Andrea Meisberger

Stand

Was bewegt die Menschen in der Region Trier? Über diese Themen berichtet Andrea Meisberger multimedial im Web, in der App, auf Social Media und im Hörfunk aus dem SWR Studio Trier.

Angefangen hat sie bei DASDING vor Ort Trier im SWR Studio Trier. Auf Facebook berichtete sie dort über das, was die Menschen zwischen 18 und 30 Jahren in der Region Trier bewegt. Gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen entwickelte sie 2019 DASDING vor Ort Trier weiter. Zusammen bauten sie die regionale Instagram-Seite @wirsindtrier auf. Dort ist sie Key-Userin. Außerhalb von Social Media berichtet sie sowohl im Web, in der App als auch im Hörfunk für den SWR aus der Region Trier. Außerdem präsentiert sie die Regionalnachrichten auf SWR4.

Andrea Meisberger: Multimediale Reporterin SWR Studio Trier (Foto: SWR, Andrea Meisberger)
Andrea Meisberger

#heimat #fußballliebe

Die Region Trier ist meine Heimat - schon immer. In Trier geboren, im Hochwald aufgewachsen und an der Mosel letztendlich gelandet.

Was ich neben der Porta Nigra, den Weinbergen und der Mosel noch liebe? Fußball. Nämlich den "ehrlichen" Fußball - ohne viel Geld. Egal ob die Eintracht Trier im Moselstadion oder Kreisliga-Fußball auf den Sportplätzen in der Region. Ich liebe diesen Sport und noch mehr liebe ich es, ihn zu fotografieren.

#lovemyjob

Reporterin zu sein, ist für mich nicht nur ein Job - es ist meine Leidenschaft. Schneller, aktueller und immer ausgewogen ist das Motto. Aber nicht nur das. Reporterin sein heißt auch, die Menschen in der Region ihre Geschichten erzählen zu lassen und ihren Problemen, Ängsten und Erfahrungen ein offenes Ohr zu schenken.

Und das alles am besten als Hörfunkbeitrag, als Video für Online und natürlich in 9x16 für Instagram. Es ist auch die Vielfältigkeit der Ausspielwege, die unsere Arbeit so schön und abwechslungsreich machen.

Denn so können wir die Menschen erreichen und ihnen zuverlässig Informationen und Nachrichten liefern - denn das ist unser Auftrag.

#prägendemomente

Besonders geprägt und herausgefordert haben mich in meiner bisherigen Karriere die Amokfahrt in Trier und die Flutkatastrophe in der Region Trier.

Am 1. Dezember 2020 kam mir das Auto des Amokfahrers auf Höhe der Porta Nigra entgegen. Zwischen Schock und Fassungslosigkeit war es mir wichtig, die Nerven zu behalten und all die offenen Fragen im Rahmen der Berichterstattung zu klären.

Die Flut in Ehrang, Kordel und vielen anderen Teilen der Region Trier hat uns alle in Atem gehalten. Dabei ging es eben nicht nur darum, zu berichten, wie viele Keller vollgelaufen oder welche Straßen überflutet sind. Sondern es ging auch darum, zu zeigen, wie es den Menschen vor Ort geht und was sie bewegt.

Artikel und Videos von Andrea Meisberger

Trier

Zinserhöhung für Studierende Studienkredit der KfW wird zur Kostenfalle: Studentin aus Trier steht vor Schuldenberg

Der KfW-Studienkredit ist einer der bekanntesten Studienkredite in Deutschland. Seit die Zinsen in die Höhe gehen, fühlen sich immer mehr Studierende in einer Schuldenfalle gefangen.

SWR4 RP am Montag SWR4 Rheinland-Pfalz

Tawern

Unternehmen unterstützen Familie Wie ein Aufzug dem gelähmten Tim aus Tawern das Leben erleichtert

Ein Aufzug gibt dem gelähmten Tim aus Tawern (Kreis Trier-Saarburg) neue Lebensqualität. Das war nur mit großer Unterstützung möglich, denn die Versicherung wollte den Lift nicht zahlen.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Trier

Nach Trierer Amokfahrt Wie Daniel sich mit PTBS ins Leben zurückkämpft

Seit der Trierer Amokfahrt am 1. Dezember 2020 ist Daniel Hofmann an PTBS erkrankt. Mit seiner Assistenzhündin und viel familiärer Unterstützung kämpft er sich zurück ins Leben.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Region Trier

Alltagsstress und kinderärztlicher Notdienst Viele Kinderärzte in der Region Trier an Belastungsgrenze

Täglich sind die Wartezimmer bei vielen Kinderärzten in der Region Trier voll. Das Problem könnte sich in den kommenden Jahren noch verschärfen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Wittlich

Fastnacht-Tradition vor Herausforderungen Warum die Wittlicher Möhnen bald aussterben könnten

Jutta Weisenfeld ist seit 50 Jahren Möhne in Wittlich. Damals gab es noch zwischen 25 und 30 andere Frauen. Heute sind es noch zehn Möhnen. Eine Entwicklung, die ihr Angst macht.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Region Trier

Kritik an Landesregierung Ukrainische Flüchtlingskinder: Schulen fühlen sich allein gelassen

Sie können noch wenig deutsch – einige sind traumatisiert. Ukrainische Flüchtlingskinder müssten besser gefördert werden, fordern Lehrer. Schulleitungen an der Mosel fühlen sich vom Land allein gelassen.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier-Kernscheid

Tischtennis für die Gesundheit Wie Tischtennis in Kernscheid Parkinson-Erkrankten hilft

In Trier-Kernscheid wird Tischtennis gespielt - für die Gesundheit. Menschen mit Parkinson treffen sich hier, um ihre Krankheit für kurze Zeit nahezu zu vergessen.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Mosel

Schulbusse fahren immer wieder falsche Route Ortsunkundige Busfahrer: Eltern an der Mosel in Sorge

An der Mosel ärgern sich Eltern über falsch fahrende Busse. Denn in der Vergangenheit sei es immer wieder vorgekommen, dass die Buskinder nicht da angekommen seien, wo sie sollten.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Tawern

Verordnungen, Corona und steigende Energiekosten Der CC Rot-Weiß Tawern bangt um seinen Karnevalsumzug

Für den Karnevalverein CC Rot-Weiß Tawern steht noch nicht fest, ob er im nächsten Jahr einen Karnevalsumzug veranstaltet. Die Gründe: Schärfere Regeln, Corona und steigende Kosten.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Trier

Suizidgedanken nehmen zu Telefonseelsorge: Energiekrise lässt Ängste der Menschen wachsen

Zuerst die Coronakrise, dann die Energiekrise. Immer mehr Menschen sind verzweifelt, sagt Bernd Steinmetz, Leiter der Telefonseelsorge Trier.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Wegen Menschenrechtsverletzungen und Homophobie Queeres Zentrum SCHMIT-Z Trier boykottiert WM in Katar

Das Queere Zentrum Trier, SCHMIT-Z, boykottiert die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Wegen Homophobie und Menschenrechtsverletzungen in dem Land wird auf eine Übertragung der Spiele verzichtet.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Ein Betroffener erzählt Wie jungen obdachlosen Männern in Trier geholfen wird

Jungen und wohnungslosen Männern fehlt häufig eine Perspektive. Das Margareta Bosco Haus in Trier will diesen Menschen helfen. Wie das funktionieren kann, erzählt ein Betroffener.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stand
AUTOR/IN
SWR