alle Ehre: Weiße Haie, sonst an der Spitze der Nahrungskette, müssen sich vor Südafrikas Küste vor Orcas in Acht nehmen. Sie haben es vor allem auf Leber und Herz der Haie abgesehen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Küstenschutz Verschwinden unsere Strände durch den Klimawandel?

Der Klimawandel sorgt dafür, dass der Meeresspiegel steigt. Und das wirkt sich auf unsere Küsten aus. Strände müssen oft wieder aufgespült werden, damit sie erhalten bleiben. Wie lassen sich unsere Strände und Küsten schützen?
Martin Gramlich im Gespräch mit Dr. Stefan Schimmels, Forschungszentrum Küste, Leibniz-Uni Hannover  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kulturgeschichte Inselgeschichten – Was uns an Rügen, Tahiti & Utopia fasziniert

Filme, Werbung, Kunst und Romane beflügeln seit jeher Aussteigerfantasien. Bilder von Traumstränden auf Instagram tun ihr übriges. Woher kommt die Sehnsucht nach Inseln? Von Joachim Meißner. (SWR 2020)  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Derzeit gefragt

Tiere Warum treten Katzen weiche Unterlagen platt, bevor sie sich drauflegen?

Das machen sehr viele Katzen. Das ist der sogenannte Milchtritt. Es handelt sich um ein kindliches Verhalten, das vom erwachsenen Tier beibehalten wird. Von Dennis C. Turner  mehr...

Tiere Warum schleckt mich meine Katze so gern ab?

Das Verhalten, insbesondere, wenn auch die Haare abgeleckt werden, ist verwandt mit einer Verhaltensstörung, bei der wollige Objekte gefressen oder an ihnen gesogen wird. Von Dennis C. Turner  mehr...

Tiere Meine Wohnungskatzen streiten sich. Haben sie Stress oder ist das normal?

Ich empfehle, dass sich die Katzenhalter nicht einmischen sollten, wenn sich zwei Katzen gelegentlich streiten. Dieses Streiten ist nicht zu ernst zu nehmen. Ich sage immer in meinen Vorträgen: Haarbüschel dürfen fliegen, aber Blut darf nicht fließen. Von Dennis C. Turner  mehr...