Mannschaftskreis vom Karlsruher SC, 1. FC Kaiserslautern vs Karlsruher SC, Fussball, 2. Bundesliga, Saison 20232024

Fußball | 2. Bundesliga

Der Sommerfahrplan des Karlsruher SC

Stand
Autor/in
Paul Antwerpes

Der Karlsruher SC möchte nach einer unterdurchschnittlichen Hinrunde in der kommenden Spielzeit das Projekt Aufstieg erneut angehen. Wie bereitet er sich auf diese Mission vor?

Acht Punkte fehlten dem Karlsruher SC am Ende der vergangenen Saison. Acht Punkte mehr und der KSC wäre auf dem Relegationsplatz dem Aufstieg in die Erste Liga nah gewesen. So reichte es nur zu Platz fünf - und die Vorbereitungen für eine erneute Zweitliga-Saison müssen angegangen werden.

Start mit der RegioTour

Am 26. Juni hat nun also der KSC den erneuten Anlauf in der Mission Aufstieg mit dem öffentlichen Trainingsbeginn gestartet. Bereits einen Tag später, am 27. Juni, gingen die Karlsruher auf ihre zweite "RegioTour", bei der neben buntem Rahmenprogramm für alle Fans auch zwei Testspiele stattfanden.

Als erstes traf die Mannschaft von Cheftrainer Christian Eichner am 29. Juni auf den Kreisligisten FSV Kappelrodeck-Waldulm. Mit einem 24:0-Sieg machte der KSC deutlich, dass die Vereine mehr als nur eine Klasse unterscheidet. Den Abschluss der "RegioTour" bildete dann der Test gegen den SV Schluchtern aus der Landesliga. Auch das Spiel gewannen die Badener deutlich mit 16:0.

Auf ins Trainingslager

Nach dem Ende ihrer Tour ging es für die KSC-Profis ins Trainingslager. Auf dem Weg dorthin bestritten sie am 5. Juli ein Testspiel gegen Viktoria Pilsen, welches mit 0:2 verloren ging.

Vier Tage später stand ein weiterer Test gegen Gornik Zabrze an. Gegen den polnischen Erstligisten musste sich der Karlsruher SC mit 0:3 geschlagen geben.

Bis zum 14. Juli konzentrieren sich die Karlsruher im österreichischen Neunkirchen weiterhin auf die Feinheiten ihres fußballerischen Plans.

Ein Tag vor Abreise trifft Christian Eichners Mannschaft noch auf den HNK Rijeka aus der ersten kroatischen Liga (17 Uhr).

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Ex-Profi Mario Eggimann wird Vizepräsident des Karlsruher SC

Mario Eggimann wird Vizepräsident des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Der 43-jährige frühere Profispieler wurde Montagabend mit über 71 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt.

Saisoneröffnung und Familientag als Highlight

Zwei Wochen nach der Rückkehr aus dem Trainingslager steht am 27. Juli die offizielle Saisoneröffnung der Karlsruher an. Dabei wird die neue Mannschaft offiziell den Fans präsentiert. Das Event findet im Wildpark statt. Um 15:30 trifft der KSC dann auf Racing Straßburg aus Frankreich.

Einen Tag später veranstaltet der Verein den traditionellen Familientag. Von 12 bis 18 Uhr bietet der Club ein großes Programm für seine großen und kleinen Fans an.

Ab in die neue Saison

Schon am 3. August wird es ernst für die Kicker in Blau-Weiß: Dann steht der erste Spieltag der neuen Zweitliga-Saison an. Die Mannschaft von Christian Eichner empfängt um 13 Uhr den 1. FC Nürnberg um Cheftrainer Miroslav Klose.

Stand
Autor/in
Paul Antwerpes