STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (909 kB | MP3)

Das sind einmal die Ein- und Durchschlafprobleme bei 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung; 10 Prozent sind definitiv behandlungsbedürftig.

Dann gibt es die Schlafapnoe, also das Schnarchen mit Atemaussetzern. Das betrifft ebenfalls 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung. Das sollte dringend behandelt werden.

Dann die am häufigsten übersehene Krankheit der Neurologen: die Restless-Legs-Störung (RLS); das Syndrom der ruhelosen Beine. Dabei hat man abends Schmerz- und Kribbelgefühle in den Beinen. Das tritt bei 10 Prozent der Bevölkerung auf; viel häufiger als Diabetes.

Schichtarbeit lässt uns ebenfalls sehr schlecht schlafen. Etwa 10 Prozent der Bevölkerung in Deutschland arbeiten im Schichtdienst.