Möhnentradition in Wittlich

Fastnacht-Tradition vor Herausforderungen

Warum die Wittlicher Möhnen bald aussterben könnten

Stand
AUTOR/IN
Andrea Meisberger
Andrea Meisberger: Multimediale Reporterin SWR Studio Trier

Jutta Weisenfeld ist seit 50 Jahren Möhne in Wittlich. Damals gab es noch zwischen 25 und 30 andere Frauen. Heute sind es noch zehn Möhnen. Eine Entwicklung, die ihr Angst macht.

Mit schwarzen Gewändern und einer riesigen bunten Leiter erstürmen die Wittlicher Möhnen seit über einem halben Jahrhundert an Weiberdonnerstag das Rathaus. Die Dienstälteste von ihnen ist Jutta Weisenfeld. Seit 50 Jahren ist sie dabei. Mit 16 hat sie angefangen. Insgesamt vier verschiedene Bürgermeister hat sie über die Jahre an Weiberdonnerstag schon entmachtet.

Möhnentradition in Wittlich
Die Wittlicher Möhnen übernehmen in jedem Jahr an Weiberdonnerstag die Herrschaft über die Stadt.

Junge Menschen schrecken davor zurück

Heute ließen sich kaum noch junge Frauen und Mädchen für die Möhnentradition begeistern, sagt Weisenfeld. Denn es gehe nicht nur ums Feiern. Natürlich sei auch dieses Hobby mit Arbeit verbunden. Feste müssten organisiert und Auftritte vorbereitet werden. Viele junge Menschen würden davor zurückschrecken.

"Das ist nicht nur feiern. Natürlich ist das auch mit Arbeit verbunden."

Der Gedanke, dass die Möhnentradition bald aussterben könnte, macht Jutta Weisenfeld traurig. Als sie vor 50 Jahren damit angefangen hatte, waren sie zwischen 25 und 30 Frauen. Heute seien sie nur noch zu zehnt. Eine Entwicklung, die ihr Angst macht und sie etwas ratlos zurücklässt.

"Da kommen mir die Tränen, wenn man so lange mit Herzblut dabei ist. Das tut mir sehr weh."

Möhnentradition in Wittlich
Jutta Weisenfeld ist seit 50 Jahren Möhne. Mit 16 war sie das erste Mal als Möhne unterwegs.

Tradition ist schon ein Stück geschrumpft

Wenn die Möhnentradition in Wittlich aussterben würde, wäre das nur die Spitze des Eisbergs, sagt Weisenfeld. Denn vor einigen Jahren ist schon eine Tradition kaputt gegangen. Damals verbrannten in Wittlich die Möhnen am Fastnachtsdienstag die Fastnacht in Form einer Puppe.

Möhnentradition in Wittlich
An Fastnachtsdienstag wurde als Symbol der Fastnacht eine Puppe verbrannt. Die Puppe bestand aus Stroh. Ihre Kleidung bestand aus Kreppband.

Die Frauen trafen sich und bastelten gemeinsam die Strohpuppe. Anschließend zogen sie mit dieser im Gepäck durch die Wittlicher Kneipen. Im Anschluss wurde die Puppe auf dem Marktplatz verbrannt.

Das Problem: Nach und nach haben die Kneipen dienstagabends nicht mehr aufgemacht, weil es sich für Wirte nicht mehr gelohnt hat. Das Gasthaus, in das sie auswichen, machte kurze Zeit später auch zu. Dem fiel dann auch die Verbrennung der Fastnacht zum Opfer.

Grosslittgen

Abgespeckter Karneval in der Eifel Bollerwagen statt Ballermann: "Littcher Möhnen" planen leisen Umzug

Auflagen, Kosten, Personalaufwand: Immer weniger Orte können sich einen Karnevalsumzug leisten. In Großlittgen bei Wittlich soll ein reiner Fußgruppenzug für Stimmung sorgen.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Lösungen zu finden ist schwierig

Wie das Problem gelöst werden kann, bleibt für Weisenfeld ein Rätsel. Über die sozialen Netzwerke versuchen sie nun neue Mitglieder zu finden. Eine junge Frau konnte die Obermöhne bereits überzeugen. Doch das sei eher die Ausnahme, sagt Weisenfeld. Sie hofft, dass sich das in den kommenden Jahren wieder ändern wird.

"Die Tradition darf einfach nicht aussterben."

Trier

Region Trier steht Kopf Weiberfastnacht: Die Möhnen sind los! Wir sind dabei!

Die Rathäuser sind vor den Möhnen nicht sicher. Und wer die Schuhe von ihnen geputzt bekommt, der kann erst mal tief in die Tasche greifen. Unsere Reporterinnen sind dabei.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Region Trier

Umzüge in der Region Trier Hier wird an Fastnachtsdienstag in der Region Trier gefeiert

Nach Rosenmontag wird weiter gefeiert: Was geht ab an Fastnachtsdienstag? Wo finden noch Karnevalsumzüge statt? Hier gibt es eine Übersicht.

Trier

Mit sieben Kameras vom Hauptmarkt Live aus Trier: SWR sendete Rosenmontagszug im Internet

Am Montag gab es eine Premiere: Zum ersten Mal sendete der SWR den Rosenmontagsumzug in Trier live im Internet. Sehen Sie hier die Aufzeichnung des Streams in voller Länge.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz