Medizin

Was ist Arthrose?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (927 kB | MP3)

Unter Arthrose versteht man eine primär verschleißbedingte Gelenkerkrankung, die prinzipiell alle Gelenke betreffen kann und verschiedene Ursachen hat.

Chronische, schmerzhafte Veränderungen im Gelenk

Der Arthrose gemein ist ein Missverhältnis der Tragfähigkeit und der aktuellen Belastung des Knorpels. Dieses Missverhältnis führt im weiteren Verlauf zu Knorpelabrieb, zu einer Entzündung im Gelenk.

Damit wird ein Teufelskreis in Gang gesetzt, der zu einer Beteiligung des ganzen Gelenks führt – nicht nur des Knorpels, sondern auch des darunterliegenden Knochens, der Gelenkkapsel und der Muskel- und Sehnenansätze.

Die Veränderungen im Gelenk sind chronisch, schmerzhaft und führen zu einer Funktionsbehinderung.

Das A und O der Knochenschmerzen Was tun gegen Arthrose und Osteoporose?

Die beiden Hauptverursacher von Knochenschmerzen gelten als Volkskrankheit. Hier zeigen wir, wie man gegen Gelenkverschleiß und Knochenschwund vorbeugen und erfolgreich behandeln kann.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen